Autor Thema: Nordkorea und die Geldbesorgung per Hackerangriffen  (Gelesen 926 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.520
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Nordkorea und die Geldbesorgung per Hackerangriffen
« am: Mittwoch, 07. August 2019 - 13:58:11 »
Kaum zu glauben aber offensichtlich wahr:

Nordkoreanische Hacker haben UN-Experten zufolge durch Angriffe im Internet Geldwerte in Milliardenhöhe gestohlen.
Viele der Spezialisten arbeiteten unter Leitung des Geheimdienstes des autokratischen Staates und "beschaffen Geld für sein Programm für Massenvernichtungswaffen",
heißt es in einem Bericht unabhängiger Experten für den Nordkorea-Sanktionsausschuss der Vereinten Nationen.
In der Nacht zu Dienstag hatte der US-Sender CNN bereits über das Papier berichtet...

Quelle: t-online

Mit den Bitcoins haben sie allerdings nur mäßigen Spaß  ;)
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 6.369
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal - nicht nur online
Re: Nordkorea und die Geldbesorgung per Hackerangriffen
« Antwort #1 am: Mittwoch, 07. August 2019 - 19:44:30 »
Wenn ich es könnte, würde ich auch auf diese Weise mein Geld verdienen  kopfkratz

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.520
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Nordkorea und die Geldbesorgung per Hackerangriffen
« Antwort #2 am: Mittwoch, 07. August 2019 - 20:29:07 »
Wenn ich es könnte, würde ich auch auf diese Weise mein Geld verdienen  kopfkratz

Bist wohl nicht kriminell genug >:D
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 4.744
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Nordkorea und die Geldbesorgung per Hackerangriffen
« Antwort #3 am: Donnerstag, 08. August 2019 - 22:02:51 »
Kaum zu glauben aber offensichtlich wahr:

Nordkoreanische Hacker haben UN-Experten zufolge durch Angriffe im Internet Geldwerte in Milliardenhöhe gestohlen.
Viele der Spezialisten arbeiteten unter Leitung des Geheimdienstes des autokratischen Staates und "beschaffen Geld für sein Programm für Massenvernichtungswaffen",
heißt es in einem Bericht unabhängiger Experten für den Nordkorea-Sanktionsausschuss der Vereinten Nationen.
In der Nacht zu Dienstag hatte der US-Sender CNN bereits über das Papier berichtet...

Quelle: t-online

Mit den Bitcoins haben sie allerdings nur mäßigen Spaß  ;)

...das überfordert zugegeben meinen Horizont.....es läuft sehr viel mehr im Hintergrund als jeder nur ahnt von uns....glaube ich.....soll keine Verschwörungstheorie sein...sondern nur die Ansicht des "kleinen" Mannes.....*schulterzuck*....