Autor Thema: Ebay-Kleinanzeigen verliert Namen  (Gelesen 235 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 6.242
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Ebay-Kleinanzeigen verliert Namen
« am: Sonntag, 29. August 2021 - 11:37:00 »
Viele haben es zumindest am Rande zur Kenntnis genommen - nun muss nach dem Verkauf an Adevinta den Namen ändern...spannend, oder?
Ebay hatte vor gut einem Jahr sein Online-Kleinanzeigengeschäft für fast 10 Milliarden US-Dollar an den norwegischen Konkurrenten Adevinta verkauft.

Eigentlich meint man doch schon oft Ebay-Klein wenn man nur Ebay sagt...
- Mobile.de gehört bspw auch dazu
- Top 3- Portal für Immobilien
- uvm.

Geld verdient man hier mit Google-Adsense-Werbung und kostenpflichtigen Zusatzangeboten (bessere Platzierungen etc.)
Nur in der Anfangsphase lockten vor allem private Anzeigen für private Interessenten, lange ist das her!
Dienstleistungspakete für die Profi-Zielgruppe sind somit inzwischen die wichtigste Einnahmequelle.

40 Millionen Nutzern im Monat, mehr als 45 Millionen Anzeigen (täglich eine Mio neue Anzeigen im Durchschnitt) - der Bekanntheitsgrad wird in Deutschland auf mehr als 70% geschätzt.
EINFACH MAL MACHEN.
KÖNNTE JA GUT WERDEN.