Autor Thema: Was ändert sich 2021?  (Gelesen 396 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 6.047
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Was ändert sich 2021?
« am: Montag, 04. Januar 2021 - 15:36:42 »

Nicht immer ist alles schlecht - aber viele Dinge werden (hoffentlich) anders...hier eine kleine Sammlung für die zu erwartetenden Änderungen im neuen Jahr:

- wirksame Impfstoffe gegen Corona lassen uns zur Normalität zurückfinden (abzgl. der hoffentlich nicht allzu flachen Lernkurve)
- in den USA gibt es einen neuen Präsidenten, das transatlantische Bündnis wird wiederbelebt
- die Thommys sind nunmehr raus aus der EU, der harte Brexit konnte "last minute" vermieden werden
- das boomende Asien hat uns– in Form einer boomenden Wirtschaft – den Rettungsring für die Exportindustrie zugeworfen
- in Deutschland stehen Wahlen (auch sechs Landtagswahlen) an...das Ende der SPD als Regierungspartei, die AFD wird ebenfalls geschrumpft?
- EINWEG-PLASTIK-VERBOT kommt ebenso wie einige weitere Verbesserungen zum Umweltschutz

Billiger und besser geht:

- der Soli fällt für 90% weg
- es kommt die Grundrente...mit etwas Verspätung
- Kindergeld und Kinderzuschlag steigen
- der Mindestlohn steigt (leicht)
- ALG 2 (Hartz IV- Regelsätze und Grundsicherung) steigt
- HOMEOFFICE-Pauschale und/oder höhere Pendlerpauschale 8ab dem 21. km) kommen
- beim Kindesunterhalt (D´dorfer Tabelle) wird der Mindestunterhalt erhöht
- die Mwst.ermäßigung fällt wieder weg (Gastro ein halbes Jahr später)
- zehnjährige Steuerbefreiung für reine Elektrofahrzeuge
- Elektronische Patientenakten zur freiwilligen Nutzung kommt
- Wechsel der gesetzlichen Krankenversicherung wird einfacher
- Krankschreibungen laufen elektronisch, Krankschreibung telefonisch bis vorerst 31. März
- Der Rundfunkbeitrag (früher GEZ) wird vorerst nicht von 17,50 Euro auf 18,36 Euro monatlich steigen
- eigentlich war eine Volkszählung geplant - die verschiebt sich aber aufgrund Corona
- bei den Maklerkosten gibt es Entlastung für Käufer von Wohneigentum, ab sofort werden die Kosten mit dem Verkäufer geteilt


Natürlich geht das auch mithin anders herum:

- Tanken und Heizen wird teurer durch die CO²-Steuer (der nationale CO2-Preis für Verkehr und Heizen wird eingeführt)
- die Kfz-Steuer wird tendenziell angehoben (neue Grenzwerte nach CO2-Ausstoß)
- Beitragsbemessungsgrenze zur gesetzlichen Kranken- und rentenversicherung sowie AV steigt
- die Grenze für den 42-prozentigen Spitzensteuersatz steigt nur geringfügig
- Personalausweis im Scheckkartenformat wird teurer und aufwändiger

Wie Ihr sehtt ist ganz schön was los - die Liste darf gerne ergänzt und/oder kommentiert werden...




EINFACH MAL MACHEN.
KÖNNTE JA GUT WERDEN.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.706
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Was ändert sich 2021?
« Antwort #1 am: Montag, 04. Januar 2021 - 17:52:34 »
Wie immer halt: Manche bekommen etwas dazu, anderen nimmt man etwas mehr weg....

Same procedure as every year...  ;)  ;D
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 7.900
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal - nicht nur online
Re: Was ändert sich 2021?
« Antwort #2 am: Mittwoch, 06. Januar 2021 - 16:30:51 »
Deine Liste liest sich für mich überwiegend positiv.
Den Soli hätte man als Coronahilfe umswitchen sollen. Die Akzeptanz wäre wohl größtenteils da.

Auf das Wahljahr 2021 bin ich sehr gespannt. Da wird es wohl die ein oder andere Überraschung geben.

Das Gelaber über den Brexit hat (vorerst) ein Ende. Irgendwann werden die Briten heulend Nachforderungen einreichen wollen.

Personalausweis musste in 2020 erneuert werden, also noch alter Tarif  ;) und 10 Jahre Ruhe  :P

Rundfunkbeitrag bezahle ich gern, bewahrt dieser mich doch vor dem hohlen und menschenverdummenden Privatfernsehen

Läuft...

Offline ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 7.900
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal - nicht nur online
Re: Was ändert sich 2021?
« Antwort #3 am: Donnerstag, 07. Januar 2021 - 15:01:03 »
Auf jeden Fall sterben auch 2021 die Bekloppten nicht aus! Trumpanhänger haben das Kapitol gestürmt:

Vier Tote, mindestens 50 Festnahmen: Stundenlang herrschte am US-Parlamentssitz Chaos, nachdem Trump-Anhänger das Kapitol gestürmt hatten. Mittlerweile ist die Lage unter Kontrolle - der Kongress hat seine Arbeit wieder aufgenommen.

Proteste wütender Anhänger des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump in der Hauptstadt Washington sind eskaliert und haben das politische Zentrum der USA zeitweise in beispielloses Chaos gestürzt. Nach einer aufstachelnden Rede des Republikaners marschierten Trump-Unterstützer vor dem Kapitol auf, dem Sitz des US-Parlaments, um gegen die Zertifizierung der Präsidentschafts-Wahlergebnisse zu protestieren.

Quelle: www.tagesschau.de

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 6.047
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Was ändert sich 2021?
« Antwort #4 am: Freitag, 08. Januar 2021 - 13:27:05 »
Auf jeden Fall sterben auch 2021 die Bekloppten nicht aus! Trumpanhänger haben das Kapitol gestürmt:

Vier Tote, mindestens 50 Festnahmen: Stundenlang herrschte am US-Parlamentssitz Chaos, nachdem Trump-Anhänger das Kapitol gestürmt hatten. Mittlerweile ist die Lage unter Kontrolle - der Kongress hat seine Arbeit wieder aufgenommen.

Proteste wütender Anhänger des abgewählten US-Präsidenten Donald Trump in der Hauptstadt Washington sind eskaliert und haben das politische Zentrum der USA zeitweise in beispielloses Chaos gestürzt. Nach einer aufstachelnden Rede des Republikaners marschierten Trump-Unterstützer vor dem Kapitol auf, dem Sitz des US-Parlaments, um gegen die Zertifizierung der Präsidentschafts-Wahlergebnisse zu protestieren.

Quelle: www.tagesschau.de

Das Phänomen begleitet die Menschheit wohl schon von Anbeginn an...

Zu Trump fällt mir nur ein:
- ignorieren...in allen Medien, härter kann man einen solchen Narzisten nicht bestrafen
- Anklagen sauber vorbereiten und dann mit aller Härte der Rechtsstaatlichkeit verfolgen

Damit sind wir aber wieder beim grundsätzlichem Problem: alle nutzen IHN als Quotenbringer und ggfs. als Verbündeten!
EINFACH MAL MACHEN.
KÖNNTE JA GUT WERDEN.