Autor Thema: Routerpasswort  (Gelesen 536 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline muesli

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 792
  • Geschlecht: Weiblich
Routerpasswort
« am: Freitag, 03. Januar 2014 - 06:45:01 »
Immer wieder ist von gehackten Routern und/oder so genannten Backdoors zu lesen.
Ich habe jetzt einen wlan-drucker installiert und nachdem mir die manuelle Konfiguration misslang, habe ich "automatisch einrichten" geklickt und sogleich war der Drucker über den Router verbunden und ich konnte drucken; das fand ich einerseits ganz toll, aber andererseits bin ich seitdem etwas beunruhigt, dass für die Druckereinrichtung so mir nichts dir nichts mein Routerpasswort ausgelesen wird, oder brauche ich mir keine Gedanken zu machen?  :warten

Offline Koch Th

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.673
  • Geschlecht: Männlich
Re: Routerpasswort
« Antwort #1 am: Freitag, 03. Januar 2014 - 07:52:51 »
Das ist schon merkwürdig.Da so eine Einrichtung sonst ja doch seine Zeit und Aufwand braucht.
                                                                                  :police: :police: :police: :police:
Mit Jungen Leuten bleibt mann jung

Paul Schrader

  • Gast
Re: Routerpasswort
« Antwort #2 am: Freitag, 03. Januar 2014 - 08:50:33 »
Hast Du an Deinem Router zur Installation den WPS-Knopf gedrückt? Dann ist das durchaus normal, dass das so schnell geht mit der Konfiguration.

Ben

  • Gast
Re: Routerpasswort
« Antwort #3 am: Freitag, 03. Januar 2014 - 17:55:28 »
Es wird bestimmt WPS gewesen sein.

Und sei versichert, dein Routerpasswort wurde nicht ausgelesen.
Es wurde nur ein Abgleich mit deiner WLAN Konfiguration durchgeführt.
Das Routerpasswort ist nämlich das Kennwort deiner Anschlusskennung und ist auch für Hacker total uninteressant.

Auch wenn die Medien viel berichten über Viren,Trojaner oder Rootkits, deine persönlichen Daten sind für Profi Hacker sekundär.
Bei einem richtigen Hackerangriff wird versucht deine Internetleitung anzuzapfen um Bandbreite mitzunutzen.
Ebenso wie dein Festplattenspeicher um von deinem Rechner aus Tauschbörsen zu starten. Viele unaufmerksame User bekommen das kaum bis garnicht mit.

Erst wenn die KriPo bei dir vor der Tür steht und dir vorwirft verbotene Pornographie auf deinem Pc zu haben, kannst du davon ausgehen das du Opfer wurdest.


Offline Hein Blöd

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Männlich
Re: Routerpasswort
« Antwort #4 am: Freitag, 03. Januar 2014 - 18:03:13 »
Ich empfehle, dass WPS wenn überhaupt nur bei Bedarf im Router zu aktivieren und ansonsten abzuschalten, siehe auch: Wikipedia

Offline Hein Blöd

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Männlich
Re: Routerpasswort
« Antwort #5 am: Sonntag, 05. Januar 2014 - 17:26:50 »
Passende Meldungen zu der neuen Hintertür in Routern, die in den letzten Tagen aufgetaucht ist:
Mysteriöse Backdoor in diversen Router-Modellen

und die Sammel-Liste der betroffenen Geräte: https://github.com/elvanderb/TCP-32764