Autor Thema: Übergabe  (Gelesen 267 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jens Rusch

  • Gast
Übergabe
« am: Donnerstag, 23. August 2007 - 11:43:32 »
100 000-Euro-Marke das nächste Ziel
Veranstalter der Wattolümpiade übergeben Spende an die Krebsgesellschaft

Kiel (rd) 18 000 Euro sind in diesem Jahr bei der Brunsbütteler Wattolümpiade an Spenden zusammengekommen – Geld, mit dem das Angebot der durch die Wattolümpiade finanzierten Krebsberatungsstellen in Heide und Brunsbüttel ausgebaut werden soll. Gestern hat der Schirmherr des Benefiz-Spektakels, Landtagspräsident Martin Kayenburg, gemeinsam mit den Veranstaltern den Spendenscheck an die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft übergeben.

Stolze 68 000 Euro sind somit in den vergangenen vier Jahren durch die Wattolümpiade für den guten Zweck erwirtschaftet worden. Kayenburg, der zum dritten Mal die Schirmherrschaft übernommen hatte – bei der Premierenveranstaltung 2004 tat dies noch sein Vorgänger Heinz-Werner Arens – zeigte sich angetan von dem Erfolg. Dieser gründe sich vor allem auf das starke ehrenamtliche Engagement der Organisatoren und ihrer Helfer. Aber nicht nur ihnen dankte Kayenburg – auch der Stadt Brunsbüttel, die dem „Wattikan“ bei der Bewältigung der jährlich stattfinden Großveranstaltung zur Seite stehe, sprach er Dank und Anerkennung aus. „Weiter so.“

Drohte das schlechte Wetter an den ersten beiden Veranstaltungstagen die diesjährige Spendensumme deutlich zu schmälern, riss der Olümpia-Sonntag noch einmal alles heraus, erklärte Wattkampfleiter Oliver Kumbartzky bei der Übergabe in Kayenburgs Amtszimmer im Landeshaus. Sowohl das Freundschaftsspiel der „Dithmarschen Allstars“ gegen den „FC Landtag“, als auch das Wattstock-Festival, bei dem immerhin noch gut 700 Besucher Sturm und Regen trotzten, litten unter dem Wetter. Zur Wattolümpiade am dritten Tag strömten schließlich rund 4000 Besucher bei herrlichem Sonnenschein an den Elbdeich. Dort übergab auch die Mannschaft „Schlick Turbo Piraten“, eine Betriebssportgruppe der Papierfabrik Steinbeis Temming, eine Kiste voll mit tausend Euro-Münzen, die sie in der Firma gesammelt hatten. Die Firma Harms Bergung rundete den Benefizertrag schließlich auf die volle Summe auf.

Für 2008, wenn sich die Wattolümpiade zum fünften Mal jährt, hat sich der „Wattikan“ besonders viel vorgenommen. Kumbartzky: „Dann wollen wir die 100 000-Euro-Marke knacken.“ Ihren Beitrag dazu wollen auch Fury in the Slaughterhouse leisten, die bereits als Headliner für das Wattstock-Festival – diesmal im sturm- und regensicheren Zirkuszelt – zugesagt haben und wie 2006 sicherlich wieder Publikumsmagnet sein werden.