Autor Thema: US-Präsidentschaftswahlen  (Gelesen 323 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.822
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
US-Präsidentschaftswahlen
« am: Donnerstag, 04. Juli 2024 - 13:14:38 »

Nach dem Rechtsruck quer durch Europa (Beispiel Europa-Wahlen) geht es nun auch für den wichtigsten Partner Europas in eine fatale Richtung:

 - der Präsident der USA wird quasi zum "König" gekürt und darf (fast) alles machen was er will, somit ist der Weg frei für Donald Trump
 - der amtierende Präsident hat das Rededuell haushoch verloren, seine Partei denkt nunmehr sogar laut über einen Führungswechsel nach
 - neue Allianzen entstehen, die westlichen "Werte" werden nicht mehr akzeptiert (Indien / China / Russland etc.)
 - im Gazastreifen und der Ukraine werden bisherige Unterstützungen in Frage gestellt, vielleicht sogar beendet

Schwierige Zeiten zeichnen sich ab...Klimakrise etc. treten in den Hintergrund - in welchem Zustand werden wir Babyboomer die welt an die nächste Generation übergeben?
EINFACH MAL MACHEN.
KÖNNTE JA GUT WERDEN.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.878
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: US-Präsidentschaftswahlen
« Antwort #1 am: Freitag, 05. Juli 2024 - 16:07:15 »
Zumindet in Großbritannien blieb ein Rechtsruck aus.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz und Moral ist immer die Toleranz und Moral der anderen.

Offline ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 12.517
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Rockpalast lässt grüßen
Re: US-Präsidentschaftswahlen
« Antwort #2 am: Sonntag, 14. Juli 2024 - 10:26:03 »
Nun gab es ein Attentat auf Donald Trump! Könnte man natürlich sagen: Wer Sturm (in diesem Fall eher Gewalt) sät, wird Gewalt ernten.
Donald traue ich sogar zu, dass dieses Attentat eine Inszenierung von ihm ist um noch mehr Wähler zu generieren.

Wenn nicht, entschuldige ich mich für diese Aussage.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.878
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: US-Präsidentschaftswahlen
« Antwort #3 am: Sonntag, 14. Juli 2024 - 16:26:01 »
Nun gab es ein Attentat auf Donald Trump! Könnte man natürlich sagen: Wer Sturm (in diesem Fall eher Gewalt) sät, wird Gewalt ernten.
Donald traue ich sogar zu, dass dieses Attentat eine Inszenierung von ihm ist um noch mehr Wähler zu generieren.

Wenn nicht, entschuldige ich mich für diese Aussage.

In einem politisch derart aufgeheiztem Land wie die USA, in Verbindung mit den doch sehr lockeren Waffengesetzen, wunderte ich mich eh, dass da noch nicht früher und häufiger etwa passiert ist.

In jedem Fall wird Trump dadurch eher zum Martyrer für seine Anhänger.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz und Moral ist immer die Toleranz und Moral der anderen.

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 7.822
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: US-Präsidentschaftswahlen
« Antwort #4 am: Sonntag, 14. Juli 2024 - 19:18:24 »

Gewalt ist krank - dafür darf es keinen Platz auf der Welt geben...leider werden wir fortwährend vom Gegenteil überzeugt.
Krank ist für mich allerdings auch Trump, dem man tatsächlich alles zutrauen muss - als Märthyrer steigen sicherlich seine Chancen!
EINFACH MAL MACHEN.
KÖNNTE JA GUT WERDEN.

Offline Koch Th

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 4.241
  • Geschlecht: Männlich
Re: US-Präsidentschaftswahlen
« Antwort #5 am: Gestern um 12:17:31 »
Bei der Waffe,der Entfehrnung.und nur das Ohr gestreift  :angel: :embarassed:


                                              :police: :police: Das wirkt auf mich Inszeniert   :meinemeinung 

                 Wäre ein Unding .Sind ja zwei Menschen bei zu Tode gekommen
Mit Jungen Leuten bleibt mann jung

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.878
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: US-Präsidentschaftswahlen
« Antwort #6 am: Gestern um 12:56:51 »
Ich denke, dass Trump da einfach Glück hatte, weil er den Kopf nach Rechts drehte.



Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz und Moral ist immer die Toleranz und Moral der anderen.