Autor Thema: Außerirdische/Aliens  (Gelesen 3585 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 10.555
  • Geschlecht: Männlich
Re: Außerirdische/Aliens
« Antwort #15 am: Dienstag, 18. November 2008 - 16:31:05 »
Es kann nur einen geben! Der wohnt im Himalaya!
Jo

regie33

  • Gast
Re: Außerirdische/Aliens
« Antwort #16 am: Dienstag, 18. November 2008 - 16:45:41 »
Moin,
ich mag es nicht, wenn wir Menschen den Chef raushängen lassen und stur behaupten, dass nur wir diese, dann wohl einmalige, Chance bekommen haben sollen, mehr aus einer Amöbe heraus werden zu dürfen.
Ich kenne mich mit Statistik nicht wirklich aus, aber meiner EX-Amöbenverstand sagt mir ganz einfach, dass wir bei einer solchen Menge von Galaxien niemals alleine diesen Sprung gemacht haben können.
Nun sehe ich auch gerne Science-Fiction-  und Mysterie- Filme und mich amüsieren diese vielen, netten Ideen, die in manchen Köpfen herumspuken. Aber da kommt wieder diese Statistik mit ihren Wahrscheinlichkeitsrechnungen daher und fragt, ob ich überhaupt eine Ahnung hätte, wieviele millionen Möglichkeiten der Evolutionen es bei wievielen millionen verschiedenen Atmosphären  mit was weiß ich wievielen millionen verschiedenen Bakterien...gibt ???
Also...ja, ich glaube, dass irgendwo da draußen die Wahrheit in Form von außerirdischem Leben ist, nur wie sie aussieht, dass ist die eigentliche Frage, die sich mir noch stellt !!
Und bitte keine aufspießende Bugs, auch keine rationalen Vulkanier, auch keine tausendjährig schlafende Maschine, die aus der Erde kriechen,...

es-in-diesem-Leben-wohl-kaum-erfahr-werd-regie

wassolls

  • Gast
Re: Außerirdische/Aliens
« Antwort #17 am: Dienstag, 18. November 2008 - 17:44:38 »
Vielleicht gibt es auch Leben auf für uns unbewohnbaren Planeten.
Wer sagt das Leben Sauerstoff,Wasser usw. braucht.

Offline Desinfector

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.073
  • Geschlecht: Männlich
  • ● Teleport failed ●
Re: Außerirdische/Aliens
« Antwort #18 am: Dienstag, 18. November 2008 - 19:40:55 »
Es könnte Leben auf Siliziumbasis möglich sein, dass also statt Kohlenstoff (=kohlenstoffbasierendes Leben wie auf der Erde) Silizium als "Grundgerüst" für Lebewesen dient.

Bekannt ist aber, dass es im Weltall etliche relativ einfache organische Verbindungen gibt:
Aminosäuren, Alkohole, Essigsäure und ähnliches sind z.B. auf Kometen nachgewiesen worden.
Somit sind bereits grundlegende Stoffe, die für uns "geläufiges" Leben ermöglichen können, weit verbreitet.

Dass man angesichts der Größe des Weltalls nicht unbedingt auf dem Mars (also quasi um die Ecke)
die entsprechenden Männchen findet liegt auf der Hand.

Unsere Galaxie besteht zu geschätzten (wer kann das alles schon zählen)
100 Milliarden (= 100000000000) Sternen. In einem "Umkreis", der etwa 10 Tausend Sterne enthält sind
(nach meinem letzten Kenntnisstand) 50 Sonnen entdeckt worden, die Planeten um sich haben.
allerdings sind diese Planeten vom Format Jupiter, also große kalte Gasplaneten, wo kein Leben möglich sein dürfte.
Die Tatsache, dass es solche Planeten schonmal gibt, lässt auch die Vermutung kleinere, erdähnliche Planeten zu finden zu.

Wenn man dieses "Sterne-Planeten"-Verhältnis auf die gesamte Milchstraße hochrechnen kann,
würde man auf 500000000 (500 Millionen) Sterne kommen, die irgendwelche Planeten um sich haben.

Und all dieses nur in einer Galaxie, nur in unserer Milchstraße.



In diesem Bild ist jeder Fleck eine Galaxie mit ebenfalls vielen Mrd Sternen...

Wie man sich sicher vorstellen kann, behaupte ich einfach mal es gibt intelligentes Leben auch abseits der Erde.

P.S.:
In Analogie zum Film "Contact" glaube ich allerdings nicht, dass man uns wegen der Funkwellen,
die wir seit einigen Jahren aussenden, großartig weit "hören" dürfte.

Viel eher könnte es schon sein, dass irgendjemand einen "Blip", also kurzen elektromagnetischen Puls
aus unserer Richtung misst. Diese Blips waren die diversen Atombombenexplosionen, die wir auf unserem
Planeten schon produziert haben.
Da dies aber erst max. 63 Jahre her ist, haben solche Signale im Vergleich zur Größe unserer Milchstraße das
Gebiet der Erde noch garnicht wirklich verlassen.
gravity sux!

Offline ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8.253
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Neuenbrook damals
Re: Außerirdische/Aliens
« Antwort #19 am: Donnerstag, 14. Januar 2021 - 16:54:47 »
Bisschen spät, aber ich habe noch abgestimmt  ;D Natürlich gibt es irgendwo noch andere Lebewesen. Eins lebt auf dem Kopf von D.T.  >:D

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 6.126
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Außerirdische/Aliens
« Antwort #20 am: Donnerstag, 14. Januar 2021 - 22:13:32 »
Bisschen spät, aber ich habe noch abgestimmt  ;D Natürlich gibt es irgendwo noch andere Lebewesen. Eins lebt auf dem Kopf von D.T.  >:D

Jetzt ist der Spuk nach über 12 Jahren zu Ende - 3 von 4 Abstimmern sind DEINER Meinung!
EINFACH MAL MACHEN.
KÖNNTE JA GUT WERDEN.