Autor Thema: (N) ever ending story  (Gelesen 2575 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 6.100
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
(N) ever ending story
« am: Montag, 11. Januar 2021 - 11:50:25 »

Moin,

Eigentlich hatte man gedacht (ich jedenfalls) man kennt fast alle dubiosen Zeitgenossen, die letzten vier Jahre haben das Gegenteil bewiesen.
Aber den Herren (mit dem orangen gesicht) aus Amerika, der nur noch wenige Tage im Amt waltet, lernt man jetzt erst richtig kennen.

Nach dem Sturm auf das Kapitol geht es nun in den Schlussspurt:

- er sammelte hunderte Millionen Spenden für sein Wahlkampfteam (trotzdem über 60 Klagen wg. Wahlbetrug verloren)
- ALLE reden über ihn / kein Mensch mehr mit ihm (Sperrung fb/Twitter, Insta, Tiktok, snapchat uvm.)
- das zweite Amtsenthebungsverfahren läuft (weil die Republikaner sich nicht trauen ihn nach § 25 Verfassungszusatz abzusetzten)
- selbst sein Golf-Resort fliegt nächstes Jahr aus der Major-League (gesellschaftlich scheint er geschasst zu sein)
- die Nachwahlen in Georgia gingen an die Demokraten, damit kann Biden deutlich einfacher "durch regieren" (in beiden Häusern haben Sie jetzt eine Mehrheit)

Was macht denn jetzt der D.T. habe ich mich gefragt - und beglückt festgestellt, dass er zum Golfen in Florida verweilt...ob es das dann jetzt endgültig war?
Zur Amtseinführung seines Nachfolgers erscheint er jedenfalls nicht mehr, die Aufgabe übernimmt sein Vize, andere Minister haben bereits ihren Rücktritt erklärt.

Damit sind allerdings lange noch nicht alle bösen Geister Amerikas besiegt, oder?
Welch einen Mammut-Aufgabe für den Herren Biden und seine Vize...auch mit Blick auf die vielen anderen bösen Geister (u.a. in Europa)
EINFACH MAL MACHEN.
KÖNNTE JA GUT WERDEN.

Offline ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8.075
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Gibt es so etwas auch für Steinburg?
Re: (N) ever ending story
« Antwort #1 am: Montag, 11. Januar 2021 - 12:35:23 »
Das "dramatische" Ende war für mich absehbar. Dass der Donald einen an der Marmel hat, konnte ich schon in den 70ern im stern nachlesen. Habe mich dann diebisch gefreut, dass seine damalige Ehefrau Ivana Trump ihn finanziell auseierte.

Um so erschrockener war ich, dass Donald sich zur Wahl stellt und noch schlimmer, dass er auch noch diese Wahl gewinnt.

Von diesem Zeitpunkt an habe ich versucht mein Medieninteresse ohne Donald weiterzuführen. In den "sozialen Medien" fiel mir dies leicht, da ich dort nicht mitmache. In Zeitungen und Zeitschriften wurde einfach weitergeblättert. Im Fernsehen wurde umgeschaltet. So ganz konnte man diesen "Menschen"
aber nicht ausblenden. Nun ist er abgenabelt und ich hoffe, dass in ein paar Wochen das Thema durch ist.

Die Beseitigung der "Altlasten" dagegen wird noch Jahre dauern.

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 6.100
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: (N) ever ending story
« Antwort #2 am: Donnerstag, 14. Januar 2021 - 09:51:41 »

Trump muss sich nun einem Impeachment-Verfahren im Senat stellen, das einem Gerichtsprozess ähnelt...ob der Senat mitspielt, bleibt zumindest offen.
Unklar bleibt auch, wann genau das Verfahren im Senat beginnen wird und wie lange es dauern wird.
Wäre aber die Chance für seine Partei, sich endgültig von ihm zu lösen - zumal er ja auch deutlich an Rückhalt in der Bevölkerung verliert (nur noch jeder 4. Wähler hält Trump für den Richtigen) und mit der Amtseinführung seines Nachfolgers spätestens in einer Woche (Präsidenten)Geschichte ist!
EINFACH MAL MACHEN.
KÖNNTE JA GUT WERDEN.

Offline Koch Th

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.949
  • Geschlecht: Männlich
Re: (N) ever ending story
« Antwort #3 am: Donnerstag, 14. Januar 2021 - 11:51:04 »
Ist aber wichtig
1. Er kann dann nie wieder als Kandidat antreten.
2.Er kann dann auch vor Gericht gestellt werden .Auch für "Unregelmäßigkeiten während seiner Amtszeit 
3.Wichtig für s Demokratie Verständnis
Mit Jungen Leuten bleibt mann jung