Autor Thema: Was Oma noch wusste  (Gelesen 19043 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Moritz78

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 11
Re: Was Oma noch wusste
« Antwort #135 am: Sonntag, 03. Mai 2020 - 10:31:20 »
Töpfe aus Edelstahl werden wieder richtig blank,
wenn man den Topf nach dem Spülen mit etwas Essig nachreibt.

Oh lecker, das muss ich unbedingt probieren. Klingt zumindest logisch. Danke Oma:-)

Offline zahn

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.634
Re: Was Oma noch wusste
« Antwort #136 am: Dienstag, 05. Mai 2020 - 19:52:56 »
Die Zitrone, das Früchtchen ist ein Allroundtalent

Glanzhilfe: Geben sie zwei ausgepresste Zitronenhälften in den Besteckkorb, sie sorgen für frischen Duft und glänzendes Geschirr.

Denkanstoß: Duftet es in einem Raum nach Zitrone, dann kann das die Geistige Leistung anregen- so das Ergebnis einer japanischen Studie

Mottenschutz: Verteilen sie getrocknete Zitronenschalen in ihrem Kleiderschrank und sie werden vor den Plagegeistern Ruhe haben.

Offline zahn

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.634
Re: Was Oma noch wusste
« Antwort #137 am: Sonntag, 10. Mai 2020 - 12:23:28 »

Eiscremeflecken

Nehemn Sie auf alle Fälle kaltes Wasser.
Warum? Bei warmem Wasser würde das Milcheiweiß gerinnen.
Bleiben noch Fettreste, hilft dagegen Gallseife.

Offline Moritz78

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 11
Re: Was Oma noch wusste
« Antwort #138 am: Montag, 16. November 2020 - 22:45:47 »


Vor dem Backen etwas Zucker über die Eischneemasse streuen.
So läßt sich überbackener Eischnee besser schneiden und behält seine Form

cooler tipp, das stimmt.