Autor Thema: Einen hab ich noch... NEU NEU NEU  (Gelesen 86088 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.597
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal
Einen hab ich noch... NEU NEU NEU
« am: Dienstag, 27. Februar 2007 - 21:26:00 »
Ein Mann der länger arbeiten muss ruft zu Hause an.
Als sich das kleine Mädchen meldet, sagt er:

"Hallo Schatz, kannst du mal Mama ans Telefon holen"?

Die  Antwort:

"Ne, das geht nicht. Die ist gerade mit Onkel Paul im Schlafzimmer!"

Kurzes Schweigen.

Dann wieder der Mann:

"Aber Schatz, du hast keinen Onkel Paul."

"Doch, der ist gerade mit Mami im Schlafzimmer."

Wieder etwas Schweigen, dann der Mann:

"Ok, Schatz, du  gehst jetzt zum Schlafzimmer und rufst, dass mein Auto gerade
auf den Hof fährt."

Gesagt, getan.

Als das Mädchen wiederkommt, fragt sie der Vater, was passiert sei.

Das Mädchen meint:

"Mami ist aufgesprungen und war ganz nackig.  Dann ist sie zum Fenster gerannt
und auf ihren Sachen ausgerutscht. Darauf ist sie aus dem Fenster gefallen und
liegt nun total verdreht auf der Auffahrt."

"Oh mein Gott, und Onkel Paul?"

"Der ist auch aufgesprungen und war auch ganz nackig. Er hat schnell seine
Kleider aufgesammelt und ist aus dem Hinterfenster in den Pool gesprungen. Er
hat aber wohl vergessen, dass du letzte Woche das Wasser rausgelassen hast, um
ihn zu reinigen. Jetzt ist er auch total verdreht und bewegt sich nicht mehr."

Langes Schweigen tritt ein.

Nach einiger  Zeit:
.
.
.
.
.


"Pool...???  Uups, verwählt!"

Muckel

  • Gast
Re: Einen hab ich noch... NEU NEU NEU
« Antwort #1 am: Dienstag, 27. Februar 2007 - 23:05:49 »
Er: "Also ehrlich Schatz, mit der neuen Brille gefällst du mir überhaupt nicht mehr!"

Sie: "Ich habe doch gar keine neue Brille."

Er: "Aber ich!"

Online ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.597
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal
Nieeeeemaaaaaals!!!!
« Antwort #2 am: Mittwoch, 28. Februar 2007 - 15:53:26 »
Ich sitze in meinem Stammlokal am Tresen.
Plötzlich kommt die schönste Frau, die ich je gesehen habe, zur Tür herein.
Ich überlege, wie ich Sie ansprechen könnte und bestelle schließlich eine Flasche
Champagner.
Mit einer Notiz, ob sie diese mit trinken würde, lasse ich die Flasche vom Ober zu ihr
bringen.
Sie liest die Notiz, lächelt zu mir rüber, schreibt etwas auf und lässt mir die Nachricht durch
den Ober bringen.
Darauf steht: „ Verehrter Herr, wenn ich diese Flasche mit Ihnen trinken soll, muss sich in
Ihrer Garage mindestens ein Mercedes befinden, auf Ihrem Konto sollte mindestens eine
Million sein, in Ihrer Hose sollten sich 17 cm befinden, und ein Haus auf den Kanaren wäre
auch wünschenswert.“
Ich lese das ganze schmunzelnd und schreibe zurück: „ Sehr geehrte Dame, in meiner Garage
befindet sich ein Ferrari, ein Porsche und ein Mercedes, auf meinen acht Konten befinden sich
jeweils 2 Millionen, ich habe Ferienhäuser auf Bali, in Florida und in der Schweiz.
Aber niemals würde ich mir – auch nicht für die schönste Frau der Welt – 6 cm abschneiden
lassen. Geben Sie die Flasche einfach zurück.


Offline Desinfector

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.069
  • Geschlecht: Männlich
  • ● Teleport failed ●
Re: Einen hab ich noch... NEU NEU NEU
« Antwort #3 am: Mittwoch, 28. Februar 2007 - 19:20:05 »
Mein flachster:

Herr Ober, mein Heilbutt ist kaputt...

gravity sux!

Muckel

  • Gast
Re: Einen hab ich noch... NEU NEU NEU
« Antwort #4 am: Mittwoch, 28. Februar 2007 - 19:31:37 »
Mein flachster:

Herr Ober, mein Heilbutt ist kaputt...



Der ist wirklich schon so gut, daß man zum Lachen in den Keller geht ... ;)

Muckel

  • Gast
Re: Einen hab ich noch... NEU NEU NEU
« Antwort #5 am: Freitag, 02. März 2007 - 00:00:30 »
Sied ihr bereit für Kinder??

Drecktest
Beschmiere das Sofa und die Vorhänge mit Nutella. Lege ein Fischstäbchen hinter das Sofa und lass es den ganzen Sommer dort.

Spielzeugtest
Besorge dir eine 150 l Kiste mit Legosteinen (ersatzweise tun es auch Heftzwecken oder Schrauben). Lass einen Freund oder eine Freundin die Legosteine in der ganzen Wohnung verteilen. Verbinde nun deine Augen und versuche in die Küche oder in das Bad zu gelangen, ohne dabei einen einzigen Laut von dir zu geben: Du könntest das Kind schließlich wecken.

Lebensmittelgeschäft-Test
Leihe dir ein oder zwei kleine Tiere (Ziegen sind in diesem Fall besonders zu empfehlen) und nimm sie zu deinem nächsten Einkauf mit. Behalte sie die ganze Zeit im Auge und bezahle alles, was sie essen oder kaputt machen.

Anziehtest

Besorge dir einen großen, lebendigen Tintenfisch. Versuche diesen in ein kleines Einkaufsnetz zu stecken und stelle sicher, dass du auch wirklich alle Arme im Netz verstaust.

Futtertest
Besorge dir eine große Plastik-Tasse. Fülle sie bis zur Hälfte mit Wasser. Befestige die Tasse mit einer Schnur an der Decke und lasse die Tasse hin und her schwingen. Versuche nun löffelweise matschige Cornflakes in die Tasse zu befördern, während du vorgibst ein Flugzeug zu sein. Jetzt verteile den Inhalt der Tasse auf dem gesamten Fußboden. Bleibe gelassen.

Nacht-Test

1. Fülle einen Kissenbezug mit 3-4 Kilo feuchtem Sand.
2. Um 18:00 Uhr beginne mit dem Kissenbezug durch die Wohnung zu laufen, wobei du ihn permanent hin und her wiegst.
3. Mache dies bis ungefähr 21:00 Uhr. Lege den Kissenbezug dann ins Bett und stelle deinen Wecker auf 2:00 Uhr nachts.
4. Um 2:00 Uhr stehe auf und trage den Kissenbezug wieder für eine Stunde durch die Wohnung, singe diesmal einige Schlaflieder dabei.
5. Stelle den Wecker auf 5:00 Uhr und wiederhole Schritt 4, versuch dich an noch mehr Schlaflieder zu erinnern.
6. Stelle den Wecker auf 7:00 Uhr, stehe auf und bereite das Frühstück vor.
7. Wiederhole das Ganze Nacht für Nacht, mindestens drei Jahre lang.
8. Bleibe tapfer!

Geschicklichkeitstest für Kindergarten und Grundschule
Nimm einen Eier-Karton, eine Schere und Wassermalfarben und verwandle den Eierkarton in ein Krokodil. Nun verwandle eine Toilettenpapierrolle in eine attraktive Weihnachtskerze. Jetzt versuche nur aus Tesafilm und Zellophanfolie eine exakte Kopie des Eiffelturms herzustellen.

Waschtest

Als erstes benötigst du eine Katze oder einen Kater. Dann kaufst du dir ein Glas flüssigen Honig und eine Armee-Ration Kekse. Den Honig kippst du über die Katze und die Kekse zerbröselst du in möglichst viele kleine Teile. Diese verteilst du dann gleichmäßig über die Katze und reibst die Kekskrümel schön tief ins Fell ein. Die Katze versucht du jetzt in einer Badewanne mit lauwarmen Wasser und einem halben Liter "Penaten Badespass" zu waschen.

Wer das beherrscht, sollte eine Stufe weitergehen und für Zwillinge üben: Du brauchst: Zwei Katzen, zwei Gläser Honig, zwei Packungen Kekse und fünf Mäuse. Die Katzen beschmutzt du wie oben beschrieben. Dann lässt du die fünf Mäuse im Haus los. Jetzt gilt es, die Katzen im Wasser zu waschen und gleichzeitig die Wohnung sauber zuhalten.

Autotest
Verkaufe den BMW und kaufe stattdessen ein Renault KANGOO. Jetzt nimm ein Schokoladen-Eis und platziere es im Handschuhfach. Lass es dort! Nimm ein 10-Cent-Stück und stecke es in den Kassettenspieler. Zerkrümle den Inhalt einer Familien-Packung Butterkekse auf dem Rücksitz. Zerkratze mit einer Gartenharke die Türe des Autos.

Körperliche Eignung (für Frauen)

Nimm einen großen Sack voller Bohnen und platziere ihn vor deinem Bauch. Lass den Sack für neun Monate da. Jetzt entferne die Bohnen, aber lass den Sack hängen wo er ist.

Finanzielle Eignung (für Männer)

Gehe zur Bank und richte einen Dauerauftrag ein und lass dein Gehalt für die nächsten 20 Jahre in gleichen Teilen auf die Konten vom Drogerie-Markt, Spielzeuggeschäft, Lebensmittelgeschäft und mindestens zehn Vereinen überweisen.

Abschluss-Test
Finde ein Pärchen, das schon ein kleines Kind hat. Gib ihnen gute Ratschläge zu den Themen wie: Disziplin, Geduld, Toleranz, Töpfchen-Training und Tisch-Manieren. Mache möglichst viele kluge Verbesserungsvorschläge und betone wie wichtig eine konsequente Erziehung ist. Genieße das Experiment, es ist das letzte Mal, dass du all diese guten Antworten parat hast. Vermutlich ist es auch das letzte Mal, dass du dieses Pärchen siehst!

Das ist das Ende des Tests. Wenn Du den Test bestanden hast: Viel Spaß bei der Kinder-Herstellung!

Online ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.597
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal
Re: Einen hab ich noch... NEU NEU NEU
« Antwort #6 am: Montag, 05. März 2007 - 18:45:17 »
Ein junges Paar erschien im Krankenhaus, da die Geburt des ersten Kindes
unmittelbar bevorstand. Der Gynäkologe hatte einige Zeit als Arzt in Afrika
verbracht und dort von einem Medizinmann eine Beschwörungstechnik erlernt, bei welcher ein Teil der Wehenschmerzen auf den Vater übertragen werden konnten.

Das Paar war einverstanden, es auszuprobieren. Daraufhin übertrug der Arzt etwa 20 % der Schmerzen auf den Vater. Der Ehemann ertrug es ohne Probleme.

Der Arzt prüfte den Blutdruck des Mannes und war erstaunt, wie gut es ihm ging.
Daraufhin beschlossen sie auf 50 % zu gehen. Der Ehemann fühlte sich immer noch
recht gut. Da es seiner Frau beträchtlich zu helfen schien, ermutigte er den
Arzt, alle Schmerzen auf ihn zu übertragen.

Die Frau brachte ein gesundes Baby ohne Schmerzen zur Welt. Sie und ihr Mann
waren begeistert. Als sie nach Hause kamen...

lag der Briefträger tot auf der Veranda.

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Einen hab ich noch... NEU NEU NEU
« Antwort #7 am: Donnerstag, 08. März 2007 - 17:13:35 »
Weil heute Weltfrauentag und es irgendwie SEHR RUHIG heute hier ist, bekommt Ihr meinen Lieblings-Männerfeindlich-Witz:

Was macht eine Frau, deren Mann im Zick-Zack durch den Garten läuft???
































WEITERSCHIESSEN!!
For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-

Bernd

  • Gast
Re: Einen hab ich noch... NEU NEU NEU
« Antwort #8 am: Donnerstag, 08. März 2007 - 17:59:42 »
Was macht eine Frau, deren Mann im Zick-Zack durch den Garten läuft???


WEITERSCHIESSEN!!

Oh, wie gemein von Dir!
Dabei wollte der harmoniesüchtige Mann nur einen Blumenstrauß für seine Liebste pflücken und binden.
Männer sind nicht immer nur Verbrecher!

Ich hoffe, Dir geht es gut und Du hast momentan keine Flinte im Anschlag!
Schönen Weltfrauentag!

Du weißt ja ganz genau, in der Fauna sieht es oft grausam für das männliche Geschlecht aus.

Viele liebe Grüße

 ;D ;) :P

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Einen hab ich noch... NEU NEU NEU
« Antwort #9 am: Freitag, 09. März 2007 - 08:25:45 »
.... und weil heute KEIN Weltfrauentag mehr ist, gibt es hier mal folgendes:

For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-

Online ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.597
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal
Re: Einen hab ich noch... NEU NEU NEU
« Antwort #10 am: Sonntag, 11. März 2007 - 20:03:14 »
Bericht aus FRONTAL im ZDF:


So etwas kann nur in Deutschland passieren.

Ein Rentner hat im vergangenen Jahr ordnungsgemäß mit seiner Schreibmaschine
seine Steuerklärung gefertigt. In dieser hat er Zinseinkünfte von 11.000 Euro
angegeben. Tatsächlich hatte er jedoch 18.000 Euro an Zinseinkünften. Als ihm
sein Fehler auffiel, informierte er prompt die Sachbearbeiterin beim Finanzamt.

Im Steuerbescheid traute der Rentner seinen Augen nicht ... die Sachbearbeiterin
hatte die Zinseinkünfte hintereinander weg geschrieben und auf 1100018000 EUR
(1,1 Mrd. Euro) beziffert. Seine Steuerschuld errechnete das Finanzamt auf mehr
als 200 Mio. Euro.

Daraufhin rief der Rentner beim Finanzamt an und wies die Sachbearbeiterin auf
Ihren "Flüchtigkeitsfehler" hin. Umgehende Änderung wurde ihm zugesagt.
Einige Wochen später wurde dem Rentner seine EC-Karte vom Bankautomaten
eingezogen. Seine Bank wies den Rentner darauf hin, dass das Finanzamt eine
Steuerrate von 13 Mio. Euro eingezogen habe.

Daraufhin marschierte der Rentner zu seinem Rechtsanwalt. Der Rechtsanwalt
fertigte ein Schreiben an das Finanzamt an und innerhalb weniger Tage wurde der
Beschwerde abgeholfen. Der Rentner bekam natürlich sein Geld vollständig zurück.

Jetzt aber der Hammer: Der Rechtsanwalt bezifferte gegenüber dem Finanzamt seine
Kosten, die er abhängig vom Streitwert errechnete. Der Streitwert (mehr als 200
Mio. Euro) hatte einen Kostenersatz von 2,5 Mio. Euro zur Folge. Das Finanzamt
weigerte sich, den Betrag auszuzahlen. Der Rechtsanwalt klagte seinen Anspruch
ein und gewann vor Gericht.

Ein Schreiben ans Finanzamt gefertigt und 2,5 Mio. Euro reicher! Der Mann hat
alles richtig gemacht! Die Kosten für das Verfahren trägt übrigens der
Steuerzahler. Die Beamtin wurde auf einen besser bezahlten Posten wegbefördert.

Der Anwalt und der Rentner sind seitdem gute Freunde.

Helmut

  • Gast
Re: Einen hab ich noch... NEU NEU NEU
« Antwort #11 am: Dienstag, 13. März 2007 - 11:15:46 »
Bericht aus FRONTAL im ZDF:


So etwas kann nur in Deutschland passieren.

Ein Rentner hat im vergangenen Jahr ordnungsgemäß mit seiner Schreibmaschine
seine Steuerklärung gefertigt. In dieser hat er Zinseinkünfte von 11.000 Euro
angegeben. Tatsächlich hatte er jedoch 18.000 Euro an Zinseinkünften. Als ihm
sein Fehler auffiel, informierte er prompt die Sachbearbeiterin beim Finanzamt.

Im Steuerbescheid traute der Rentner seinen Augen nicht ... die Sachbearbeiterin
hatte die Zinseinkünfte hintereinander weg geschrieben und auf 1100018000 EUR
(1,1 Mrd. Euro) beziffert. Seine Steuerschuld errechnete das Finanzamt auf mehr
als 200 Mio. Euro.

Daraufhin rief der Rentner beim Finanzamt an und wies die Sachbearbeiterin auf
Ihren "Flüchtigkeitsfehler" hin. Umgehende Änderung wurde ihm zugesagt.
Einige Wochen später wurde dem Rentner seine EC-Karte vom Bankautomaten
eingezogen. Seine Bank wies den Rentner darauf hin, dass das Finanzamt eine
Steuerrate von 13 Mio. Euro eingezogen habe.

Daraufhin marschierte der Rentner zu seinem Rechtsanwalt. Der Rechtsanwalt
fertigte ein Schreiben an das Finanzamt an und innerhalb weniger Tage wurde der
Beschwerde abgeholfen. Der Rentner bekam natürlich sein Geld vollständig zurück.

Jetzt aber der Hammer: Der Rechtsanwalt bezifferte gegenüber dem Finanzamt seine
Kosten, die er abhängig vom Streitwert errechnete. Der Streitwert (mehr als 200
Mio. Euro) hatte einen Kostenersatz von 2,5 Mio. Euro zur Folge. Das Finanzamt
weigerte sich, den Betrag auszuzahlen. Der Rechtsanwalt klagte seinen Anspruch
ein und gewann vor Gericht.

Ein Schreiben ans Finanzamt gefertigt und 2,5 Mio. Euro reicher! Der Mann hat
alles richtig gemacht! Die Kosten für das Verfahren trägt übrigens der
Steuerzahler. Die Beamtin wurde auf einen besser bezahlten Posten wegbefördert.

Der Anwalt und der Rentner sind seitdem gute Freunde.


Ich habe definitiv den falschen Job!

Online ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.597
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal
Re: Einen hab ich noch... NEU NEU NEU
« Antwort #12 am: Dienstag, 13. März 2007 - 19:41:57 »
@Helmut: Wem sagst du das?  ::)

Und nu was neues:

Dialog in einem Bett irgendwo:
"Ich liebe Dich!"
"Ich Dich auch!"
"Ich begehre Dich!"
"Ich Dich auch!"
"Übrigens, ich heiße Dietmar!"
"Ich auch..."


Offline Desinfector

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.069
  • Geschlecht: Männlich
  • ● Teleport failed ●
Re: Einen hab ich noch... NEU NEU NEU
« Antwort #13 am: Mittwoch, 14. März 2007 - 21:41:09 »
So gesehen ha'm ja beide gewonnen, Anwalt und Beamtin.
Für einen Flüchtigkeitsfehler möchte ich auch mal befördert werden.

Aber als Nachtrag zum Frauentag  ;D





gravity sux!

Online ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.597
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal
Re: Einen hab ich noch... NEU NEU NEU
« Antwort #14 am: Mittwoch, 14. März 2007 - 22:51:57 »
@Desinfector: Du hast vergessen die Bestellnummer anzugeben  ;D

... und was neues:

Ein 80jähriger möchte mal wieder mit seiner Frau schlafen. Als er
gerade loslegen will, sagt diese: "Moment, nicht ohne Kondom!"
Der antwortet verdutzt: "Warum, in deinem Alter bekommst Du doch
keine Kinder mehr!"
Diese: "Aber vielleicht Salmonellen, bei den alten Eiern!"