Autor Thema: Altes Handwerk  (Gelesen 1293 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.913
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Altes Handwerk
« Antwort #15 am: Mittwoch, 29. Juli 2009 - 23:59:23 »


          warum habe ich das Thema eröffnet ?

          Um begreiflich zumachen, das soviel Wichtiges verschwindet,

          unbemerkt !
Wie gesagt, es steht Dir frei, daran etwas zu ändern.
Handeln, nicht Jammern ist angesagt.



Zitat
          also zur Mixion , zum Anschiesser, zum Blattgold,
Wie gesagt: Lasse die Nachwelt und die unwissenden Laien an Deinem Wissen teilhaben.

(Wenn man Mixtion korrekt schreibt, landet man übrigens bei Blattgold, wo das, was Du hier zum Besten gegeben hast, in einer kurzen und prägnanten Form steht.)


Auch beim Mann kannst Du Deine Ausführungen über den toten Mann mit einbringen.
Naja, könntest.
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

saab

  • Gast
Re: Altes Handwerk
« Antwort #16 am: Donnerstag, 30. Juli 2009 - 00:16:42 »
         Komisch, ihr glaubt nur dem Google, dem Digitalen Wissen,

         Weisst Du was Wikipedia für einen Blödsinn über die TEMPO Autos schreibt ?

         Und wenn Du Mann eingiebst, weisst du dann in der Praxis wie man

         soein Ding anbringt ?


         Weitverbreiteter Unsinn ist ja auch, das ein Architekt ein Haus baut,

         er hat nur die Idee, zeichnet den Plan, aber baut er das Haus ?


         Wikipedia gibt doch nur die Beschreibung weiter,

         das Können wird aber vergessen !


          Für Dich, Slarti scheint aber die Beschreibung zu reichen.

          Meine Beschreibung des Vergoldens würde aber niemanden

          in den Stand versetzen es auch zu können.

          Also, wenn es niemand lernen will, wird es vergessen !




          Und darum ging es mir, nicht darum das "wiki" es erklären kann,

          Aber das scheint ja nicht zu begreifen zu sein.


          Du erlernst ein Handwerk nicht dadurch, das Du es bei "Wiki" findest !

          "Vergessene "Handwerke "werden auch durch "Wiki" nicht wiederbelebt

          Insofern ist "Wiki" höchstens ein Museum .
« Letzte Änderung: Donnerstag, 30. Juli 2009 - 00:33:04 von saab »

Blubb

  • Gast
Re: Altes Handwerk
« Antwort #17 am: Donnerstag, 30. Juli 2009 - 00:31:21 »
Wie Slarti bereits sagte, Du könntest ja selber eine Handwerkerwiki initiieren, ein Buch schreiben, Interessierten das vergessenen Handwer lehren oder sonst einen ehrwürdigen Dienst zur Verbesserung der Menschheitsgeschichte tun. Aber wie Slarti auch schon anmerkte, könnte.
Meckern ist ja auch bekanntlich immer einfacher als handeln.

saab

  • Gast
Re: Altes Handwerk
« Antwort #18 am: Donnerstag, 30. Juli 2009 - 00:38:25 »
Wie Slarti bereits sagte, Du könntest ja selber eine Handwerkerwiki initiieren, ein Buch schreiben, Interessierten das vergessenen Handwer lehren oder sonst einen ehrwürdigen Dienst zur Verbesserung der Menschheitsgeschichte tun. Aber wie Slarti auch schon anmerkte, könnte.
Meckern ist ja auch bekanntlich immer einfacher als handeln.

            Was meinst Du denn, was ich mache, ich gebe mein umfangreiches Wissen nicht in nutzlose

            Digitale Lexika ein, ich halte Referate vor Jugendlichen in 7. 8. 9. Klassen,

            um ihnen A. die Sorge vor einer Ausbildung zunehmen,

            B. ihnen eine Vorstellung der Ansprüche zugeben, die sie in ihrem jeweiligen

            Berufsfeld erwartet !

        

            @Blubb

            Man sollte nicht immer von sich selbst auf andere schliessen .

            Und vorallem , den Anderen nicht unterschätzen

            denn ein , einfach nur dummer Depp,

            ein absolutes Arch... loch, ein einfach nur provinzieller Idiot,

            hat vielleicht mehr drauf als ein Autovermieter !

            Du wirst Dich erinnern ?

            Im Gegensatz zu Dir , habe ich meine Kinderstube nicht im Düsenjet durchquert !

            
« Letzte Änderung: Donnerstag, 30. Juli 2009 - 00:59:21 von saab »

saab

  • Gast
Re: Altes Handwerk
« Antwort #19 am: Donnerstag, 30. Juli 2009 - 01:03:30 »
         Und im Übrigen geht es hier um altes Handwerk,

         und nicht darum ,wo ich den Begriff finde,

         damit kommt man nicht weiter,

         zB. Hausenblase, wäre im Zusammenhang mit Itzze schon interessant !

         Und über die wichtigste Verwendung dieses Produktes steht da auch nichts!

         Deswegen, Ihr Google Gläubigen ! Fachlüd frogen.


         Wenn ich schon , als Internet Schaf Euch soviel Lücken aufzeigen kann,

         in so kurzer Zeit, wollt Ihr immernoch an dieses Wissen bedingungslos glauben ?

         Und das nur in einem Berufsbild, soll ich weitermachen?

         Denkt mal drüber nach, wir waren schon einmal so leichtgläubig !

         

       
« Letzte Änderung: Donnerstag, 30. Juli 2009 - 01:19:27 von saab »

Blubb

  • Gast
Re: Altes Handwerk
« Antwort #20 am: Donnerstag, 30. Juli 2009 - 01:20:47 »
Naja, wer sich immer noch mit Geschichten von Anno Dazumal einen von der Palme wedeln muss, dem ist dann auch nicht mehr zu helfen.

Aber was können wir uns alle glücklich schätzen, dass es saab auf dieser Welt gibt. Was saab nicht schon alles gemacht hat, was saab nicht alles weiß und welch umfangreiche Lebenserfahrung saab doch hat. Wenn es saab nicht gäbe, dann wäre vielleicht nicht diese Welt, zumindestens aber dieses Forum, dem Untergang geweiht. Danke saab, und ich spreche da glaube ich für alle User, dass es dich gibt und wir uns alle in deinem Licht sonnen dürfen. Danke! Ich fang auch gleich anzu heulen.

saab

  • Gast
Re: Altes Handwerk
« Antwort #21 am: Donnerstag, 30. Juli 2009 - 01:36:28 »
Naja, wer sich immer noch mit Geschichten von Anno Dazumal einen von der Palme wedeln muss, dem ist dann auch nicht mehr zu helfen.

Aber was können wir uns alle glücklich schätzen, dass es saab auf dieser Welt gibt. Was saab nicht schon alles gemacht hat, was saab nicht alles weiß und welch umfangreiche Lebenserfahrung saab doch hat. Wenn es saab nicht gäbe, dann wäre vielleicht nicht diese Welt, zumindestens aber dieses Forum, dem Untergang geweiht. Danke saab, und ich spreche da glaube ich für alle User, dass es dich gibt und wir uns alle in deinem Licht sonnen dürfen. Danke! Ich fang auch gleich anzu heulen.

            Ach ,Blubb irgengwie weisst Du einfach zuwenig,

           kannst Du auch anderes Wissen nicht ertragen, bist Du auch nicht in der Lage , Deine Ungezogenheiten einzugestehen,

           aber , ich denke, wenn ich einfach Deiner Meinung huldige, bin ich Dein Freund ? Hä ?

           Du glaubst nicht , wie lächerlich Du Dich machst, indem Du alle anderen Meinungen nieder machen willst,

           hier gibt es durchaus fundierte Ansichten, die Deinem " Google" Wissen widersprechen,

           aber, Du armes Wurm, ist das wirklich richtig ?

           Und , vor allem politisch und rechtlich gesehen, ist das alles richtig?

           Moralisch, scheinst Du absolut keine Einstellung zuhaben,

           würde Dir aber gut anstehen, falls Du kein Roboter sein solltest !


           Und im übrigen, verstehe ich auch nicht, das Blubb hier so ausführlich

           sich auslassen kann, was völlig OT ist,

           und ich, weil ich mich immer wieder über ihn und seine schlechte Kinderstube

           amüsiere, das auch darf ?

 

           Wir wollen rausfliegen, denn ich will Blubbs Dünnsinn nicht mehr lesen !


            Der ja nichtnur bei den Akademikern mitspielen will,

            sondern ja auch in den Niederungen des Handwerks sein "Ei" legen will Und von nichts eine Ahnung hat?

            Sind das "Unsere Neuen Deutschen ?" Grusel !
« Letzte Änderung: Donnerstag, 30. Juli 2009 - 01:57:57 von saab »

saab

  • Gast
Re: Altes Handwerk
« Antwort #22 am: Donnerstag, 30. Juli 2009 - 02:17:33 »
           @Blubb

           Wenn ich Dir in diesem Thread mit Fachwissen helfen kann,

           Dir auch ein klein wenig Manieren beibringen kann,

           kurz gesagt,Dir zur helfen, das würde mich sehr freuen.

           Was mir besonders am Herzen liegt, Deine Ungezämtheit der Deutschen Sprache

           zu begrenzen ,vor allen Dingen, wenn Du Dich im Recht fühlst,

           dann bist Du ja überhaupt nicht auszuhalten

           Da lieferst Du ja alles ab, was der schlechte Geschmack hergibt,

           Ja, da müssen wir natürlich dran arbeiten, bevor wir Dich wieder unter die Leute lassen !

           Nicht War ?


            Und da gibt es auch noch die"Nettiquette " die Deine "Ausraster"

            absolut nicht tolerieren sollte

            Aber , ich denke, Du wirst gelehrig sein können,

            und ein wertvolles Mitglied dieses Forums werden 1


             Aber was versuche ich diesen Menschen dem Menschsein zuzuführen,

             bitte schmeisst uns raus bevor ich deutlicher werde !


             Und ich habe mich bisher, im Gegensatz zu Blubb,

             der ja seine Worte , in gewissen Situationen , absolut nicht unter Kontrolle hat,

             immer noch sehr höflich, allerdings auch sehr bissig, geäussert,

             Aber trotzdem, mit einem Menschen dieser Art, der Bücher nur als Alltagsgüter sieht,

             generell seinen Schiss als den dunkelbraunsten sieht,

             mit dem möchte ich, bei allem Respekt , nichts zutun haben !


             SAAB

          
« Letzte Änderung: Donnerstag, 30. Juli 2009 - 02:46:52 von saab »

saab

  • Gast
Re: Altes Handwerk
« Antwort #23 am: Donnerstag, 30. Juli 2009 - 03:28:30 »

           Das nur mal dazu,wenn ich hier nurmal Wichtigtuer sage,

           habe ich  Depp, Arschloch , Provinzidiiot,

           im Gepäck, damit habe diesem Menschen nur meinen

           halben Respekt bezeugt, was ich wirklich über ihn denke ,

            über einen Roboter, der nur in Linien denken kann,

           armes Wurm !

           Da bin ich freier ! Gottseidank !



          Na, da wird ja was kommen, Blubb wird seiner Ungehörigkeit

          freien Lauf lassen, Wie kann man diesem Menschen Kritik

          angedeihen lassen, der zu Themen nichts anderes als Gesetzes Texte ablassen kann,

          aber eine  Eigene Meinung ? Fehlanzeige !


          Wenn Du eine Meinung " Martin 100 "

          hörst, die bügelst Du einfach runter, hast Du Nasenbär ( ich habe immernoch Guthaben )

          Was glaubst Du eigentlich , wer Du bist, Duversuchst ja noch nichtmal auf eine andere Meinung

           einzugehen, Betonkopf ?

           Es  ist mir einfach unerträglich einen Dogmatiker zu ertragen,

           Einen Menschen, der einfach nur abliest, wie man sich zu verhalten hat,

           Der ist mir einfach zu langweilig, bist du so eine blasse Persönlichkeit

           so ein unerträglicher Rechthaber ? Ich fürchte fast, Du bist soeiner !

           Grusel !

         

            
 Verwarnung wegen wiederholtem Verstoß gegen die Forenregeln.
« Letzte Änderung: Donnerstag, 30. Juli 2009 - 03:51:00 von saab »

Paul Schrader

  • Gast
Re: Altes Handwerk
« Antwort #24 am: Donnerstag, 30. Juli 2009 - 07:00:39 »
"Herr Doktor, Herr Doktor, alle ignorieren mich!" - "Der nächste bitte!"