Autor Thema: BER und Elbphilharmonie können wir auch  (Gelesen 390 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.728
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
BER und Elbphilharmonie können wir auch
« am: Dienstag, 03. Januar 2017 - 15:11:45 »

Rendsburger Kanaltunnel soll 2020 fertig sein - dpa-Meldung:

Die aufwändige Grundsanierung des Rendsburger Kanaltunnels soll im Februar 2020 abgeschlossen sein. Die Arbeiten an der Weströhre beginnen Ende Januar und sollen drei Jahre dauern. Das teilten Vertreter des Bundesverkehrsministeriums und der Generaldirektion Wasserstraßen und Schifffahrt am Dienstag in Rendsburg mit. Während der Bauzeit läuft der Verkehr in jede Richtung jeweils einspurig in der Oströhre. Sie war nach jahrelangen Verzögerungen im September fertig geworden.
Die Kosten für die im Jahr 2012 begonnene Sanierung des rund 600 Meter langen Tunnels haben sich mehr als verdreifacht - von zunächst veranschlagten 25 Millionen auf rund 80 Millionen Euro.

Der Bund trägt die Kosten - da soll noch EINE(R) was sagen.

Planung läuft meist falsch/schlecht - dafür aber die Kosten/Bauzeiten aus dem Ruder, kreuz und quer durch die gesamte Republik!
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.724
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: BER und Elbphilharmonie können wir auch
« Antwort #1 am: Dienstag, 03. Januar 2017 - 17:56:44 »
...wenn da mal nicht irgendein System zur Schröpfung der Steuerzahler dahinter steckt....das Problem ist wohl oft, dass es zu viele Planer und beteiligte Baufirmen gibt, das günstigste Gebot für ein Los wird angenommen und dann ist nicht viel dahinter, die Firma geht Pleite, neue Ausschreibungsverfahren und zu wahrende Fristen dafür führen zu neuen Verzögerungen, unerwartet aufgetretene Altlasten oder Schäden kommen zu Tage usw usw....also ich möchte so was nicht planen und regeln müssen.....zumal sowieso IMMER gemeckert wird von irgendeiner Seite....egal wie man es macht und anfasst....

Offline ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.593
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal
Re: BER und Elbphilharmonie können wir auch
« Antwort #2 am: Dienstag, 03. Januar 2017 - 18:31:32 »
Der Neubau hat damals nur 3 1/2 Jahre gedauert!

Die Renovierung wird voraussichtlich 9 Jahre dauern  :tocktock:

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.724
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: BER und Elbphilharmonie können wir auch
« Antwort #3 am: Dienstag, 03. Januar 2017 - 19:59:37 »
...naja....nicht zu vergessen dass es irre viele Vorschriften gibt, die einzuhalten sind, weil das "Ding" sonst nicht abgenommen und bezuschusst wird. Damals baute man einfach nach handwerklichen Regeln.....heute müssen erst mal jede Menge Vorschriften beachtet werden - sonst ist es illegal und alles muss neu dann wieder.....und DANN wird wieder gemeckert.... ::)

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.728
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: BER und Elbphilharmonie können wir auch
« Antwort #4 am: Dienstag, 03. Januar 2017 - 20:27:45 »
...naja....nicht zu vergessen dass es irre viele Vorschriften gibt, die einzuhalten sind, weil das "Ding" sonst nicht abgenommen und bezuschusst wird. Damals baute man einfach nach handwerklichen Regeln.....heute müssen erst mal jede Menge Vorschriften beachtet werden - sonst ist es illegal und alles muss neu dann wieder.....und DANN wird wieder gemeckert.... ::)

...all das ist jedem Beteiligtem vorher bereits bekannt!
Alles unterliegt Änderungen-die durchaus beherrschbar sein sollten...
Man kann das auch Pfusch unter dubiosen Unprofessionellen nennen, oder  ???
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.724
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: BER und Elbphilharmonie können wir auch
« Antwort #5 am: Dienstag, 03. Januar 2017 - 21:21:41 »
..das ist Teil dessen, was ich meinte. Man könnte glauben viele MEINEN es zu können oder zu "beherrschen" und dann klappt das doch nicht, egal ob zu wenig Personal, Unvorhergesehenes oder Firmenpleite (gilt genauso für BER u.ä.) und dann wird das nix...viele Köche verderben die Köchin....aber ich will mich auch nicht zu weit aus dem Fenster lehnen mit meinen kleinen Kenntnissen davon.....

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.728
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: BER und Elbphilharmonie können wir auch
« Antwort #6 am: Mittwoch, 04. Januar 2017 - 10:34:14 »

Warum WAS nicht ging bzw. teurer wurde und warum ALLES besser wird - steht heute in der Tageszeitung - als Titelaufmacher!

Echte Kämpfer eben - die Verwalter des Landes  ;)

Wenn Projekte in der Privatwirtschaft so desaströs enden war es das...für das Unternehmen.
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus