Autor Thema: Paradox - oder?  (Gelesen 2730 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 4.744
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Paradox - oder?
« Antwort #15 am: Mittwoch, 25. September 2019 - 22:38:53 »
...das war "unsere" Bildungsministerin aus unserer Heimat Schleswig-Holstein....Frau Prien...... verstehe die ganze Debatte auch nicht...natürlich hat jede/r eine HEIMAT.....meine ist und bleibt Itzehoe....wird mir nicht zu nehmen sein....auch nicht durch solche Quatsch-Aktionen.....die bei mir nur Kopfschütteln auslösen....

Offline Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.463
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Paradox - oder?
« Antwort #16 am: Donnerstag, 26. September 2019 - 11:18:35 »
Ich habe mir den Wikipedia Artikel über sie durchgelesen und wundere mich nicht, warum sie mit dem Begriff Heimat offenbar nicht viel anfangen kann. Ihre Familie wurde durch die Nazis entwurzelt, und aufgewachsen ist sie in den Niederlanden.
Die Diskussion um den Begriff Heimat kam zustande wegen der Änderung des Heimat- und Sachunterrichts in Grundschulen? https://www.rtlnord.de/nachrichten/schleswig-holstein-schafft-heimatunterricht-an-grundschulen-ab-und-wehrt-sich-gegen-kritik.html
Zitat:
Zitat
Kinder sollen zum Beispiel nicht mehr nur lernen, welcher Baum vor ihrer eigenen Haustür wächst, sondern unabhängig von ihrer Umgebung wissen, welche Bäume es gibt und wie man sie bestimmt. "Ein Kind, das in Nordfriesland zur Schule geht, sollte sich seine Umwelt genauso erschließen können, wie ein Schüler oder eine Schülerin im Bayrischen Wald", so Sprecher David Ermes vom Bildungsministerium.
Im Bayrischen Wald wird man ganz andere Pflanzen und Tiere finden, die es bei uns nicht gibt. Dafür haben wir das Wattenmeer vor der Haustür. Mir wäre es wichtig, dass ein Kind erst einmal die unmittelbare Umgebung kennenlernt, statt darüber zu diskutieren, dass es in Bayern Luchse gibt, aber bei uns nicht.

Die Bildungsministerin fordert übrigens auch Türkisch an Schulen, für Schüler mit Migrationshintergrund: https://www.mopo.de/im-norden/kiel/unterricht-in-der-muttersprache-ministerin-fordert-tuerkisch-an-schulen-33099664
So sollen die Kinder durch die Hintertür Deutsch lernen. Gibt es eigentlich türkische Begriffe für "Alta" oder "Brudi"?

Offline Blubb

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 416
  • Geschlecht: Männlich
Re: Paradox - oder?
« Antwort #17 am: Freitag, 04. Oktober 2019 - 09:42:54 »

Übrigens, wir sollen den Begriff Heimat nicht mehr verwenden und bei den aktuellen Spielen der Rugby-WM führen einzelne Mannschaften
ihre Kriegstänze auf und die ganze Welt schaut zu!


Das ist wirklich absoluter Nonsens. Niemand fordert, dass der Begriff Heimat nicht mehr verwendet wird. Und der Haka, auf den du anspielst, ist nicht per se ein Kriegstanz, sondern einfach ein ritueller Tanz der Maori, den es in verschiedenen Variationen gibt. Er kann also auch ein Kriegstanz sein. Der am meisten aufgeführte Haka ist zum Beispiel kein Kriegstanz. Und beide von den All Blacks aufgeführten Tänze sind ebenso keine Kriegstänze.