Autor Thema: Die Bundesregierung vs. Das Internet  (Gelesen 19241 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Blubb

  • Gast
Re: Die Bundesregierung vs. Das Internet
« Antwort #30 am: Mittwoch, 10. Juni 2009 - 12:39:47 »
Ich möchte auch mal festhalten, dass saab es also in der Konsequenz gut findet, wenn durch das BKA gegen ihn ermittelt wird, weil er beim Surfen durchs Internet zufällig auf eine Seite gelangt ist, die auf dieser ominösen und vollkommen undurchsichtigen BKA-Liste steht und sein Name dann in dem Ermittlungsregister des BKA steht.

Das ist doch wirklich interessant. Willkommen in George Orwells Welt.

RagingBull

  • Gast
Re: Die Bundesregierung vs. Das Internet
« Antwort #31 am: Mittwoch, 10. Juni 2009 - 15:20:11 »
Hallo erstmal,

ich glaube, dass da noch andere, wichtige Punkte eine Rolle spielen, bevor jemand vor jemandes Tür steht. Ein falscher Klick kan jedemn passieren, un d das weiss auch die Regierung. Wenn sich aber Lerte länger als ein paar Minurten auf bestimmrten Seiten aufhalten, kann man aber nicht mehr von einem Versehen sprechen.

Diese Liste erfüllt bestimmt zu einem großen Teil ihren Zweck, wird aber auch zu anderen Zwecken ausgenuzt, beispielsweise zur Sperreung ganz harmloser Seiten, die anderen vielleicht ein Dorn im Auge sind.

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.716
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Bundesregierung vs. Das Internet
« Antwort #32 am: Mittwoch, 10. Juni 2009 - 17:34:54 »
@ Blubb  Warum kann Saab nicht eine Meinung vertreten? Warum muss er deswegen diffamiert werden? Ich bin auch nicht immer seiner Meinung, aber es gehört sich nicht jemanden wegen einer anderen Meinung öffentlich zu brandmarken.
Ich dachte, Du wärst fairer als die ehemaligen Mitglieder, die auch nur ihre eigene Meinung akzeptiert haben.

Suum cuique
Jo

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Die Bundesregierung vs. Das Internet
« Antwort #33 am: Mittwoch, 10. Juni 2009 - 17:38:47 »
@ Blubb  Warum kann Saab nicht eine Meinung vertreten? Warum muss er deswegen diffamiert werden? Ich bin auch nicht immer seiner Meinung, aber es gehört sich nicht jemanden wegen einer anderen Meinung öffentlich zu brandmarken.
Saab geht in dieser Diskussion auf keinerlei Argument ein.
Diffamiert wird er aber nicht.

 :police:
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.716
  • Geschlecht: Männlich
Jo

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.716
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Bundesregierung vs. Das Internet
« Antwort #36 am: Mittwoch, 10. Juni 2009 - 17:48:47 »
http://www.hanisauland.de/lexikon/d/diffamieren.html
Und wo wird Saab jetzt diffamiert?  ???
Mit diesem Satz:
Ich möchte auch mal festhalten, dass saab es also in der Konsequenz gut findet, wenn durch das BKA gegen ihn ermittelt wird.

jemanden in seinem Ansehen schädigen, ihn herabsetzen oder ihn in Verruf bringen.
Jo

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Die Bundesregierung vs. Das Internet
« Antwort #37 am: Mittwoch, 10. Juni 2009 - 17:52:00 »
http://www.hanisauland.de/lexikon/d/diffamieren.html
Und wo wird Saab jetzt diffamiert?  ???
Mit diesem Satz:
Ich möchte auch mal festhalten, dass saab es also in der Konsequenz gut findet, wenn durch das BKA gegen ihn ermittelt wird.
jemanden in seinem Ansehen schädigen, ihn herabsetzen oder ihn in Verruf bringen.
Zitiere den Satz bitte komplett, da fehlt noch ein "weil er beim Surfen durchs Internet zufällig auf eine Seite gelangt ist, die auf dieser ominösen und vollkommen undurchsichtigen BKA-Liste steht und sein Name dann in dem Ermittlungsregister des BKA steht."

Und wie leicht das gehen kann, wurde in einem anderen Thread gezeigt, in dem die User Inhalte der Seite "Kinderpornos.info" heruntergeladen haben.

Zur Erinnerung:
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.716
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Bundesregierung vs. Das Internet
« Antwort #38 am: Mittwoch, 10. Juni 2009 - 18:00:36 »
Ich bin da anderer Meinung, aber wie schon gesagt: Jedem das Seine!
Jo

Blubb

  • Gast
Re: Die Bundesregierung vs. Das Internet
« Antwort #39 am: Mittwoch, 10. Juni 2009 - 21:27:24 »
@ Blubb  Warum kann Saab nicht eine Meinung vertreten? Warum muss er deswegen diffamiert werden? Ich bin auch nicht immer seiner Meinung, aber es gehört sich nicht jemanden wegen einer anderen Meinung öffentlich zu brandmarken.
Ich dachte, Du wärst fairer als die ehemaligen Mitglieder, die auch nur ihre eigene Meinung akzeptiert haben.

Suum cuique

Was bitte? Ich diffamiere saab? Ich glaube doch eher nicht. Ich möchte hier gerne mit saab diskutieren, aber er ist in keinster Weise auf unsere Argumente eingegangen, sondern stellt sich offensichtlich blind und taub und ich wollte ihm nur in etwas überspitzter Weise aufzeigen, was der Internetfilter der Bundesregierung in der Konsequenz für ihn bedeuten kann.

saab

  • Gast
Re: Die Bundesregierung vs. Das Internet
« Antwort #40 am: Mittwoch, 10. Juni 2009 - 23:05:33 »


        @Blubb

        ich habe meine meinung dargelegt und gesagt, das ich mich nicht mehr beteilige.

        Das habe ich ab da auch nicht mehr getan. diffamiert fühle ich mich nicht.

Capitano

  • Gast
Re: Die Bundesregierung vs. Das Internet
« Antwort #41 am: Mittwoch, 10. Juni 2009 - 23:09:59 »
Damit wäre dieser Punkt wohl erledigt, oder? (Kleiner Wink mit dem Zaunpfahl aus der Redakschon)

PM

  • Gast
Re: Die Bundesregierung vs. Das Internet
« Antwort #42 am: Donnerstag, 11. Juni 2009 - 12:59:58 »

Schade, dass dieses wichtige Thema von einigen Leuten nicht kapiert wird.
Was die Bundesregierung vor hat ist ZENSUR. Nicht weniger.
Die Rechnung ist aufgegangen: Man nennt KiPo als Begründung und die meisten hinterfragen nicht mehr. Hier wird der Rechtsstaat vergewaltigt, da das BKA machen kann, was es will. Das ist Fakt!
Und ob letztlich alles tatsächlich Pornografie ist, die mit STOPP-Schildern versehen wird, darf auch bezweifelt werden.

Wer immer noch in gutem Glauben an unseren Staat ist, braucht ein Update.
Immerhin hat Deutschland bereits Rang 10 der "elektronischen Polizeistaaten" ergattert. Setzt Zensursula sich durch, dürfen wir uns sicher auf einen besseren Platz freuen - näher an China ran.

Nachzulesen: http://www.magazini.de/?p=738

Und zum eigentlichen Thema empfehle ich: http://www.magazini.de/?p=760

Fazit: Diese Regierung verlässt immer mehr den Boden der freiheitlich demokratischen Grundordnung. Wer in den 70/80ern für solche Quasi Stasimethoden eingetreten wäre, hätte keine Chance gehabt, in den öffentlichen Dienst zu kommen.


Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Die Bundesregierung vs. Das Internet
« Antwort #43 am: Donnerstag, 18. Juni 2009 - 13:05:36 »
Hier ist ein kleiner Bericht des ZDF-Morgenmagazins zu dem Thema.

Heute könnte das Zensurermächtigungsgesetz übrigens schon verabschiedet werden. :(

Und wann begreift der Deutsche Michel endlich, dass es da NICHT um den Schutz von Kindern geht?  :nix
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Blubb

  • Gast
Re: Die Bundesregierung vs. Das Internet
« Antwort #44 am: Donnerstag, 18. Juni 2009 - 14:14:27 »
Wahrscheinlich nie.

Ich rechne mit einer Klage vor dem BVerfG und bin auch relativ entspannt was deren Ausgang angeht.