Autor Thema: Bundeswehr  (Gelesen 1770 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alex

  • Gast
Bundeswehr
« am: Donnerstag, 22. Oktober 2009 - 19:41:32 »
Die allgemeine Wehrpflicht soll auf sechs Monate verkürzt werden, so berichtet zB. die Nachrichtenagentur Dpa. Offenbar handelt es sich dabei um einen Kompromiss zwischen Union und FDP. Diese neue Regelung soll zum 1. Januar 2011 in Kraft treten.

Der Pflichtdienst soll so aufgeteilt sein : Drei Monate Grundausbildung, zwei Monate Spezialausbildung und einen Monat Fachdienst. Grundsätzlich sollen die Wehrdienstleistenden einen Monat Urlaub haben.

Nachdem CDU/CSU in der Zukunft an der Wehrpflicht festhalten wollten, forderte die FDP bisher ein Ende des Wehrdienstes und den Umbau der Bundeswehr zu einer Freiwilligenarmee.

Ja, so wird es denn wohl ein Abschied auf Raten werden, aber ob es überhaupt noch Sinn macht, für 6 Monate die Wehrpflicht aufrecht zu erhalten, darf zumindest bezweifelt werden.

Bei mir waren es übrigens 15 Monate, davon 6 Wochen Grundausbildung in Kellinghusen und der Rest in Nordoe. Nach Hause kam ich trotzdem häufig nicht, weil alle 4 Wochen eine Woche Bereitschaft war und somit die Kaserne nicht verlassen werden durfte. :-\

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.676
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bundeswehr
« Antwort #1 am: Donnerstag, 22. Oktober 2009 - 19:46:01 »
Ich wäre so gerne dabei gewesen.   :luegen
Doch leider hat es nur zur Ersatzreserve II geklappt. (Beschränkt tauglich) Aber zu meiner Zeit betrug die Wehrpflicht noch 18 Monate.
Jo

wassolls

  • Gast
Re: Bundeswehr
« Antwort #2 am: Donnerstag, 22. Oktober 2009 - 19:49:24 »
6 Monate ?
Was sollen die da noch groß lernen?
Wenn die dann noch 1 Monat Urlaub haben ist das doch alles ein Witz.
Abschaffen sollen sie die Wehrpflicht.

wassolls

  • Gast
Re: Bundeswehr
« Antwort #3 am: Donnerstag, 22. Oktober 2009 - 19:55:21 »
@ Klöbi
Wo wolltest du denn hin.
Etwa zur U-Boot Waffe? ;)

ae8090

  • Gast
Re: Bundeswehr
« Antwort #4 am: Donnerstag, 22. Oktober 2009 - 19:58:17 »
Den Sinn einer lediglich sechsmonatigen Wehrpflicht und auch die wiederum nur für die Hälfte der Bevölkerung, sehe ich nicht, auch wenn ich zugeben muss, dass ich kein Wehrpflichtexperte bin.

Von jungen Menschen einen Beitrag für die Gemeinschaft zu fordern, halte ich absolt für sinnvoll. Das ist ein Dienst, der sicherlich in den Streitkräften abgeleistet werden kann, aber eben genauso im Umweltschutz, im sozialen Bereich, in Projekten der internationalen Zusammenarbeit und der Friedensdienste (wobei ich die leidige Diskussion, ob nicht die Bundeswehr der eigentliche Friedensdienst sei, hier nun mal außer Acht lasse; das macht nur eine völlig sinnlose Nebendiskussion auf), bei den Feuerwehren, im Katastrophenschutz etc.

Aber das Wichtigste ist aus meiner Sicht, dass die einseitige Benachteilung der jungen Männer endlich aufhören muss und diese soziale Dienstpflicht für alle Jugendlichen in Deutschland gilt!

wassolls

  • Gast
Re: Bundeswehr
« Antwort #5 am: Donnerstag, 22. Oktober 2009 - 20:02:39 »
Soziale Dienstpflicht für alle kann evt Arbeitsplätze kosten.

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.676
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bundeswehr
« Antwort #6 am: Donnerstag, 22. Oktober 2009 - 20:05:55 »
Mein Musterungsbescheid  ;D



Leider damals schon!  :(
Jo

Capitano

  • Gast
Re: Bundeswehr
« Antwort #7 am: Donnerstag, 22. Oktober 2009 - 20:08:17 »
Wart ihr auch zur Musterung in der Kaiserstraße und dann zum Idiotentest in Kiel?

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.676
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bundeswehr
« Antwort #8 am: Donnerstag, 22. Oktober 2009 - 20:11:03 »
Ich musste zur Kaserne Langer Peter.
Jo

wassolls

  • Gast
Re: Bundeswehr
« Antwort #9 am: Donnerstag, 22. Oktober 2009 - 20:12:26 »
Ja.
Grundi in Hannover.Danach in Albersdorf

Alex

  • Gast
Re: Bundeswehr
« Antwort #10 am: Donnerstag, 22. Oktober 2009 - 20:12:51 »
Wart ihr auch zur Musterung in der Kaiserstraße und dann zum Idiotentest in Kiel?
Ja in der Kaiserstraße war ich auch, bei Dr Uhlmann glaube ich. Aber Kiel ??? vielleicht mußten da ja nicht alle hin. ;)

Alex

  • Gast
Re: Bundeswehr
« Antwort #11 am: Donnerstag, 22. Oktober 2009 - 20:13:31 »
Ja.
Grundi in Hanover.Danach in Albersdorf
Kabelaffe ?

wassolls

  • Gast
Re: Bundeswehr
« Antwort #12 am: Donnerstag, 22. Oktober 2009 - 20:18:27 »
Musterung in IZ.IQ in Kiel.
War bei der Artillerie.War aber nur Fahrer und Schrauber und Schreiber.
Aufträge für die Instandsetzung in 6-8 facher Ausführung.

DerDerbste

  • Gast
Re: Bundeswehr
« Antwort #13 am: Donnerstag, 22. Oktober 2009 - 20:29:32 »
Nur die Härtesten kamen zur Artillerie :D

"Zuuuuu GLEICH!" ;)

6 Monate Wehrpflicht ist doch ein fauler Kompromiss, damit die Zivis nicht im Gegenzug wegfallen müssten. Wozu braucht man solche Soldaten? Volkssturm?
Dann kann man G36-Kurse an der VHS anbieten.

Also Berufsarmee (nicht jeden Honk nehmen der das machen will), ordentlich bezahlen, Einsätze nicht kleinreden und offener Umgang mit Gefallenen oder Verwundeten (auch Posttraumatischen Belastungsstörungen)
« Letzte Änderung: Donnerstag, 22. Oktober 2009 - 20:36:23 von Der Derbste »

Capitano

  • Gast
Re: Bundeswehr
« Antwort #14 am: Donnerstag, 22. Oktober 2009 - 20:30:34 »
Und ich hab ihn immer noch:



und jetzt ganz gewagt, mein Passfoto aus dem Obigen:



Ich sollte (natürlich) zur Marine, bekommen haben sie mich aber nicht. Wer zur See fuhr brauchte nicht zum Bund.