Autor Thema: unnützes Wissen  (Gelesen 104466 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.137
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: unnützes Wissen
« Antwort #1455 am: Donnerstag, 01. August 2019 - 07:18:15 »
                             ....die Pornodarstellerin Houston hatte im Jahr 1999 Sex mit 620 Männern in 10 Stunden.....




(Houston wurde am 24. März 1969 als Kimberly Halsey in Long Beach, Kalifornien, geboren. Sie begann ihrer Pornokarriere im Jahr 1995, nachdem sie einem Stripclub in Houston entdeckt worden war. Berühmtheit erlangte sie, als sie an Metros "The World’s Biggest Gangbang III: The Houston 620" teilnahm. Es handelt sich dabei um eine Anspielung auf das NASCAR-Rennen. Dieser Auftritt brachte ihr einen Eintrag in das Guinness Buch der Rekorde ein. Am Höhepunkt ihrer Karriere verdiente sie über 1 Million US-Dollar pro Jahr)


Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.821
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: unnützes Wissen
« Antwort #1456 am: Donnerstag, 01. August 2019 - 11:21:00 »

...welch zweifelhafter "Höhepunkt" einer Karriere - rechnerisch jede Minute :-\
EINFACH MAL MACHEN.
KÖNNTE JA GUT WERDEN.

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.137
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: unnützes Wissen
« Antwort #1457 am: Freitag, 02. August 2019 - 06:50:31 »
        ....die größten natürlichen Brüste der Welt hat die Amerikanerin Anna Hawkins-Turner. Ihre Körbchengröße beträgt 102 ZZZ.....


(Anna Hawkins-Turner tritt als Pornodarstellerin unter dem Namen Norma Stitz auf. Sie wurde am 26. Dezember 1958 in Atlanta, Georgia geboren. Ihr Künstlername ist ein Wortspiel mit dem englischen Ausdruck „enormous tits“, also „enorme Titten“. Tatsächlich nennt das Guinness-Buch der Rekorde sie in seiner 1999er Ausgabe als Frau mit den größten (nicht chirurgisch modifizierten) Brüsten der Welt und Besitzerin des weltgrößten BHs. Norma Stitz besuchte nach ihrer Schulzeit die Jackson State University, wo sie den Titel eines Bachelor of Social Works erwarb)


Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.821
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: unnützes Wissen
« Antwort #1458 am: Freitag, 02. August 2019 - 11:32:20 »

...nun sag mal Hägar - hast Du deine Bezuggsquelle geändert  ;)
EINFACH MAL MACHEN.
KÖNNTE JA GUT WERDEN.

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.137
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: unnützes Wissen
« Antwort #1459 am: Freitag, 02. August 2019 - 13:34:40 »
....ööööhmmm...... ;D ....nöö....nehme was angeboten wird...komischerweise geht es da momentan ziemlich in EINE Richtung :angel: ....

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.137
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: unnützes Wissen
« Antwort #1460 am: Samstag, 03. August 2019 - 07:20:38 »
                                                                          .....es gibt ein Klopapier, das "Happy End" heisst.....




(das Toilettenpapier erhält in regelmäßigen Abständen die Note "gut")


Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.137
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: unnützes Wissen
« Antwort #1461 am: Sonntag, 04. August 2019 - 08:44:46 »
       ....um ihren Energiebedarf allein durch Mäuse zu decken, müsste eine Katze 8 bis 15 Mäuse pro Tag fressen, denn eine Maus hat nur ca. 30 kcal....
 


Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.137
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: unnützes Wissen
« Antwort #1462 am: Montag, 05. August 2019 - 08:01:34 »
....die Schäden, die Butler James im Silvester-Klassiker "Dinner for One" durch seine Missgeschicke anrichtet, würden Miss Sophie in der Realität 2120 Euro kosten....




("Dinner for One" ist eine Fernsehproduktion des NDR aus dem Jahr 1963. Der 18-minütige Sketch wurde von dem englischen Komiker Freddie Frinton mit seiner Partnerin May Warden erfunden. Einige interessante Fakten zu dem Sketch sind: James, der Butler, stolpert insgesamt elf Mal über den Kopf eines ausgelegten Tigerfells. Der bekannteste Dialog von James „"The same procedure as last year, Miss Sophie?"“ und ihre Antwort „"The same procedure as every year, James“" kommt insgesamt fünfmal vor)


Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.137
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: unnützes Wissen
« Antwort #1463 am: Dienstag, 06. August 2019 - 07:22:41 »
                        .....die 1984 in Florida entdeckte Marschkaninchenart Sylvilagus palustris hefneri wurde nach Hugh Hefner benannt......




(Hugh Marston Hefner wurde am 9. April 1926 in Chicago geboren und ist ein US-amerikanischer Verleger. Er ist Gründer und Chefredakteur des US-amerikanischen Männermagazins Playboy. Er lebte bis zum März 2005 mit sieben Frauen im Alter von 18 bis 28 Jahren zusammen)


Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.137
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: unnützes Wissen
« Antwort #1464 am: Mittwoch, 07. August 2019 - 06:37:22 »

.....das älteste jemals entdeckte Tier ist die Muschel namens Ming. Sie wurde 507 Jahre alt, bevor sie von Wissenschaftlern für Untersuchungen eingefroren wurde.....




(benannt wurde die Muschel nach der im Kaiserreich China herrschenden Ming Dynastie, die zur Geburt der Muschel an der Macht war. Wissenschaftler sammelten hunderte Muscheln ein, um Klimaveränderungen im Nordatlantik zu erforschen. Dabei froren sie auch das noch lebende Exemplar mit der Kennung WG061294 ein. Vor einiger Zeit haben sich die Wissenschaftler die Muschel ein zweites Mal vorgenommen, um das Alter noch genauer zu bestimmen. Demnach wurde die Muschel im Jahre 1499 geboren und wurde sogar 507 Jahre alt)

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.137
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: unnützes Wissen
« Antwort #1465 am: Donnerstag, 08. August 2019 - 06:59:16 »
      .....Hochodo ist eine traditionelle Zeremonie der japanischen Kochkunst, bei der ein Fisch oder Vogel filetiert wird, ohne ihn mit den Händen zu berühren......


Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.137
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: unnützes Wissen
« Antwort #1466 am: Freitag, 09. August 2019 - 07:00:59 »
                                                           ......Hunde koten am liebsten in Nord-Süd-Richtung.....


(in einer Studie, welche in der Zeitschrift „Frontiers in Zoology“ veröffentlicht wurde, stellen Wissenschaftler fest: „Hunde bevorzugen es zu koten, wenn ihr Körper an der Nord-Süd-Achse ausgerichtet ist.“ Das deutsch-tschechische Forscherteam um Vlastimil Hart von der Universität Prag ermittelten, dass sich Hunde beim Verrichten ihrer Notdurft am Erdmagnetfeld orientieren. Für die Untersuchung wurden die Klo-Gewohnheiten von 70 Hunden über zwei Jahre analysiert. Dabei wurden 1893 „Klogänge“ beobachtetet und 5582 mal das Wasserlassen analysiert)


Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.137
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: unnützes Wissen
« Antwort #1467 am: Samstag, 10. August 2019 - 07:03:03 »
                               .....der britische Rockmusiker Leslie Harvey starb durch einen Stromschlag seines Mikrofons.....




(Leslie Cameron Harvey wurde am 13. September 1944 in Glasgow, Schottland geboren. Er gründete die Band Stone the Crows. Harvey starb am 3. Mai 1972 in Swansea, Wales, als er sich bei Proben für einen Auftritt an einem ungeerdeten Mikrofon einen Stromschlag zugezogen hatte)

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.137
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: unnützes Wissen
« Antwort #1468 am: Sonntag, 11. August 2019 - 07:13:11 »
.....beim Nokia-Klingelton handelt es sich um eine Adaption der Takte 13-16 aus der Solo-Gitarrenkomposition Gran Vals des spanischen Komponisten Francisco Tárrega. Beim Klingelton ist aber die letzte Note A um zwei Oktaven höher.....




(der Nokia-Klingelton ist der Standard-Klingelton bei Mobiltelefonen des Herstellers Nokia. Er gehört zu den bekanntesten Klingeltönen der Welt und zu den am häufigsten gehörten Melodien. Der Klingelton ist als Tonmarke geschützt und wurde das erste Mal beim Nokia-Modell 2110 verwendet, welches 1994 auf den Markt kam. Die Melodie erklingt ungefähr 1,8 Milliarden Mal pro Tag, was 20.000 Mal pro Sekunde entspricht)


Offline ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 7.087
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal - nicht nur online
Re: unnützes Wissen
« Antwort #1469 am: Sonntag, 11. August 2019 - 17:39:52 »
.....beim Nokia-Klingelton handelt es sich um eine Adaption der Takte 13-16 aus der Solo-Gitarrenkomposition Gran Vals des spanischen Komponisten Francisco Tárrega. Beim Klingelton ist aber die letzte Note A um zwei Oktaven höher.....




(der Nokia-Klingelton ist der Standard-Klingelton bei Mobiltelefonen des Herstellers Nokia. Er gehört zu den bekanntesten Klingeltönen der Welt und zu den am häufigsten gehörten Melodien. Der Klingelton ist als Tonmarke geschützt und wurde das erste Mal beim Nokia-Modell 2110 verwendet, welches 1994 auf den Markt kam. Die Melodie erklingt ungefähr 1,8 Milliarden Mal pro Tag, was 20.000 Mal pro Sekunde entspricht)

Könnt ihr hier anhören:


An welcher Stelle der Klingelton ist, weiß ich aber nicht  :-\