Autor Thema: Mensch des Jahres 2012 im Kreis Steinburg...  (Gelesen 1184 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mensch des Jahres 2012 im Kreis Steinburg...
« Antwort #15 am: Donnerstag, 28. November 2013 - 14:41:47 »
Jeder, der ein Ehrenamt ausübt, hat es sich so ausgesucht und will damit keinesfalls Geld verdienen. Darum finde ich es schon irgendwie komisch, von einer 'Aufwandsentschädigung' zu sprechen (und diese sogar bereitszustellen und/oder abzurufen) - denn es ist in meinen Augen ein Aufwand, den ich freiwillig mache. Eine Bezahlung -und sei sie auch noch so klein- würde die Bezeichnung 'Ehrenamt' nicht verdienen.

Wie gesagt: das ist nur meine persönliche Meinung!

Darüber hinaus finde ich, daß dieses 'ich-bin-der-Gutmensch-weil-ich-ehrenamtlich-arbeite' zum Spucken, denn das Ehrenamt allein macht keinen guten Menschen aus. Deshalb ist für mich die Wahl des Dr. Seppmann eine, der ich nicht zustimmen kann.
Er hat 'nur' einen Job getan, für den sonst keiner da war. Ob er nun 4, 40 oder 400 Mitarbeiter hatte (immerhin ein eingespieltes Team, das sich schon lange bewährt hatte) ist dabei für mich auch total unerheblich, denn alleine hätte er allenfalls repräsentative Aufgaben erfüllen können.

Ein paar Tage nach der Bekanntgabe der Wahl des MdJ gab es einen ausführlichen Bericht über Sea Shepperd Matthiessen. DAS wäre in meinen Augen ein Mensch des Jahres. (okay, persönlich ist er nicht unbedingt ein Sympathieträger ;D...) aber seine Arbeit ist m.E.n. eine, die als selbstlos und ehrenamtlich bezeichnet werden kann.

Leider sind die Menschen, die alleine (oder zu vielen) Gutes und Eindrucksvolles bewirken, immer ein bißchen im Verborgenen - wahrscheinlich auch, weil sie wenig Zeit mir PR verbringen, um diese lieber in der Sache einzusetzen.

Ein EINMALIGES Handeln stellt für mich so oder so keine 'große Sache' dar, weshalb man sich wohl immer im Ehrenamt umsieht, um so eine Wahl überhaupt zu initiieren.

Das echte Ehrenamt hat aber -so finde ich- nicht nur bei solchen Wahlen einen sehr hohen Stellenwert in unserer Gesellschaft - abgesehen davon, daß es die öffentlichen Stellen unterstützt, ist es ein Teil unserer Mitmenschen, die noch Werte schätzen und die werden leider immer seltener.
Wenn so ein Tag des Ehrenamtes damit begangen wird, indem das Ehrenamt sich präsentieren kann (was ja auch ZUSÄTZLICHE Arbeit bedeutet), ist es auch am Thema vorbei. Darum gönne ich es z.B. der Freiwilligen Feuerwehr von ganzem Herzen, daß IHRE Arbeit wenigstens bemerkt UND geschätzt wird ;)


For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.724
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Mensch des Jahres 2012 im Kreis Steinburg...
« Antwort #16 am: Donnerstag, 28. November 2013 - 15:58:43 »
...das sehe ich ähnlich Katja, insbesondere das mit den Werten. Und die Feuerwehr wird ja bemerkt - laut genug sind wir ja immer.... ;D

Rizzi

  • Gast
Re: Mensch des Jahres 2012 im Kreis Steinburg...
« Antwort #17 am: Donnerstag, 28. November 2013 - 16:10:38 »
Und die Feuerwehr wird ja bemerkt - laut genug sind wir ja immer.... ;D

... zumal es ja genug Mitglieder in sämtlichen Feuerwehren bundesweit gibt, die nur deshalb (Einsatzfahrten) in der Wehr sind.
Aber das ist ein anderes Thema  ;)

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.724
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Mensch des Jahres 2012 im Kreis Steinburg...
« Antwort #18 am: Donnerstag, 28. November 2013 - 16:15:10 »
...ein Freund der Feuerwehr scheinst Du nicht unbedingt zu sein..... ::) ....nichts positives - NUR negative Kritik...aber tröste Dich - auch Dir helfen wir wenn es nötig wird !

Rizzi

  • Gast
Re: Mensch des Jahres 2012 im Kreis Steinburg...
« Antwort #19 am: Donnerstag, 28. November 2013 - 16:22:17 »
...ein Freund der Feuerwehr scheinst Du nicht unbedingt zu sein..... ::) ....nichts positives - NUR negative Kritik...aber tröste Dich - auch Dir helfen wir wenn es nötig wird !

?

Vielleicht muss Du mein Geschriebenes noch einmal lesen ?!

Ich habe lediglich durch darstellung der Rechtsgrundlagen darauf aufmerksam gemacht, dass Feuerwehrleute durchaus entgegen deiner Behauptung eine Entschädigung erhalten.
Das ist dann für dich gleich Kritik? Weil ich eine falsche Behauptung wiederlege?

Und zu deiner Vermutung.
Ich bin seit Jahren Mitglied im Förderverein der Itzehoer Feuerwehr. Per pn gebe ich Dir gerne Name und Mitgliedsnummer zum checken.
Ich bin wahrlich ein Freund der Feuerwehr. Aber noch mehr bin ich Freund der Sachlichkeit und der Wahrheit.

Beste Grüße !  :angel:

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.724
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Mensch des Jahres 2012 im Kreis Steinburg...
« Antwort #20 am: Donnerstag, 28. November 2013 - 17:04:38 »
...und ich wollte bemerken das wir KEIN Geld für das bekommen was wir tun und es auch nicht wollen ! "Entschädigt" werden gewisse freiwillig extra übernommene Tätigkeiten in der Wehr - nicht der eigentliche Feuerwehrdienst ! Das mit dem Förderverein ist natürlich löblich und braucht nicht überprüft zu werden....und ich bin in Wahrheit natürlich NUR in der Feuerwehr um mit Blaulicht zu fahren !  :grinsen