Autor Thema: Erwischt...  (Gelesen 1430 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.729
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Erwischt...
« am: Freitag, 12. Februar 2016 - 18:05:31 »

Achtung - ab sofort wird es wohl ruhiger im Forum - zumindest tagsüber :machkaputt

URSACHE:

Arbeitgeber dürfen Mitarbeitern wegen der privaten Internetnutzung am Arbeitsplatz kündigen und vorher auch ohne deren Zustimmung den Browserverlauf des Dienstrechners auswerten.
Die Datenverwertung sei zulässig, wenn der Arbeitgeber keine andere Möglichkeit habe, den Umfang der unerlaubten Internetnutzung nachzuweisen, entschied das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg laut einer Mitteilung vom Freitag. (Az. 5 Sa 657/15)
Einziger (minimaler) Trost: Das Gericht hat die Revision an das Bundesarbeitsgericht zugelassen. 
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline muesli

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 781
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erwischt...
« Antwort #1 am: Samstag, 13. Februar 2016 - 09:09:32 »
 :warten Ob Selbstständige sich dann selbst kündigen   ;)

Offline ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.597
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal
Re: Erwischt...
« Antwort #2 am: Samstag, 13. Februar 2016 - 11:37:35 »
Eigentlich nichts Ungewöhnliches.
Beim Telefonieren verhält es sich doch genauso. Wer privat telefoniert, kann rausfliegen. Hierzu darf auch die Telefonalnage (wenn sie vorhanden ist) zu Rate gezogen werden.

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.729
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Erwischt...
« Antwort #3 am: Samstag, 13. Februar 2016 - 17:09:04 »

...ich finde diese Methode trotzdem sehr grenzwertig - wo fängt es an...wo hört es auf.

Immerhin ein erheblicher Eingriff, oder?

Da ist man offensichtlich der Willkür ausgesetzt - gute Mitarbeiter dürfen vielleicht mehr als schlechte?
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline Koch Th

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.564
  • Geschlecht: Männlich
Re: Erwischt...
« Antwort #4 am: Samstag, 13. Februar 2016 - 17:32:45 »
Computer zur Arbeit sind zum arbeiten da.
Computer zu Hause sind fürs Forum da.  :yahoo: :lach031: :tocktock:
Mit Jungen Leuten bleibt mann jung

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.729
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Erwischt...
« Antwort #5 am: Samstag, 13. Februar 2016 - 17:43:10 »
Computer zur Arbeit sind zum arbeiten da.
Computer zu Hause sind fürs Forum da.  :yahoo: :lach031: :tocktock:

...gilt das auch für DIE, die viiiiiel mehr arbeiten/leisten als die Tarifler?
Einer für ALLE...
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline Koch Th

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.564
  • Geschlecht: Männlich
Re: Erwischt...
« Antwort #6 am: Samstag, 13. Februar 2016 - 17:53:19 »
In der Firma wo ich arbeite ,mußte die Private -Nutzung von Computer und Handy´s ,verboten werden.Es nahm überhand,so das Geschäftliche Dinge in 2te Reihe verschoben wurde.

P.S Ich selber brauche ,Beruflich,  beides nicht /bzw. kaum .
Mit Jungen Leuten bleibt mann jung

Offline zahn

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.025
Re: Erwischt...
« Antwort #7 am: Sonntag, 14. Februar 2016 - 12:36:55 »
... ich habe noch nicht einmal ein Computer für meine Arbeit....

Offline Hyperaktiv

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.208
  • Geschlecht: Männlich
Re: Erwischt...
« Antwort #8 am: Sonntag, 14. Februar 2016 - 18:22:15 »
... ich habe noch nicht einmal ein Computer für meine Arbeit....

Nicht nur du  ;D

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.413
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Erwischt...
« Antwort #9 am: Freitag, 19. Februar 2016 - 13:11:32 »

...ich finde diese Methode trotzdem sehr grenzwertig - wo fängt es an...wo hört es auf.

Immerhin ein erheblicher Eingriff, oder?

Da ist man offensichtlich der Willkür ausgesetzt - gute Mitarbeiter dürfen vielleicht mehr als schlechte?

Das war ja schon immer so, dass gute MA mehr dürfen als schlechte.

Finde das aber schon richtig. Als Arbeitgeber bezahlt man die MA für's arbeiten, und nicht für's private surfen im Netz.
Ggf. muss man das halt in der Pause über's private Smartphone machen...
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆