Autor Thema: PKW Maut  (Gelesen 3868 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

SAPP

  • Gast
PKW Maut
« am: Montag, 12. Oktober 2009 - 10:32:16 »

         PKW Maut,

         was haltet Ihr davon ?


         Sie ist ja nochnicht Realität, aber ................?

Kuno

  • Gast
Re: PKW Maut
« Antwort #1 am: Montag, 12. Oktober 2009 - 10:41:15 »
War doch klar, daß die neue Reg. uns beuteln wird;egal wie...

SAPP

  • Gast
Re: PKW Maut
« Antwort #2 am: Montag, 12. Oktober 2009 - 10:51:35 »
War doch klar, daß die neue Reg. uns beuteln wird;egal wie...


            das die Steuererleichterungen wini.wini.winzig ausfallen werden, war mir klar

            ( wenn es überhaupt welche geben wird) Aber das jetzt ernsthaft über die Maut nachgedacht wird,

            das ist einfach eine Sauerei, ich glaube keine Verbrauchergruppe wird mehr gemolken als

             die Autofahrer ! >:(

wassolls

  • Gast
Re: PKW Maut
« Antwort #3 am: Montag, 12. Oktober 2009 - 11:07:08 »
Wieder mal Betrug am Wähler.
Die CDU hat doch vorher gesagt das sie es nicht machen wollen.
Wird Zeit sich mal wie in Frankreich zu wehren.
Und da wundern sich die Parteien über die geringe Wahlbeteiligung ?
Man wählt nicht mehr die Partei die man gut findet, sondern das kleinste Übel.

SAPP

  • Gast
Re: PKW Maut
« Antwort #4 am: Montag, 12. Oktober 2009 - 11:16:52 »



           da hast Du wahr, wenn man sich mal ausrechnet, was der Staat allein

           rund um das Auto an Steuern einnimmt, wird Dir schwindlig. :-\

Offline EyeofDragon

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 126
Re: PKW Maut
« Antwort #5 am: Montag, 12. Oktober 2009 - 11:40:37 »
Oh, ist das ne Überraschung, das es doch keinen Geldregen für die Bürger gibt  ;D

Tja, wer das vorher geglaubt hat, der muss Erstwähler gewesen sein und sich vorher nicht soviel mit der Politik beschäftigt haben.

Aber zurück zum Wesentlichen, nach der LKW Maut gab es in jedem Land bisher dann auch eine PKW Maut, bzw. beides wurde gleichzeitig eingeführt. Es war nur eine Frage der Zeit, aber dafür MÜSSEN wir als Autofahrer entlastet werden, so wie es in Frankreich und anderen Ländern mit der Mautgebühr der Fall ist, ansonsten ist das Abzocke.

wassolls

  • Gast
Re: PKW Maut
« Antwort #6 am: Montag, 12. Oktober 2009 - 11:49:35 »
Das wird für Pendler wieder richtig heftig.
Deshalb:
Nieder mit der PKW Maut

Blubb

  • Gast
Re: PKW Maut
« Antwort #7 am: Montag, 12. Oktober 2009 - 11:58:47 »
1. Die PKW-Maut wurde bisher nur von einem einzigen FDP-Politiker ins Spiel gebracht und nicht von der ganzen FDP oder gar von der Union, die das - wohl aufgrund des Drucks seitens der Autofahrerlobby - ablehnt.

2. Mit der PKW-Maut würde nur das eingeführt werden, was bei unseren europäischen Nachbarn längst Standard ist, was aber nicht zwingend heißen soll, dass eine Einführung in Deutschland auch möglich ist. Man muss also schauen was für den Staat mehr Geld für den Straßenbau generiert. Auf der einen Seite alles so lassen wie es ist oder auf der anderen Seite Abstriche z.B bei der Mineralölsteuer machen und stattdessen die Vignette einführen.

3. Es ist irgendwie schon lustig, dass gerade der ADAC ein verbessertes und um ganze 1000 Kilometer erweitertes Autobahnnetz fordert, aber keinen tragbaren Vorschlag zur Gegenfinanzierung vorlegt - mal abgesehen davon, dass man irgendwie den Haushalt umschichten soll. Dann wird wieder die seit Jahrzehnten gespielte Platte vom Autofahrer als Melkkuh der Nation aufgelegt. Sehr originell und typisches ADAC-Gejammer.

SAPP

  • Gast
Re: PKW Maut
« Antwort #8 am: Montag, 12. Oktober 2009 - 12:14:33 »
1. Die PKW-Maut wurde bisher nur von einem einzigen FDP-Politiker ins Spiel gebracht und nicht von der ganzen FDP oder gar von der Union, die das - wohl aufgrund des Drucks seitens der Autofahrerlobby - ablehnt.

2. Mit der PKW-Maut würde nur das eingeführt werden, was bei unseren europäischen Nachbarn längst Standard ist, was aber nicht zwingend heißen soll, dass eine Einführung in Deutschland auch möglich ist. Man muss also schauen was für den Staat mehr Geld für den Straßenbau generiert. Auf der einen Seite alles so lassen wie es ist oder auf der anderen Seite Abstriche z.B bei der Mineralölsteuer machen und stattdessen die Vignette einführen.

3. Es ist irgendwie schon lustig, dass gerade der ADAC ein verbessertes und um ganze 1000 Kilometer erweitertes Autobahnnetz fordert, aber keinen tragbaren Vorschlag zur Gegenfinanzierung vorlegt - mal abgesehen davon, dass man irgendwie den Haushalt umschichten soll. Dann wird wieder die seit Jahrzehnten gespielte Platte vom Autofahrer als Melkkuh der Nation aufgelegt. Sehr originell und typisches ADAC-Gejammer.


            Deine Betrachtung der Sache ist ja garnicht verkehrt, eine Erweiterung des Autobahnnetzes halte ich ebenfalls nicht für notwendig.

            Unsere Nachbarn( zB. Frankreich )haben aber grösstenteils ein privates Autobahnnetz.

            Was mich aber an der Sache stört, ist es wurden Steuersenkungen in Aussicht gestellt ( das wird auch kommen müssen , wenn

            auch in geringem Maße) Aber dann sofort die Idee auftaucht , finanzieren wir doch das Ganze über eine Maut, da machen wir

            noch einen Schnitt. Das die Autofahrer die Melkkühe der Nation sind, ist aber wohl unbestritten !

wassolls

  • Gast
Re: PKW Maut
« Antwort #9 am: Montag, 12. Oktober 2009 - 12:15:24 »
Wenn man die Mineralölsteuer und KFZ-Steuern da einsetzt wo sie hingehören, dann brauchen wir keine Maut.
Ich habe im Urlaub ca. 200€ für Maut ausgegeben.
Ich hoffe du weißt wovon du sprichst.

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Re: PKW Maut
« Antwort #10 am: Montag, 12. Oktober 2009 - 12:39:41 »
In Frankreich gibt es keine Kfz-Steuern - dafür aber die Maut. Eine gerechte Sache, wie ich finde.

Vielleicht sollte man darüber nachdenken, eine Maut für ausländische Fahrzeuge einzurichten. DIE zahlen doch hier keine Kfz-Steuer, benutzen aber unsere 'guten Straßen'.

Wenn ich aus NRW kommend Richtung Norden fahre, kann ich manchmal denken, ich sei in Polen! So viele polnische Fahrzeuge_ LKW, PKW, Busse etc. - unglaublich! Ebenso, wenn ich auf dem Kölner Ring fahre: holländische LKW und PKW mit Wohnanhänger ohne Ende!
 >:D Und so lange wir keine Maut haben, wird auch niemand auf die Idee kommen, den umweltfreundlicheren Weg über die Schiene zu nehmen. Die Straßen werden immer voller, nutzen schneller ab und wer zahlt's?

For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-

Blubb

  • Gast
Re: PKW Maut
« Antwort #11 am: Montag, 12. Oktober 2009 - 13:30:26 »
Dass beim Thema Maut die Diskussion relativ unsachlich geführt wird, sieht man doch wieder an den öffentlichen Reaktionen zu den aktuellen Gedanken. Es ist weder bekannt, wie hoch die Maut sein wird, noch wie dem entgegengesteuert wird, noch inwiweit das überhaupt einführungsfähig ist. Das hier dann auch schon zu zivilen Unruhen aufgerufen wird oder so plakative Sätze kommen wie : "Nieder mit der PKW-Maut!" zeugt nicht unbedignt davon, dass man sich näher mit der Thematik beschäftigen möchte.

Der Vergleich mit Frankreich hinkt allein schon deswegen, weil der Großteil der dortigen Autobahnen in privater Hand sind. Ein Vergleich mit Österreich und der Schweiz ist eher angebracht. In Österreich liegt die Jahresmaut bei € 73,80 und in der Schweiz bei 40 Franken, was in etwa € 60 entspricht. In Österreich und in der Schweiz wird aber auch eine KfZ-Steuer erhoben, die teilweise aber etwas anders aussieht als in Deutschland. Zusammengebrochen sind diese Länder bisher auch  nicht.

Martin100

  • Gast
Re: PKW Maut
« Antwort #12 am: Montag, 12. Oktober 2009 - 14:36:08 »
Hallo,


Vielleicht sollte man darüber nachdenken, eine Maut für ausländische Fahrzeuge einzurichten.


Da fallen die in Brüssel aber vom Stuhl. 
..

LKWs müssen ja alle Maut bezahlen.

Und PKWs bringen Geld. Ich habe an der Mosel eine Menge holländischer Touristen gesehen. Die machen
vorher einen Abstecher über Köln. :-)

Bei Strassenschäden sind LKWs das Problem.

Gruß Martin


Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.412
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: PKW Maut
« Antwort #13 am: Montag, 12. Oktober 2009 - 17:31:44 »
Also das man Verbrauch bezahlt ist OK.

Daher ist prinzipiell auch gegen eine PKW-Maut nix einzuwenden. Allerdings muss man dann die Kfz-Steuer abschaffen. In Holland wird ab 2011, glaube ich, eine Maut für alle Straßen eingeführt. Sobald du deine Auffahrt verlässt, bezahlst du. Je nach Straße und Uhrzeit gestaffelt. Man erwartet sich dadurch eine 25%-ige Staureduktion z.B. im Großraum Den Haag und Amsterdam.

Dafür gibt es dann halt keine fixe Kfz-Steuer mehr.

Das ist doch prinzipiell Fair, oder? Wer wenig fährt zahlt wenig, wer viel fährt, zahlt viel. Wie bei Strom, Gas und Wasser.

Info: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,607516,00.html
« Letzte Änderung: Montag, 12. Oktober 2009 - 17:36:51 von groundstar »
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Re: PKW Maut
« Antwort #14 am: Montag, 12. Oktober 2009 - 17:41:04 »
In Österreich und in der Schweiz wird aber auch eine KfZ-Steuer erhoben, die teilweise aber etwas anders aussieht als in Deutschland. Zusammengebrochen sind diese Länder bisher auch  nicht.

Nun hinkt Dein Vergleich ein bißchen, Blubb:
In der Schweiz gibt es ca. 3000 km Autobahnen, in Österreich ca. 2000 km, in Deutschland über 12.000 km.

Martin, laß' sie doch vom Stuhl fallen ;) so lange sie sich nichts brechen und die Idee diskutiert wird...



For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-