ITZEHOE-LIVE

VERSCHIEDENES => TIER & WIR => Thema gestartet von: Katja am Sonntag, 15. Juni 2008 - 20:26:47

Titel: Gefunden
Beitrag von: Katja am Sonntag, 15. Juni 2008 - 20:26:47
...wurde diese wunderschöne, ca. 1-2jährige Katze in der Nähe von Münsterdorf.

Sie ist sehr verschmust und menschenbezogen und (ganz weiblich): sie quasselt viel! ;)

Leider ist sie weder gechipt noch tätowiert, daher ist sie darauf angewiesen, daß jemand sie hier erkennt.

(http://www.itzehoe-live.net/gallery/1/97_15_06_08_8_24_17.jpg)
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: sven am Dienstag, 17. Juni 2008 - 17:05:06
Na da wird sich herrchen und frauchen freuen
ich hoffe ich hab auch son glück  :'(
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Capitano am Sonntag, 22. Juni 2008 - 20:35:31
Seit einigen Tagen bekommen wir regelmäßig von diesem schwarz-weißem Kater Besuch. Er ist total ausgehungert, voller Zecken und hat wohl reichlich viele Kämpfe hinter sich. Er ist scheu, läßt sich aber mit eine Dose Futter bestechen. Eine Dose Animinonda in 30 Sekunden, wie ein Staubsauger. Ich vermute, dass er schon längere Zeit ohne Zuhause ist, aber noch nicht so lange, dass er völlig verwildert ist.

Raum Kleingärten Oelixdorfer Str. /Kratt.

Vielleicht erkennt ihn ja jemand wieder.

Katja, siehst Du unmittelbaren Handlungsbedarf? Wir füttern ihn jetzt langsam ran und versuchen sein Vertrauen zu gewinnen.


(http://www.itzehoe-live.net/gallery/1/415_22_06_08_8_23_55.JPG)

(http://www.itzehoe-live.net/gallery/1/415_22_06_08_8_25_16.JPG)

Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Sonntag, 22. Juni 2008 - 21:38:31
Capitano, so lange, wie er noch RICHTIG Hunger hat, ist das Einfangen nicht problematisch. Vielleicht ist er irgendwo abgehauen oder hat sich verlaufen.

Du solltst ihn auf JEDEN FALL beim Fundbüro melden - ansonsten machst Du Dich der Fundsachenunterschlagung strafbar (*seufz* ich weiß, aber  ich mache die Gesetze nicht!) Wenn Du vom Füttern nichts sagst ;), dann ist es vielleicht ein Fundtier....

Und wenn ich Dir beim Einfangen behilflich sein soll (um zu sehen, ob vielleicht DOCH gechipt ist) , dann sag Bescheid - wir lassen ihn wenigstens kastrieren, damit der arme Kerl von diesen unsinnigen Kater-Kämpfen verschont bleibt...

So ein hübscher Kerl - die weiße Schwanzspitze ist schon ein ziemlich deutlicher Hinweis.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Sonntag, 22. Juni 2008 - 21:41:53
Magst Du mal HIER nachschauen?? Scroll ganz runter zu Scooter

http://www.katzensuchdienst.de/Schleswig-Holstein09.html
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Capitano am Sonntag, 22. Juni 2008 - 21:55:42
Nee paßt leider nicht, Scooter hat nur einen kleinen weißen Latz, bei Stranger (wie ihn ihn nenne) geht die weiße Färbung durch bis in den Bauch.

Ganz ehrlich... auf die Fundbürosache pfeif ich, hilft dem Tier nicht und meine Zeit kann ich sinnvoller verbringen als mit Protokolle aufnehmen.

Wenn wir ihn soweit zahm bekommen, melde ich mich wieder. Unsere Katzen stehen den Kerl auch nicht wirklich feindsehlig gegenüber sondern eher neugierig. Das hilft dabei.

Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: sven am Montag, 23. Juni 2008 - 08:14:00
Klar den kenn ich das ist Zossimann der vater von Spike der ist aber schon immer Herrenlos gewesen . ich fütter ihn auch regelmäßig
und entfern sein Zecken also wie gesagt der streunert schon seid Jahren hier rum ! Gruß
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Mittwoch, 25. Juni 2008 - 08:02:15
Am vergangenen Freitag wurde eine schwarze Katze mit weißen Abzeichen in der Nähe des Krankenhauses angefahren.
Eine aufmerksame Mitarbeiterin hörte das verletzte Tier jammern und alarmierte den Tierschutzverein.

Leider waren die Verletzungen so schlimm, daß das Tier eingeschläfert am Sonntag werden mußte.
Die Katze (weiblich) war ca. 4-6 Jahre alt, nicht gechipt oder tätowiert; ob es kastriert war, ist nicht gesichert.
Der Pflegezustand läßt darauf schließen, daß sie irgendwo gut versorgt wurde. Sie war eine relativ großrahmige Katze mit 4 weißen Pfoten (Socken) und einer weißen Färbung im Gesicht mit einem weißen Latz, der sich bis zur Brust erstreckte.

Wer eine Katze, auf die diese Beschreibung paßt, vermißt, kann sicher sein, daß dem Tier geholfen wurde.
Nähere Informationen (auch, wo der Kadaver noch ein paar Tage gesichtet werden kann) per kn.

Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Donnerstag, 26. Juni 2008 - 11:04:03
Frettchen gefunden - im Bereich Alte Landstraße

Wer vermißt sein Tier? Oder wer weiß, wem eines abhanden gekommen ist?

Hier ein Bild des vermutlich weiblichen Tieres:

(http://www.itzehoe-live.net/gallery/1/97_26_06_08_11_01_53.jpg)

Rückfragen gern per kn
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Hülle am Freitag, 22. August 2008 - 12:54:29
Ist das Herrchen schon gefunden?
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Freitag, 22. August 2008 - 14:11:03
Nein, Hülle - scheinbar wurde sie entsorgt.

Elisabeth (wie sie im Tierheim genannt wurde) ist aber nunmehr auf einer Pflegestelle mit Frettchengesellschaft, denn diese Tiere sollten immer zu mehreren gehalten werden.

Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Donnerstag, 30. Oktober 2008 - 20:51:49

Diese Katze wurde am 29.10.08 in Itzehoe (Nähe Pünzdorfer Straße) aufgefunden. Was dieses arme Tier schon alles erlebt hat, würde uns sicherlich wie ein Horror-Roman vorkommen.
Es gibt kaum einen Knochen, der nicht irgendwann einmal gebrochen war und unversorgt zusammengewachsen  ist. Völlig ausgehungert, entkräftet, verfloht und humpelnd einer barmherzigen Frau aufgefallen.
Diese brachte Minou, wie wir sie hier nennen, SOFORT zum nächsten Tierarzt - und wurde dort geschockt! Bevor man das Tier behandelt, müßte man klarstellen, daß SIE (die Finderin) die Kosten dafür zu tragen hat.
Danke schön, der Finderin - und diesem Tierarzt die Pest an den Hals!
 
Minou ist ausgesprochen freundlich und scheint Menschen zu kennen. Leider ist sie nicht gechippt oder tätowiert. Wir schätzen sie auf kaum älter als 2 Jahre.
Vielleicht ist Minou ja schon lange unterwegs und wird schmerzlich vermißt?
 


(http://www.itzehoe-live.net/gallery/3/97_30_10_08_8_01_02.jpeg)


Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Itzeflitze am Freitag, 31. Oktober 2008 - 08:40:43
Das arme Ding!  :(
Hoffendlich erholt sie sich wieder!
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: luna07 am Freitag, 31. Oktober 2008 - 18:23:17
 ich frag mich wer macht so etwas?Alle Knochen kaputt kommt doch nicht eben mal so.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: sven am Freitag, 31. Oktober 2008 - 19:51:58
och mensch ...  :(
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Deda am Samstag, 01. November 2008 - 14:32:44
Was für ein bescheuerter Tierarzt. Der hat seinen Beruf echt verfehlt.
Für Minou: alles Gute und werd' schnell wieder gesund.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Helmut am Samstag, 01. November 2008 - 16:21:50
Was für ein bescheuerter Tierarzt. Der hat seinen Beruf echt verfehlt.
Für Minou: alles Gute und werd' schnell wieder gesund.

Auch wenn das OT ist: Wieso bescheuerter Tierarzt? Es steht ja jedem von Euch frei, Eure Arbeit kostenfrei zu machen (mal sehen, was die Gewerkschaften dazu sagen). Warum sollte der Arzt das tun? Der verdient sein Geld damit, ernährt damit sich und seine Familie!

Wer fordert, er möge das kostenfrei tun, möge doch bitte seinen Kindern ins Gesicht sagen: Du ich gönne Dir die Butter auf Brot nicht!
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: saab am Samstag, 01. November 2008 - 16:31:09
Was für ein bescheuerter Tierarzt. Der hat seinen Beruf echt verfehlt.
Für Minou: alles Gute und werd' schnell wieder gesund.

Auch wenn das OT ist: Wieso bescheuerter Tierarzt? Es steht ja jedem von Euch frei, Eure Arbeit kostenfrei zu machen (mal sehen, was die Gewerkschaften dazu sagen). Warum sollte der Arzt das tun? Der verdient sein Geld damit, ernährt damit sich und seine Familie!

Wer fordert, er möge das kostenfrei tun, möge doch bitte seinen Kindern ins Gesicht sagen: Du ich gönne Dir die Butter auf Brot nicht!

           Sehe ich etwas dezidierter,

          Wenn ich mit ´meinem eigenen Tier komme, Helmut, hast du recht,

          Wenn ich mit einem " Fundtier" komme, hast Du nicht recht.

          Dann geht es darum, dem Tier zu helfen, Geld spielt da die
 
          untergeordnete Rolle.

          Trotzdem wird für die Gören des Veterinäres noch ein Burger
     
          drinsein ! ;D
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Helmut am Samstag, 01. November 2008 - 16:35:32
Was für ein bescheuerter Tierarzt. Der hat seinen Beruf echt verfehlt.
Für Minou: alles Gute und werd' schnell wieder gesund.

Auch wenn das OT ist: Wieso bescheuerter Tierarzt? Es steht ja jedem von Euch frei, Eure Arbeit kostenfrei zu machen (mal sehen, was die Gewerkschaften dazu sagen). Warum sollte der Arzt das tun? Der verdient sein Geld damit, ernährt damit sich und seine Familie!

Wer fordert, er möge das kostenfrei tun, möge doch bitte seinen Kindern ins Gesicht sagen: Du ich gönne Dir die Butter auf Brot nicht!

           Sehe ich etwas dezidierter,

          Wenn ich mit ´meinem eigenen Tier komme, Helmut, hast du recht,

          Wenn ich mit einem " Fundtier" komme, hast Du nicht recht.

          Dann geht es darum, dem Tier zu helfen, Geld spielt da die
 
          untergeordnete Rolle.

          Trotzdem wird für die Gören des Veterinäres noch ein Burger
     
          drinsein ! ;D


ich habe zugegebenermaßen keinerlei statistisches Material, aber ich kann mir vorstellen, dass es doch mehrere Zeitgenossen gibt, die mit ihrem kranken / verletzten Tier zum Tierarzt gehen und versuchen, sich auf diese Art um die Kosten zu drücken.

Auf jeden Fall gibtes keinerlei einsichtigen Grund, warum eine bestimmte Berufsgruppe kostenfrei arbeiten muss
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: saab am Samstag, 01. November 2008 - 16:46:22

        Dazu noch eine Geschichte aus meinem ereignissreichen Leben

        Pauline und Lou-Lou- Mädchen, meine beiden Hunde

        hatten einen Igel gefunden. Keine Chance für das arme Tier,

        Pauline rollte ihn auf und haute ihn sich um die Ohren.

        Als ich dazukam, troff beiden das Blut aus dem Maul,

        da diese Köter aber in solchen Situationen völlig schmerzfrei
  
        sind, galt meine Sorge dem Igel.

        Ein Bein ab.

        Igel in einen Karton, Köter auf den Rücksitz, von Wellingsbüttel

        nach Eimsbüttel zum Nottierarzt, das abbe Bein in TEMPO,

        vorher mühsam aus Paulines Zähnen gerettet.

        Tierarzt gefunden, Diagnose : nix zu machen, meine Bitte
  
        aber dann doch bitte schnell ! Tierarzt : wenn sie aus der Tür sind ist

        schon alles vorbei.

        nix von wieviel und wer zahlt,

        Sowas gibt es auch, Gottseidank
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: saab am Samstag, 01. November 2008 - 16:49:23
Was für ein bescheuerter Tierarzt. Der hat seinen Beruf echt verfehlt.
Für Minou: alles Gute und werd' schnell wieder gesund.

Auch wenn das OT ist: Wieso bescheuerter Tierarzt? Es steht ja jedem von Euch frei, Eure Arbeit kostenfrei zu machen (mal sehen, was die Gewerkschaften dazu sagen). Warum sollte der Arzt das tun? Der verdient sein Geld damit, ernährt damit sich und seine Familie!

Wer fordert, er möge das kostenfrei tun, möge doch bitte seinen Kindern ins Gesicht sagen: Du ich gönne Dir die Butter auf Brot nicht!

           Sehe ich etwas dezidierter,

          Wenn ich mit ´meinem eigenen Tier komme, Helmut, hast du recht,

          Wenn ich mit einem " Fundtier" komme, hast Du nicht recht.

          Dann geht es darum, dem Tier zu helfen, Geld spielt da die
 
          untergeordnete Rolle.

          Trotzdem wird für die Gören des Veterinäres noch ein Burger
     
          drinsein ! ;D


ich habe zugegebenermaßen keinerlei statistisches Material, aber ich kann mir vorstellen, dass es doch mehrere Zeitgenossen gibt, die mit ihrem kranken / verletzten Tier zum Tierarzt gehen und versuchen, sich auf diese Art um die Kosten zu drücken.

Auf jeden Fall gibtes keinerlei einsichtigen Grund, warum eine bestimmte Berufsgruppe kostenfrei arbeiten muss

           Wer ein wenig Menschen kenntnis hat, widerlegt Deine
          Argumente mit Generösität.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: saab am Samstag, 01. November 2008 - 17:03:23


       Und im Übrigen glaube ich Dir kein Wort.

       Denn wer an Deiner Tür Klingelt, und um ein Stück Brot
       bittet, geht bestimmt nicht hungrig wieder weg.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: isch_gucke am Samstag, 01. November 2008 - 19:04:26

KEINER hat behauptet, daß der Tierarzt dieses arme Wesen kostenfrei hätte
behandeln müssen.
Da es aber ein ortskundiger TA war -die Finderin leider nicht- wäre man mit ein
bischen Gutwill sicherlich in der Lage gewesen mit dem Tierheim Kontakt auf zu nehmen.

Dann hätte man sich gleich kümmern können oder dem Gierigen unter den TÄ, der
anscheinend von einem, meinem Kenntnisstand nach durchaus existierenden
Ehrenkodex, nichts zu wissen wollenden eine Kostenübernahme geben können.

Und wenn jetzt noch einer meint, der Ärmste aller TÄ hätte wahrscheinlich schon lange
seinen wohlverdienten Feierabend genossen - Irrtum, es war noch Sprechzeit und das Tierheim
auch noch erreichbar!
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Martin100 am Samstag, 01. November 2008 - 19:50:59
Hallo,

Auf jeden Fall gibtes keinerlei einsichtigen Grund, warum eine bestimmte Berufsgruppe kostenfrei arbeiten muss

Das sehe ich auch so. Auch ein Tierarzt muß seine Praxis kostendecken betreiben.

Wer für Fundtiere verantwortlich ist, haben wir hier ja schon durchgekaut.

Gruß Martin
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: sven am Mittwoch, 05. November 2008 - 14:34:52
Hallo,
In der Pünstorferstrasse wird eine Katze vermisst genauer gesagt in der Pünstorferstrasse 60
es könnte die Katze sein ,aber soweit ich gehört hab soll es der Katze dort nicht gut gegangen sein eine  zweite Katze ist vorhanden ebenso ein Hund .
Vllt auch gut für die Finderin der Katze so kann sie sich die angefallenden Tierarztkosten erstatten lassen.
Desweiteren finde ich es eine schande das sie den Tierarzt bezahlen muss ich glaub wenn i-wer ein verletztes Tier finden sollte ,überlegt der sich es 2 mal ein tier zum arzt zu bringen.
LG Andrea
 
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: sweetyfussel16 am Mittwoch, 05. November 2008 - 17:49:42
Mhh das ja ma was entweder katzen laufen weg oder so wie bei uns katzen laufen zu und keiner weis wo sie hingehören zum glück is das jetzt schon länger her und es erholt sich alles xD sonst würden wir jetzt über laufen
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: sven am Montag, 10. November 2008 - 14:51:49
Frage ..Hat sich was ergeben mit der Katze ?
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Montag, 10. November 2008 - 15:27:52
Nein, leider nicht. Minou ist immer noch im Tierheim und immer noch nicht wieder gesund.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: sven am Dienstag, 11. November 2008 - 14:21:53
Denn scheint sie es doch nicht zu sein die aus der Pünstorfer ich frag mal nach Mittwoch
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Dienstag, 02. Dezember 2008 - 08:10:26
(http://www.itzehoe-live.net/gallery/4/97_02_12_08_8_05_28.jpeg)

Dieses junge Frettchen war ein Spielzeug zweier (ziemlich betrunkener) junger Männer auf dem Weihnachtsmarkt in Itzehoe am 1.12. bis es von der Polizei sichergestellt wurde (ein Küßchen für die Polizei!!)

Wir gehen davon aus, daß es irgendwo ausgebüxt ist (naiv?)

Im Tierheim ist es nun ohne Artgenossen, bis sich der Besitzer findet - wäre klasse, wenn er zu seinen Frettchenkumpel zurück kann, denn diese witzigen Gesellen sollten nicht alleine gehalten werden.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Sonntag, 07. Juni 2009 - 10:45:05
Wer kennt oder vermißt einen verm. Parson-Jack-Russell?

Das Tier wurde angefahren in der Schulstraße (Sude) gefunden; es wurde zum TA gebracht, wo es dann heute morgen verstorben ist.
Nähre Infos per kn.


--------------------


Tot aufgefunden wurde auch eine schwarze Mischlingshündin in Tegelhörn. Ob das Tier zuerst weggelaufen ist und dort verstarb, ist nicht sicher. Im schlimmsten Fall wurde sie dort einfach nur 'entsorgt'.
Die Hündin schien sehr alt gewesen zu sein, hatte schwarzes Fell und braune Beine. Sie war ca. 30 cm hoch.
Nähere Infos bitte per kn .
Titel: Re: Gefunden : Katze/Kater in meinem Garten
Beitrag von: Sway am Freitag, 12. Juni 2009 - 14:33:49
Kennt jemand in Sude West/Edendorf diese Katze /diesen Kater?

Seit ein paar Wochen ist "er" immer wieder in meinem Garten und jault fürchterlich, kämpft nicht mit meinen Katzen, die "ihn" aber auch nicht verjagen. Da meine beiden kastriert sind, mache ich mir keine Nachwuchssorgen, aber Sorgen um den Besucher.

Er ist sehr scheu, kommt aber immer wieder. Er ist nicht groß, aber sehr schlank, wirkt von weitem nicht ungepflegt, aber hungrig. (Aber welche Katze ist nicht immer hungrig?!)
Sehr auffällig: Ein auffälliges Gesicht, ziemlich kleine, bernsteinfarbene Augen und weiße Schwanzspitze.

Vielleicht erkennt ihn jemand wieder und kann ihn zuordnen?

(http://i42.tinypic.com/2s1ohnm.jpg)

(http://i43.tinypic.com/r8xe09.jpg)

PS: Wenn jemand in Sude West eine schwarz-weiße Katze OHNE weiße Schwanzspitze sieht... Das könnte meine sein...
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: sven am Sonntag, 14. Juni 2009 - 21:12:39
Mann der kommt mir so bekannt vor -.- wenn mich nich alles täuscht ist das leo
der wurde mal ins tierheim gebracht vor 2.3 jahren bin mir aber nich 100 % sicher ruf ihnmal auf dem Namen Katerchen wenn er reagiert ist er das
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: saab am Sonntag, 14. Juni 2009 - 21:17:28


        Kann es sein , so Ecke D. Bonhöfer, Hochkamp,

        ich bekomme die Viecher immer nur ganz kurz zu sehen,

        weil meine Köter sie immer sofort verscheuchen,

        aber ich glaube, die weisse Nase ist mir aufgefallen !
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Sway am Sonntag, 14. Juni 2009 - 23:37:00
Hochkamp wäre doch sehr weit unten... Ich wohne Oldendorfer Weg, ob sein Revier so weit geht?!
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: saab am Sonntag, 14. Juni 2009 - 23:44:31
Hochkamp wäre doch sehr weit unten... Ich wohne Oldendorfer Weg, ob sein Revier so weit geht?!



            Lilly , schwarz, schlank, elegant, riecht bestimmt sehr gut ! ist Hochkamp beheimatet !
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Donnerstag, 30. Juli 2009 - 20:04:03
Diese Schönheit ist in Seefeld aufgefunden worden. Sie ist tätowiert, aber leider nicht gechippt, aber kastriert. Sie ist sehr verschmust, sucht die Nähe des Menschen.
Wer kennt diese Katze? Wer vermißt sie? Bei Fragen bitte pm!

(http://www.itzehoe-live.net/gallery/6/97_30_07_09_7_01_20.jpeg)
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Ego am Mittwoch, 18. November 2009 - 21:37:29
Heute ist in Itzehoe ein Chamäleon aufgefunden worden. Das Tier lag bei
9,5 Grad starr vor Kälte auf einem Gehweg.
Augenscheinlich hat das Tier keinerlei Blessuren davon getragen. Aufgrund
des wohlgenährten Zustandes des Tieres vermute ich, daß das Chamäleon
seine "Hausfreiheit" ein wenig erweitert und sich durchs Fenster ausm Staub
gemacht hat.
Das Tier wird morgen meinerseits bei einem reptilienkundigen TA vorgestellt,
beim Tierheim gemeldet und vorab bei mir untergebracht. Polizei hat Kenntnis
von dem Vorfall.
Wer kann Angaben über die Herkunft des Tieres machen? Es wäre schön, wenn
wir den Halter finden würden.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Ego am Mittwoch, 18. November 2009 - 22:34:36
Ich muß mich leider korrigieren. Hinten rechts hat er verkümmerte Zehen :(
Mittlerweile faucht er auch wie n Großer... ??? dabei wollt ich ihm doch nur
Futter anbieten...armer Fraggle, hoffentlich schafft er das.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Pinguin am Donnerstag, 19. November 2009 - 16:13:01
Bei gerade mal 9,5 Grad das ist erstaunlich, Jemenchamäleons brauchen es warm.
Ich weiß nich wie gut du dich mit Jemen auskennst deshalb hier ein paar tipps.
Bewarst du das Chamäleon in einem Terrarium auf?
Wichtig ist Flüssigkeit am Besten in form einer Troptränke.
wenn ja kannst du ihn mal ein 2 Große Grillen eifach in das Terra geben, wenn er Hunger hat wird das Jemen Sie sich holen.
Hat es sporen an der Fersen?
Wichtig ist auch möglichst viel ruhe das Richtige Licht  und Wärme.
Es würde mich Interesssieren was der Tierarzt sagt?
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Rhaco am Donnerstag, 19. November 2009 - 16:49:47
@ Pinguin
Hast PN  ;)
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Icemini am Donnerstag, 19. November 2009 - 20:20:07
Da ich selbst mal Jemen gehalten habe, kenne ich mich damit gut aus, würde mir da aber keine so großen hoffnungen machen, da die Augen schon recht eingefallen sind. Würde das alter des Tieres auf ca 1-1,5 Jahre schätzen. Wer tut nur soetwas :'(
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Donnerstag, 19. November 2009 - 20:32:56
Wer tut nur soetwas :'(

Menschen, die sich solche exotischen Tiere halten, weil es 'cool' oder 'abgefahren' ist. Die wenigsten haben doch Ahnung davon, Icemini! Dann kommt noch dazu, daß sich JEDER so ein Tier kaufen kann. Über die Beratung in den Zoo"fach"geschäften brauchen wir gar nicht zu reden.

Weil es so 'robust' ist, meinen viele, es sei ein 'Anfängertier', kaufen es spontan (wahrscheinlich wieder Mengen auf der Messe!) und wissen gar nicht, daß so ein Kerlchen auch Ansprüche stellt.

Wenn sie dann 'komisch' werden, ist der Weg zum TA dann u.U. zu beschwerlich, und das Tier landet dort, wo man es gefunden hat: auf der Straße! Wegwerfartikel Tier - es ist zum Ko**en.

Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Pinguin am Donnerstag, 19. November 2009 - 21:02:22
Danke für deine PN  :'( .
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Rhaco am Donnerstag, 19. November 2009 - 22:23:35
Ich weiß es nicht. Aber ich weiß, daß ich so jemandem ganz gewaltig den
A....aufreißen würde, wenn ich ihn dabei erwischen würde. Konnte den
ganzen Tag an nichts anderes denken  :'(
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: SAPP am Donnerstag, 19. November 2009 - 22:43:46


         Generell gesagt, wenn man sich Tiere hält, muss man sich vorher umfassend

         informieren, über Haltung, Bedürfnisse und Verhalten der jeweiligen Tiere.

         Kauft man sich einen Hund, muss man wissen, wie halte ich einen Hund,

         wie erziehe ich einen Hund, welche Besonderheiten hat diese Rasse,

         kann ich den Hund in einer Wohnung halten ? Werde ich ihm gerecht.

         Ein Hund wird 12 bis 18 Jahre alt, bin ich mir dessen bewusst, ich habe

         für dieses Tier während dieser Zeit zu sorgen !

         Für Katzen, die meist wesentlich älter weden gilt ganz genau das gleiche.


         Für Exoten, Reptilien, Fische etc. gilt wesentlich mehr, wer diese Tiere halten

         möchte, muss vielmehr wissen als ein Hunde oder Katzenhalter,

         es sind nämlich keine Haustiere, sondern Wildtiere.


         Die auf einer MESSE verkauft werden ? An jeden Knallkopf ohne Schimmer von der Sache?

         Ich kann es nicht glauben !


          Reptilien sind nicht meine Sache, aber das hier billig Leben just for fun verscherbelt wird, NEEEEEEEEE
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Rhaco am Donnerstag, 19. November 2009 - 23:38:27
Ob sich jemand ein Tier von der Messe kauft oder ausm Zooladen...der Unterschied besteht lediglich darin, daß die meisten Züchter auf Messen mehr input geben können als manch ein Verkäufer im hiesigen Zooladen. Schaut man sich doch nur mal die Haltungsbedingungen hier vor Ort an...aber egal, das steht in einem anderen Buch.
Sicherlich wird es auf der Messe auch Verkäufer geben denen es egal ist, wer zukünftig mit seinen abgegebenen Tieren los rennt...leider. Allerdings schaut der Großteil schon darauf, ob der Käufer prädestiniert und belesen ist  ;)

Ich persönlich habe aufgrund der zweiten Terra-Messe, die im Dezember in Horst stattfindet nur
die Befürchtung, daß es einen boom geben könnte und sich irgend welche Neuanfänger Tiere kaufen, ohne deren Haltungsbedingungen zu kennen.  :o

Einen Tag nach der letzten Börse in Horst war der Besuch in den hiesigen Zooläden annähernd beängstigend. Sämtlicher Terraristikbedarf war ausverkauft, vor allem Terrarien. Da sind doch
manche Leute so frech und gehen einfach mal so auf die Börse, verlieben sich Hals über Kopf in irgendwelche armen Kreaturen und nehmen sie unüberlegt mit nach Hause  :o Ohne in irgend einer Art und Weise drauf vorbereitet zu sein. Zuhause wird das arme Tier rein provisorisch in irgend welche Tupperbehälter gestopft, natürlich ohne Zewa als Unterlage  ::) und am nächsten Tag wird ins nächste Zoogeschäft gerannt und das nächstbeste Terrarium gekauft. Aua...das tut weh!
Und das schlimme ist....ich kann das nicht verhindern.

Das Aussetzen egal welcher Tiere auch immer finde ich so was von...ach, da fehlen mir die Worte...ich find das einfach nur zum k.....
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: westiemoon am Donnerstag, 19. November 2009 - 23:52:59
Ich muss da immer an zwei unserer Wasserschildkröten denken,die wir aus schlechter Haltung holten
...Sie waren total verfettet...bekamen Proteinfutter zweimal am Tag,weil sie soooo hungrig aussahen...und hatten nur einen Wassergraben in ihrem "Aquarium".....sie konnten Beide gar nicht schwimmen....Die damalige Halterin wollt nen Haufen Geld für die zwei Tiere...und ich muss gestehen,ich habs ihr gezahlt...auf keinen Fall konnten die Zwei dort verbleiben.


Heute befinden sich die Zwei in einem Topp Zustand(behaupte ich mal ganz frech)...und Schwimmen konnten sie Gott sei Dank auch ziemlich schnell.
Kuno füttert die Zwei inzwischen teilweise sogar aus der Hand.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: SAPP am Donnerstag, 19. November 2009 - 23:55:34
         war das nicht der Sinn meines Beitrages ?

         es entwickelt sich zu einem Geschäft ( wenn es das nicht längst getan hat)

         Genau wie die Welpen industrie früher in Holland,

         dann in Polen, dann .........................

         Ich glaube nicht einen Moment daran, wenn ich auf einer Reptilien Messe

         ein Tier kaufen möchte, das mich überhaupt der Verkäufer fragen würde,

         ob ich ein Terrarium habe.

         Hier spielt ( Deswegen ein besseres Geschäft) eins eine Rolle,

         hier gilt für den Käufer, sowie für den Verkäufer,nicht das ("Babyface)

         eines Welpen oder eines Katzenbaybis, Reptilien sind in der Skala "Mitgeschöpf"

         ganz unten.

         Mir ist ehrlich gesagt, die Haltung von Reptilien in Haushalten unverständlich.

         Sowie die Haltung von Wildtieren generell. Wie man hier liest, absolut problematisch,

         und sie fördert eine Raffgier, die sich rücksichtslos dieser Tiere bedient.

         Absolut nicht mein Ding. !!!!
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: westiemoon am Donnerstag, 19. November 2009 - 23:59:50
Sapp...ich denke,diejenigen,die auf dieser Messe stehen,werden zumindest versuchen,ihr Wissen soweit weiterzugeben,wie es Ihnen möglich ist.
Da sollte man schon ein Wenig Positiv denken.

Ich hoffe auf dieser Messe auf jede Menge tolle Infos.

Wenn ich hingegen in einem Zoogeschäft dieser Stadt ein Angebot sehe "Kornnattern nur 10 Euro statt 39....in vielen tollen Farben"...DANN wird mir schlecht....

Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: SAPP am Freitag, 20. November 2009 - 00:03:19
Sapp...ich denke,diejenigen,die auf dieser Messe stehen,werden zumindest versuchen,ihr Wissen soweit weiterzugeben,wie es Ihnen möglich ist.
Da sollte man schon ein Wenig Positiv denken.

Ich hoffe auf dieser Messe auf jede Menge tolle Infos.

Wenn ich hingegen in einem Zoogeschäft dieser Stadt ein Angebot sehe "Kornnattern nur 10 Euro statt 39....in vielen tollen Farben"...DANN wird mir schlecht....



            Also gibst Du mir recht, es wird zT. unverantwortlich mit diesen Tieren gehandelt, und ! sie haben keine Lobby !
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: westiemoon am Freitag, 20. November 2009 - 00:16:43
Nicht nur mit diesen Tieren,sondern mit ALLEN...Manche geben Hunde ab,weil sie plötzlich keine Zeit mehr haben....DAS ist auch unverantwortlich.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: SAPP am Freitag, 20. November 2009 - 00:23:56
Nicht nur mit diesen Tieren,sondern mit ALLEN...Manche geben Hunde ab,weil sie plötzlich keine Zeit mehr haben....DAS ist auch unverantwortlich.

            das ist ebenso richtig Claudia, aber bedenke, Hunde, Katzen, da gibt es wesentlich mehr Menschen,

            die sich kümmern, Reptilien ? Eklig, Kinder mögen sie nicht anfassen, Schlangen, Igitt,

            diese Tiere haben nicht den Schmusefaktor, deswegen auch nicht den Stellenwert,

            deswegen auch nicht den "Wert"
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: westiemoon am Freitag, 20. November 2009 - 00:49:44
Das ist Gefühls-Und Ansichtssache....mir sind meine Schildkröten genauso lieb wie Nachbars Hund und Katze...
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Itzeflitze am Freitag, 20. November 2009 - 09:38:27
Mit Kleintieren ist es leider das Selbe wie mit dem Chameleon. Hamster leben zum Teil in Käfigen, die nur etwas größer als ein Schuhkarton sind. Dagegen empfiehlt der deutsche Tierschutzbund eine Mindestgrundfläche von 100 x 50 cm, was ein gutes Maß ist.
Dann sind da Kaninchen und Meerschweinchen in Meterkäfigen, manche sogar in Einzelhaltung. Als hochsoziale Tiere brauchen sie einen Partner ihrer Art und mindestens 2 qm Grundfläche pro Tier, damit sie sich anständig bewegen können.
Leider sieht die Haltung meistens anders aus.
Ich bin dafür, daß im Tierschutzgesetz endlich genaue Haltungsvorschriften festgelegt werden und ich es zur Anzeige bringen kann, wenn ein Geschäft Zubehör verkauft, welches dem Tier schadet oder zu wenig Platz bietet.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Rhaco am Freitag, 20. November 2009 - 14:15:15
Sapp, auf der einen Seite hast du leider recht. Es gibt zu viele profitgeile Züchter,
die ihre Tiere an wen auch immer verscherbeln.
Ich bin stolz darauf sagen zu können, daß ich nicht zu diesen Menschen gehöre.
Ich durchlöcher meine Käufer mit Fragen und mache mir vor Ort ein Bild des
Geschehens. Erst wenn sämtliche Haltungsparameter und Terrariengröße sowie
mein Bauchgefühl stimmen, bekommt jemand von mir Tiere.
Anfängern gebe ich lediglich Weibchen oder ein separates Männchen etwaiger
Geckogruppen, um Nachwuchs ausschließen zu können. Sie sollen vorab erst
einmal lernen, sich anständig und artgerecht um ihre Pfleglinge zu kümmern.

Claudia, was die besagten Schlangen bei dem von dir erwähnten Zoohandel
betrifft...ich wurde diesbezüglich schon angesprochen...
Hierzu möchte ich allerdings folgendes sagen...Sowohl der Leiter des besagten
Geschäftes als auch ein Mitarbeiter verfügen über gute Kenntnisse im Bereich
Terraristik. Es ist der einzige Laden hier in der Nähe, der seine neueingezogenen
Tiere (zumindest die Reptilien) in Quarantäne setzt, sie beobachtet und die Tiere
von einem Tierarzt gecheckt werden. So etwas lobe ich.
Dort tobt u. a. ein pfiffiges Kerlchen rum, der selbst über Jahre Schlangen gezüchtet
hat und über ein umfangreiches Wissen etwaiger Spezies verfügt.
Und jetzt kommen wir zur Sache mit dem Preis... ::)
Ich vermute, es handelt sich um Kornnattern, die bei Züchtern (zumindest bei meinen
Freunden des Terrarienvereins Hamburg) für 5 Euro angeboten werden. Sie seien angeblich
Anfängerschlangen ( :oman bedenke, das auch diese Schlangen ordentlich beißen können)
und aus diesem Grunde vor Jahren sehr begehrt. In dem Laden steht demnächst die Inventur an und ich denke es liegt in derem Interesse die Tiere zu vermarkten, bevor die Börse in
Horst stattfindet  ;)
Jetzt mögen einige die Augen verdrehen...aaaaber...das pfiffige Kerlchen und die Geschäfts-
führung denkt sich vielleicht dabei etwas ganz anderes...
Überlegungen könnten sein...oh je, auf der Börse werden die Tiere an Leute verramscht,
die keine Ahnung haben  :o Es könnte also auch durchaus sein, daß man hier "tierfreundlich"
denkt. Zumindest wäre es eine Überlegung wert. Ich will hier niemanden ins gute Licht rücken,
allerdings finde ich, daß bei dem besagten Zooladen ein potentieller Käufer und Neuanfänger
besser aufgehoben ist als auf der Börse in Horst.

Ich werde auch auf der Börse vertreten sein, direkt neben meinen Terrarienfreunden mit einer
Freundin einen Tisch haben und zwei Geckos mitbringen. Allerdings werde ich diese nicht
veräußern, da Abgabe erst ab Mitte Dezember ist und ich den Käufer vorher unter die
Lupe nehmen möchte  ;)

Traurig finde ich ein wenig die Einstellung einiger Terraristikgegner...der Verein "Vier
Pfoten" bezeichnet uns ja leider auch als nicht tierfreundlich...
allerdings sollte man bedenken, daß einige Reptilien- und Amphibienarten vom Aussterben
bedroht sind. Wir Terrianer versuchen lediglich diesem Aussterben entgegenzuwirken,
indem wir diese Tiere privat verpaaren und auf gesunde NZ hoffen.

Sicherlich steht die Größe eines Terrariums (egal wie groß) in keinem Verhältnis zum
natürlichen Habitat...aber wir Terrianer, die mit Herz und Verstand dabei sind, versuchen
den Tieren so artgerecht wie möglich zu werden.

An dieser Stelle eine Bitte an diejenigen, die sich zur Börse nach Horst begeben...
Seid bitte als Nichtterrianer nicht entsetzt darüber, daß die Tiere oft nur in kleinen
Heimchendosen auf Zewa sitzen. Die Tiere werden morgens in diese Behältnisse
gesetzt, anschließend in einen Styroporkarton mit heatpack und so vor Ort ausge-
stellt. Das Umsetzen der Tiere bedeutet immer Streß, ist aber die sicherste Transport-
möglichkeit.
Solltet ihr augenscheinlich für euch offensichtlich kranke Tiere sehen, so meldet dieses
Bitte unverzüglich den Ordnern! Diese sind sowohl im Eingangsbereich als auch
zwischendrin gut zu erkennen. Ein Veterinär wird anfangs einen Blick auf alle Tiere
werfen. Allerdings ist bekannt, daß zwischendrin doch noch Tiere reingeschmuggelt
werden.
Weitere Ansprechpartner sind auch die Terrarienfreunde Hamburg (zu erkennen aufgrund
grüner Polo-Shirts). Egal was euch komisch vorkommt...meldet es bitte. Wir stehen alle
gerne mit Rat und Tat zur Seite und freuen uns auf euren Besuch.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Itzeflitze am Sonntag, 15. August 2010 - 22:32:49
Wahrscheinlich eh ausgesetzt, aber ich poste es für den Fall der Fälle doch einmal:

Diesen noch jungen, rot weißen Kater habe ich heute an der Hauptstraße Richtung Hohenlockstedt, zwischen der Straßenmeisterei und dem Geflügelhof Schmabek gefunden.
Er trug ein Halsband von Trixie und ist sehr anhänglich.

(http://img39.imageshack.us/img39/9369/legolas3.th.jpg) (http://img39.imageshack.us/i/legolas3.jpg/)

Da er vom nächsten Wohnhaus ziemlich weit entfernt war und verschüchtert im Grünzeug am Graben saß, vermute ich, dass sein voriger Halter ihn aus dem Auto gesetzt hat. Vor Autos hatte er während des Transports zu mir nach Hause große Angst, vor Allem vor den lauteren Traktoren, die nun die Ernte einholen.
Für einen Freigänger hatte er eindeutig zu wenige Parasiten: Nur leicht verdreckte Ohren und eine Zecke am Hals, keine Flöhe.

Falls das kleine Monster niemand vermisst, wird es wohl bei mir bleiben.

Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: breughel am Sonntag, 15. August 2010 - 22:57:47
Was für ein schöner Kater!
Bei dem würde ich auch schwach werden und überlegen, ihn zu nehmen.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Itzeflitze am Sonntag, 15. August 2010 - 23:27:21
Hihi, komischerweise hat er genau DIE Fellzeichnung, die ich schon immer schön fand - ausgerechtnet so ein Prachtexemplar läuft mir zufällig über den Weg!
Im Grunde möchte ich ihn nicht einmal als gefunden melden, aber falls er wirklich schmerzlich vermisst wird, wäre es unfair, ihn nicht zumindest hier zu melden.
Aber wie gesagt. Ich bezweifle sehr stark, dass er freiwillig an der Landstraße entlang gelaufen ist.
Neben der Straßenmeisterei habe ich am Wohnhaus geklingelt und der Anwohner erzählte mir, dass an den Rastplätzen oft Tiere ausgesetzt werden.
Urlaubszeit ist ja wieder vorbei, nicht? -.-
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: sven am Montag, 16. August 2010 - 05:26:01
Ich finde es echt klasse das du den behalten würdest wenn sich keiner meldet , laola
damit der kleine ( wirklich hübsch) nicht im Heim landet .
LG Andrea
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Montag, 16. August 2010 - 05:26:58
Anne, rein rechtlich gesehen machst Du Dich gerade einer Fundsachenunterschlagung strafbar!
In diesem Gebiet ist das Amt Itzehoe Land zuständig - BITTE MELDE IHN DORT!
(Telefonnummer 738815)

Bei so einem jungen Tier (ist er kastriert?) könnte es nämlich doch durchaus sein, daß er sich einfach nur verlaufen hat.
Du könntest ihn auch HIER (http://www.tierschutzverzeichnis.de/su/pro/steinburg_p.html) einstellen

Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Itzeflitze am Montag, 16. August 2010 - 06:50:51
Der Kleine dürfte ein viertel Jahr alt sein und ist nicht kastriert.
Ich rufe heute beim Amt Itzehoe an.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Montag, 16. August 2010 - 06:58:10
Dann kann er sich auch durch seine Abenteuerlust verlaufen haben. ;)
Es ist zwar unwahrscheinlich, aber vielleicht ist er ja gechippt - laß' es vorsichtshalber mal auslesen, dann ist die Rückführung schneller.

Ein viertel Jahr meinst Du sei er? Dafür sieht er auf dem Foto schon ganz schön groß aus!
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Itzeflitze am Montag, 16. August 2010 - 10:00:44
Das täuscht etwas auf dem Foto. Im Original ist er noch ne halbe Portion mit megaspitzen Milchzähnen. Die hat er mir gestern in Spiellaune in den nackten Fuß versenkt *autsch*
Überhaupt ist er beim Spielen auch an der Hand recht grob. Die Krallen bleiben nicht lange drin ^^

Ich werde versuchen, noch heute Nachmittag einen Tierarzttermin zu bekommen. Der kann dann nach einem Chip suchen.

Das Amt wird mir eine Fundtieranzeige zuschicken. Ich habe mit dem Amtsleiter vereinbart, dass der Knirps bei mir sozusagen in Pflege bleiben kann, da ich ihn eh übernehmen möchte.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: ae8090 am Montag, 16. August 2010 - 22:39:51
Hihi, komischerweise hat er genau DIE Fellzeichnung, die ich schon immer schön fand - ausgerechtnet so ein Prachtexemplar läuft mir zufällig über den Weg!
Im Grunde möchte ich ihn nicht einmal als gefunden melden, aber falls er wirklich schmerzlich vermisst wird, wäre es unfair, ihn nicht zumindest hier zu melden.
Aber wie gesagt. Ich bezweifle sehr stark, dass er freiwillig an der Landstraße entlang gelaufen ist.
Neben der Straßenmeisterei habe ich am Wohnhaus geklingelt und der Anwohner erzählte mir, dass an den Rastplätzen oft Tiere ausgesetzt werden.
Urlaubszeit ist ja wieder vorbei, nicht? -.-

Er ist Dir ja auch zugeaufen, nicht wahr ;)
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Itzeflitze am Dienstag, 17. August 2010 - 12:14:27
Du, ich bin leider viel zu ehrlich für diese Welt  :angel:
Meine beste Freundin, als auch die Arbeitskollegin sagten bereits: "Wieso meldest du den denn? Behalte ihn doch!"
Das Teufelchen auf meiner Schulter nickt dazu eifrig, das Engelchen daneben erzählt mir aber, dass da jetzt irgendwo seine vorigen Halter sein könnten und sich die Augen ausheulen.
Darum habe ich mit "dem da oben" eine Abmachung getroffen. Du gibts ihnen die Chance, ihn zu finden. Nehmen sie sie nicht wahr - Pech gehabt.  :teufel
Einen Mikrochip hat er zumindest nicht, über den man den vorigen Halter ermitteln könnte.

"Miles" nimmt die Angelegenheit gelassen:

(http://img831.imageshack.us/img831/8664/miles.jpg)

Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Capitano am Dienstag, 17. August 2010 - 12:22:22
Ein wirklich schöner Kater, da kann ich Dir nur zustimmen. Es scheint als hätte er für sich auch schon entschieden, wo er gerne bleiben würde.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Itzeflitze am Dienstag, 17. August 2010 - 12:54:21
Kater Dodger mag ihn auch schon. Die haben heute morgen eine Verfolgungsjagt durch die Wohnung hingelegt  :lach
Arwen ist von dem Knirps noch lange nicht überzeugt, aber sie ist auch eine etwas 'spezielle' Katze. Momentan sieht sie eine Gefahr darin, dass Miles ihre Diktatur stürzen wird.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Itzeflitze am Mittwoch, 18. August 2010 - 17:38:26
Das Katerchen wird gleich abgeholt.
Er ist in Kellinghusen entlaufen, evtl. in ein Auto gesprungen und dann wieder rausgeworfen worden.
Die Besitzer haben mir vorhin ein Foto geschickt, auf dem er eindeutig identifiziert werden konnte  :)
(Tschüss, Miles  :'( )
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: sven am Mittwoch, 18. August 2010 - 20:20:28
och menno ich hätte ihn dir so gegönnt  :'(
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Itzeflitze am Mittwoch, 18. August 2010 - 20:54:53
Ich mir auch! ;D
Die Halter haben sich aber wirklich gefreut, dass er wieder da ist. Er war fast eine Woche verschwunden. Ich würde sterben, wenn meine Tiere so lange weg wären!  :o
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Capitano am Mittwoch, 18. August 2010 - 21:34:43
Na siehst Du, und damit ja ein gutes Ende.  :)
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: swetlana am Mittwoch, 18. August 2010 - 21:40:29
Schau mal bei der Katzenhilfe (www.katzenhilfe-itzehoe.de/ (http://www.katzenhilfe-itzehoe.de/)).
Hier gibts auch - ich glaube 3 entzückende ROTE, die gerne ein neues Zuhause hätten.
 ;D

swetlana
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: sven am Donnerstag, 19. August 2010 - 05:14:58
Meiner war 4 Wochen weg ... na klar kann ich das nachvollziehen  :'(
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Sanni am Donnerstag, 19. August 2010 - 07:47:10
Und nun ist hoffentlich auch Jedem/Jeder klar,
warum man Fundtiere nicht einfach behält!

Ein sehr gutes Beispiel.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Donnerstag, 19. August 2010 - 08:43:35
Und nun ist hoffentlich auch Jedem/Jeder klar,
warum man Fundtiere nicht einfach behält!

Ein sehr gutes Beispiel.

Na ja, und daß es immer Gründe gibt, warum ein Tier sein Zuhause wirklich verloren hat, ohne daß die Besitzer es ausgesetzt haben müssen.

Wenn unsere verwöhnten/verhätschelten Katzen sich verlaufen und eine Woche durch die Gegend streifen würden, ganz auf sich allein gestellt, sähen sie auch nicht besser aus, als Miles: ausgehungert, ungepflegt und eventuell sogar voller Parasiten!

Ich mag Geschichten mit Happyend ....
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: murkel am Donnerstag, 19. August 2010 - 18:05:03
Heute steht in der Zeitung, dass im Tierheim 150 Katzen warten und sie keine mehr aufnehmnen können. Vielleicht findest Du dort eine ähnliche Katze. Die Fundkatze war ja wirklich niedlich. Viel Glück
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Itzeflitze am Donnerstag, 19. August 2010 - 18:44:27
Wegen einer weiteren Katze (bzw. Kater) überlege ich tatsächlich. Dodger scheint den Kleinen zu vermissen  :-\
Da darf es dann aber gerne ein weniger wildes Exemplar sein, das auch Respekt vor großen, fauchenden Katzen hat. *lol*
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Freitag, 01. Oktober 2010 - 16:25:56
(http://www.itzehoe-live.net/gallery/10/97_01_10_10_3_20_20.jpeg)

Leider lebt dieses Tier nicht mehr - es wurde gestern Abend gegen 21:30 h in Schulenburg verunfallt aufgefunden.
Ein vorbeifahrender Tierfreund nahm das Tier ins Auto, fand jedoch keinen Tierarzt, der helfen konnte - es verstarb dann noch während der Mann Hilfe suchte.
Vermutlich handelt es sich um einen jungen Kater - das Tier ist mittlerweile beerdigt.

Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Achgirl am Dienstag, 25. Januar 2011 - 21:43:36
(http://i55.tinypic.com/2v9xmbp.jpg)

Die beiden kleinen wurden letztes jahr im August 2010 ausgesetzt.
In huje im wald haben wir die süßen bei einem ausritt gefunden.

Damals waren sie etwa 4 wochen alt haben sie mit viel liebe großgezogen bekommen.

Der graue Filou ist eine missbildung da er ein loch unter den rippen hat und ihm fehlt ein stück schwanz, Leo hat sich super entwickelt. Filou ist ein teil nur beeinträchtig dadurch da er nicht lange toben kann.
Der Hase auf dem bild hat die beiden immer geputzt und auf die beiden aufgepasst.

Die beiden süßen wurdne in einem Karton OHNE löcher und zugeklebt in einer hecke geschmissen wurden...

Vielleicht weiss jemand woher sie kommen ?

Liebe grüße amy
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: wutz am Mittwoch, 11. Mai 2011 - 12:10:22
(http://www.itzehoe-live.net/gallery/12/247-110511120913.jpeg)
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: wutz am Dienstag, 13. September 2011 - 22:29:05
Komisch, wenn irgendjemand das Gerücht bezüglich "Giftköder" streut, ist hier der Teufel los.

http://www.shz.de/nachrichten/top-thema/article//polizei-stoppt-auto-mit-entfuehrten-hunden.html

Hiervon weiß wohl keiner was!!
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Hägar am Dienstag, 13. September 2011 - 22:51:37
doch doch...das stand in der Zeitung.....
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: wutz am Dienstag, 13. September 2011 - 22:53:02
Sonst wird hier über alles gelabert, aber von dem Fall hat niemand was geschrieben. So hatte ich das gemeint.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Kuno am Mittwoch, 14. September 2011 - 07:07:43
Viel wichtiger ist ja auch ,ob Gott seine schützende Hand über die Privatpatienten hält.

                                                      :police:
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: breughel am Mittwoch, 14. September 2011 - 09:31:25
Sonst wird hier über alles gelabert, aber von dem Fall hat niemand was geschrieben. So hatte ich das gemeint.
warum hätten wir darüber labern sollen? Da wurden einige Hunde entführt - nach Behauptung einer Züchterin und die Hunde wurden gefunden im Auto einer Frau, die angab, die Hunde seien sehr schlecht behandelt worden durch die Züchterin und deshalb gerettet durch die angebliche Entführerin.
Nun heult laut Presse die Züchterin und ist ganz fertig und die Entführerin heult vermutlich auch wegen der Anzeige.
Ganz normaler Wahnsinn also, auf den wir wohl  nicht immer eingehen sollten.
Da schauen wir uns dann lieber Bild von Flusskreuzfahrten an - die wirken beruhigend.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: ToRü | ToРуз am Mittwoch, 14. September 2011 - 09:43:54
Viel wichtiger ist ja auch ,ob Gott seine schützende Hand über die Privatpatienten hält.

                                                      :police:

Natürlich!  ;)
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: breughel am Mittwoch, 14. September 2011 - 09:53:23
Viel wichtiger ist ja auch ,ob Gott seine schützende Hand über die Privatpatienten hält.

                                                      :police:
Auch wenn Deine Fürsorge rührend ist - ein Privatpatient wurde nicht als verloren gemeldet.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Kuno am Mittwoch, 14. September 2011 - 10:07:32
Wie schade...           :peitsch
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: breughel am Mittwoch, 14. September 2011 - 10:19:43
Wie schade...           :peitsch
Übellaunig und Neiddebatte?
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: ToRü | ToРуз am Mittwoch, 14. September 2011 - 10:56:45
Ok, mal wieder zum Thema:

Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: wutz am Sonntag, 23. Oktober 2011 - 12:08:44
Daisy ist wieder da:

(http://www.itzehoe-live.net/gallery/14/247-231011120745.jpeg)
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Capitano am Sonntag, 23. Oktober 2011 - 13:37:49
Gibts dazu eine Hintergrundgeschichte?
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: DrKloebner am Sonntag, 23. Oktober 2011 - 15:13:38
Gibts dazu eine Hintergrundgeschichte?
Ich vermute mal diese hier:
NR vom 21.10.2011
"Guten Morgen
Hundsgemein
Blickt ein Kollege aus seinem Bürofenster, so schaut er direkt auf den Berliner Platz im Herzen der Störstadt. Mindestens einmal täglich fällt sein Blick auf die in Wasser rotierende Steinkugel und das geschäftige Treiben, das sie besonders in den Mittagsstunden umgibt. Ebenfalls zum festen Bild auf dem Berliner Platz gehört ein Mann mit seinem kleinen weißen Hund. „Viele kennen ihn vom Sehen – er gehört einfach zum Stadtbild“, sagt der Kollege. Nun sei allerdings etwas gemeines geschehen: Dem geistig Zurückgebliebenen habe jemand seinen Hund gestohlen. Die weiße West Highland Terrier-Mischung „Daisy“ wird seitdem vermisst. Übel, findet das Erich."
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Capitano am Sonntag, 23. Oktober 2011 - 15:27:24
Das war bekannt.

Aber was war passiert? Wo war der Hund?
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Mittwoch, 30. November 2011 - 13:05:58
Am 28.11.2011 wurde dieser ca. 7- 8 Monate alte Kater in Münsterdorf aufgefunden.
Er ist sehr zutraulich, menschenbezogen und verschmust, daher sicher kein typischer Streuner.

Wer kennt diesen Kater oder dessen Besitzer, die ihn sicher sehr vermissen?
Telefonische Meldungen 04821 4080640.

(http://www.itzehoe-live.net/gallery/15/97-301111130506.jpeg)
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: ae8090 am Mittwoch, 30. November 2011 - 13:57:51
Am 28.11.2011 wurde dieser ca. 7- 8 Monate alte Kater in Münsterdorf aufgefunden.
Er ist sehr zutraulich, menschenbezogen und verschmust, daher sicher kein typischer Streuner.

Wer kennt diesen Kater oder dessen Besitzer, die ihn sicher sehr vermissen?
Telefonische Meldungen 04821 4080640.

(http://www.itzehoe-live.net/gallery/15/97-301111130506.jpeg)

eignet sich offenbar als Fotomodell.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Montag, 13. Februar 2012 - 21:11:14
In der Oelixdorfer Straße (im Stadtgebiet Itzehoe) wurde heute ein großer, schwarzer Kater aufgefunden.
Das Tier ist kastriert, gechippt (aber NICHT registriert).

Wenn jemand weiß, wem er gehört, bitte kn an mich.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Edendorf am Dienstag, 14. Februar 2012 - 11:36:48
Moin moin,
bei uns ist momentan ein grau-dunkelgrau-gestreifter Kater (sieht etwas dunkler aus als auf dem Bildern hier oben, und er ist nicht kastriert), der auf unserem Grundstück mit unseren Katzen spielt (oder was die sonst noch so machen...). Seit Sonntag läuft der Gute aber nur noch auf 3 Pfoten, die rechte Vorderpfote setzt er überhaupt nicht mehr auf.

Wem gehört nur das Tier... er humpelt hier im Bereich Karnberg in Edendorf rum.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Rhaco am Dienstag, 14. Februar 2012 - 12:47:04
Seit Sonntag läuft der Gute aber nur noch auf 3 Pfoten, die rechte Vorderpfote setzt er überhaupt nicht mehr auf.

Wem gehört nur das Tier... er humpelt hier im Bereich Karnberg in Edendorf rum.

Gegenfrage....wieviel Zeit wird noch vergehen eh das Tier tierärztliche Hilfe bekommt? Ich meine...das Tier humpelt seit zwei
Tagen in der Nähe deines Hauses rum und Frau Harders wohnt sage und schreibe zwei Minuten entfernt vom Karnberg in
der Oberen Dorfstraße 2. Wäre es nicht angebracht das Tier dort einmal vorzustellen? Oder läßt er sich nicht anfassen?
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Dr.Tossi am Dienstag, 14. Februar 2012 - 12:56:16
Frau Harders wohnt sage und schreibe zwei Minuten entfernt vom Karnberg in
der Oberen Dorfstraße 2. Wäre es nicht angebracht das Tier dort einmal vorzustellen? Oder läßt er sich nicht anfassen?

In der Oberen Dorfstraße gibt es keine Tierarztpraxis mehr. Ich glaube, sie praktiziert jetzt in Heiligenstedten...
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Rhaco am Dienstag, 14. Februar 2012 - 13:01:53
Frau Harders wohnt sage und schreibe zwei Minuten entfernt vom Karnberg in
der Oberen Dorfstraße 2. Wäre es nicht angebracht das Tier dort einmal vorzustellen? Oder läßt er sich nicht anfassen?

In der Oberen Dorfstraße gibt es keine Tierarztpraxis mehr. Ich glaube, sie praktiziert jetzt in Heiligenstedten...

Okay, das wußte ich nicht. Aber 3 Minuten vom Karnberg entfernt befindet sich die Praxis Weber in der Emil-von-Behring-Straße. Das wäre evtl. auch noch eine Anlaufadresse.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Edendorf am Dienstag, 14. Februar 2012 - 13:50:01
Das Tier sieht gepflegt aus und streunt seit Jahren bei uns rum, so dass ich davon ausgehe, dass es in der Nähe einen Besitzer gibt.
Ich habe mich am Sonntag aber auch schon (mit Bild auf meinem Mobiltelefon) in der Nachbarschaft umgehört, ob dieser Kater irgendwo zuhause ist, leider ohne Erfolg.

Das Tier einfach zum Tierarzt zu schleppen, halte ich für fragwürdig, weil ich ja nicht weiß wer die Kosten trägt, das war aber ein anderes Thema... ist ein Anruf im Tierheim vielleicht richtig? Oder gibt es irgendwie nen Tierfänger?
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Dienstag, 14. Februar 2012 - 19:15:57
Kinners: egal, ob das Tier einen Besitzer hat oder nicht - Hilfe ist IMMER nötig! Es hatte garantiert einen Besitzer, ob man den aber ausmachen kann, weiß niemand.


Das Gesetz sagt ganz eindeutig, wie Fundsachen zu behandeln sind. Daher ist es keineswegs 'fragwürdig', dem Tier zu helfen.

Das Tierheim ist für alle Tiere aus dem Stadtgebiet Itzehoe zuständig. Durch vertragliche Bindungen mit der Gemeinde sind sie dazu verpflichtet, Fundtiere aufzunehmen und diese zu versorgen.
Der Finder einer Fundsache MUSS den Fund melden (ansonsten wäre es eine Fundsachenunterschlagung, und die ist strafbar!) - entweder beim Fundbüro oder beim Tierschutzverein der Stadt, auch die Polizei nimmt eine Fundmeldung  auf.

Die Telefonnummer des TSV lautet 94200 - die des zuständigen Ordnungsamtes 603247 oder- 248.

------------

Unser Neuzugang - kennt jemand diesen hübschen, äußerst netten Kater?

(http://www.itzehoe-live.net/gallery/15/97-140212191427.jpeg)





Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Lexi am Dienstag, 08. Mai 2012 - 10:00:38
Der guten Ordnung halber setze ich hier auch nochmal das Foto vom streunenden Kater rein, der gestern im Holstein Center bummeln war.
Hoffe, dass der Kleine ganz bald wieder aus dem Itzehoer Tierheim abgeholt wird!
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Montag, 06. Mai 2013 - 17:51:52
Gefunden in Münsterdorf

Dieser traumhafte Kater (kastriert und tätowiert, aber nicht registriert) muß doch irgendwo vermißt werden - vielleicht kennt ihn hier jemand! Er kennt andere Katzen, findet Hunde auch nicht schrecklich und ist wirklich ein ganz, ganz menschenfreundliches Tier. Wir nennen ihn Brecht :-)

(http://www.itzehoe-live.net/gallery/18/97-060513174838.jpeg)
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Katja am Mittwoch, 22. Januar 2014 - 14:52:42
Gefunden in Nordoe

Kennt oder vermißt jemand diesen kastrierten Kater? Er wurde in Breitenburg-Nordoe gefunden.


(http://www.itzehoe-live.net/gallery/19/97-220114145201.jpeg)
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: wutz am Montag, 16. März 2015 - 18:45:52
Heute Montag 16.03.2015 um 14:25Uhr in Neuenbrook West "aufgegriffen" und aus dem Verkehr gezogen. Er lief quer über die große Kreuzung in Neuenbrook.

(http://www.itzehoe-live.net/gallery/20/247-160315184026-203901921.jpeg)

(http://www.itzehoe-live.net/gallery/20/247-160315184026-20389584.jpeg)


Ohne Halsband, also auch ohne Hundemarke. Einen Chip konnten wir nicht erfühlen. Ab zu holen im Tierheim Itzehoe Kreis Steinburg
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: NF am Montag, 16. März 2015 - 19:04:22



...da wird jetzt wohl JEMAND ganz traurig sein und den Kleinen bitter vermissen.
Hoffentlich lesen diesen Hinweis - Dank WUTZ sogar mit Fotos - die RICHTIGEN...

Drücke ganz fest die Daumen!!!
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: wutz am Montag, 16. März 2015 - 19:18:16
Es ist ein

 Kurzhaar-Chihuahua
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: wutz am Montag, 16. März 2015 - 20:25:04
Dank Facebook ist der Hund wieder bei seinen Besitzern.
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Koch Th am Dienstag, 17. März 2015 - 07:59:27
Das Soziale-Netzwerk hatt doch seine guten Seiten  :yahoo:
Titel: Re: Gefunden
Beitrag von: Hyperaktiv am Dienstag, 17. März 2015 - 16:35:07
Das Soziale-Netzwerk hatt doch seine guten Seiten  :yahoo:

Kommt immer drauf an .