Autor Thema: Hamburger SV  (Gelesen 63174 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Blubb

  • Gast
Re: Hamburger SV
« Antwort #420 am: Montag, 23. Januar 2012 - 12:59:03 »
Vielleicht hätte Fin k auch daran gut getan mal ein wenig auf die Bremse zu treten. Der HSV hat seit seinem Amtsantritt einen großen Schritt nach vor gemacht, aber das war mir alles noch zu sehr fragil als dass man da schon so viel vorauseilenden Enthusiasmus an den Tag legen konnte. Das ist in meinen Augen ein grundsätzliches Problem beim HSV, dass man schleunigst abstellen sollte, aber vielleicht auch gar nicht kann, wenn ich auf weite Teile des Fanlagers blicke.

Man sollte gut daran tun, sowohl Arnesen als auch Fink Zeit zu geben und nach dieser herben Niederlage nicht wieder alles und jeden in Frage zu stellen. Die Mannschaft wurde in den letzten Jahren konsequent herunter gewirtschaftet, mit (Alt-)Stars und irgendwelchen halbgaren Lösungen aufgebläht und durch ständige Trainerwechsel mit alles andere als richtigen Trainern verunsichert. Das lässt sich nicht innerhalb von Monaten korrigieren. Jürgen Klopp hatte in Dortmund auch nicht von vorne herein eine solche Bombenmannschaft beisammen, auch wenn die Voraussetzungen und der Abfall nicht ganz so extrem waren.

Nach wie vor bleibe ich dabei. Als Bayern-Fan halt ich das Duo Fink/Arnesen für sehr viel besser als das Duo Nerlinger/Heynckes, wenn man wirklich von einem Duo sprechen kann und nicht von einem verkappten Trio.

ae8090

  • Gast
Re: Hamburger SV
« Antwort #421 am: Montag, 23. Januar 2012 - 13:07:21 »
Vielleicht hätte Fin k auch daran gut getan mal ein wenig auf die Bremse zu treten. Der HSV hat seit seinem Amtsantritt einen großen Schritt nach vor gemacht, aber das war mir alles noch zu sehr fragil als dass man da schon so viel vorauseilenden Enthusiasmus an den Tag legen konnte. Das ist in meinen Augen ein grundsätzliches Problem beim HSV, dass man schleunigst abstellen sollte, aber vielleicht auch gar nicht kann, wenn ich auf weite Teile des Fanlagers blicke.

Man sollte gut daran tun, sowohl Arnesen als auch Fink Zeit zu geben und nach dieser herben Niederlage nicht wieder alles und jeden in Frage zu stellen. Die Mannschaft wurde in den letzten Jahren konsequent herunter gewirtschaftet, mit (Alt-)Stars und irgendwelchen halbgaren Lösungen aufgebläht und durch ständige Trainerwechsel mit alles andere als richtigen Trainern verunsichert. Das lässt sich nicht innerhalb von Monaten korrigieren. Jürgen Klopp hatte in Dortmund auch nicht von vorne herein eine solche Bombenmannschaft beisammen, auch wenn die Voraussetzungen und der Abfall nicht ganz so extrem waren.

Nach wie vor bleibe ich dabei. Als Bayern-Fan halt ich das Duo Fink/Arnesen für sehr viel besser als das Duo Nerlinger/Heynckes, wenn man wirklich von einem Duo sprechen kann und nicht von einem verkappten Trio.

Vielleicht ist mir ja was entgangen, aber ich sehe nicht, dass beim HSV ob dieser Niederlage am eingeschlagenen Kurs irgendwas in Frage gestellt wird. Sicherlich wird das Spiel kritisch analysiert werden, das ist ja auch Aufgabe des Trainerstabes, aber weder Fans noch sonstwer stellen irgendwas in Frage.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.412
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Hamburger SV
« Antwort #422 am: Montag, 23. Januar 2012 - 13:08:44 »
Nun, der HSV hat eine 1:5 Packung bekommen.

Jetzt vermisse ich die (selbstkritische) Diskussion, wie sie beim 1:3 der Bayern in Gladbach hier geführt wurde.

Ich gieße mal Öl ins Feuer und zitiere mal aus dem Bayern-thread: "Fink/Arnesen und Solbakken/Finke sind aber wirklich Traumduos, die im Begriff etwas Großes aufzubauen. Duos von dieser fachlichen Kompetenz wünsche ich mir auch für den FC Bayern. Allein es wird ein Traum bleiben."

Ich glaube, der HSV hat diese fachliche Kompetenz wesentlich nötiger; bei Bayern geht es "nur" umd die Meisterschaft - beim HSV um den Abstieg...  ;)

Keine Bange, der HSV wird nicht absteigen. Der HSV spielt seit 1919 ununterbrochen in der jeweils höchstmöglichen deutschen Spielklasse und wird dieses Alleinstellungsmerkmal auch weiterhin behalten. Das Jubiläumsspiel 50 Jahre Bundesliga am 24. August 2013 wird im Volkspark stattfinden. Die Frage ist nur, gegen wen. Ich bin noch lange nicht davon überzeugt, dass es der FCB sein wird.

Sicherlich hätte ich mir gestern auch ein anderes Ergebnis gewünscht, aber eine Niederlage gegen den amtierenden und möglicherweise auch kommenden Deutschen Meister ist nicht wirklich ein Beinbruch. Der BVB ist derzeit im Deutschen Fußball m.E. das Maß aller Dinge und hat gestern klasse gespielt. Da hätten auch andere Mannschaften alt ausgesehen.

Thorsten Fink hat einen guten Satz gestern nach der Niederlage gesagt. Sinngemäß: "Lieber ein Mal 1:5 verlieren als vier Mal 0:1"

Dass diese Saison nicht wirklich gut für den HSV läuft, bedarf keiner gesonderten Diskussion und dass das, was Blubb mit mit seinem Votum bezüglich des Aufbaus unter Fink/Arnesen gemeint hat, nur durch den Amtsantritt der beiden noch lange nicht abgeschlossen ist, dürfte für einsichte Zeitgenossen durchaus verständlich sein. Der Neuaufbau beim gestrigen Gegner hat Jahre gedauert. Und bei HSV soll alles in wenigen Wochen gehen?

Stand Anpfiff gestern war der HSV seit wieviel Spielen in der BL ungeschlagen?

Wie wahr, wie wahr.

Ja, der HSV hatt einen guten lauf von 8 oder 9 Spielen, das ist ja unbestritten und anerkannt. Aber was hat's bis dato gebracht?

Mir ging es ja auch um die Diskussion an für sich. Da wird bei Bayern gleich von Managementproblemen und Trainerwechseln gesprochen, dabei steht Bayern weiterhin auf welchem Tabellenplatz?

Aber der HSV hatte ja auch schon wesentlich bessere Zeiten und das belegt dann ja auch die Ewige BL-Tabelle

Und: Sag niemals nie, oder? Enron ist ja auch noch einer der größten Energiekonzerne der USA....  ;D
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.412
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Hamburger SV
« Antwort #423 am: Montag, 23. Januar 2012 - 13:10:00 »
...
Vielleicht ist mir ja was entgangen, aber ich sehe nicht, dass beim HSV ob dieser Niederlage am eingeschlagenen Kurs irgendwas in Frage gestellt wird. Sicherlich wird das Spiel kritisch analysiert werden, das ist ja auch Aufgabe des Trainerstabes, aber weder Fans noch sonstwer stellen irgendwas in Frage.

Und so wird es bei Bayern auch sein. Alles wird gut...
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Blubb

  • Gast
Re: Hamburger SV
« Antwort #424 am: Montag, 23. Januar 2012 - 13:21:39 »
Vielleicht hätte Fin k auch daran gut getan mal ein wenig auf die Bremse zu treten. Der HSV hat seit seinem Amtsantritt einen großen Schritt nach vor gemacht, aber das war mir alles noch zu sehr fragil als dass man da schon so viel vorauseilenden Enthusiasmus an den Tag legen konnte. Das ist in meinen Augen ein grundsätzliches Problem beim HSV, dass man schleunigst abstellen sollte, aber vielleicht auch gar nicht kann, wenn ich auf weite Teile des Fanlagers blicke.

Man sollte gut daran tun, sowohl Arnesen als auch Fink Zeit zu geben und nach dieser herben Niederlage nicht wieder alles und jeden in Frage zu stellen. Die Mannschaft wurde in den letzten Jahren konsequent herunter gewirtschaftet, mit (Alt-)Stars und irgendwelchen halbgaren Lösungen aufgebläht und durch ständige Trainerwechsel mit alles andere als richtigen Trainern verunsichert. Das lässt sich nicht innerhalb von Monaten korrigieren. Jürgen Klopp hatte in Dortmund auch nicht von vorne herein eine solche Bombenmannschaft beisammen, auch wenn die Voraussetzungen und der Abfall nicht ganz so extrem waren.

Nach wie vor bleibe ich dabei. Als Bayern-Fan halt ich das Duo Fink/Arnesen für sehr viel besser als das Duo Nerlinger/Heynckes, wenn man wirklich von einem Duo sprechen kann und nicht von einem verkappten Trio.

Vielleicht ist mir ja was entgangen, aber ich sehe nicht, dass beim HSV ob dieser Niederlage am eingeschlagenen Kurs irgendwas in Frage gestellt wird. Sicherlich wird das Spiel kritisch analysiert werden, das ist ja auch Aufgabe des Trainerstabes, aber weder Fans noch sonstwer stellen irgendwas in Frage.

Ich kenne HSV-Fans, die genau das jetzt wieder tun. Aber das sind eh diejenigen, die Arnesen und sein Konzept sowieso nie gutheißen konnten und wollten und immer nur in Erinnerungen von anno dazumal schwelgen.

ae8090

  • Gast
Re: Hamburger SV
« Antwort #425 am: Montag, 23. Januar 2012 - 13:28:30 »
Vielleicht hätte Fin k auch daran gut getan mal ein wenig auf die Bremse zu treten. Der HSV hat seit seinem Amtsantritt einen großen Schritt nach vor gemacht, aber das war mir alles noch zu sehr fragil als dass man da schon so viel vorauseilenden Enthusiasmus an den Tag legen konnte. Das ist in meinen Augen ein grundsätzliches Problem beim HSV, dass man schleunigst abstellen sollte, aber vielleicht auch gar nicht kann, wenn ich auf weite Teile des Fanlagers blicke.

Man sollte gut daran tun, sowohl Arnesen als auch Fink Zeit zu geben und nach dieser herben Niederlage nicht wieder alles und jeden in Frage zu stellen. Die Mannschaft wurde in den letzten Jahren konsequent herunter gewirtschaftet, mit (Alt-)Stars und irgendwelchen halbgaren Lösungen aufgebläht und durch ständige Trainerwechsel mit alles andere als richtigen Trainern verunsichert. Das lässt sich nicht innerhalb von Monaten korrigieren. Jürgen Klopp hatte in Dortmund auch nicht von vorne herein eine solche Bombenmannschaft beisammen, auch wenn die Voraussetzungen und der Abfall nicht ganz so extrem waren.

Nach wie vor bleibe ich dabei. Als Bayern-Fan halt ich das Duo Fink/Arnesen für sehr viel besser als das Duo Nerlinger/Heynckes, wenn man wirklich von einem Duo sprechen kann und nicht von einem verkappten Trio.

Vielleicht ist mir ja was entgangen, aber ich sehe nicht, dass beim HSV ob dieser Niederlage am eingeschlagenen Kurs irgendwas in Frage gestellt wird. Sicherlich wird das Spiel kritisch analysiert werden, das ist ja auch Aufgabe des Trainerstabes, aber weder Fans noch sonstwer stellen irgendwas in Frage.

Ich kenne HSV-Fans, die genau das jetzt wieder tun. Aber das sind eh diejenigen, die Arnesen und sein Konzept sowieso nie gutheißen konnten und wollten und immer nur in Erinnerungen von anno dazumal schwelgen.

wieviel Promille?






















der Fanszene meine ich natürlich  ;D

Offline wassolls

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 445
  • Geschlecht: Männlich
Re: Hamburger SV
« Antwort #426 am: Montag, 23. Januar 2012 - 17:11:17 »
Geiles Spiel gestern.......leider nur von der falschen Mannschaft.
Fink wird seine Zeit bekommen.
Nur das er gestern mit 3 "sechsern" angefangen hat, störte mich.
Kacar und Tesche sind nicht für ihre offensives Spiel bekannt.
Ignorierliste:
Rizzi
Groundstar

breughel

  • Gast
Re: Hamburger SV
« Antwort #427 am: Montag, 23. Januar 2012 - 17:18:32 »
Geiles Spiel gestern.......leider nur von der falschen Mannschaft.
Fink wird seine Zeit bekommen.
Nur das er gestern mit 3 "sechsern" angefangen hat, störte mich.
Kacar und Tesche sind nicht für ihre offensives Spiel bekannt.
es gibt keine falschen Manschaften - die sind alle geprüft!

Offline JonnyWalker

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 726
  • Geschlecht: Männlich
Re: Hamburger SV
« Antwort #428 am: Montag, 23. Januar 2012 - 19:01:17 »
Ich fand das Spiel gut und im Gästeblock hatten wir gut gefeiert :)

Offline Brilonius

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Männlich
  • Und? Muß!
Re: Hamburger SV
« Antwort #429 am: Dienstag, 24. Januar 2012 - 19:45:45 »
Ich war am Sonntag schon erschrocken, wie  ängstlich und lausig der HSV Fußball spielte. Tut mir leid, hab ich so gesehen :o.  Sorgen aber mach ich mir erst, wenn der HSV gegen Berlin ähnlich desolat spielt.

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.913
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Hamburger SV
« Antwort #430 am: Montag, 05. März 2012 - 17:47:56 »
:nein


Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Offline wassolls

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 445
  • Geschlecht: Männlich
Re: Hamburger SV
« Antwort #431 am: Montag, 05. März 2012 - 20:07:27 »
Ich als HSV Fan schäme mich für die Leistung des HSV.
Für Guerreros schlimmes Faul.
Aber am meisten für die schwachsinnigen Fans die den Torwart nach dem brutalen Foul ausgepfiffen haben.
Ignorierliste:
Rizzi
Groundstar

Offline JonnyWalker

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 726
  • Geschlecht: Männlich
Re: Hamburger SV
« Antwort #432 am: Montag, 05. März 2012 - 20:22:17 »
Ich als HSV Fan schäme mich für die Leistung des HSV.
Für Guerreros schlimmes Faul.
Aber am meisten für die schwachsinnigen Fans die den Torwart nach dem brutalen Foul ausgepfiffen haben.

Und von der Tribüne auf Ulreich gerotzt haben.  Ich dachte ich guck nicht richtig

breughel

  • Gast
Re: Hamburger SV
« Antwort #433 am: Montag, 05. März 2012 - 21:50:58 »
Wer den Anmarsch der sogenannten Fans erlebt, wundert sich kaum.
Neben zivilisierten Zuschauern treten dort sehr viele Primitivos auf.

Rizzi

  • Gast
Re: Hamburger SV
« Antwort #434 am: Dienstag, 06. März 2012 - 07:13:02 »
Vielleicht sollte bei solchen Aktionen die Fanszene mal selbstreinigend dazwischen gehen.
Aber der "Rotzer" ist für die wahrscheinlich für das Wochenende der Held vom Erdbeerfeld ...