Autor Thema: Augenweide: Der aktuelle TV-Tip(p) !  (Gelesen 28394 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

swetlana

  • Gast
Re: Augenweide: Der aktuelle TV-Tip(p) !
« Antwort #90 am: Montag, 29. September 2008 - 23:41:20 »
Kurz vorm Schlafengehen noch ein paar ARTE TV-Tipps für diese Woche:

Dienstag 30. September 2008
08:00   

Gypsy Jazz

Fünf Gitarren und zwei Bässe: Die "Gypsy Guitar Masters" gelten als die berühmtesten Erben des Jazz Manouches.

(Frankreich, 2006, 43mn)
ARTE F
Regie: Richard Valverde

Eine Prise New Orleans-Jazz, ein Schuss französischer Walzer und eine große Portion Gypsy-Musik: Das sind die Zutaten für den Jazz-Manouche, den Django Reinhardt berühmt gemacht hat. Mehr als 50 Jahre nach seinem Tod ist der "Gypsy-Jazz" angesagter denn je.
Fünf Gitarren und zwei Bässe: Die "Gypsy Guitar Masters" gelten als die berühmtesten Erben des Jazz Manouche, geprägt von Django Reinhardt. Im März 2006 luden sie zu einer musikalischen Zeitreise ein, zusammen mit dem "Acoustic Quartet" und Überraschungsgästen, während eines Konzerts in La Rochelle.
Django Reinhardt hat die Manouche-Gitarre in den Adelsstand des Jazz erhoben. Die "Gypsy Guitar Masters" Mozes und Stochelo Rosenberg folgen seinem Beispiel, indem sie diesen Musikstil zwar neu interpretieren, dabei aber seine Wurzeln nicht verleugnen. Die Ausnahmemusiker bleiben dem Swing treu und zeigen ihr Können anhand eines Repertoires, das die Rhythmen der Welt widerspiegelt.
Der Gypsy-Jazz-Konzertabend besteht aus drei Teilen. Eröffnet wird er von dem Trio "Gypsy Guitar Masters", mit den beiden Rosenberg-Brüdern und dem Kontrabassisten Sami van Mullen. Danach tritt das "Acoustic Quartet" mit Romane, Yayo und Fanto Reinhardt und Marc-Michel Le Bévillon und den Überraschungsgästen Christophe Cravéro Johan Renard und Richard Galliano auf. Und zum Abschluss kommen alle Musiker zu einer furiosen Jamsession auf die Bühne.


Donnerstag 2. Oktober 2008

21:00   
Gegen die Wand

Cahit Tomruk, ein desillusionierter Alkoholiker, hat sein Leben satt. Mit Vollgas fährt er sein Auto frontal gegen eine Betonwand - und überlebt. In der geschlossenen Abteilung eines Krankenhauses, wo Suizidgefährdete behandelt werden, trifft er auf die junge Türkin Sibel...

06.10.2008 um 00:20
15.10.2008 um 00:50
(Deutschland, 2003, 112mn)
ARTE/NDR
Regie: Fatih Akin

Cahit Tomruk, ein desillusionierter Alkoholiker, hat sein Leben satt. Mit Vollgas fährt er sein Auto frontal gegen eine Betonwand - und überlebt. In der geschlossenen Abteilung eines Krankenhauses, wo Suizidgefährdete behandelt werden, trifft er auf die junge Türkin Sibel. Das Mädchen, möchte ihrem traditionsverhafteten Elternhaus entfliehen und überredet Cahit zu einer Scheinehe - ein Wagnis mit allerlei Hindernissen ... ARTE zeigt "Gegen die Wand" mit Birol Ünel in der Hauptrolle im Rahmen der Reihe "Das neue deutsche Kino".

Der Deutsch-Türke Cahit Tomruk ist Anfang 40, verbittert und voller Selbstekel, den er mit Alkohol zu betäuben versucht. Als er eines Nachts im Vollrausch gegen eine Betonmauer rast, um seinem Leben ein Ende zu setzen, überlebt er. In der psychiatrischen Abteilung eines Krankenhauses lernt er die junge Türkin Sibel kennen, die ebenfalls einen Selbstmordversuch hinter sich hat, allerdings aus ganz anderen Gründen: Sibel fühlt sich erdrückt von der Enge ihres strengen, traditionsverhafteten Elternhauses, dem sie unter allen Umständen entfliehen will. In dem fast doppelt so alten Cahit erkennt sie die Chance für ein neues Leben.
Sie bittet ihn, mit ihr eine Scheinehe einzugehen: Durch eine Heirat mit Cahit würden ihre Eltern sie freigeben. Auf das Drängen der lebenshungrigen 20-Jährigen willigt Cahit schließlich ein. Das junge "Paar" heiratet und zieht zusammen, und Sibel genießt ihre neu gewonnene Freiheit in vollen Zügen - mit Partys, Drogen und One-Night-Stands. Als Sibel jedoch einer ihrer Ex-Liebhaber nachstellt und Cahit aufs Äußerste provoziert, droht die Ehe des ungleichen Paares zu zerbrechen und die Wege der beiden beginnen, sich zu trennen.


Freitag 3. Oktober 2008

16:50   
Ein Jahr auf dem Dach der Welt

Die Menschen auf der von den Tibetern Chantang genannten Hochebene in Ladakh leben zwischen Tradition und Moderne.

Wiederholungen:
06.10.2008 um 16:50
08.10.2008 um 02:10
Ein Jahr auf dem Dach der Welt
(Finnland, 2008, 43mn)
Regie: Donagh Coleman

Zahlreiche Nomadenfamilien der Himalajaregion Ladakh streben heute ein komfortableres, sesshafteres Leben an und befinden sich in einem Übergangsstadium zwischen Tradition und Moderne. Das zeigt auch das Leben von Kunsang und Padma, Söhne von Nomaden, die ständig zwischen ihrer Familie in der Hochebene Chantang und einem Internat in Leh hin und her pendeln.

Die Menschen auf der von den Tibetern Chantang genannten Hochebene in Ladakh leben zwischen Tradition und Moderne. Filmemacher Donagh Coleman schildert den harten Alltag einer Nomadenfamilie in dieser kalten, unwirtlichen Steinwüste der Himalajaregion.
Die einzige Einkommensquelle von Vater Sonam, Mutter Phuntsok, dem alten Onkel Tsewang und den Söhnen Padma und Kunsang, die sich während des größten Teils des Jahres in einem Internat in der Hauptstadt Leh aufhalten, ist die Zucht von Kaschmirziegen. Deren feine Unterwolle wird für Kaschmirprodukte verwendet und ist Bestandteil des Wolle-Seide-Gemischs Pashmina. Der Dokumentarfilm, der die Familie durch die verschiedenen Jahreszeiten begleitet, zeigt, dass alle Familienmitglieder für ihr weniges Geld hart arbeiten müssen.


Samstag 4. Oktober 2008

23:45   
Hommage an Jacques Brel

Eine Dokumentation, die von der Kindheit und Jugend, den Erfolgen, Träumen und Enttäuschungen dieses großen Stars erzählt.

Wiederholungen:
13.10.2008 um 09:55
15.10.2008 um 03:00
18.10.2008 um 15:35
Hommage an Jacques Brel
(Belgien, 2003, 92mn)
Regie: Serge Dzwonek

Am 9. Oktober 1978 starb der weit über die Grenzen Frankreichs bekannte Sänger Jacques Brel. Der aus Belgien stammende Künstler war ein Stern am Himmel des französischen Chansons:. Anläßlich seines 30. Todestages zeigt ARTE eine Dokumentation, die von der Kindheit und Jugend, den Erfolgen, Träumen und Enttäuschungen dieses großen Stars erzählt.
Jacques Brel wird 1929 in Brüssel geboren und arbeitet zunächst in der Fabrik seines Vaters. 1953 nimmt er seine erste Platte auf und geht kurz darauf nach Paris, wo er einige Jahre später im renommiertesten Konzertsaal der Stadt, im "Olympia" seinen großen Durchbruch feiern kann. In seinen Liedern beschreibt Brel die Menschen so lebendig und wahr, dass seine Chansons bis heute unvergessen sind. "Quand on n'a que l'amour", "Ne me quitte pas" und "La chanson des amants" zählen zu seinen berühmtesten Liebesliedern. "Une valse à mille temps", "Amsterdam", "Le plat pays", "Les bonbons" und "Au suivant" sind ebenso beliebte Lieder, die die Freundschaft thematisieren. Die hingebungsvollen Interpretationen Brels drücken die ganze Bandbreite menschlicher Gefühle aus, ganz gleich ob es sich dabei um Freude und Liebe oder Traurigkeit und Einsamkeit handelt. Die Dokumentation beschreibt Brels Kindheit und Jugend, und auch seine Pariser Zeit, die anfangs sehr hart für ihn war, bevor er seinen Ruhm festigen konnte.

Quelle: www.arte.tv

 :) swetlana

« Letzte Änderung: Montag, 29. September 2008 - 23:43:27 von swetlana »

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.117
  • Geschlecht: Männlich
Re: Augenweide: Der aktuelle TV-Tip(p) !
« Antwort #91 am: Mittwoch, 22. Oktober 2008 - 20:53:56 »
Heute um 22.15 Uhr auf "Das Vierte" eine wunderbare Horrorkomödie mit Vincent Price und Diana Rigg:

Theater des Grauens

Inhalt und Darsteller siehe hier: http://www.wunderlin-online.de/film/theatre%20of%20blood%20(1973).htm
Jo

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.117
  • Geschlecht: Männlich
Re: Augenweide: Der aktuelle TV-Tip(p) !
« Antwort #92 am: Freitag, 24. Oktober 2008 - 17:36:59 »
Lieber Stiffmeister,
der Film ist bereits Mittwoch gelaufen. Guten Morgen  ;)
Jo

Stiffmeister2008

  • Gast
Re: Augenweide: Der aktuelle TV-Tip(p) !
« Antwort #93 am: Freitag, 24. Oktober 2008 - 17:39:56 »
Lieber Stiffmeister,
der Film ist bereits Mittwoch gelaufen. Guten Morgen  ;)

Heute um 22.15 Uhr auf "Das Vierte" eine wunderbare Horrorkomödie mit Vincent Price und Diana Rigg:

Theater des Grauens

Inhalt und Darsteller siehe hier: http://www.wunderlin-online.de/film/theatre%20of%20blood%20(1973).htm

Hallo Herr DrKloebner,

 ;D ich weiß garnicht, was Sie meinen.  ;D

An dieser Stelle "Respekt"! Sie haben ja richtig Geschmack.
Einer der unterhaltensten Filme überhaupt. * >:D wir freuen uns doch immer wieder auf die Wau-Wauchen....  >:D

Auch von mir ein Info-Link zu diesem wunderbaren Machwerk.
*hier kann man sich auch Kommentare von Filmfreaks durchlesen*

Gruß,
Stiff

PS.: Puuuh, gerade noch aus der Affäre gezogen.
« Letzte Änderung: Freitag, 24. Oktober 2008 - 17:42:03 von Stiffmeister2008 »

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.117
  • Geschlecht: Männlich
Re: Augenweide: Der aktuelle TV-Tip(p) !
« Antwort #94 am: Freitag, 24. Oktober 2008 - 17:44:21 »
 daumenhoch
Jo

saab

  • Gast
Re: Augenweide: Der aktuelle TV-Tip(p) !
« Antwort #95 am: Freitag, 12. Dezember 2008 - 18:38:08 »
 
 
 
           AAAALSO !
 
 
           Wer sich eine GAAANZ grosse Freude heute Abend machen möchte,
 
           RTL 2   20,15   THE GOONIES !
 
           Spielberg verdächtig ! Einfach umwerfend gut .

bluesnmore

  • Gast
Re: Augenweide: Der aktuelle TV-Tip(p) !
« Antwort #96 am: Mittwoch, 31. Dezember 2008 - 12:37:45 »
eine Empfehlung für nahezu den ganzen Tag:

POP AROUND THE CLOCK

auf
3sat, (läuft schon seit eben nach 5 Uhr...hab´erst jetzt "geschaltet"....)

SOFORT anschalten und (größtenteils...)laufen lassen...!!

Momentan spielt Toto (Paris 2007, letztes TV-Konzert), eben spielte David Gilmour...

sonst noch dabei:
Eric Clapton, Sheryl Crow, ZZ Top, Deep Purple, AC/DC, Coldplay, Avril Lavigne, Ronan Keating, Simply Red, Elvis, Frank Sinatra, Céline Dion, Queen, Tina Turner, Kylie Minogue



Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.117
  • Geschlecht: Männlich
Re: Augenweide: Der aktuelle TV-Tip(p) !
« Antwort #97 am: Donnerstag, 15. Januar 2009 - 19:41:02 »
Heute nach der Sendung "Schmidt & Pocher" in der Ina Müller zu Gast ist, kommt "Ina's Nacht" als Wiederholung im ersten Programm um 23.45 Uhr. Es ist ein Erlebnis diese Sendung zu sehen. Für mich ist sie die beste norddeutsche Komikerin nach Helga Feddersen.
Jo

swetlana

  • Gast
Re: Augenweide: Der aktuelle TV-Tip(p) !
« Antwort #98 am: Donnerstag, 15. Januar 2009 - 22:02:06 »
Heute nach der Sendung "Schmidt & Pocher" in der Ina Müller zu Gast ist, kommt "Ina's Nacht" als Wiederholung im ersten Programm um 23.45 Uhr. Es ist ein Erlebnis diese Sendung zu sehen. Für mich ist sie die beste norddeutsche Komikerin nach Helga Feddersen.
</a href="http://www.inamueller.de/cm_standard_1.3.1/site/modules/index.php?_cookie_try=1&amp;area=fernsehen"></div align="center"></div align="center">

... und fein singen kann sie auch!

swetlana

Capitano

  • Gast
Re: Augenweide: Der aktuelle TV-Tip(p) !
« Antwort #99 am: Sonntag, 15. Februar 2009 - 20:18:21 »
Gerade angefangen auf RTL2: Ray - Die Geschichte von Ray Charles.

saab

  • Gast
Re: Augenweide: Der aktuelle TV-Tip(p) !
« Antwort #100 am: Sonntag, 15. Februar 2009 - 20:22:58 »
Gerade angefangen auf RTL2: Ray - Die Geschichte von Ray Charles.


        Danke Capitano, hätte ich verpasst !

Capitano

  • Gast
Re: Augenweide: Der aktuelle TV-Tip(p) !
« Antwort #101 am: Samstag, 07. März 2009 - 20:18:28 »
Für alle Science Fiction Fans: Stanley Kubricks "2001 - Odyssey im Weltraum" hat gerade angefangen auf Tele 5.

saab

  • Gast
Re: Augenweide: Der aktuelle TV-Tip(p) !
« Antwort #102 am: Samstag, 14. März 2009 - 14:00:49 »
 
 
 
         Ein MUSS für alle Einwohner dieser Stadt !
 
         Heute Abend 20.15 Uhr auf RBB . das Haus an der Stör !

saab

  • Gast
Re: Augenweide: Der aktuelle TV-Tip(p) !
« Antwort #103 am: Montag, 20. April 2009 - 22:28:22 »
 
 
 
           jetzt, schon etwas spät,
 
           läuft " ripley"  absolut sehenswert !  Auf ZDF

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.117
  • Geschlecht: Männlich
Re: Augenweide: Der aktuelle TV-Tip(p) !
« Antwort #104 am: Donnerstag, 21. Mai 2009 - 12:34:04 »
Heute Abend um 23.10 Uhr gibt es auf RTL mal wieder den schönen George Clooney als fiesesten Bankräuber aller Zeiter im besten Horrorfilm aller Zeiten (meine Meinung) "From Dusk Till Dawn" Hier der deutsche Trailer:

Allerdings wird es einem mal wieder schwergemacht mit den Stahlnetz-Krimis, die zeitgleich auf N3 laufen. Aber wenn diese zu Ende sind, kann man sich ja den Grusel nochmal ansehen.
Jo