Autor Thema: Als "Computeranfänger"..... - Anekdoten -  (Gelesen 1758 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.599
  • Geschlecht: Männlich
Re: Als "Computeranfänger"..... - Anekdoten -
« Antwort #15 am: Freitag, 17. Januar 2014 - 08:25:07 »
Nicht biografisch, aber auch schön: Stenkelfeld "Senioren ans Netz", evtl. kann jemand von euch da einen Link zu einstellen?
Ich habe 10 Hörbücher von Stenkelfeld. Im welchen sind denn die Senioren?
In "Ihr merkt es doch selbst", ich glaube ab Minute 26:30 oder so
Da ich nicht weiß, wie ich Hörbücher oder meine Musiksammlung im Forum hörbar machen kann, habe ich bei YT die entsprechende CD gefunden.
Ab 23:17 geht es los mit den Senioren.

Jo

Offline ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.849
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal
Re: Als "Computeranfänger"..... - Anekdoten -
« Antwort #16 am: Freitag, 17. Januar 2014 - 16:07:57 »
Für meinen ersten PC AT 286 musste ich unbedingt einen Co-Prozessor haben, schlappe 298 DM, nur um festzustellen, dass es zu diesem Zeitpunkt weltweit nur 3 Progamme gab, die diesen ansprachen. Ich hatte keins davon  :-\

Offline muesli

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 792
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Als "Computeranfänger"..... - Anekdoten -
« Antwort #17 am: Freitag, 17. Januar 2014 - 22:37:59 »
Für meinen ersten PC AT 286 musste ich unbedingt einen Co-Prozessor haben, schlappe 298 DM, nur um festzustellen, dass es zu diesem Zeitpunkt weltweit nur 3 Progamme gab, die diesen ansprachen. Ich hatte keins davon  :-\
Auch sehr schön zu lesen  ;D

breughel

  • Gast
Re: Als "Computeranfänger"..... - Anekdoten -
« Antwort #18 am: Freitag, 17. Januar 2014 - 22:56:07 »
Ich habe mir 1991 einen Atari PC gekauft - ein fetter Kasten für unter den Tisch und einen dicken Monitor für den Tisch.
Nach gründlichem Studium des DOS-Handbuchs habe ich das Gerät für Bildschirmtennis genutzt und nach einem halben Jahr zum halben Preis.
verkauft.
Erst 1995 kam dann ein Appel-book zu mir und ich nutze sofort das Gerät mit Begeisterung bis es kollabierte - nach 4 Jahren.

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.599
  • Geschlecht: Männlich
Re: Als "Computeranfänger"..... - Anekdoten -
« Antwort #19 am: Samstag, 18. Januar 2014 - 13:55:43 »
1993 oder war es schon '94 habe ich von einem Nachbarn einen C 64 erworben. Er ist mit seiner Familie aus der DDR gekommen und hat sich zunächst diesen Compi zugelegt. Nun brauchte er Geld und hat mir den Apparat mit allen Drum und Dran und diversen Spielen für schlappe 100 DM verkauft.
Dadurch bin ich dann süchtig geworden. Ein Jahr später habe ich mir bei Vobis eines der ersten Notebooks zugelegt. Es war ein Toshiba und hat damals knapp 7.000 (siebentausend) DM ! gekostet. Eigentlich war er für die Firma bestimmt, aber die meisten Programme waren Spiele  ;D
So habe ich am Computer nun schon über 20 Jahre privat gearbeitet (in der Firma schon seit Mitte der 70er) und habe trotzdem immer noch keine Ahnung von Hardware usw.  8)
Ich sage mir, Hauptsache ich kann das Ding bedienen. Für alles andere findet sich jemand.
Jo