Autor Thema: Krabbeltiere und Flugmonster  (Gelesen 6367 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Capitano

  • Gast
Krabbeltiere und Flugmonster
« am: Montag, 13. Juli 2009 - 15:43:41 »
« Letzte Änderung: Dienstag, 18. August 2009 - 20:05:49 von Capitano »

Capitano

  • Gast
Krabbeltiere und Flugmonster
« Antwort #1 am: Dienstag, 14. Juli 2009 - 23:07:39 »
Der Diestelfalter ist ein Wanderfalter, der den Winter im nördlichen Saharagebiet verbringt. In 2 Generationen wandert er über das Mittelmeergebiet bis Mitteleuropa. Eine Überwinterung in den hiesigen Breiten ist ihm nicht möglich. Er ist auf offenem, trockenem Gelände anzutreffen und kommt fast überall häufig vor. Die Falter sind von April bis September zu sehen.
(Quelle: www. naturalium.de)


Capitano

  • Gast
Krabbeltiere und Flugmonster
« Antwort #2 am: Samstag, 01. August 2009 - 14:41:06 »
Echt freakig dieses Tierchen! Es handelt sich um eine Gemeine Skorpionsfliege, keine Angst, die sticht nicht.





Ordnung :  Schnabelfliegen
Familie :  Skorpionsfliegen
deutscher Name :  Gemeine Skorpionsfliege
wissenschaftlicher Name :  Panorpa communis

Kennzeichen:
Der schwarze Kopf ist mit einem bräunlichen Rostrum (rüsselartiger Fortsatz) versehen. Der Körper ist gelb und schwarz. Die Flügel sind lang und schmal und weisen große schwarzbraune Flecken auf. Beim Männchen (siehe Bild oben) ist der Hinterleib zu einer Greifzange verformt und skorpionsartig nach oben gebogen, während beim Weibchen der Hinterleib in eine spitze Legeröhre ausläuft.
Größe:
25 - 35 mm Flügelspannweite
Entwicklung:
Nach der Paarung  legt das Weibchen etwa 20 Eier in den Boden. Nach etwa 20 Tagen schlüpfen die raupenähnlichen Larven, die sich im Erdreich entwickeln.
Ernährung:
organische Stoffe, Pflanzenteile, kleine Insekten
Verbreitung:
Europa, Sibirien
 
(Quelle: www.insektenbox.de)

Capitano

  • Gast
Krabbeltiere und Flugmonster
« Antwort #3 am: Samstag, 01. August 2009 - 18:09:10 »
Das will ich jetzt mal nicht weiter kommentieren:





Es handelt sich übrigens um Weichkäfer  (Cantharis).

Alex

  • Gast
Krabbeltiere und Flugmonster
« Antwort #4 am: Samstag, 01. August 2009 - 18:16:59 »
Capitano, daß sind tolle Aufnahmen. Haben Dich Insekten schon immer interessiert, oder erst seit der Fotoapparat dir diese Möglichkeiten eröffnet hat ?
Wie wär es mal mit ein paar Spinnen, da freut sich Katja bestimmt. :)

Capitano

  • Gast
Krabbeltiere und Flugmonster
« Antwort #5 am: Samstag, 01. August 2009 - 19:10:59 »
Danke Alex, Spinnen kommen auch noch  ;D

Natur insgesamt hat mich schon immer interessiert. Um uns herum leben so viele Tiere/Lebewesen, die wir meistens gar nicht wahrnehmen. Und wenn jemandem so ein Insekt zu nahe kommt wird es meisten einfach totgemacht - mit einem entsetztem iiieeeh! Daher versuche ich auch immer die Tiernamen zu recherchieren, weil ich glaube, dass man ein Tier, dessen Name man kennt, nicht so schnell einfach mal umbringt.

Und - die digitale Fotografie eröffnet unglaubliche Möglichkeiten in die die Miniaturwelt vorzudringen, das finde ich faszinierend.

bluesnmore

  • Gast
Krabbeltiere und Flugmonster
« Antwort #6 am: Sonntag, 02. August 2009 - 09:56:20 »
@ Capitano

ich gebe Dir völlig recht.
Das Schöne bei den Makroaufnahmen ( besonders in der Natur) ist,
wie ich ebenso finde,
dass man Tiere, Blumen, was auch immer sooo groß und genau begucken kann,
wie sonst nie " in echt".   :D


Capitano

  • Gast
Krabbeltiere und Flugmonster
« Antwort #7 am: Samstag, 08. August 2009 - 16:54:42 »
Mumie, Monstrum, Mutation oder Alien?


Capitano

  • Gast
Re: Krabbeltiere und Flugmonster
« Antwort #8 am: Dienstag, 18. August 2009 - 20:17:01 »
Ich hab für Fotos von Insekten, Spinnen - alles was krabbelt oder insektenmäßig fliegt diesen Thread eröffnet und Fotos aus dem Thema "Kucks Du" hierher verschoben.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und dazu gleich ein neues Fotos einer Libelle. Es handelt sich um eine Mosaikjungfer (Edellibelle) Ich konnte leider nicht genauer bestimmen, ob nu Torfmosaik-, Herbstmosaik- oder Blaugrüne Mosaikjungfer.


Capitano

  • Gast
Re: Krabbeltiere und Flugmonster
« Antwort #9 am: Dienstag, 18. August 2009 - 21:14:35 »
Die Gemeine Strauchschrecke ist eigentlich gar nicht gemein, aber ein unglaublich guter Hoch- und Weitspringer.




swetlana

  • Gast
Re: Krabbeltiere und Flugmonster
« Antwort #10 am: Mittwoch, 19. August 2009 - 00:18:52 »
Ich habe diese Viecher ja stark im Verdacht, dass Sie die Blätter meiner Prunkwinde verspeisen.

Tja, wie der Schwabe sagt: Doo schtooscht machtlos visavie...

swetlana

Capitano

  • Gast
Re: Krabbeltiere und Flugmonster
« Antwort #11 am: Mittwoch, 19. August 2009 - 21:29:34 »
Heute mal flotte Bienen und brummige Hummeln

Honigbiene - ein Haustier. Diese gehört zu einem Bienenvolk in der Nachbarschaft. Haustiere haben natürlich alle Namen und diese heißt Hannelore2387.



Eine Wollbiene, recht häufig im Garten zu sehen, sofern man ihr Nahrung anbietet



Die Gartenhummel ist die häufigste Hummel im Garten, deswegen heißt sie wohl so.



Eine Steinhummel



Eine Waldhummel




bluesnmore

  • Gast
Re: Krabbeltiere und Flugmonster
« Antwort #12 am: Mittwoch, 19. August 2009 - 22:48:20 »
WOW,
Hut ab, mal wieder Capitano..!!

Das sind ja wieder sehr schöne Fotos (mit guten Erläuterungen)..!!

Danke..!! :D

Capitano

  • Gast
Re: Krabbeltiere und Flugmonster
« Antwort #13 am: Sonntag, 23. August 2009 - 17:20:48 »
Zwei Edellibellen, die für mich posierten:

Eine Blaugrüne Mosaikjungfer





Eine Herbstmosaikjungfer






Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.086
  • Geschlecht: Männlich
Re: Krabbeltiere und Flugmonster
« Antwort #14 am: Sonntag, 23. August 2009 - 17:33:46 »
Sag mal, wohnst Du im brasilianischen Regenwald, oder wieso tummeln sich die Hubschrauber bei Dir?
Jo