Autor Thema: Zukunft des Kreises Steinburg: Neuer Zukunftsatlas 2013 von Prognos  (Gelesen 1539 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Zukunft des Kreises Steinburg: Neuer Zukunftsatlas 2013 von Prognos
« am: Dienstag, 12. November 2013 - 13:39:35 »
Der Kreis Steinburg liegt beim Prognos Zukunftsatlas 2013 auf Platz 249 von 402; wie haben einen ausgeglichenen Chancen-Risiko Mix.

Die Platzierungen en detail; immer Platz von 402 Gesamt

Dynamik: 351   
Stärke: 217   
Demografie: 216   
Arbeitsmarkt: 263   
Innovation: 260   
Wohlstand: 209

Details hier: http://www.prognos.com/zukunftsatlas/13/
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Dorei

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 299
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zukunft des Kreises Steinburg: Neuer Zukunftsatlas 2013 von Prognos
« Antwort #1 am: Dienstag, 12. November 2013 - 14:35:57 »
Nur mal ein kleiner Vergleich mit unserem Nachbarkreis:

SteinburgPinneberg
Rang
249
154
Dynamik
351
128
Stärke
217
160
Demografie
216
132
Arbeitsmarkt
263
140
Innovation
260
183
Wohlstand
209
149

Insbesondere die Kategorie "Dynamik" ist im Kreis Steinburg verbesserungsfähig. Sicherlich kann das neue Kreishaus das brachliegende Potenzial der Mitarbeiter der Kreisverwaltung so stimulieren, dass signifikante Verbesserungen zu erwarten sind.

Erstaunlich: sogar Dithmarschen ist besser.

breughel

  • Gast
Re: Zukunft des Kreises Steinburg: Neuer Zukunftsatlas 2013 von Prognos
« Antwort #2 am: Dienstag, 12. November 2013 - 14:52:52 »
Pinneberg ist näher an Hamburg!
Und wenn man endlich den Nahverkehr mit HVV verbinden würde - es wäre dann auch näher....

Offline Dorei

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 299
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zukunft des Kreises Steinburg: Neuer Zukunftsatlas 2013 von Prognos
« Antwort #3 am: Dienstag, 12. November 2013 - 15:07:43 »
Pinneberg ist näher an Hamburg!
Und wenn man endlich den Nahverkehr mit HVV verbinden würde - es wäre dann auch näher....

Darauf hoffe ich ja schon seit Jahren. Aber wenn es doch noch dazu kommt, wird meine Frau sicherlich schon im Ruhestand sein. Also quält sie sich weiter jeden Morgen durch die Staus auf der A23. Fahrzeiten von zwei Stunden sind normal, auch wenn sie schon um 06:30 Uhr losfährt.

Ich glaube nicht mehr daran, dass die Steinburger Kreispolitiker, Kreisbeamten und Kreisangestellten das noch mal auf die Reihe kriegen. Oder sollte man doch lieber für den Neubau sein? Vielleicht bringt das den nötigen Schwung!

Paul Schrader

  • Gast
Re: Zukunft des Kreises Steinburg: Neuer Zukunftsatlas 2013 von Prognos
« Antwort #4 am: Dienstag, 12. November 2013 - 15:38:58 »
Darauf hoffe ich ja schon seit Jahren. Aber wenn es doch noch dazu kommt, wird meine Frau sicherlich schon im Ruhestand sein. Also quält sie sich weiter jeden Morgen durch die Staus auf der A23. Fahrzeiten von zwei Stunden sind normal, auch wenn sie schon um 06:30 Uhr losfährt.

Warum nimmt sie nicht die Regionalbahn oder Nord-Ostsee-Bahn?

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zukunft des Kreises Steinburg: Neuer Zukunftsatlas 2013 von Prognos
« Antwort #5 am: Dienstag, 12. November 2013 - 15:44:59 »
Darauf hoffe ich ja schon seit Jahren. Aber wenn es doch noch dazu kommt, wird meine Frau sicherlich schon im Ruhestand sein. Also quält sie sich weiter jeden Morgen durch die Staus auf der A23. Fahrzeiten von zwei Stunden sind normal, auch wenn sie schon um 06:30 Uhr losfährt.

Warum nimmt sie nicht die Regionalbahn oder Nord-Ostsee-Bahn?


Zum einen ist das natürlich eine Preisfrage. Zusätzlich zur HVV-Monatskarte kommt da noch mal ein ordentlicher Batzen für die Fahrt bis Elmshorn drauf.

Und dann fährt die NOB/Bahn nur einmal pro Stunde, der HVV in viel kürzeren Intervallen. Man ist zeitlich viel flexibler, wenn man nachmittags mal etwas länger braucht aber noch das Kind aus der Kita abholen muss.
Plus durch die häufigere Frequenz sind die Züge nicht so überfüllt.
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Offline Dorei

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 299
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zukunft des Kreises Steinburg: Neuer Zukunftsatlas 2013 von Prognos
« Antwort #6 am: Dienstag, 12. November 2013 - 15:59:42 »
Eilandhegel hat es schon sehr schön begründet.

Eine Tagesfahrkarte Itzehoe/Hamburg kostet inzwischen schon 25,50 EUR.

Eine Monatskarte lohnt sich für uns nicht, da meine Frau regelmäßig Termine in Hamburg hat, für die sie das Auto braucht. Außerdem hat sie wegen der Probleme schon ihre Arbeitszeit auf vier Tage in der Woche reduziert. Meine Hoffnung wäre eher gewesen, dass die Autobahn leerer wäre, wenn mehr Berufstätige mit der Bahn fahren würden.

Itzehoe könnte ein guter Ort zum Wohnen sein für Leute die in Hamburg arbeiten. Die Grundvoraussetzung wäre aber eine akzeptable Verkehrsverbindung. Ich denke, dass beispielsweise Stade durch den HVV-Anschluss sehr viel attraktiver geworden ist. Die Steinburger wollen es wohl nicht wirklich und geben ihr Geld lieber für teure Verwaltungsneubauten aus.

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zukunft des Kreises Steinburg: Neuer Zukunftsatlas 2013 von Prognos
« Antwort #7 am: Dienstag, 12. November 2013 - 16:19:21 »
Itzehoe könnte ein guter Ort zum Wohnen sein für Leute die in Hamburg arbeiten. Die Grundvoraussetzung wäre aber eine akzeptable Verkehrsverbindung. Ich denke, dass beispielsweise Stade durch den HVV-Anschluss sehr viel attraktiver geworden ist. Die Steinburger wollen es wohl nicht wirklich und geben ihr Geld lieber für teure Verwaltungsneubauten aus.

Das ist genau meine Meinung.
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

breughel

  • Gast
Re: Zukunft des Kreises Steinburg: Neuer Zukunftsatlas 2013 von Prognos
« Antwort #8 am: Dienstag, 12. November 2013 - 17:00:49 »
Anbindung an den HVV sowie endlich mal menschenwürdige Bahnhöfe wären ein echtes Belebungsprogramm für den Kreis.Dazu eine vernünftige öffentliche Verkehrslinie Itzehoe-Wrist.
Wiederanbindung von Brunsbüttel an die Bahnlinie.
Und wenn es gelänge, mal die Autobahn fit zu halten .....

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Zukunft des Kreises Steinburg: Neuer Zukunftsatlas 2013 von Prognos
« Antwort #9 am: Dienstag, 12. November 2013 - 17:48:59 »
Aber hier gibt es doch bereits eine Verbesserung: Ähnlich der HVV ProfiCard gibt es das auch auch hier:

http://www.nah.sh/assets/Broschueren-Magazine-und-Faltblaetter/nahshfirmenaborzweb.pdf

Und den Kreishausneubau mit einer HVV-Anbindung zu vergleichen ist wirklich nicht sachgerecht.

Die Argumente dagegen, die ich in den vergangenen Jahren dazu hörte sind wie folgt (und reflektieren nicht zwangsläufig meine Meinung)

Eine HVV-Anbindung kostet pro Jahr derzeit 1,4 Mio EUR. Da müssen schon sehr, sehr viele Menschen in den Kreis Steinburg ziehen, damit sich das ansatzweise rechnen könnte.
Für die Stadtbewohner in Itzehoe und Glückstadt, ggf. Kellinghusen, wäre das schon eine feine Sache. Für die restlichen Kreisbewohner jedoch nicht unbedingt. Es müssten aber alle mit bezahlen.
Wir hätten kein Mitspracherecht über Tarifanpassungen, das wird in Hamburg entschieden. - Beispiel Stade: Durch die alljährlichen Tarifanpassungen erhöhten sich die HVV-Tarife seit 2009, inklusive der bevorstehenden Erhöhung im kommenden Januar 2014, um 17,8%.

Selbst eine HVV-Anbindung bedeutet nicht gleich auch einen höheren Takt. Der käme teurer. Schlußendlich hat der HVV auch derzeit kein Interesse an einer Erweiterung.
Jedoch soll der Kreis Steinburg zumindest bald auf den Netzkarten des HVV erscheinen - dann ist die optische Delle da zumindest beseitigt.

Auch das Thema HVV ist eben sehr Facettenreich.


Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Paul Schrader

  • Gast
Re: Zukunft des Kreises Steinburg: Neuer Zukunftsatlas 2013 von Prognos
« Antwort #10 am: Dienstag, 12. November 2013 - 18:16:54 »
Eine Tagesfahrkarte Itzehoe/Hamburg kostet inzwischen schon 25,50 EUR.

Wenn es sich um die Fahrt zum Arbeitsplatz handelt, kann man sie (einfache Fahrt) steuerlich geltend machen. Alternativ kann man übrigens auch 30 ct pro Kilometer angeben. In der normalen Fahrkarte Itzehoe-Hamburg ist der HVV-Bereich Ring A+B bereits inklusive. Bei ca. 60 lm sind das übrigens schon 17 Euro, ein einfaches Ticket Itzehoe-Hamburg kostet auch 17,50 Euro. Man hat keinen Stress und kommt (meistens) entspannt ans Ziel. Und die Züge fahren auch mindestens zweimal pro Stunde in Richtung Hamburg.

Ooops, mea culpa: 17,50 Euro kostet es sogar mit dem IC. Mit der RB ist es sogar noch günstiger.
« Letzte Änderung: Dienstag, 12. November 2013 - 18:19:48 von Paul Schrader »

Offline JonnyWalker

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 726
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zukunft des Kreises Steinburg: Neuer Zukunftsatlas 2013 von Prognos
« Antwort #11 am: Mittwoch, 13. November 2013 - 21:13:18 »
Pinneberg ist näher an Hamburg!
Und wenn man endlich den Nahverkehr mit HVV verbinden würde - es wäre dann auch näher....
Ich glaube nicht mehr daran, dass die Steinburger Kreispolitiker, Kreisbeamten und Kreisangestellten das noch mal auf die Reihe kriegen.

Mit deiner Unwissenheit andere zu beschuldigen, die damit nichts zu tun haben, finde ich frech.

Tue doch bitte einigen den Gefallen und ziehe um, so scheisse wie der Kreis Steinburg ja ist....

Ich bin auch für den Anschluss an den HVV, davon mal ganz abgesehen....

Offline JonnyWalker

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 726
  • Geschlecht: Männlich
Re: Zukunft des Kreises Steinburg: Neuer Zukunftsatlas 2013 von Prognos
« Antwort #12 am: Mittwoch, 13. November 2013 - 21:15:11 »
Eine Tagesfahrkarte Itzehoe/Hamburg kostet inzwischen schon 25,50 EUR.

Wenn es sich um die Fahrt zum Arbeitsplatz handelt, kann man sie (einfache Fahrt) steuerlich geltend machen. Alternativ kann man übrigens auch 30 ct pro Kilometer angeben. In der normalen Fahrkarte Itzehoe-Hamburg ist der HVV-Bereich Ring A+B bereits inklusive. Bei ca. 60 lm sind das übrigens schon 17 Euro, ein einfaches Ticket Itzehoe-Hamburg kostet auch 17,50 Euro. Man hat keinen Stress und kommt (meistens) entspannt ans Ziel. Und die Züge fahren auch mindestens zweimal pro Stunde in Richtung Hamburg.

Ooops, mea culpa: 17,50 Euro kostet es sogar mit dem IC. Mit der RB ist es sogar noch günstiger.

Mit der BahnCard 25, die meines Erachtens nach im Jahr nicht viel kostet, sofern man die Bahn regelmäßig nutzt, spart man auch eine Menge Geld.