ITZEHOE-LIVE

STADT - LAND - STÖR => LANDFUNK => Thema gestartet von: ThK am Donnerstag, 08. Februar 2018 - 15:47:31

Titel: Neuer Feiertag für den Norden
Beitrag von: ThK am Donnerstag, 08. Februar 2018 - 15:47:31
Neuer Feiertag für den Norden!

Der Norden soll einen neuen Feiertag bekommen, damit ein kleiner Ausgleich zustande kommt.
Bekanntlich ist ja der Norden die Region mit den wenigsten gestzlichen Feiertagen.
Zur Debatte steht der Reformationstag am 31.10 des Jahres.

Finde ich jetzt wieder nicht so toll! Warum nimmt man nicht einen der Feiertage, den wir nicht haben? Nennen könnte man ja wie man will.

Begründung: Wenn die anderen feiern, sind wir am Arbeiten, wollen etwas im Rest des Landes bestellen oder abklären, kriegt man
keinen Ansprechpartner. Wenn jetzt der Norden einen außergewöhnlichen Feiertag hat, verschiebt sich die ganze Abstimmung noch mehr
und sorgt für noch mehr Unruhe?

Wie seht Ihr das, gibt es Wortmeldungen?
Titel: Re: Neuer Feiertag für den Norden
Beitrag von: Itzeflitze am Donnerstag, 08. Februar 2018 - 17:30:05
Neuer Feiertag: Gerne! Aber aus den von dir genannten Gründen wäre es tatsächlich besser, einen bekannten Tag zu nehmen, der auch in anderen Bundesländern gültig ist.
Titel: Re: Neuer Feiertag für den Norden
Beitrag von: Koch Th am Samstag, 10. Februar 2018 - 11:39:04
1.   ??? Brauchen wir wiklich noch einen Feiertag  ??? 

2.  ???Wollen alle einen Feiertag zusätzlich  ???

3.  ??? Muß /soll dieser umbedingt im Herbst liegen  ??? 

Feiertage bedeuten für mich nur mehrarbeit   
Titel: Re: Neuer Feiertag für den Norden
Beitrag von: NF am Samstag, 10. Februar 2018 - 15:32:21

...also - wir haben neun Feiertage - weniger hat kein Bundesland, die Bayern in der Spitze sogar bis zu 14!

Sinn macht das also alleine deswegen, weil wir dann immer noch am Ende sind (wenn die Nachbarländer parallel laufen).

Ich finde allerdings auch den Sommer sinnvoller, da hat man mehr vom Tag hat (jedenfalls der überwiegende Anteil der Bevölkerung).