Autor Thema: Pfadfinder - mehr als ein Verein  (Gelesen 463 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Capitano

  • Gast
Pfadfinder - mehr als ein Verein
« am: Mittwoch, 27. Mai 2009 - 20:45:04 »
Ja ich werde mich dann auch mal outen. Und zwar als Pfadfinder!

Die Pfadfinderbewegung hat mein Leben sehr stark geprägt und ich kann den jungen Menschen nur empfehlen, da mit zu machen.

Viele denken bei Pfadfindern an Fähnlein Fieselschweif, an Jungen in kurzen Hosen, die jeden Tag eine gute Tat vollbringen müssen. Schlimmer noch sind Vorstellungen einer rechtsgerichteten paramilitärischen Jugendorganisation.

Alles natürlich weit gefehlt. Die Sache geht auf das Lebenswerk von Lord Baden-Powell zurück und ist gut 100 Jahre alt.

Heute sind in den beiden großen Weltverbänden ca. 38 Millionen junger Menschen aus 156 Nationen organisiert! Und dabei ist eine reine Jugendorganisation.

Unser Symbol ist die Lilie.




In Deutschland gibt es verschiedene Pfadfinderverbände, einige davon kirchlich geprägt, andere sind überkonfessionell.

In Itzehoe gibt es schon seit vielen Jahren aktive Pfadis. Ich war in meiner Jugend im Stamm Graf Rantzau aktiv, der zum überkonfessionellen Verband BdP – Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder - gehört. Natürlich gehörte ich zu der Sippe der Sea-Scouts und war einige Zeit deren Gruppenleiter. Leider gibt es diese Sippe heute nicht mehr.

Der Stamm Graf Rantzau hat vor kurzem mit dem Stamm Störvögel fusioniert. Das Heim der Pfadis ist in der Kastanienallee neben „Planet TSI“.

Weiterhin gibt es hier noch den Stamm Janus in Oldendorf, ebenfalls zum BdP gehörend.

Christlich geprägte Pfadfinder gibt es hier auch, besonders die sog. Gemeindepfadfinder sind in den letzten Jahren im Aufwind. Ich möchte diese Gruppen aber ausdrücklich nicht in meine Empfehlung einbeziehen.

Wie ich schon eingangs erwähnte, sind die Pfadfinder eine Jugendorganisation, die sich selbst organisiert und verwaltet. Das heißt dann auch, dass man als Erwachsener nicht mehr dazu gehört, die Altergrenze liegt bei offiziell bei 25. Danach sehen die kurzen Hosen auch einfach nur noch albern aus.

Ein deutscher Pfadfinder hat mal den Satz gesagt: Einmal Pfadfinder – Immer Pfadfinder. Und das ist auch so. Deshalb haben die Alten irgendwann einen eigenen Verband gegründet, die sogenannten Altpfadfindergilden. Und heute bin ich in der Altpfadfindergilde Graf Rantzau Itzehoe dabei, als einer der jüngeren wohlgemerkt. Einmal im Monat unternehmen wir was gemeinsam, wir haben unsere Kluft und ziehen - wenn es warm genug ist – unsere kurzen Hosen an und vollbringen gute Taten.

Links:

BdP Bundesseite

Landesverband SH/Hamburg

Störvögel/Rantzau - leider nur nachlässisg gepflegt.

Stamm Janus hat zur Zeit keine Hompage, schade.

Altpfadfinder

Also dann ...

Gut Pfad!




saab

  • Gast
Re: Pfadfinder - mehr als ein Verein
« Antwort #1 am: Mittwoch, 27. Mai 2009 - 21:40:19 »


          Wir als Jugend Gang fanden Pfadfinder damals einfach blöd,

          später, durch meine Arbeit mit dem DJH habe ich begriffen,

          wie wertvoll die Arbeit dieser Organisation ist