Autor Thema: Schokolade  (Gelesen 488 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Schokolade
« am: Donnerstag, 28. September 2006 - 21:24:53 »
Ich bin unentschlossen, ob ich das Thema hier, in Rätselhaftes" oder in "Philosophisches" schreiben soll:
Wie kann eine Tafel Schokolade (100 Gramm, 70% Kakao) 31 Gramm Zucker enthalten? :bescheuert:
« Letzte Änderung: Samstag, 18. Juli 2009 - 10:36:35 von Der Derbste »
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

murxelhannes

  • Gast
Re: Schokolade
« Antwort #1 am: Freitag, 29. September 2006 - 05:44:28 »
Ich würd mich erst wundern wenn sie 31% Zucker enthielt ;D

Peter

  • Gast
Re: Schokolade
« Antwort #2 am: Freitag, 29. September 2006 - 07:38:42 »
Wenn sich  die Grammzahl auf die Tafel = 100g bezieht, ist's wohl egal, ob es Gramm oder % sind.
Und das macht auch mich stutzig.

Liegt die Antwort vielleicht in einer Feinheit des Textes?

Kannst mal bitte im Zusammenhang zitieren?
(Und lege ein Stück v.d. Schoko bei  ;) )

Helmut

  • Gast
Re: Schokolade
« Antwort #3 am: Freitag, 29. September 2006 - 07:52:58 »
Ich bin unentschlossen, ob ich das Thema hier, in Rätselhaftes" oder in "Philosophisches" schreiben soll:
Wie kann eine Tafel Schokolade (100 Gramm, 70% Kakao) 31 Gramm Zucker enthalten? :bescheuert:

Vielleicht enthält bereits der Kakao eine gewisse Menge natürlichen Zuckers? Habe auf die schnelle die komplette chemische Zusammensetzung nicht gefunden, aber folgender Satz aus dem entsprechenden wikipedia-Artikel besagt zumindest, dass die Kakaofrucht Zucker enthält. Mag ja angehen, dass nach der Verarbeitung davon noch etwas übrig ist.

Zitat
Chemische Betrachtung der Kakaofermentation
Bei der Fermentation wird ein Teil des Zuckers des Kakaofruchtfleisches und der Bohne zunächst zu Alkohol und dann zu Essigsäure oxidiert. Die Essigsäure zersetzt das Pflanzenmaterial und setzt Aromastoffe frei. Beim anschließenden Trocknen wird die Essigsäure größtenteils entfernt.


Mir war ein ähnliches Phänomen mal auf einem Marmeladenglas aufgefallen (Fruchtgehalt + Zuckergehalt = über 100%) und des Rätsels Lösung war dann der Fruchtzucker.