Autor Thema: Wo bleibt die Kohle?  (Gelesen 714 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Capitano

  • Gast
Re: Wo bleibt die Kohle?
« Antwort #15 am: Dienstag, 22. Juli 2008 - 13:32:06 »
Allgemein wird wohl häufig auf recht hohem Niveau geklagt.
(Ich klage nicht, dazu hab ich meinen Anwalt).

Einkommensschwache Gruppen wie z.B. HartzIV- Empfänger haben es sicherlich  nicht leicht mit dem sehr knapp bemessenem Geld über die Runden zu kommen.
(Andererseits: HartzIV und der Tag gehört Dir  >:D:ironie).

Die Teuerungen auf die Einführung des EUROS zurückzuführen, kann man so pauschal wohl nicht sagen. Ich ertappe mcih aber auch immer wieder, dass ich noch in DM umrechne, aber auch das wird weniger. 

saab

  • Gast
Re: Wo bleibt die Kohle?
« Antwort #16 am: Dienstag, 22. Juli 2008 - 14:12:44 »
Hallo Capitano,

Wenn ich dran denke, 3360,- DM netto im Monat.
Ehepaar, ein Kind, konnte man mit auskommen,

Jetzt gilt 1680.- € als Armutsgrenze !

Capitano

  • Gast
Re: Wo bleibt die Kohle?
« Antwort #17 am: Dienstag, 22. Juli 2008 - 14:26:46 »
Wann war das? Mit dem gleichen Job hättest Du heute aber wahrscheinlich mehr als € 1680 netto.

saab

  • Gast
Re: Wo bleibt die Kohle?
« Antwort #18 am: Dienstag, 22. Juli 2008 - 18:38:26 »
Hallo Capitano

                    Das war jetzt nicht die Frage

                    nimm`mal an 3360,- DM,  in 2001,   

                    nach Einführung des €,
         
                                          1680,-   allein , die Lebensmittelpreise haben sich fast verdoppelt, Sprit, Gas, Strom,                       (  BIER )
                   
                    Du hast etwa 20-25 % weniger in der Tasche