Autor Thema: Windows XP, das Ende ist Nahe (Teil 2)  (Gelesen 2938 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 4.283
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Windows XP, das Ende ist Nahe (Teil 2)
« Antwort #15 am: Donnerstag, 06. Februar 2014 - 18:15:33 »
...wie hieß es noch so schön..... "never change a running system..."....?  ;)

Offline wutz

  • Redaktion
  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8.115
  • Geschlecht: Männlich
    • Meine Fotos aus Itzehoe und Umgebung.
Re: Windows XP, das Ende ist Nahe (Teil 2)
« Antwort #16 am: Donnerstag, 06. Februar 2014 - 18:48:35 »
...wie hieß es noch so schön..... "never change a running system..."....?  ;)
Das ist ja immer noch so. Hier geht es ja darum, bei einer Neuinstallation vom XP könnte es sein, dass das OS neu aktiviert werden muss, wenn z.B. viele Änderungen an der Hardware vorgenommen wurden. Ging mir schon mal so.
Ich habe noch kein Foto gemacht, das mir wirklich gefällt, deshalb fotografiere
ich morgen wieder.
www.muellertischer.de

Offline Desinfector

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.073
  • Geschlecht: Männlich
  • ● Teleport failed ●
Re: Windows XP, das Ende ist Nahe (Teil 2)
« Antwort #17 am: Donnerstag, 06. Februar 2014 - 20:13:03 »
wie gesagt, noch befasse ich mich damit nicht wirklich.

ich bin aber trotzdem schonmal gespannt,
auf welche mir liebgewonnenen Funktionen und Eigenschaften ich verzichten darf.

da tun sich bei mir ganz viele Fragen auf.

was bringt Win8 für Bordmittel mit?
muss ich gar extra ein Programm besorgen, nur um zum Beispiel txt-Dateien anzugucken?
-ich habe so einige Konfigurationsgeschichten,
die zwar andere Dateiendungne haben, aber letztlich auch nur text-Dateien sind.
kann dieses "bordmittel" eine Datei auch als .cfg abspeichern oder sagt es dann "nöö falsches Format" und es kackt ab?
Der Erfindergeist bei neuen Programmen ist ja echt grandios.

wie verhalten sich FAT, FAT32 und NTFS Festplatten an USB?
-ich hörte mal was von automatischer Formatierung sobald was angeschlossen wird und dann sind erstmal alle Daten weg.
--muss ich da auch grundsätzlich mindestens 3 mal auf "auswerfen" wenn ich nen Stick abstöpseln will?
(hab ich mit zig verschiedneen XP-Rechnern und ebenso zig USB Medien so (NERFFF)

unterstützt Win8 überhaupt noch Grafik-Konfigurationen mit VGA oder muss ich gleich was mit "Display-Port" haben??

bekomme ich eine reine Fenster-optik hin oder muss ich mich an eine Hubba-Bubba-Welt gewöhnen?

bekomme ich unter Win8 auch weiterhin Dateien zu gesicht, die man mir am liebsten vorenthalten will
(.dll's oder andere Systemdateien)?

läuft Linux (Ubuntu) parallel zu Win 8?

hat win8 'nen Regeditor oder läuft es alles noch ganz anders?

kann win8 auch ohne Passworteingabe zum booten gebracht werden?

gibts eine Testphase wie diese 30 Tage Anmeldefrist bei XP?

gibts 8 in Voll oder "Reinversion"? kein Bock auf Umweg über ältere Version.

-wenn mindestens ein Punkt mit nein ins Kontor schlägt, bin ich von Windows weg.
gravity sux!

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.547
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Windows XP, das Ende ist Nahe (Teil 2)
« Antwort #18 am: Donnerstag, 06. Februar 2014 - 20:42:20 »
Ganz schön viele Fragen.

txt Dateien kannst Du weiterin mit dem vorhandenen Editor lesen.

USB kannst Du einfach ein und ausstecken, Win8 erledigt den Rest. Auch externe USB Platten. Da wird nix automatisch formatiert.

Du kannst weiterhin Linux und Win8 parallel installieren.

Regedit gibt es weiterhin.

Du kannst Win8 in Reinversion installieren.

Du kannst Win8 testen. Danach musst Du es halt registrieren.

Auch kannst Du versteckte Dateien Dir anzeigen lassen.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Desinfector

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.073
  • Geschlecht: Männlich
  • ● Teleport failed ●
Re: Windows XP, das Ende ist Nahe (Teil 2)
« Antwort #19 am: Donnerstag, 06. Februar 2014 - 20:57:14 »
naja ist ja schon mal nicht das schlechteste.

die Kompatibilitätsprüfung ergab z.B.

Windows Media Technologies
-nicht kompatibel.

Dinge aus dem eigenne Hause vertragen sich nicht...
Abhilfe weiterhin = VLC?
gravity sux!

Wilber

  • Gast
Re: Windows XP, das Ende ist Nahe (Teil 2)
« Antwort #20 am: Donnerstag, 06. Februar 2014 - 22:48:00 »
Hallo!

Ja, denn der VLC hat schon immer alle Codecs enthalten, z.B. für .mkv-Dateien; die konnte der Media-Player von Windows ohne Zusatzprogramm nicht abspielen.

wilber

PS: Bei Win8 gibt's keine eingebaute DVD-Unterstützung mehr, deshalb einmal mehr den VLC-Player nehmen!