Autor Thema: Sie haben Krebs!  (Gelesen 593 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Sie haben Krebs!
« am: Freitag, 20. September 2013 - 09:16:07 »
Heute gehört:

Ein Geschäftsmann bekommt 2006 die Diagnose Krebs, mit einer ziemlich genauen Prognose, daß er nur noch max. 5 Jahre zu leben hätte. Er verkauft sein Hab und Gut und wandert aus - auf die Philippinen, kauft dort ein Haus am Meer und verlebt seine Ersparnisse, sein Vermögen.
Als er dann nach 5 Jahren zurück nach Deutschland kommt und sich erneut untersuchen läßt, heißt es: Uuuups - vertan! Stimmt gar nicht!

Nun will der Mann die Klinik verklagen (sein Anwalt hofft auf einen Vergleich!), weil er jetzt Depressionen bekommen hat und Sozialhilfe beantragen muß, da er sein Vermögen verlebt hat, als er auf seinen "sicheren Tod" wartete.

Die Klinik meint, es sei keine Fehldiagnose gewesen, sondern einer veralteten Diagnostik geschuldet, denn heute sei man weiter entwickelt, als noch 2006.

Wer hat nun Schuld?
Der Geschäftsmann, der sich auf die Diagnose verlassen hat? Die Klinik, die die Diagnose ausgesprochen hat? Der Staat, der nun zahlen muß?



For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.445
  • Geschlecht: Männlich
Re: Sie haben Krebs!
« Antwort #1 am: Freitag, 20. September 2013 - 09:32:10 »
Und wenn er vom Auto überfahren wird oder ihm fällt ein Dachziegel auf dem Kopf? Dann hat er wenigstens die letzten 5 Jahre was vom Leben gehabt.
Ich habe schon immer nach der Devise gelebt: Lebe Dein Leben, als wäre es Heute Dein letzter Tag. Der schnöde Mammon nützt Dir später auch nicht mehr.
Jo

Deichlamm

  • Gast
Re: Sie haben Krebs!
« Antwort #2 am: Freitag, 20. September 2013 - 09:41:18 »
Eine Diagnose "Sie haben noch fünf Jahre zu leben" dürfte ungefähr so treffsicher sein wie der Wetterbericht für den nächsten Monat...

Ben

  • Gast
Re: Sie haben Krebs!
« Antwort #3 am: Freitag, 20. September 2013 - 10:43:13 »
Habe mal von einem ähnlichen Fall gehört...

Dort wurde der Arzt bzw. Klinik "nur" zu Schmerzensgeld verknackt.Was der Geschäftsmann mit seinem Vermögen macht, kann der Arzt ja nichts für.
Ein Präzedenzfall ist ist mir dennoch nicht bekannt.

Offline Brilonius

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 658
  • Geschlecht: Männlich
  • Und? Muß!
Re: Sie haben Krebs!
« Antwort #4 am: Freitag, 20. September 2013 - 13:56:08 »
Ich hätte bei der neuen Diagnose nach 5 Jahren einen Purzelbaum geschlagen und den Arzt geküßt!

Offline wutz

  • Redaktion
  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8.076
  • Geschlecht: Männlich
    • Meine Fotos aus Itzehoe und Umgebung.
Re: Sie haben Krebs!
« Antwort #5 am: Freitag, 20. September 2013 - 14:14:34 »
Hätte er sich zum richtigen Zeitpunkt mehr "Gutachten" eingeholt, mit etwas Glück wäre die richtige Diagnose gestellt worden. Wäre er dann doch nach 5 Jahren verstorben, hätte er niemanden verklagen brauchen/können.  ;)
Ich habe noch kein Foto gemacht, das mir wirklich gefällt, deshalb fotografiere
ich morgen wieder.
www.muellertischer.de

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.020
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Sie haben Krebs!
« Antwort #6 am: Freitag, 20. September 2013 - 20:54:26 »
Ich hätte bei der neuen Diagnose nach 5 Jahren einen Purzelbaum geschlagen und den Arzt geküßt!

...das macht den Unterschied in der Betrachtung aus - WIR hätten aber auch nicht reagiert wie der Kläger  ;)
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.510
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Sie haben Krebs!
« Antwort #7 am: Samstag, 21. September 2013 - 00:24:53 »
Hätte, wäre, wenn - jeder reagiert da anders. Ich könnte heute nicht sagen, wie ich reagieren würde, ob ich überhaupt in die Lage käme. Das hängt doch auch sehr von der aktuellen Lebenssituation ab.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆