Autor Thema: Anschlag auf Airport in Belgien  (Gelesen 4989 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hyperaktiv

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.208
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anschlag auf Airport in Belgien
« Antwort #30 am: Donnerstag, 24. März 2016 - 16:23:56 »
...leider verlieren wir uns hier etwas OT....eigentlich geht es um anderes hier als festzustellen dass Mr. Z lieber nichts als NICHTS schreiben sollte (bin zu faul um dafür extra einen threat zu eröffnen)

 :tocktock:

 :popo

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.730
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Anschlag auf Airport in Belgien
« Antwort #31 am: Donnerstag, 24. März 2016 - 16:54:50 »
...leider verlieren wir uns hier etwas OT....eigentlich geht es um anderes hier als festzustellen dass Mr. Z lieber nichts als NICHTS schreiben sollte (bin zu faul um dafür extra einen threat zu eröffnen)

 :tocktock:

 :popo

...auch ich habe meine Meinung...und es ist mir völlig egal ob sie Dir gefällt, da kannst Du noch so viel lächerliche Emos setzen.....

Offline Hyperaktiv

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.208
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anschlag auf Airport in Belgien
« Antwort #32 am: Donnerstag, 24. März 2016 - 17:26:17 »
...leider verlieren wir uns hier etwas OT....eigentlich geht es um anderes hier als festzustellen dass Mr. Z lieber nichts als NICHTS schreiben sollte (bin zu faul um dafür extra einen threat zu eröffnen)

 :tocktock:

 :popo

...auch ich habe meine Meinung...und es ist mir völlig egal ob sie Dir gefällt, da kannst Du noch so viel lächerliche Emos setzen.....

RICHTIG  daumenhoch

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.729
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Anschlag auf Airport in Belgien
« Antwort #33 am: Donnerstag, 24. März 2016 - 19:41:34 »

So - jetzt zum Thema zurück...das hier ist für so einen ausgemachten Blödsinn nicht geeignet!!!
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline Koch Th

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.564
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anschlag auf Airport in Belgien
« Antwort #34 am: Donnerstag, 24. März 2016 - 20:49:11 »
Belgien und auch Frankreich werden bestimmt nicht zimperlich mit Terroristen umgehen. :peitsch

 Deutschland sollte Verdächtige Umgehend ausliefern. 

Welche Verdächtigen denn? Aktuell ist meines Wissens nicht bekannt, dass deutsche Islamisten mit den Anschlägen zu tun haben.
Die Schuld wird jetzt sogar bei den belgischen Behörden gesucht, weil sie Abdeslam als ungefährlich eingestuft hatte: http://www.gmx.net/magazine/politik/terror/anschlag-bruessel/terroranschlaege-bruessel-versagen-behoerden-totale-amateure-31446210



warte
Mit Jungen Leuten bleibt mann jung

Offline Koch Th

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.564
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anschlag auf Airport in Belgien
« Antwort #35 am: Donnerstag, 24. März 2016 - 20:59:56 »
Zitat von: Itzeflitze am Gestern um 17:54:29 

Welche Verdächtigen denn?
Es  soll in Deutschland 470 so-genante  RADIKALE geben . Dieses sind Personen die Gewaltbereit sind.Sie werden/bzw.können aber nicht überwacht werden .
(  Quelle: Brenpunkt )


Der Bomben -Bauer soll in Deutschland Studiert haben.irgendetwas mit Technik   

Einer der Terroristen ist auf der Flucht zuletzt in Frankreich gesehen .Angeblich richtung Deutschland unterwegs
Mit Jungen Leuten bleibt mann jung

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.730
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Anschlag auf Airport in Belgien
« Antwort #36 am: Freitag, 25. März 2016 - 00:49:18 »

So - jetzt zum Thema zurück...das hier ist für so einen ausgemachten Blödsinn nicht geeignet!!!


...hatte ich versucht, passte Mr. Z nicht...... :angel:

Offline Hyperaktiv

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.208
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anschlag auf Airport in Belgien
« Antwort #37 am: Freitag, 25. März 2016 - 09:00:50 »

So - jetzt zum Thema zurück...das hier ist für so einen ausgemachten Blödsinn nicht geeignet!!!


...hatte ich versucht, passte Mr. Z nicht...... :angel:

Sag mal du kannst es auch nicht lassen , ich möchte das du mich in RUHE lässt

Offline Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.275
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Anschlag auf Airport in Belgien
« Antwort #38 am: Freitag, 25. März 2016 - 09:08:16 »
Zitat von: Itzeflitze am Gestern um 17:54:29 

Welche Verdächtigen denn?
Es  soll in Deutschland 470 so-genante  RADIKALE geben . Dieses sind Personen die Gewaltbereit sind.Sie werden/bzw.können aber nicht überwacht werden .
(  Quelle: Brenpunkt )


Der Bomben -Bauer soll in Deutschland Studiert haben.irgendetwas mit Technik   

Einer der Terroristen ist auf der Flucht zuletzt in Frankreich gesehen .Angeblich richtung Deutschland unterwegs

Was haben aber die in Deutschland lebenden radikalen Islamisten mit den Terroristen und Auslieferung zu tun? Würde man einen Terroristen bei uns schnappen, würde er selbstverständlich in das Land ausgeliefert werden, in dem der Anschlag stattfand. Ein beispielsweise französischer Terrorist müsste sich doch ebenso in Deutschland verantworten, wenn er hier Menschen tötet - natürlich unter de Voraussetzung, dass er sich dabei nicht selbst tötet, was die Schweine ja zu gerne tun, um ins Paradies zu kommen.

Die Radikalen werden nur bei ausreichendem Verdacht überwacht, weil für eine dauerhafte Überwachung schlicht die Kapazitäten fehlen.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.413
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Anschlag auf Airport in Belgien
« Antwort #39 am: Freitag, 25. März 2016 - 15:45:35 »
Was viele nicht verstehen (wollen): Die Gefährder bzw. Terroristen kommen meist aus Frankreich, Belgien oder anderen europäischen Ländern. Sie wurden dort geboren, sind dort aufgewachsen und haben sich dort radikalisiert. Sie leben meist unerkannt und treten in Aktion, wenn es ihnen gesagt wird. daher bin ich überzeugt, dass es nur eine geringe Chance gibt, diese Verbrecher im Vorwege zu erwischen.
Der IS hat die gesamte Organisation recht geschickt aufgebaut. Die Kommunikationswege sind vielfältig, laufen oft über soziale Medien; allerdings in einer Art und Weise, die kaum zu verfolgen ist. Da werden viele Kanäle parallel genutzt. Es gibt keine direkten Befehlsketten. Alles in allem ein schwieriger, global agierender Gegner, den man mit herkömmlichen Methoden kaum stoppen können wird.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.597
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal
Re: Anschlag auf Airport in Belgien
« Antwort #40 am: Samstag, 26. März 2016 - 10:19:24 »
Was viele nicht verstehen (wollen): Die Gefährder bzw. Terroristen kommen meist aus Frankreich, Belgien oder anderen europäischen Ländern. Sie wurden dort geboren, sind dort aufgewachsen und haben sich dort radikalisiert. Sie leben meist unerkannt und treten in Aktion, wenn es ihnen gesagt wird. daher bin ich überzeugt, dass es nur eine geringe Chance gibt, diese Verbrecher im Vorwege zu erwischen.
Der IS hat die gesamte Organisation recht geschickt aufgebaut. Die Kommunikationswege sind vielfältig, laufen oft über soziale Medien; allerdings in einer Art und Weise, die kaum zu verfolgen ist. Da werden viele Kanäle parallel genutzt. Es gibt keine direkten Befehlsketten. Alles in allem ein schwieriger, global agierender Gegner, den man mit herkömmlichen Methoden kaum stoppen können wird.

Und ich dachte immer die NSA hört jeden und alles ab  kopfkratz

Offline Blubb

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 356
  • Geschlecht: Männlich
Re: Anschlag auf Airport in Belgien
« Antwort #41 am: Donnerstag, 31. März 2016 - 22:28:34 »
Ich denke, Europa kann zum Beispiel von den USA lernen, wie man Terroranschläge rechtzeitig verhindert. Bis kurz nach dem 11. September hat es auch dort zahlreiche Anschläge von Islamisten gegeben, aber danach ging die Zahl der Anschläge drastisch zurück. Man sagt den USA ja gerne Paranoia nach, aber ein bisschen mehr Paranoia könnte uns nicht schaden.

In den USA werden massiv Bürgerrechte eingeschränkt. Die Geheimdienste führen dort quasi ein unkontrollierbares Eigenleben, schrecken vor keinem Rechtsbruch zurück. Trotzdem gibt es dort Anschläge von Islamisten, wie den Anschlag auf den Boston-Marathon oder die Schießerei von San Bernadino. Und auch vor dem 11. September hat es nicht mehr oder weniger Anschläge von Islamisten dort gegeben. Diese fanden eher im Ausland statt, wie die Anschläge auf zwei Botschaften in Afrika oder den Anschlag auf die USS Cole. Die USA sind wirklich die allerletzten, die beim Verhindern von Terroranschlägen als Vorbild taugen.

Auch in Frankreich hat man mit die schärfsten Antiterrorgesetze in der EU, unter anderem auch die hochumstrittene Vorratsdatenspeicherung. Trotzdem hat es dort letztes Jahr zwei große Anschläge gegeben.

Eine freiheitliche Gesellschaft, wie die unsere, die Bürgerrechte schützen will, muss akzeptieren, dass die Gefahr von Terroranschlägen besteht. Das ist der Preis, den wir zahlen müssen.

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.730
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Anschlag auf Airport in Belgien
« Antwort #42 am: Freitag, 01. April 2016 - 00:12:24 »
...ich gehe da ziemlich konform mit Dir Blubb.....nur Fakt ist auch dass diese Typen wissen müssen dass etwas gegen sie unternommen wird und sie nicht freie Hand haben...dass auch sie mit Überraschungen seitens der staatlichen Behörden rechnen müssen....und wer weiß was alles allein dadurch schon verhindert oder unmöglich für die gemacht worden ist.....