Autor Thema: Elektromagnetische Strahlen (Handy, Wlan & Co.)  (Gelesen 2214 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.408
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Elektromagnetische Strahlen (Handy, Wlan & Co.)
« Antwort #15 am: Mittwoch, 08. Januar 2014 - 06:24:20 »
@muesli: Ich habe auch einen Artikel über einen (angeblich) Betroffenen gefunden: http://www.welt.de/gesundheit/article116612940/Wenn-die-Handystrahlung-Hoellen-Qualen-verursacht.html
In dem Artikel steht, dass die Sensibilität bei 2% der Bevölkerung auftritt und nichtmal wissenschaftlich nachweisbar ist. Im WHO Bericht steht so ziemlich das selbe.
Von "Killerstrahlen" wie in dem Video kann keine Rede sein!

Nehmen wir mal den Bauern mit seinen mageren Kühen, die ihm seit über 10 Jahren ständig wegsterben. Er redet von unumstößlichen Beweisen und wedelt mit Zetteln vor der Kamera herum auf denen diese Beweise stehen sollen, aber direkt gezeigt werden sie nicht. Wäre das investigativer Journalismus, hätte man uns diese nicht vorenthalten und dazu noch direkt einen unabhängigen Veterinär befragt. Statt dessen wirkt alles extrem gestellt und geschauspielert. Und dann immer diese dramatische Musik im Hintergrund...
Das ganze Video ist im Stil anderer Verschwörungsvideos gehalten.

Paul Schrader

  • Gast
Re: Elektromagnetische Strahlen (Handy, Wlan & Co.)
« Antwort #16 am: Mittwoch, 08. Januar 2014 - 08:30:04 »
Scherz beiseite, hier sind weitere Links über das Thema, sind die etwa auch aus unseriösen Quellen?

Die ersten drei ja! ;)

Solche Versuche sind da schon viel aussagekräftiger:


Auf der nächsten Party einfach mal ausprobieren, ob das mit heutigen Handys noch immer funktioniert! ;)

breughel

  • Gast
Re: Elektromagnetische Strahlen (Handy, Wlan & Co.)
« Antwort #17 am: Mittwoch, 08. Januar 2014 - 08:55:33 »
Lampen und Elekromotoren erzeugen heftige "Strahlen".

Offline Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.408
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Elektromagnetische Strahlen (Handy, Wlan & Co.)
« Antwort #18 am: Mittwoch, 08. Januar 2014 - 09:05:52 »
Wenn man wirklich aussagekräftige Beweise zur Schädlichkeit von Funkstrahlung haben möchte, muss man leider Tierversuche machen. An Ratten und Mäusen hätte man innerhalb weniger Jahre genug Ergebnisse zur Lethalität, Geburtenrate und Krebserkrankungen.

Offline Captain Balu

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 147
  • Geschlecht: Männlich
Re: Elektromagnetische Strahlen (Handy, Wlan & Co.)
« Antwort #19 am: Mittwoch, 08. Januar 2014 - 09:07:16 »
Auf dem Schiff haben wir:

2-4 Sateliten Antennen. Angeblicher Strahlungsradius ca 5m.
Austellungsort jeweils ca 2m über der Brücke
5 Funkanlagen mit 25 - 400Watt
18 handsprechfunkgeräte i.d.R immer auf 5 Watt Sendeleistung
Je nach Besatzungsstärke ~ 25 Handys
2 Radaranlagen
WLAN mit derzeit 3 repeatern
Arbeite in so einem Umfeld seit vielen Jahren und lebe immer noch! ;)

Selbst in vielen Krankenhäusern darf man ja inzwischen mit dem Handy telefonieren.

Je stärker Dein Antennensignal auf dem Handy ist, desto geringer sollte die
Strahlung sein, da es dann die Leistung runterschraubt um den Akku zu schonen.
Außerdem wurde ja die Sendeleistung/Strahlung auf 1 Watt begrenzt. Vorher
gab es ja auch stärkere Geräte.

Wenn Du in Dich hauptsächlich in gut ausgebauten Netz-Gegenden aufhählst, kannst
Du Dir auch ein Handy besorgen, was eine sehr geringe Sendeleistung (SAR-Wert) hat.

Insofern einfach informieren was Dein Gerät an Werten hat und nicht verrückt machen lassen!

Sanni

  • Gast
Re: Elektromagnetische Strahlen (Handy, Wlan & Co.)
« Antwort #20 am: Mittwoch, 08. Januar 2014 - 10:13:32 »
Wenn man wirklich aussagekräftige Beweise zur Schädlichkeit von Funkstrahlung haben möchte, muss man leider Tierversuche machen. An Ratten und Mäusen hätte man innerhalb weniger Jahre genug Ergebnisse zur Lethalität, Geburtenrate und Krebserkrankungen.

Völlig unnötig!

Paul Schrader

  • Gast
Re: Elektromagnetische Strahlen (Handy, Wlan & Co.)
« Antwort #21 am: Mittwoch, 08. Januar 2014 - 11:57:36 »
Je stärker Dein Antennensignal auf dem Handy ist, desto geringer sollte die
Strahlung sein, da es dann die Leistung runterschraubt um den Akku zu schonen.
Außerdem wurde ja die Sendeleistung/Strahlung auf 1 Watt begrenzt. Vorher
gab es ja auch stärkere Geräte.

Und genau das kapieren die ganzen Bürgerinitiativen nicht, die die Sendetürme immer schön weit weg haben möchten. Folge: Die Handys müssen mit voller Leistung funken, um die Basisstation zu erreichen und "strahlen" dadurch wesentlich stärker als mit einem guten Signal und der Basisstation um die Ecke. Das ordentlich powernde Handy hält man dann direkt an den Kopf!

Offline Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.408
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Elektromagnetische Strahlen (Handy, Wlan & Co.)
« Antwort #22 am: Mittwoch, 08. Januar 2014 - 16:27:57 »
Wenn man wirklich aussagekräftige Beweise zur Schädlichkeit von Funkstrahlung haben möchte, muss man leider Tierversuche machen. An Ratten und Mäusen hätte man innerhalb weniger Jahre genug Ergebnisse zur Lethalität, Geburtenrate und Krebserkrankungen.

Völlig unnötig!

Sag das denen, die sich schon beim Anblick des bösen Funkmastes einpinkeln  ;D

Sanni

  • Gast
Re: Elektromagnetische Strahlen (Handy, Wlan & Co.)
« Antwort #23 am: Mittwoch, 08. Januar 2014 - 17:39:19 »
Wenn man wirklich aussagekräftige Beweise zur Schädlichkeit von Funkstrahlung haben möchte, muss man leider Tierversuche machen. An Ratten und Mäusen hätte man innerhalb weniger Jahre genug Ergebnisse zur Lethalität, Geburtenrate und Krebserkrankungen.

Völlig unnötig!

Sag das denen, die sich schon beim Anblick des bösen Funkmastes einpinkeln  ;D

Sie hören ja einfach nicht  :peitsch

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 4.279
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Elektromagnetische Strahlen (Handy, Wlan & Co.)
« Antwort #24 am: Mittwoch, 08. Januar 2014 - 18:15:14 »
...jaaa...manche/r ist schon gaaanz schön verstrahlt.... ;D

Offline muesli

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 792
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Elektromagnetische Strahlen (Handy, Wlan & Co.)
« Antwort #25 am: Donnerstag, 09. Januar 2014 - 18:43:59 »
Da haben einige von euch auf jeden Fall gut recherchiert  daumenhoch
grumbel.... und trotzdem hat die WHO sicher nicht umsonst die Handy-SAR-Grenzwerte empfohlen..... :lalala

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.546
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Desinfector

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.073
  • Geschlecht: Männlich
  • ● Teleport failed ●
Re: Elektromagnetische Strahlen (Handy, Wlan & Co.)
« Antwort #27 am: Mittwoch, 05. Februar 2014 - 18:08:49 »
wer im Hochhaus mit Antenne auf'm Dach wohnt, muss sich eigentlich keine Sorgen machen.
jedenfalls nicht um die sie auf dem "eigenen" Dach ist.

Diese Antennen sind so optimiert, dass die Leistung auch da ankommt wo sie gebraucht wird.
und das ist nicht unbedingt direkt darunter.
Im selben haus kannst sogar haben, dass sich das Handy in eine Nachbarzelle einloggt
und nicht den "hauseigenen" Mast nutzt, weil von dort schlicht nix am Handy ankommt.
senkrecht nach unten kommt im Grunde kaum was an.

so siehrt das in etwa aus:



Sorgen wurde ich mir machen, wenn ich im 10.Stock oder so wohne
und blicke auf Antennen auf einem ähnlich hohen Nachbarhaus oder Mast.

wer so wohnt:
mal schau'n, ob im Fokus eines Bratfannendeckels aus Metall oder runden Salatschüssel Dein Finger warm wird,
wenn man den zum Mast ausrichtet.
wenn ja: zieh aus!


Zitat
Selbst in vielen Krankenhäusern darf man ja inzwischen mit dem Handy telefonieren.

liegt auch eher daran, das die MedizinTechnik sich heute nach und nach darauf einstellt, sprich die Geräte verbesserte EMV Verträglichkeiten hat. Und die Handies selber auch nicht mehr ganz so heftig strahlen wie noch vor 10Jahren.
« Letzte Änderung: Mittwoch, 05. Februar 2014 - 18:16:04 von Desinfector »
gravity sux!