Autor Thema: Chemnitz, Köthen und ein deutsches Problem  (Gelesen 372 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Blubb

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 395
  • Geschlecht: Männlich
Chemnitz, Köthen und ein deutsches Problem
« am: Dienstag, 11. September 2018 - 10:35:41 »
Merkwürdigerweise ist das, was in Deutschland momentan passiert hier überhaupt kein Thema. Hier eine kurze Zusammenfassung.

In Chemnitz wird ein junger Mann umgebracht. Zwei Migranten werden der Tat verdächtigt. Als Reaktion marschieren in der Chemnitzer Innenstadt Rechts-Konservative, Rechtsextreme und Neonazis auf, um einen "Trauermarsch" veranstalten. Auf diesem Trauermarsch werden mehrfach Hitlergrüße gezeigt, rassistische und faschistische Parolen skandiert, Journalisten und Ausländer bedrängt und verletzt. Sogenannte besorgte Bürger stehen daneben und machen nichts. Das Personal eines Teils der "etablierten Parteien" (SPD, CDU, CSU, FDP, Die Linke) reagiert hilflos bis verständnisvoll. Erneut hört man, man müsse die Ängste und Sorgen der Bürger ernst nehmen. Die AfD nimmt die hitlergrußzeigenden Bürger in Schutz. Der Präsident des Bundesamts für Verfassungsschutz gibt ein Interview in einer großen deutschen Tageszeitung und zweifelt die Echtheit eines Videos an, das zeigt, wie einige "besorgte Bürger" Migranten jagen. Er zweifelt dies an, ohne einen Beweis zu nennen oder vorher seine Vorgesetzte, die Bundeskanzlerin, darüber zu informieren. Zwei Tage später rudert er zurück, man habe ihn falsch verstanden und greift die Medien an. Zwei Tage später belegen Recherchen des Handelsblatts, dass das BfV Informationen an die AfD weitergegeben hat. In Köthen kommt es zu einem tragischen Todesfall eines jungen Mannes. Die Umstände sind unklar. Erneut formiert sich ein "Trauermarsch", auf dem sich die rechtsextreme Szene Sachsen-Anhalts formiert.

Diese Zustände können einen nur beunruhigen, vor allem weil sie nicht mehr umkehrbar erscheinen. 

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.188
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Chemnitz, Köthen und ein deutsches Problem
« Antwort #1 am: Dienstag, 11. September 2018 - 16:58:57 »

Diese Themen sind heikel und daher keine Kernkompetenz für ein Forum wie das unsrige hier.

Es würde wieder nur Streit nach sich ziehen - vielfach gelebt in der Vergangenheit...ich erinnere mich sehr gut daran!

Gut das Du es hier sachlich und fundiert probierst, mMn ist das aber im Gegensatz zu deinem Fazit "nicht unumkehrbar", es wird irgendwann "Hirn vom Himmel regnen".

Jedenfalls gehe ich nicht auf die Straße weil ich mich mehr oder weniger von den Vorfällen persönlich persönlich bedroht fühle und instrumentalisieren lasse ich mich auch ungern.

Wir sind mehr...und die anderen werden ins Leere laufen, eine weitere Eskalation würde denen nur in die Hände spielen.

Meine Oma hat schon trefflich bemerkt: MAN kann Dummen nicht erklären, dass SIE dumm sind...bei Faulen ist das andersherum.

Jetzt habe ich den Faden am Ende doch aufgenommen...
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.188
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Chemnitz, Köthen und ein deutsches Problem
« Antwort #2 am: Sonntag, 16. September 2018 - 20:42:20 »
Köthen kommt nicht zur Ruhe

In der gut 26 000 Einwohner zählenden Kleinstadthatte es seit dem Tod des jungen Deutschen vor einer Woche mehrere rechtsgerichtete Demos, zu denen es auch Rechtsextreme zog, gegeben. Auch Gegenprotest formierte sich...es geht aktuell gerade wieder los!
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.540
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Chemnitz, Köthen und ein deutsches Problem
« Antwort #3 am: Montag, 17. September 2018 - 13:07:12 »
Köthen kommt nicht zur Ruhe

In der gut 26 000 Einwohner zählenden Kleinstadthatte es seit dem Tod des jungen Deutschen vor einer Woche mehrere rechtsgerichtete Demos, zu denen es auch Rechtsextreme zog, gegeben. Auch Gegenprotest formierte sich...es geht aktuell gerade wieder los!

Die linksgerichteten haben ja auch gerade im Hambacher Forst zu tun, wie auch die Polizei....
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Online Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.407
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Chemnitz, Köthen und ein deutsches Problem
« Antwort #4 am: Mittwoch, 19. September 2018 - 09:54:46 »
Maaßen ist nun weg vom Fenster, aber auch nicht so ganz: http://www.shz.de/deutschland-welt/Abgeloest-und-befoerdert-Hans-Georg-Maassen-verliert-Posten-als-Verfassungsschutzchef-id21076987.html
Einerseits bin ich froh, dass der Irrsinn von Sachsen weit von uns weg ist, aber den Irrsinn von Berlin spürt man dann doch bis hier.

@ToRü: Das Durchsetzen wirtschaftlicher Interessen wiegt deutlich mehr als der Kampf gegen rechte Gewalt. RWE kann sich zudem das Großaufgebot der Polizei leisten (Die haben genug Kohle!), um die Aktivisten zu vertreiben.


Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.188
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Chemnitz, Köthen und ein deutsches Problem
« Antwort #5 am: Mittwoch, 19. September 2018 - 12:02:41 »
Hambacher Forst:
Sehe ich etwas anders - hier wird zur Abwechslung mal dem Rechtsstaat (gültiges Urteil) Gewicht verschafft.
Das die Rodung selbst wahrscheinlich schwachsinnig/sinnlos ist, steht damit in keinem direkten Zusammenhang.
Aber auf die Umsetzung einer gerichtlichen Entscheidung würde ich mich als Bürger auch verlassen wollen...

Das Theater in Berlin dagegen wird abstrus: man widerspricht öffentlich wirksam und diffundiert der Kanzlerin - als Dankeschön folgt eine Beförderung auf einen Posten, den es so noch nicht gibt.
Das Problem der Republik hat für mich nur einen Namen: Horst, der Drehhofer außer Rand und Band, für den irgendwann mal die Koalition platzen wird!
Jetzt können die in Berlin erst einmal weitermachen ... oder alternativ anfangen zu REGIEREN, zumindest bis nach der Bayern-Wahl!
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Online Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.407
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Chemnitz, Köthen und ein deutsches Problem
« Antwort #6 am: Mittwoch, 19. September 2018 - 12:26:43 »
Hambacher Forst:
Sehe ich etwas anders - hier wird zur Abwechslung mal dem Rechtsstaat (gültiges Urteil) Gewicht verschafft.
Das die Rodung selbst wahrscheinlich schwachsinnig/sinnlos ist, steht damit in keinem direkten Zusammenhang.
Aber auf die Umsetzung einer gerichtlichen Entscheidung würde ich mich als Bürger auch verlassen wollen...

Die Bürger, deren Häuser dem Tagebau im Weg waren, hatten auch keine Wahl, als ihre Koffer zu packen. Frage mich, ob die, die zwangsenteignet wurden, dann noch eine Abfindung bekommen haben. Schau dir das Gebiet auf Google Maps an: https://www.google.com/maps/place/Hambacher+Forst/@50.8803774,6.55544,2749m/data=!3m1!1e3!4m13!1m7!3m6!1s0x47bf5c94fc8fe1af:0x34d898611d7c9285!2sForst+Hambach!3b1!8m2!3d50.9!4d6.4333333!3m4!1s0x47bf43164ed0dd41:0x3163c9d9248c588f!8m2!3d50.8761371!4d6.5522638
Von dem Tagebau sind schon einige Ortschaften geschluckt worden. Du wirst die Natur, die du mal gekannt hast, zu deinen Lebzeiten nicht mehr wiedersehen. Wahrscheinlich nicht einmal deine Ururenkel. Aber sie werden die verpestete Luft atmen, die aus den Braunkohlewerken kommt.

Ein Großteil der Spitzenpolitiker in Berlin lebt abseits der Realität. Die haben doch letztes Jahr nach der Wahl schon ihre Gehälter erhöht, bevor überhaupt eine Regierung zustande gekommen war!
« Letzte Änderung: Mittwoch, 19. September 2018 - 12:51:43 von Itzeflitze »

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.188
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Chemnitz, Köthen und ein deutsches Problem
« Antwort #7 am: Sonntag, 23. September 2018 - 21:59:29 »

Dank der Super-Aktion mit dem BND-Chef ist jetzt bestimmt wieder absolute Ruhe eingekehrt  :'(
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline Blubb

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 395
  • Geschlecht: Männlich
Re: Chemnitz, Köthen und ein deutsches Problem
« Antwort #8 am: Montag, 24. September 2018 - 10:40:13 »
Ein Großteil der Spitzenpolitiker in Berlin lebt abseits der Realität. Die haben doch letztes Jahr nach der Wahl schon ihre Gehälter erhöht, bevor überhaupt eine Regierung zustande gekommen war!

Hier muss man die MdB in Schutz nehmen. Es gab ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts die Abgeordnetendiäten bis zum Ende des Jahres 2018 neu zu ordnen. Die neue Regelung ist sogar besser als die alte, weil jetzt endlich nachvollziehbar, warum sich Diäten erhöhen und in welchem Maß diese Erhöhung stattfindet.

Und die Äußerung "Erhöhung bevor überhaupt eine Regierung zustande gekommen war" ist auch falsch. Regierung und Parlament sind zwei getrennte Organe. Der Bundestag hatte seine Arbeit bereits kurz nach der Wahl wieder aufgenommen.

« Letzte Änderung: Montag, 24. September 2018 - 10:42:36 von Blubb »