ITZEHOE-LIVE

GÄSTEBEREICH (mit Schreib- und Leserecht für Gäste) => SMALLTALK => Thema gestartet von: zahn am Dienstag, 17. Januar 2017 - 16:40:32

Titel: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Dienstag, 17. Januar 2017 - 16:40:32


Vor dem Backen etwas Zucker über die Eischneemasse streuen.
So läßt sich überbackener Eischnee besser schneiden und behält seine Form
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Dienstag, 17. Januar 2017 - 16:42:55


Wenn man Hähnchenschenkel ca. 2 Stunden vor dem Braten
in Buttermilch legt, werden sie besonders zart.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Mittwoch, 18. Januar 2017 - 18:07:42
Töpfe aus Edelstahl werden wieder richtig blank,
wenn man den Topf nach dem Spülen mit etwas Essig nachreibt.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Mittwoch, 18. Januar 2017 - 18:10:16
Zerknittertes Geschenkpapier auf der Rückseite leicht mit Wäschestärke
besprühen und kurz aufbügeln. Danach sieht es wieder aus wie neu.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: Muuughi am Mittwoch, 18. Januar 2017 - 22:05:23
 Heiße Pellkartoffeln kurz mit kaltem Wasser abschrecken , sie lassen sich dann besser pellen !
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Freitag, 20. Januar 2017 - 13:06:47
Feuchte Lederschuhe mit kaltem Essigwasser abreiben
und mit Zeitungspapier ausstopfen.
Nach dem Trocknen mit Schuhcreme einreiben.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Freitag, 20. Januar 2017 - 13:08:43
Locker gewordene Nägel aus der Wand ziehen,
mit Watte umwickeln,
in dünnen Gips tauchen und wieder ins Loch stecken.
24 Stunden trocknen lassen.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: mercedes am Freitag, 20. Januar 2017 - 14:58:34
Kerzen tropfen nicht, wenn man sie eine Stunde lang
in Salzwasser legt und anschließend an der Luft trocknet.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: wutz am Freitag, 20. Januar 2017 - 19:21:49
Locker gewordene Nägel aus der Wand ziehen,
mit Watte umwickeln,
in dünnen Gips tauchen und wieder ins Loch stecken.
24 Stunden trocknen lassen.
Damals gab es noch keinen Fischerdübel.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Samstag, 21. Januar 2017 - 16:44:57
Reiben Sie ihre Jalousiengurte einmal im Jahr mit einer
weißen Kerze ab.
So weisen sie Staub ab und gleiten auch viel besser
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: ThK am Sonntag, 22. Januar 2017 - 12:36:16
Was ist eigentlich mit Opa? Wusste/weiß der gar nichts  :'( ...

(..oder wäre das ein eigenes Thema?)
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Sonntag, 22. Januar 2017 - 15:27:38
Was ist eigentlich mit Opa? Wusste/weiß der gar nichts  :'( ...

(..oder wäre das ein eigenes Thema?)

... Hausmänner gab es zu der Zeit noch nicht so oft,
da war alles noch gerecht aufgeteilt, würde so manch einer sagen.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Sonntag, 22. Januar 2017 - 15:32:38
Zwei EL Salz in den Abfluss schütten und 20 Min. einwirken lassen.
 Danach mit viel Wasser nachspülen.

Meine Erfahrung: mit 0,5 l Cola funktuniert das auch.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Montag, 23. Januar 2017 - 20:19:04
Soßen, die zu dick geworden sind,
sollte man nicht mit Wasser verdünnen,
da sonst zu viel Geschmack verloren geht.
Besser ist ein Schuss Rot- oder Weißwein.

...oder Brühe
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Dienstag, 24. Januar 2017 - 19:20:35
Früchte, die man im Kuchenteig mitbackt, verlieren ihren Saft nicht,
wenn man sie vor dem Beimischen zum Teig in Mehl wälzt
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Dienstag, 24. Januar 2017 - 19:23:22
Wachsreste lassen sich von Kerzenhaltern mühelos entfernen,
wenn man den Halter einige Zeit ins Tiefkühlfach legt.

....oder in kaltes Wasser
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Donnerstag, 26. Januar 2017 - 20:35:41
Fettspritzer an nichtabwaschbarer Tapete lösen sich auf,
wenn man sie mit Schultafelkreide überdeckt
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Donnerstag, 26. Januar 2017 - 20:38:23
Zuckerguss hält besonders gut und wird zudem etwas eingefärbt,
wenn man dem Puderzucker beim Anrühren etwas Puddingpulver allerdings "ohne kochen" beigibt
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Freitag, 27. Januar 2017 - 08:54:41
Ist der Rasurschaum ausgegangen,
Olivenöl großzügig auf der Haut verteilen,
rasieren und fertig.
Schöner Nebeneffekt:
Das Öl macht die Haut ganz geschmeidig.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Freitag, 27. Januar 2017 - 08:57:22
Gegen lästiges Wachs die Halterung von innen
mit Öl einreiben, bevor die Kerze hineingestellt wird.
Ist die Kerze dann heruntergebrannt,
lassen sich die Reste ganz leicht entfernen.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: mercedes am Freitag, 27. Januar 2017 - 22:44:20
Verlorene kleine Gegenstände, wie z.B. Schmuck oder Kontaktlinsen, lassen sich wiederfinden,
wenn man über die Saugbürste des Staubsaugers einen Nylonstrumpf spannt: Die Gegenstände bleiben
im Strumpf hängen.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Samstag, 28. Januar 2017 - 14:34:03
Ältere Briefumschläge kleben oft nicht mehr so gut.
Doch mit ein paar Tupfern Nagellack ist die Post wieder bestens versiegelt.

...ich habe eher Klebe im Haus, weniger Nagellack
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Montag, 30. Januar 2017 - 17:44:04
Kunststoff-Vorratsdosen nehmen leicht den Geruch
der Lebensmittel an.
Wenn sie den Behälter nach dem Spülen mit Zitronensaft ausreiben,
duftet er wieder frisch
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Montag, 30. Januar 2017 - 17:46:35
Brandflecken von ausgedrückten Zigaretten in Porzellan-Aschenbechern
entfernt man, indem man einen nassen Korken in Salz taucht und die
Flecken damit wegrubbelt.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Mittwoch, 01. Februar 2017 - 18:35:34
Borsten von Farbpinseln werden sauber und weich,
 wenn man in das Waschwasser einen Spritzer Weichspüler gibt.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Mittwoch, 01. Februar 2017 - 18:38:44
Wenn sie Gardinen oder weiße Wäsche waschen wollen,
geben sie mal ein Päckchen Backpulver zum Waschmittel dazu.
Die Wäsche vergraut nicht und wird strahlend weiß
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: mercedes am Donnerstag, 02. Februar 2017 - 23:20:36
Beschlagene Spiegel im Bad?
Reiben sie den Spiegel mit Seife ein,
und polieren sie ihn mit Toilettenpapier.
Danach beschlägt er nicht mehr.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Freitag, 03. Februar 2017 - 06:43:33
Ein Mix aus 100 ml Essig und 100 g Salz entfernt
gelbliche Flecken sowohl am Wasserhahn,
im Waschbecken und in der Wanne.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Dienstag, 07. Februar 2017 - 07:13:07
Eingetrocknete Schuhcreme müssen Sie nicht wegwerfen:
Zitronensaft macht sie wieder ganz geschmeidig-
und gerade dunkle Schuhe erstrahlen auch wieder in neuem Glanz
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Dienstag, 07. Februar 2017 - 07:15:53
Teeflecken

Ein Wattestäbchen in einen Zitronen-Wasser-Mix tunken
und die Flecken auf der Kleidung betupfen.
Danach ausspülen.
Hilft auch bei Verfärbung durch Schweiß
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Freitag, 10. Februar 2017 - 13:41:39
Gemüse und Salate bleiben länger frisch,
wenn man sie in feuchtes Zeitungspapier
wickelt und in den Kühlschrank legt
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Freitag, 10. Februar 2017 - 13:43:31
Wäsche duftet frisch und angenehm,
wenn man in das Wasser vom
Dampfbügeleisen
ein paar Tropfen Parfüm gibt
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Sonntag, 12. Februar 2017 - 15:29:25
Vor dem Waschen einfach die Knöpfe an Hemden
und Jacken mit kleinen Streifen Alu umwickeln -
so sind sie vor dem Ausbleichen und Kratzern besser geschützt.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Sonntag, 12. Februar 2017 - 15:31:00
Eiweiß eignet sich sehr gut als Briefverschluss.
Der Brief lässt sich damit selbst über Wasserdampf nicht öffnen
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Dienstag, 14. Februar 2017 - 06:58:21
Den feuchten Rotweinfleck mit Salz bestreuen und danach
mit Zitronensaft einreiben.
So haben Sie eine gute Chance, das Malheur verschwinden zu lassen.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Dienstag, 14. Februar 2017 - 07:00:56
Waschen Sie Wollsachen mit einem milden Haarshampoo und von Hand-
so wird das Fett, das unsere Haut absondert,
schonend aus den Fasern herausgelöst.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Samstag, 18. Februar 2017 - 14:24:53
So halten Bügelfalten besser:
Ein Wattestäbchen in Wäschestärke tunken.
Vor dem Bügeln jede Falte von links damit einstreichen.
Danach auf  bügelnder rechten Seite wie gewohnt
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Montag, 20. Februar 2017 - 19:02:33
Fliesen nicht mit Scheuerpulver putzen,
das zerkratzt auf Dauer die Oberfläche.
Putzen Sie lieber mit Essigreiniger
und dann mit Autopolitur versiegeln.
Sind die Fliesen schon stumpf,
dann mit Spirituslösung putzen
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Donnerstag, 02. März 2017 - 15:14:06
Ihre Eiswürfel werden klar und sehr dekorativ,
wenn Sie abgekochtes Wasser verwenden,
um die Eiswürfel zuzubereiten
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Donnerstag, 02. März 2017 - 15:16:38
Weinreste muss man nicht wegschütten.
Füllen Sie die Reste in Eiswürfelbehälter.
Brauchen Sie etwas Wein zum Verfeinern,
verwenden Sie den eingefrorenen.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: ThK am Donnerstag, 02. März 2017 - 19:01:58
Weinreste muss man nicht wegschütten.
Füllen Sie die Reste in Eiswürfelbehälter.
Brauchen Sie etwas Wein zum Verfeinern,
verwenden Sie den eingefrorenen.

Das machst Du nicht, wehe!  >:(
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: DrKloebner am Freitag, 03. März 2017 - 07:22:21
Weinreste muss man nicht wegschütten.
Füllen Sie die Reste in Eiswürfelbehälter.
Brauchen Sie etwas Wein zum Verfeinern,
verwenden Sie den eingefrorenen.

Das machst Du nicht, wehe!  >:(
Wäre mal was anderes: Whisky- oder Rumcola mit Weingeschmack  :bier:
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: Hägar am Freitag, 03. März 2017 - 07:53:17
...uuuäääärrrgs......KULTURBANAUSE !  :wirr :hammer
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Sonntag, 05. März 2017 - 18:09:07
Buttermilch ist für die Gesichtsreinigung ein preiswertes und
ausgezeichnetes Schönheitsmittel. Die Haut wird straff und frisch.
[/b]
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Sonntag, 05. März 2017 - 18:11:50
Waschbeton, an Garagen- und Hauseingängen, setzt oft Moos an.
Mit heißem Sodawasser abschrubben ( 5 EL auf einen Eimer Wasser).
So sehen die Steine wieder wie neu aus.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Dienstag, 14. März 2017 - 18:10:41
Mit einer Kaffe-Filtertüte hat Glas noch weniger Streifen,
als mit altem Zeitungspapier geputzt.
Die Filtertüte nimmt viel mehr Feuchtigkeit aus.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: ThK am Dienstag, 14. März 2017 - 18:23:03
Waschbeton, an Garagen- und Hauseingängen, setzt oft Moos an.
Mit heißem Sodawasser abschrubben ( 5 EL auf einen Eimer Wasser).
So sehen die Steine wieder wie neu aus.


Sind unsere Gehwegplatten nicht Waschbeton   >:D
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Donnerstag, 30. März 2017 - 07:11:02
Waschbeton, an Garagen- und Hauseingängen, setzt oft Moos an.
Mit heißem Sodawasser abschrubben ( 5 EL auf einen Eimer Wasser).
So sehen die Steine wieder wie neu aus.


Sind unsere Gehwegplatten nicht Waschbeton   >:D


war so lange mit den Waschbetonplatten zu gange, nun geht es aber weiter...
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Donnerstag, 30. März 2017 - 07:12:51
Wenn Sie Ihr verschmutztes Backblech über Nacht in Seifenwasser legen,
können Sie es am nächsten Morgen ganz einfach abwaschen
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Freitag, 14. April 2017 - 11:27:22
Kaugummi  entfernen

z. B. aus dem Teppich:
Legen Sie ein paar Eiswürfel darauf, warten Sie, bis es vereist ist,
knibbeln Sie vorsichtig alles ab und saugen die Reste auf
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Freitag, 14. April 2017 - 11:29:38
Gegen Milben

Die Matratzen bei Minusgraden für
ein zwei Stunden nach draußen stellen
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Samstag, 22. April 2017 - 20:27:46


Ist Ihre weiße Wäsche durch ein farbiges Kleidungsstück verfärbt?

Dann legen Sie dieses in Milch ein. Wenn die Milch sauer ist, nehmen Sie das Kleidungsstück raus,
spülen es aus und waschen es nochmal.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: wutz am Samstag, 22. April 2017 - 22:31:13


Ist Ihre weiße Wäsche durch ein farbiges Kleidungsstück verfärbt?

Dann legen Sie dieses in Milch ein. Wenn die Milch sauer ist, nehmen Sie das Kleidungsstück raus,
spülen es aus und waschen es nochmal.
Für die Arbeit und die viele Milch kann man sich heute das Kleidungstück wahrscheinlich neu kaufen.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: DrKloebner am Sonntag, 23. April 2017 - 09:46:01


Ist Ihre weiße Wäsche durch ein farbiges Kleidungsstück verfärbt?

Dann legen Sie dieses in Milch ein. Wenn die Milch sauer ist, nehmen Sie das Kleidungsstück raus,
spülen es aus und waschen es nochmal.
Woher weiß man wann die Milch sauer ist? Probieren?  ;)
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Mittwoch, 26. April 2017 - 19:51:40



   Kugelschreiberflecken lassen sich super mit Zitronensäure entfernen.
   

 ( Funktioniert tatsächlich, habe versehentlich unseren Sessel mit Kugelschreiber eingesaut, der Strich ist rausgegangen.)
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Samstag, 29. April 2017 - 18:19:41

   Verkalkte Bügeleisensohle
Stellen Sie die Sohle für eine Weile auf mit Essig getränkte Küchentücher.
Waschen Sie die Sohle danach gut ab
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Samstag, 13. Mai 2017 - 17:01:35

Fingerabdrücke rund um den Lichtschalter rubbeln Sie einfach
mit einem Radierschwamm weg.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Sonntag, 14. Mai 2017 - 19:24:34
Wasserränder auf Glattleder

Reiben Sie die Ränder mit einer halben Zwiebel ein
und polieren Sie mit etwas Wasser und einem
weichen Tuch nach
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Donnerstag, 25. Mai 2017 - 21:14:06
Öl wirkt fettlösend

Fettschichten mit einem ölgetränkten Tuch
und dann mit Spülmittel und Wasser abwischen
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Sonntag, 28. Mai 2017 - 11:28:38
Grasflecken

Beträufeln Sie den Fleck mit Zitronensaft,
mindestens eine Stunde einwriken lassen,
dann waschen wie immer
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Freitag, 02. Juni 2017 - 13:42:07
Schmutziges Backblech

Streuen Sie Salz au das Blech und geben Sie es bei 50° C für 15 Minuten in den Ofen
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Samstag, 03. Juni 2017 - 17:27:46


Stabfeuerzeug-Ersatz

Zum Anzünden von Kerzen in Windlichtern eignen sich brennende Spaghetti
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: ThK am Sonntag, 04. Juni 2017 - 11:53:17


Stabfeuerzeug-Ersatz

Zum Anzünden von Kerzen in Windlichtern eignen sich brennende Spaghetti

Das habe ich ja noch nie gehört  ::) Das probier ich aus!
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Sonntag, 04. Juni 2017 - 11:57:36
Blütenstaub

Klopfen Sie so viel wie möglich ab.
Versuchen Sie, die Reste mit einem Klebestreifen zu entfernen
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Donnerstag, 08. Juni 2017 - 19:09:49


Bevor Sie den Teig auf dem Backblech oder Springform verteilen, fetten Sie das Blech ein
und wenn Sie zudem noch Semmelmehl auf das Fett streuen, löst sich der Kuchen nach dem Backen besser ab.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Freitag, 09. Juni 2017 - 20:02:57

Eiscremeflecken

Nehmen Sie auf jeden Fall kaltes Wasser.
Warum? Bei warmem Wasser würde das Milcheiweiß gerinnen.
Bleiben noch Fettreste, hilft dagegen Gallseife.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Sonntag, 16. Juli 2017 - 14:28:15
Flaschenkorken

Passt der Korken nicht wieder in die Öffnung des Flaschenhalses,
können Sie den Korken kurz in kochendes Wasser tauchen.
Dadurch zieht er sich zusammen und kann wieder zum Verschließen genutzt werden.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Samstag, 22. Juli 2017 - 11:02:52
Grasflecken entfgernen

Reiben Sie Grasflecken mit Butter ein.
Anschließend waschen Sie die Butter und den Grasfleck mit Seife und kochendem Wasser aus.
Sie können den Grasfleck auch mit Essig oder Zitronensaft beträufeln,
kurz einwirken lassen und dann waschen
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: Paul Schrader am Sonntag, 23. Juli 2017 - 12:03:58
Blähungen können vermieden werden, indem man rektal Luft entweichen lässt.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Sonntag, 23. Juli 2017 - 14:48:02

Streifen durch Schuhe auf dem Fußboden
werden einfach mit einem weichen Tuch
und etwas Zahncreme entfernt
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Montag, 31. Juli 2017 - 20:59:11
Die beste Schneckenfalle, die es gibt, ist das aufstellen von Gläsern oder Becher mit Bier in den Garten.
Des Weiteren können Sie Kaffeesatz als dicken Ring um die Pflanzen streuen.
Oder auch Späne großzügig um besonders gefährdete Pflanzen streuen.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: Hägar am Montag, 31. Juli 2017 - 23:25:58
...gut dass ich keinen Garten habe.....wäre doch wirklich schade um das Bier.... ;D :bierfass
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: NF am Montag, 31. Juli 2017 - 23:36:00
...gut dass ich keinen Garten habe.....wäre doch wirklich schade um das Bier.... ;D :bierfass

...von wegen - meine Schnecken (die hässlichen Gelben) können gar nicht genug vom FL-Pils-Gold bekommen.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: Hägar am Dienstag, 01. August 2017 - 11:12:03
....EBEN - das meinte ich, die können auch das 0,29€ von ALDI saufen.....FL-Bier (o.ä. Gutes) ist für UNS.... ;D
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: DrKloebner am Dienstag, 01. August 2017 - 19:02:12
Ich trinke lieber HoPiHaLiDo. Das Flens ist mir zu bitter.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: Hägar am Dienstag, 01. August 2017 - 19:55:50
....Flens hat mittlerweile diverse  :Bierfass Sorten, sind nicht alle bitter....ausprobieren ! ;)
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: NF am Dienstag, 01. August 2017 - 22:54:10
....Flens hat mittlerweile diverse  :Bierfass Sorten, sind nicht alle bitter....ausprobieren ! ;)
...gibt es beimir im Beet-kostenlos  ;)
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: Hägar am Dienstag, 01. August 2017 - 23:20:13
...das klingt ja wie eine Einladung.... ;D..nur das Areal gefällt mir nicht so....kann man auch grade in Waaaacken haben...und das wäre nicht so weit weg.... :)
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: DrKloebner am Mittwoch, 02. August 2017 - 06:37:03
...das klingt ja wie eine Einladung.... ;D..nur das Areal gefällt mir nicht so....kann man auch grade in Waaaacken haben...und das wäre nicht so weit weg.... :)
Das Areal ist doch ähnlich: Im Schneckengarten ist es matschig und in Waaaaaaaacken doch auch.  ;D
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: Hägar am Mittwoch, 02. August 2017 - 15:35:04
....eeeeeben......und nicht so weit wie NFs Schnecken- und Biergarten..... 8)
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Mittwoch, 02. August 2017 - 20:02:37


...so, nun kommen wir mal wieder zum Thema...


Fusseln auf schwarzer Kleidung entfernen Sie ganz einfach,
indem Sie das Kleidungsstück mit einer alten Nylonstrumpfhose
gegen die Webrichtung abreiben.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Freitag, 01. September 2017 - 17:58:47



Klarsichtfolie als Obst-Konservierer

Wickeln Sie die Folie mehrmals um den Stielansatz von Bananen.
Sie bleiben so länger frisch und werden kaum matschig.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Samstag, 16. September 2017 - 17:24:32


Haften die Daunen im Kissen zusammen,
trennen Sie ein Stück Naht auf und pusten Sie
auf höchster Stufe kalte Luft mit dem Föhn hinein -
die Daunen trennen sich, und das Kissen ist wieder fluffig.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Samstag, 30. September 2017 - 15:34:05
Ketchup als Kupfer-Polierer

Mit Ketchup kehrt der Glanz zurück:
Zwei Spritzer mit einem Tuch auftragen,
ca. 20 Minuten einwirken lassen
und dann abspülen.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Montag, 02. Oktober 2017 - 17:34:53

Haferflocken als Dünger

Geben Sie 2 Eßlöffel Haferflocken in den Topf ihrer Zimmerpflanze
Die enthaltenen Mineralien lassen die Pflanze besser gedeihen
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: wutz am Dienstag, 03. Oktober 2017 - 10:26:38
Heute gehen die Pflanzen ein, dank Chemie auch in Haferflocken.
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Dienstag, 31. Oktober 2017 - 17:46:57
Klemmbügel als Kochbuchhalter

Nehmen Sie einen Klemmbügel für Hosen.
Dann schlagen Sie das Buch an der gewünschten Stelle auf,
befestigen den Bügel daran und hängen ihn an eine Tür
Ihrer Küchenoberschränke
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: ThK am Donnerstag, 02. November 2017 - 17:37:03
Heute gehen die Pflanzen ein, dank Chemie auch in Haferflocken.

Aber doch nicht an den Flocken von Kölln!?
Titel: Re: Was Oma noch wusste
Beitrag von: zahn am Donnerstag, 02. November 2017 - 18:56:01


Leber zubereiten

Legen Sie die Leber über Nacht in Milch oder Buttermilch ein.
Die Leber nicht vor dem Braten salzen,
sondern erst danach