Autor Thema: Hamburger SV  (Gelesen 63012 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Hamburger SV
« Antwort #405 am: Dienstag, 11. Oktober 2011 - 11:41:12 »
es scheint sich zu bewahrheiten: Fink kommt. Nur das wann ist noch offen.

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Der Fink kommt....  ;D
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

breughel

  • Gast
Re: Hamburger SV
« Antwort #406 am: Dienstag, 11. Oktober 2011 - 12:02:48 »
es scheint sich zu bewahrheiten: Fink kommt. Nur das wann ist noch offen.

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern: Der Fink kommt....  ;D
glaub ich nicht - in Basel ist er König!

Blubb

  • Gast
Re: Hamburger SV
« Antwort #407 am: Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 11:11:00 »
Das ging ja dann doch schneller als gedacht. Thorsten Fink wird mit sofortiger Wirkung an die Elbe wechseln, eine Vorstellung erfolgt am Montag.

Man kann dem Club nur gratulieren. Thorsten Fink ist ein sehr fähiger Trainer, der in Basel nachgewiesen hat, dass er erfolgreich eine junge Mannschaft formen kann. Auch hat man nun erstmals einen Trainer, der zum Konzept des Dänen passt.

Ich wünsche viel Erfolg.

Rizzi

  • Gast
Re: Hamburger SV
« Antwort #408 am: Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 12:08:50 »
Schade, dass mal wieder das Geld regiert.

Aber auch andere mussten schon sehen, dass man Erfolge nicht kaufen kann.

Blubb

  • Gast
Re: Hamburger SV
« Antwort #409 am: Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 12:59:09 »
Schade, dass mal wieder das Geld regiert.

Aber auch andere mussten schon sehen, dass man Erfolge nicht kaufen kann.

Zusammenhang?

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.075
  • Geschlecht: Männlich
Re: Hamburger SV
« Antwort #410 am: Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 13:00:53 »
Es ergibt sich die Frage, was passiert eigentlich beim Super-Gau im Mai 2012? Gilt der Vertrag dann auch bis 2014?
Jo

Blubb

  • Gast
Re: Hamburger SV
« Antwort #411 am: Donnerstag, 13. Oktober 2011 - 13:24:56 »
Übrigens habe ich den Zusammenhang bei Rizzis Beitrag dann wohl doch noch erkannt.  ;)

Für Basel bleibt ein Geschmäckle, denn vor einem so wichtigen Spiel in der Champions-League den Erfolgstrainer zu verlieren, das vor dem Hintergrund einer noch realistischen Qualifikation für das Achtelfinale, ist dann schon ziemlich übel.

Vielleicht wäre es besser den neuen Trainer zum Winter zu verpflichten. Basel hätte in Ruhe die Gruppenphase zu Ende spielen können und Thorsten Fink hätte die Winterpause Zeit gehabt das Team evtl. mit noch ein oder zwei neuen Spielern grundlegend neu einzustellen. So muss Thorsten Fink jetzt erstmal acht geben, dass der HSV nicht vollends abgeschlagen wird.

Alex

  • Gast
Re: Hamburger SV
« Antwort #412 am: Montag, 17. Oktober 2011 - 19:46:18 »
Das ging ja dann doch schneller als gedacht. Thorsten Fink wird mit sofortiger Wirkung an die Elbe wechseln, eine Vorstellung erfolgt am Montag. Man kann dem Club nur gratulieren. Thorsten Fink ist ein sehr fähiger Trainer, der in Basel nachgewiesen hat, dass er erfolgreich eine junge Mannschaft formen kann. Auch hat man nun erstmals einen Trainer, der zum Konzept des Dänen passt.
Ich wünsche viel Erfolg.
Wird schon werden, immerhin war Thorsten Fink ein erfolgreicher Bayernprofi, er bringt die erforderliche Siegermentalität mit in die Imtech-Arena. :lach Nicht auszudenken wenn man in Freiburg verloren hätte, denn Augsburg und Kaiserslautern haben ja auch auswärts gewonnen.

Offline wassolls

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 445
  • Geschlecht: Männlich
Re: Hamburger SV
« Antwort #413 am: Mittwoch, 19. Oktober 2011 - 14:08:49 »
Neuer Trainer Thorsten Fink
Ignorierliste:
Rizzi
Groundstar

Offline wassolls

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 445
  • Geschlecht: Männlich
Re: Hamburger SV
« Antwort #414 am: Mittwoch, 19. Oktober 2011 - 17:23:55 »
Neue Garde des HSV
Von links:Michael Mancienne,Gökhan Töre,Thorsten Fink,Jeffrey Burma
« Letzte Änderung: Mittwoch, 19. Oktober 2011 - 17:26:24 von wassolls »
Ignorierliste:
Rizzi
Groundstar

Offline Brilonius

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Männlich
  • Und? Muß!
Re: Hamburger SV
« Antwort #415 am: Dienstag, 17. Januar 2012 - 14:53:00 »
Sonntag war ich auf der Mitgliederversammlung des HSV. Ausdauer und  stetige Aufmerksamkeit war gefragt, aber auch eine leckere Erbsensuppe und ein Kaffee zwischendurch.

Mein Resümee dieses langen Tages:

Alle hatten sich wieder lieb. Hoffmann / Krause glänzten allerdings durch Abwesenheit. Sie kamen mit einem blauen Auge davon, obwohl ich mir wünschte, man hätte ruhig etwas tiefer gebohrt. Doch man merkte die allgemeine Absicht: Schwamm drüber, nach vorne gucken. Beweisen kann man eh nichts, es bleiben dunkle Ahnungen.

Bei der Vorstandswahl Scheel / Blunck schämte ich mich doch ein wenig für einige Supporter-Kollegen: Trotz einer tollen Vorstellung wurde Blunck systematisch niedergemacht, die Befragung glich einem Tribunal. Er wurde von einigen krakeeligen Dummköpfen unfair attackiert, während Scheel schon vor seiner Vorstellung mit Palmöl gesalbt wurde. Er stand kurz vor der Heiligsprechung. Eine reine Farce, lustig, emotional aufgeheizt - aber auf Kosten von Blunck. Die Stimmabgabe hätte man sich sparen können.

Ich kann nicht beurteilen. wer von beiden besser die Belange der Mitglieder vertritt, doch mir fiel auf, daß Oliver Scheel auf manche präzise gestellten Fragen etwas schwammige, zu allgemeine Antworten gab, wie z.B. beim Thema Fernwahl er einige Male nebulös auf die Zusammenarbeit mit der Sporthochschule Köln verwies.

Vielleicht lag es auch an mir und ich hab nicht richtig aufgepaßt, Konzentrationsschwäche nach den vielen Stunden, meine Sympathien lagen auf jeden Fall bei "Büdi" Blunck, denn "bei weiß nicht"wird bei mir immer der "Underdog" unterstützt.

Der Zug wartete. Müde und nicht ganz zufrieden stieg ich am Bahnhof Dammtor ein. Demokratie kann richtig ungerecht sein. Ich freute mich auf zu Hause.  :)

ae8090

  • Gast
Re: Hamburger SV
« Antwort #416 am: Mittwoch, 18. Januar 2012 - 11:00:01 »
Sonntag war ich auf der Mitgliederversammlung des HSV. Ausdauer und  stetige Aufmerksamkeit war gefragt, aber auch eine leckere Erbsensuppe und ein Kaffee zwischendurch.

Mein Resümee dieses langen Tages:

Alle hatten sich wieder lieb. Hoffmann / Krause glänzten allerdings durch Abwesenheit. Sie kamen mit einem blauen Auge davon, obwohl ich mir wünschte, man hätte ruhig etwas tiefer gebohrt. Doch man merkte die allgemeine Absicht: Schwamm drüber, nach vorne gucken. Beweisen kann man eh nichts, es bleiben dunkle Ahnungen.

Bei der Vorstandswahl Scheel / Blunck schämte ich mich doch ein wenig für einige Supporter-Kollegen: Trotz einer tollen Vorstellung wurde Blunck systematisch niedergemacht, die Befragung glich einem Tribunal. Er wurde von einigen krakeeligen Dummköpfen unfair attackiert, während Scheel schon vor seiner Vorstellung mit Palmöl gesalbt wurde. Er stand kurz vor der Heiligsprechung. Eine reine Farce, lustig, emotional aufgeheizt - aber auf Kosten von Blunck. Die Stimmabgabe hätte man sich sparen können.

Ich kann nicht beurteilen. wer von beiden besser die Belange der Mitglieder vertritt, doch mir fiel auf, daß Oliver Scheel auf manche präzise gestellten Fragen etwas schwammige, zu allgemeine Antworten gab, wie z.B. beim Thema Fernwahl er einige Male nebulös auf die Zusammenarbeit mit der Sporthochschule Köln verwies.

Vielleicht lag es auch an mir und ich hab nicht richtig aufgepaßt, Konzentrationsschwäche nach den vielen Stunden, meine Sympathien lagen auf jeden Fall bei "Büdi" Blunck, denn "bei weiß nicht"wird bei mir immer der "Underdog" unterstützt.

Der Zug wartete. Müde und nicht ganz zufrieden stieg ich am Bahnhof Dammtor ein. Demokratie kann richtig ungerecht sein. Ich freute mich auf zu Hause.  :)

Jepp, das habe ch exakt genau so auch empfunden. Blunck hatte eine wirklich erstklassige Vorstellung abgeliefert und wurde systematische niedergemacht von einer bestimmten Gruppe, (Ich wage mal die Nebenbmerkung: Wenn man den Bierverkauf im CCH unterbunden hätte, wären etliche von denen noch unruhiger gewesen. Aber das nur am Rande.).

Die Aussagen von Scheel waren vage und schwammig, zu dem Vorwurf, dass schon seit über einem Jahr an Möglichkeiten der Mitgliederbefargung arbeitet (unausgesprochen: dass er es offenbar verschleppt) hat er nichts wirklich substantielles gesagt. Natürlich brauchen Dinge ihre Zeit und Cooperation mit externen Stellen (hier Sporthochschule Köln) ebenso, aber das erklärt es nicht.

Mein - zugegebenermaßen absolut subjektiver - Eindruck von beiden: Scheel dokumentiert das Mittelmaß, aus dem wir uns mühsam befreien wollen, Bluck repräsentiert den Willen zur Spitze.


Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Hamburger SV
« Antwort #417 am: Montag, 23. Januar 2012 - 11:57:32 »
Nun, der HSV hat eine 1:5 Packung bekommen.

Jetzt vermisse ich die (selbstkritische) Diskussion, wie sie beim 1:3 der Bayern in Gladbach hier geführt wurde.

Ich gieße mal Öl ins Feuer und zitiere mal aus dem Bayern-thread: "Fink/Arnesen und Solbakken/Finke sind aber wirklich Traumduos, die im Begriff etwas Großes aufzubauen. Duos von dieser fachlichen Kompetenz wünsche ich mir auch für den FC Bayern. Allein es wird ein Traum bleiben."

Ich glaube, der HSV hat diese fachliche Kompetenz wesentlich nötiger; bei Bayern geht es "nur" umd die Meisterschaft - beim HSV um den Abstieg...  ;)

« Letzte Änderung: Montag, 23. Januar 2012 - 12:09:51 von groundstar »
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

ae8090

  • Gast
Re: Hamburger SV
« Antwort #418 am: Montag, 23. Januar 2012 - 12:27:48 »
Nun, der HSV hat eine 1:5 Packung bekommen.

Jetzt vermisse ich die (selbstkritische) Diskussion, wie sie beim 1:3 der Bayern in Gladbach hier geführt wurde.

Ich gieße mal Öl ins Feuer und zitiere mal aus dem Bayern-thread: "Fink/Arnesen und Solbakken/Finke sind aber wirklich Traumduos, die im Begriff etwas Großes aufzubauen. Duos von dieser fachlichen Kompetenz wünsche ich mir auch für den FC Bayern. Allein es wird ein Traum bleiben."

Ich glaube, der HSV hat diese fachliche Kompetenz wesentlich nötiger; bei Bayern geht es "nur" umd die Meisterschaft - beim HSV um den Abstieg...  ;)

Keine Bange, der HSV wird nicht absteigen. Der HSV spielt seit 1919 ununterbrochen in der jeweils höchstmöglichen deutschen Spielklasse und wird dieses Alleinstellungsmerkmal auch weiterhin behalten. Das Jubiläumsspiel 50 Jahre Bundesliga am 24. August 2013 wird im Volkspark stattfinden. Die Frage ist nur, gegen wen. Ich bin noch lange nicht davon überzeugt, dass es der FCB sein wird.

Sicherlich hätte ich mir gestern auch ein anderes Ergebnis gewünscht, aber eine Niederlage gegen den amtierenden und möglicherweise auch kommenden Deutschen Meister ist nicht wirklich ein Beinbruch. Der BVB ist derzeit im Deutschen Fußball m.E. das Maß aller Dinge und hat gestern klasse gespielt. Da hätten auch andere Mannschaften alt ausgesehen.

Thorsten Fink hat einen guten Satz gestern nach der Niederlage gesagt. Sinngemäß: "Lieber ein Mal 1:5 verlieren als vier Mal 0:1"

Dass diese Saison nicht wirklich gut für den HSV läuft, bedarf keiner gesonderten Diskussion und dass das, was Blubb mit mit seinem Votum bezüglich des Aufbaus unter Fink/Arnesen gemeint hat, nur durch den Amtsantritt der beiden noch lange nicht abgeschlossen ist, dürfte für einsichte Zeitgenossen durchaus verständlich sein. Der Neuaufbau beim gestrigen Gegner hat Jahre gedauert. Und bei HSV soll alles in wenigen Wochen gehen?

Stand Anpfiff gestern war der HSV seit wieviel Spielen in der BL ungeschlagen?

breughel

  • Gast
Re: Hamburger SV
« Antwort #419 am: Montag, 23. Januar 2012 - 12:55:17 »
Wie schön, dass es Fans gibt!