Autor Thema: Amoklauf in Winnenden  (Gelesen 860 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tanzmaus

  • Gast
Amoklauf in Winnenden
« am: Samstag, 14. März 2009 - 20:17:01 »
Warum hat der Schüler das gemacht?
Wie ist der an die Waffe gekommen ?
Und WARUM macht jemand so etwas schreckliches?

Ich habe das ganze bei mittag mitbekommen, in der Schule haben wir darüber gesprochen,es läuft jeden tag in den Nachrichten.
Aber wieso hat Tim das getan?
Ich versteh die ganze sache nicht so recht weil ich immer nur kleine Stücke mitbekommen habe und eigentlich möchte ich das auch nicht bis auf haar genau wissen aber mich/meine Familie beschäftigt das schon.
Wie gehts euch?



Beiträge zusammengefasst: Donnerstag, 01. Januar 1970 - 00:59:59

@Alex
Ich habe dieses thema auch schon gesehen und hab mir gedacht wir "Jugentlichen" wollen uns nicht in die Gespräche der Erwachsenen einmischen und reden lieber unter uns über die Sache.
Ich habe mir auch gedacht das wir uns austauschen können wie wir uns jetzt in der Schule fühlen und was wir davon halten.
Halt einfachmal "Unter uns" denn dafür wurde der Bereich hier ja eingerichtet.
Und da das andere thema langsam lahm liegt und der Amoklauf ja jetzt erst war hab ich gedacht das kannst du doch mal schreiben.

So seh ich das und denke das das thema eig. gut hier rein passt.
« Letzte Änderung: Samstag, 14. März 2009 - 21:24:24 von Alex »

Master Bastian 2008

  • Gast
Re: Amoklauf in Winnenden
« Antwort #1 am: Sonntag, 15. März 2009 - 16:33:27 »
Ich habe mit meinem Dad, mit meinen Kumpels in der Schule und auch der Lehrerin darüber gesprochen. Das Schlimme an der Sache ist, dass es überall passieren kann. Es gab bis vor Kurzem einen Idioten, der schleppte fast jeden Tag ein Messer in der Schule mit sich rum. Glücklicherweise ist der von der Schule geflogen. Der hatte aber immer nur eine große Klappe und quatschte blödes Zeugs.

Was mir Sorgen macht ist, dass man keinem Schüler ansieht, ob er bald durchdreht und wie schlimm er das dann durchzieht. Ich wüsste auch nicht, ob ich mich unter dem Tisch verstecken sollte oder gleich aus der Schule rennen würde. Wenn dann einer schießt, kann der immer treffen, egal wie man sich schützt.

Ich finde, es sollte sowas wie Metalldetektoren geben. Aber die piepen ja bei allem, was aus Metall ist. Also dann jeden Morgen die Taschen ausräumen und wieder einpacken, wann würden wir dann in den Unterricht kommen?
Wir müssen immer die Augen aufmachen, und wenn sich einer merkwürdiger als sonst benimmt, gleich Bescheid sagen.

Kann es sein, dass wir uns garnicht wirklich schützen können? Am besten machen wir nur noch Unterricht von zuhause aus.

Gruß,
Master B

tanzmaus

  • Gast
Re: Amoklauf in Winnenden
« Antwort #2 am: Sonntag, 15. März 2009 - 19:19:07 »
Naja untericht von zu Hause ist ja auch i-wie blöde
In den USA wird das mit den Metaldetektoren ja schon gemacht und da giebt es auch Sicherheitsleute aber was solln die dagegen machen wenn einer mitten im Unterricht angerannt kommt und um sich schießt.Was sollen die Sicherheitsleute dann machen?Was bringen dann die Metaldetektoren?
Die schlagen ja auch bei Ketten und anderem Schmuck an.
Die Eltern und auch andere Schüler sollten villeicht auf die anderen achten.
Aber es giebt da ja auch noch die Leute die sagen die Baller-Spiele sind daran schuld.
Welcher Elternteil erlaubt seinem Kind diese Spiele zu spielen?

saab

  • Gast
Re: Amoklauf in Winnenden
« Antwort #3 am: Montag, 16. März 2009 - 06:24:49 »
 
 
 
      @tanzmaus
 
      für Euch Kiddys muss es im Moment schon ein seltsames Gefühl sein, in die Schule zu gehen.

Stiffmeister2008

  • Gast
Re: Amoklauf in Winnenden
« Antwort #4 am: Montag, 16. März 2009 - 12:19:16 »
Aber es giebt da ja auch noch die Leute die sagen die Baller-Spiele sind daran schuld.
Welcher Elternteil erlaubt seinem Kind diese Spiele zu spielen?

Hallo tanzmaus,

eigentlich habe ich hier ja nichts verloren, aber mit dem letzten Teil Deines Beitrags fühle ich mich natürlich angesprochen.
Ich gehöre zu den Elternteilen, die solche Ballerspiele erlauben.

Wohlbemerkt

a.) erst ab einem bestimmten Alter
b.) in der Darstellung von Gewalt nicht zu krass und vor allem nicht rassistisch
c.) nicht regelmäßig und nicht zu lange

Zudem, und da kannst Du ja auch ein wenig bei den Erwachsenen nachlesen, sind diese Videospiele ganz sicher nicht "DIE" Gründe für solche Taten. Es gab bisher immer zusätzliche Faktoren, welche die Täter zu solchen Taten trieben.

Grüßli,
Stiff

tanzmaus

  • Gast
Re: Amoklauf in Winnenden
« Antwort #5 am: Montag, 16. März 2009 - 13:48:07 »
da hast vieleicht recht Stiffmeister aber es giebt ja auch leute die ihren Kindern nicht diese Grenzen setzen und da meinen ja viele das die daran Schuld sind.Und zu bemerken ist ja auch das die Leute die Amoklaufen wie ich das mitbekommen habe so gut wie immer Ballerspiele gespielt haben.

Stiffmeister2008

  • Gast
Re: Amoklauf in Winnenden
« Antwort #6 am: Montag, 16. März 2009 - 18:39:55 »
da hast vieleicht recht Stiffmeister aber es giebt ja auch leute die ihren Kindern nicht diese Grenzen setzen und da meinen ja viele das die daran Schuld sind.Und zu bemerken ist ja auch das die Leute die Amoklaufen wie ich das mitbekommen habe so gut wie immer Ballerspiele gespielt haben.

@tanzmaus
Yepp, da hast Du auch wieder Recht...die Ballerspiele waren immer irgendwie mit im Spiel.
Was aber auch auffällt: Die Täter hatten auch immer Probleme mit ihrem Umfeld. Entweder hatten die Eltern kaum Zeit, die Mitschüler machten einen Bogen um den -oder die- Jungen, dizzten sie, usw. Es ist aber letztendlich egal, warum sie es getan haben: Es ist passiert und leider nicht wieder rückgängig zu machen.

Ich hoffe nur, so wie wohl jeder hier in diesem Forum, dass Ihr in euren jungen Jahren einigermaßen solche Vorfälle verarbeitet....und natürlich, wie ihr beide schon geschrieben habt, immer schön die Augen und Ohren offen halten.

Grüßli,
Stiff

sunny

  • Gast
Re: Amoklauf in Winnenden
« Antwort #7 am: Mittwoch, 18. März 2009 - 19:31:26 »
In der Schule haben die Lehrer leider nicht mit uns darüber gesprochen aber in den Pausen haben wir Schüler darüber gesprochen und finden das alle schrecklich! Aber Metalldedektoren sind find ich ein bisschen übertrieben, denn wir gehen ja eigentlich in die Schule und dann fühlt man sich ja wie im Gefängnis und die Ballerspiele, naja, ich denke das die nicht grade ein Grund dafür sind, denn es spielen so viele Jugendlich Ballerspiele und werden deshalb trozdem nicht zu Amokläufern. Ich finde sie zwar auch ncith gut aber wems gefällt. Naja udn schützen vor solchen Amokläufen kann man sich dnek ich mal kaum denn wer weiß schon was in andern Meschen vor geht ?

tanzmaus

  • Gast
Re: Amoklauf in Winnenden
« Antwort #8 am: Mittwoch, 18. März 2009 - 19:55:24 »
Man wird wohl nie genau wissen was in anderen Menschen vorgeht.
Das mit den Dedekoren finde ich auch sehr übertrieben und vieleicht sollten wir auch einfach besser auf unsere Mitmenschen(Wir auf die Mitschüler) achten und die Eltern auch mit ihren Kindern reden und etwas unternehmen.Denn ich denke nicht das es Familie giebt wo beide Elternteile überhauptkeine Zeit für die Kinder haben.
In meiner Familie,ich denke auch in sehr vielen anderen,wird viel miteinander gesprochen und wir werden nach der Schule ausgefragt was alles passiert ist.
Haben die Eltern vieleicht nach der Schule keine Zeit für die Kinder weil sie arbeiten müssen sollte man wenigstens am Amben reden und bei mindestens einer gemeinsamen Mahlzeit über alles reden.
 
 
L.G Tanzmaus
 
PS: Ich denke Ballerspiele sind nicht der größte Grund aber manchma unterstützen sie das denke ich schon.
Wenn man den ganzen Tag,7 Tage in der Woche,davor sitzt und außer den Lebenswichtigen Sachen und der Schule nichts anderes macht,wird die Welt im PC vieleicht für diese Leute real ...

Master Bastian 2008

  • Gast
Re: Amoklauf in Winnenden
« Antwort #9 am: Sonntag, 22. März 2009 - 18:09:04 »
In der Schule haben die Lehrer leider nicht mit uns darüber gesprochen aber in den Pausen haben wir Schüler darüber gesprochen und finden das alle schrecklich! Aber Metalldedektoren sind find ich ein bisschen übertrieben, denn wir gehen ja eigentlich in die Schule und dann fühlt man sich ja wie im Gefängnis und die Ballerspiele, naja, ich denke das die nicht grade ein Grund dafür sind, denn es spielen so viele Jugendlich Ballerspiele und werden deshalb trozdem nicht zu Amokläufern. Ich finde sie zwar auch ncith gut aber wems gefällt. Naja udn schützen vor solchen Amokläufen kann man sich dnek ich mal kaum denn wer weiß schon was in andern Meschen vor geht ?

Wir haben bis heute schon ganz oft darüber mit der Lehrerin geredet. Bei uns in der Schule gibt es viele, die Angst davor haben, dass sowas bei uns passiert. Diese Detektoren erinnern wohl wirklich an ein Gefängnis, aber wenn es hilft vorzubeugen, würde ich eher das Gefängnis-Gefühl in Kauf nehmen, als so einem Amokläufer gegenüber zu stehen.

Was diese Spiele angeht meine ich, dass es auch auf den Spieler selbst ankommt, ob er sich ganz in die Spielewelt ziehen lässt oder nicht. Mein Dad und auch die Lehrer sagen, dass vorher schon irgendwas bei den Tätern nicht stimmte und dass die Gewaltspiele nur einen Teil dazu beigetragen haben. Das denke ich auch. Vielleicht sollten Spieler gleich anfangen über sich nachzudenken, sobald sie fast nur noch vor diesen Spielen rumhängen. Wenn sie das nicht tun, müssten die Eltern darauf achten.

Gruß,
Master B.