Autor Thema: Holstein Center - Piratenland?  (Gelesen 1042 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.490
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Holstein Center - Piratenland?
« am: Montag, 05. August 2019 - 17:22:49 »
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 4.689
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Holstein Center - Piratenland?
« Antwort #1 am: Montag, 05. August 2019 - 18:57:49 »
....bin zwar nicht wirklich im Film was das HC betrifft....aber wenn man mit einigermaßen offenen Augen mal durchspaziert: da ist irgendwie Hopfen und Malz verloren, da ist nichts was auch nur ein wenig optimistisch aussieht und stimmt, kurzum TROSTLOS und ÖDE...da kommt Endzeitstimmung auf....vielleicht kann man da mal einen Zombiefilm drehen ?....

Offline Koch Th

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.761
  • Geschlecht: Männlich
Re: Holstein Center - Piratenland?
« Antwort #2 am: Montag, 05. August 2019 - 20:47:05 »
ich war viel imPiratenland (mit den Enkeln)

               Aber das Piratenland hatte immer (vom Anfang an)  Probleme zu Überleben
Jetzt wollten Sie ins HC : Keine Öffendliche Verkehrs anbindung Bus o.ä. /Teure Parkplätze 

 ??? Wie soll sowas gehen ???
Mit Jungen Leuten bleibt mann jung

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 4.689
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Holstein Center - Piratenland?
« Antwort #3 am: Montag, 05. August 2019 - 20:53:35 »
....da ist doch eine Bushaltestelle direkt vor der Tür (Brunnenstraße)...und mit dem Parken auf dem Parkdeck könnte man sich preismäßig arrangieren, sollte also nicht so das ganz große Problem sein......das echte Problem ist der Leerstand und überall herunter gezogene Rolltore...die Dunkelheit und Ödnis...alles andere als einladend......es gehen immer noch mehr Läden raus als rein ins HC.....ich sehe da kein Licht...ist aber nur meine ganz persönliche Ansicht....

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.596
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Holstein Center - Piratenland?
« Antwort #4 am: Dienstag, 06. August 2019 - 15:22:12 »
Das echte Problem ist ein "Investor" mit fragwürdigem finanziellem Hintergrund. Das wird nix mehr. Werder HC, noch Piratenland....
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 4.689
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Holstein Center - Piratenland?
« Antwort #5 am: Dienstag, 06. August 2019 - 16:24:22 »
...dann stehe ich ja nicht so ganz allein da mit meiner Einschätzung...... :-\

Offline Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.456
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Holstein Center - Piratenland?
« Antwort #6 am: Dienstag, 06. August 2019 - 22:05:29 »
Ich war seit dem Auszug von Marktkauf nicht mehr im HC. Es gibt nichts, was mich in diesen alten Schuppen lockt.
Aber ich denke, man könnte noch einiges aus dem Gebäude herausholen, wenn man sich von dem Vorhaben verabschiedet, hauptsächlich Einzelhändler dort ansiedeln zu wollen. Der Einzelhandel verlagert sich immer mehr ins Internet, und Discounter an Discounter lockt nur Kundschaft mit wenig Geld und niedrigen Qualitätsansprüchen an.

Meine Idee wäre eine Spiel- und Spaßarena, die im Norden einzigartig ist. Das Piratenland wäre eine Möglichkeit, um sich im HC zu vergnügen. Für die erwachsenen Abenteurer wären Laser-Tag und Escape Rooms eine Herausforderung. Fläche ist mehr als genug dafür da.
Auf der mittleren Ebene, wo jetzt die Geschäfte sind, könnte man neben Schnellimbiss und Cafe z.B. eine Karaoke Bar und ein Treffpunkt für Gamer angeboten werden, wo sie Computer- und Konsolenspiele zocken und sich persönlich kennenlernen können. Virtual Reality ist auch immer mehr im Kommen.
Als Highlight stelle ich mir eine Indoor-Achterbahn vor. Kein Kiddie-Coaster, wie er zuletzt auf dem Jahrmarkt stand, sondern etwas ordendliches wie das hier:



Klingt abgehoben? Ist es auch, aber so ein gebündeltes Angebot finden die Leute nirgendwo sonst, außer vielleicht in großen Vergnügungsparks.
Knete muss natürlich investiert werden. Einerseits in Reparaturen (Wenn es stark geregnet hat, lief das Wasser bis nach Marktkauf durch!) und andererseits in eine Klimaanlage (!!!). Das Geld bringt die Kundschaft dann wieder rein.

Aber es ist eh alles nur ein Traum.
(In einer Achterbahn würde ich allerdings mindestens 1 x die Woche fahren wollen...  ;D)
« Letzte Änderung: Dienstag, 06. August 2019 - 22:08:25 von Itzeflitze »

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 4.689
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Holstein Center - Piratenland?
« Antwort #7 am: Dienstag, 06. August 2019 - 22:16:02 »
...klingt wirklich abgehoben....wäre aber vielleicht auch ein Lösungsansatz...no risk - no fun !  ..und das mit dem Wasser stimmt...die ganze Deckenkonstruktion ist hochgradig verschimmelt und krümelig....das Einzige was mich noch da hin zieht ist der Asia - Imbiss....gelegentlich jedenfalls.....

Offline Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.456
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Holstein Center - Piratenland?
« Antwort #8 am: Mittwoch, 07. August 2019 - 10:27:17 »
Wer ist momentan eigentlich der Eigentümer des Holstein Centers und bestimmt, was darin passiert? Ist das Stadtmanagement darin involviert?

Im ersten verlinkten Artikel hatten die vom Piratenland ja schon ähnliche Ideen. Wenn man so etwas im großen Stil aufzieht, bekommt man damit auch überregionale Kundschaft angelockt. Jedenfalls deutlich mehr als mit einem Gewässer (Störschleife)...
Die Verkehrsanbindung ist vorhanden. Fünf Minuten sind es vom ZOB aus, und zehn Minuten vom Bahnhof. Zu Fuß kommt man dabei durch die Ladenstraße, worüber sich die Einzelhändler sehr freuen dürften. Parkmöglichkeiten befinden sich direkt am HC und am ZOB. Was fehlen würde, währen Unterbringungsmöglichkeiten für Menschen, die mehr als einen Tag bleiben. Das nächste Hotel wäre am Dithmarscher Platz, oder?

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.490
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Holstein Center - Piratenland?
« Antwort #9 am: Mittwoch, 07. August 2019 - 10:47:01 »

...so wird das NICHTS - ohne Gesamtkonzept...gerne schlüssig...und mit solventer Finanzierung bleibt das nur Spinnerei.

Da lebt EINE(R) seinen Traum, möglicherweise seinen Albtraum!

Einzig richtiger (und kaum zu erkennender) Ansatz ist die "Mischnutzung" des Objektes mit Nahversorgung, Arbeit und Leben.
Nur für Einzelhandel inzwischen zu groß (Trends sind bekannt und räumliche Gegebenheiten zu eingeschränkt) und "versteckt" um es überregional vernünftig zu vermarkten.
Aber EINS nach dem ANDEREN wird mit Sicherheit nicht funktionieren - wir warten auf den großen Aufschlag, wahrscheinlich länger als der Investor Puste haben wird.
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.456
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Holstein Center - Piratenland?
« Antwort #10 am: Freitag, 16. August 2019 - 13:03:17 »
Ich war vorhin gegen 12 Uhr im Holstein-Center, und da war fast tote Hose. Die eine Rolltreppe gibt noch immer ein frustriert klingendes Quietschen von sich.
Gibt es Neues bezüglich Piratenland?

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.490
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Holstein Center - Piratenland?
« Antwort #11 am: Freitag, 16. August 2019 - 15:52:29 »
Gibt es Neues bezüglich Piratenland?

Lt. shz: vom 09.08. wird es jetzt sogar dem BM zu bunt:

-Bürgermeister verliert Geduld mit Investoren : Holstein-Center in Itzehoe: Stadt greift ein

Habe kein Abo...vielleicht kann JEMAND (auszugsweise) mit dem Artikel helfen?

Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.596
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Holstein Center - Piratenland?
« Antwort #12 am: Montag, 19. August 2019 - 10:10:23 »
Gibt es Neues bezüglich Piratenland?

Lt. shz: vom 09.08. wird es jetzt sogar dem BM zu bunt:

-Bürgermeister verliert Geduld mit Investoren : Holstein-Center in Itzehoe: Stadt greift ein

Habe kein Abo...vielleicht kann JEMAND (auszugsweise) mit dem Artikel helfen?



Ja, BM Koeppen greift ein: Er hat telefoniert!  :hackebeil

"„Mehr als irritiert“: Bürgermeister macht Druck auf Eigentümer
Itzehoe
Der Stillstand im Holstein-Center – jetzt hat sich Bürgermeister Andreas Koeppen eingeschaltet und mit den Eigentümern Kontakt aufgenommen. Denn die Sorgen waren weiter gewachsen, dass es noch dauern wird bis zur baldigen Belebung des Einkaufszentrums.

Anlass waren die Nachrichten vom Wochenanfang: Christian Schramm-Bünning hatte Insolvenz angemeldet für die Firma Pretpark Entertainment Center, deren Geschäftsführer er ist. Mit dem Unternehmen sollten im Untergeschoss des HC der Indoorspielplatz Piratenland und die Black Island Schwarzlicht-Minigolfanlage betrieben werden. Ob daraus etwas wird, ist nun offen. HC-Eigentümer Tim Erhardt hatte bekundet, die Pläne hätten Bestand und seien sogar noch größer geworden, das fehlende Geld werde kommen.

Koeppen telefonierte mit Erhardt und zudem mit dem zweiten Geschäftsführer der Tima-Unternehmensgruppe in Berlin, die das HC 2017 von einer Londoner Immobiliengesellschaft gekauft hatte. „Ich habe nochmal deutlich gemacht, dass die aktuelle Situation das Image Itzehoes schädigt“, sagt der Verwaltungschef. „Überdies bin ich mehr als irritiert, dass der Eigentümer trotz angekündigter Pläne seit Monaten weder Kontakt zum Bauamt noch zur städtischen Wirtschaftsförderung aufgenommen hat.“ So seien keine Bauanträge für ein geändertes Nutzungskonzept gestellt worden. Auch aktuelle Rückfragen in diese Richtung gab es nicht.

Beide Geschäftsführer hätten berichtet, dass sich die Kreditverhandlungen mit den Banken und weiteren Investoren aufgrund der komplexen Finanzierung verzögert hätten, diese aber nun stehe, heißt es in der Mitteilung aus dem Rathaus. In Kürze solle es mit dem Umbau weitergehen. Gleiches gelte für die Verhandlungen mit weiteren Mietern.

Wie glaubwürdig die Ankündigungen seien, bleibe abzuwarten, heißt es weiter. Die Stadt werde dem Eigentümer weiter unterstützend und beratend zur Seite stehen, so Koeppen. „Ich hatte in den Gesprächen den Eindruck, dass der Eigentümer sich seiner Verantwortung bewusst ist.“
sh:z
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.596
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Holstein Center - Piratenland?
« Antwort #13 am: Montag, 19. August 2019 - 10:59:57 »
Gibt es Neues bezüglich Piratenland?

Lt. shz: vom 09.08. wird es jetzt sogar dem BM zu bunt:

-Bürgermeister verliert Geduld mit Investoren : Holstein-Center in Itzehoe: Stadt greift ein

Habe kein Abo...vielleicht kann JEMAND (auszugsweise) mit dem Artikel helfen?



Ja, BM Koeppen greift ein: Er hat telefoniert!  :hackebeil

"„Mehr als irritiert“: Bürgermeister macht Druck auf Eigentümer
Itzehoe
Der Stillstand im Holstein-Center – jetzt hat sich Bürgermeister Andreas Koeppen eingeschaltet und mit den Eigentümern Kontakt aufgenommen. Denn die Sorgen waren weiter gewachsen, dass es noch dauern wird bis zur baldigen Belebung des Einkaufszentrums.

Anlass waren die Nachrichten vom Wochenanfang: Christian Schramm-Bünning hatte Insolvenz angemeldet für die Firma Pretpark Entertainment Center, deren Geschäftsführer er ist. Mit dem Unternehmen sollten im Untergeschoss des HC der Indoorspielplatz Piratenland und die Black Island Schwarzlicht-Minigolfanlage betrieben werden. Ob daraus etwas wird, ist nun offen. HC-Eigentümer Tim Erhardt hatte bekundet, die Pläne hätten Bestand und seien sogar noch größer geworden, das fehlende Geld werde kommen.

Koeppen telefonierte mit Erhardt und zudem mit dem zweiten Geschäftsführer der Tima-Unternehmensgruppe in Berlin, die das HC 2017 von einer Londoner Immobiliengesellschaft gekauft hatte. „Ich habe nochmal deutlich gemacht, dass die aktuelle Situation das Image Itzehoes schädigt“, sagt der Verwaltungschef. „Überdies bin ich mehr als irritiert, dass der Eigentümer trotz angekündigter Pläne seit Monaten weder Kontakt zum Bauamt noch zur städtischen Wirtschaftsförderung aufgenommen hat.“ So seien keine Bauanträge für ein geändertes Nutzungskonzept gestellt worden. Auch aktuelle Rückfragen in diese Richtung gab es nicht.

Beide Geschäftsführer hätten berichtet, dass sich die Kreditverhandlungen mit den Banken und weiteren Investoren aufgrund der komplexen Finanzierung verzögert hätten, diese aber nun stehe, heißt es in der Mitteilung aus dem Rathaus. In Kürze solle es mit dem Umbau weitergehen. Gleiches gelte für die Verhandlungen mit weiteren Mietern.

Wie glaubwürdig die Ankündigungen seien, bleibe abzuwarten, heißt es weiter. Die Stadt werde dem Eigentümer weiter unterstützend und beratend zur Seite stehen, so Koeppen. „Ich hatte in den Gesprächen den Eindruck, dass der Eigentümer sich seiner Verantwortung bewusst ist.“
sh:z

Zeitungsseite im Anhang
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.456
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Holstein Center - Piratenland?
« Antwort #14 am: Montag, 19. August 2019 - 11:53:50 »
Dankeschön!  7h