Autor Thema: Wer ist fit in der Knigge?  (Gelesen 979 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Wer ist fit in der Knigge?
« am: Donnerstag, 07. November 2013 - 07:36:41 »
Folgende Situation:

Man ist zum Essen eingeladen und wird nicht satt, weil die Portionen 'sehr übersichtlich' sind.
Ist es unhöflich (als Gast), wenn man Nachschlag verlangt?
Oder ist es als Gastgeber unhöflich, keinen Nachschlag anzubieten?

Wie sieht die Situation in einem Restaurant aus?
For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.727
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Wer ist fit in der Knigge?
« Antwort #1 am: Donnerstag, 07. November 2013 - 07:42:49 »
...Ziel des Gastgebers sollte es doch sein, seine Gäste zufrieden zu stellen (wäre bei mir jedenfalls so)...und warum nicht sagen wenn was nicht stimmt, bei meinen Freunden/Bekannten kann ich das problemlos, im Restaurant erst recht, da zahlt man schließlich. Irgendwie finde ich die Situation, die Katja vorschlägt, spiessig..... ;D

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.727
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Wer ist fit in der Knigge?
« Antwort #2 am: Donnerstag, 07. November 2013 - 07:46:53 »
...bin übrigens heute Abend zu einem 50. Geburtstag eingeladen, da gibt's Spanferkel (glaube von Heesch) satt - alles andere würde die Gastgeberin beschämen.... :bier: :trinken :clap

breughel

  • Gast
Re: Wer ist fit in der Knigge?
« Antwort #3 am: Donnerstag, 07. November 2013 - 09:06:45 »
Ich habe noch nie Nachschlag im restaurant verlangt - ausser es stehen Schüsseln auf dem Tisch oder für den Brotkorb.
Privat würde ich auch nur Nahcschlag bei Schüsseln auf dem Tisch erbitten und dazu ein Lob aussprechen zum Essen.

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer ist fit in der Knigge?
« Antwort #4 am: Donnerstag, 07. November 2013 - 09:17:30 »
Ich war auch noch nie in der Situation - weder als Gast, noch als Gastgeberin!

Die Frage war ernst gemeint, weil ich nicht weiß, was 'korrekt' ist.

Als Erklärung: ich sah gestern 'Perfektes Dinner'. Die Portionen waren wirklich sehr übersichtlich, und einige Gäste hatten nach dem Hauptgang noch Hunger! Entsprechend fiel auch die Bewertung aus - geschmeckt hatte es allen, aber alle waren eben der Meinung, ein Nachschlag wäre gut gewesen.

Da stellte sich mir die Frage, wer nun 'Schuld' daran hatte: die Gastgeberin, die keine zusätzliche Menge angeboten hat oder die, die zu dusselig waren und nicht nachgefragt haben. Ich hätte wahrscheinlich auch nachgefragt  ;), aber wäre das höflich (und nach Knigge) gewesen?
For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-

Offline Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.273
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Wer ist fit in der Knigge?
« Antwort #5 am: Donnerstag, 07. November 2013 - 09:27:15 »
Scheiß auf "Knigge"!
Wenn mir ein Essen ausgezeichnet schmeckt und im Bauch noch Platz ist, frage ich nach Nachschlag.
Sollte dem Koch doch ein Lob sein, wenn der Gast nicht genug davon bekommen kann :-)

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer ist fit in der Knigge?
« Antwort #6 am: Donnerstag, 07. November 2013 - 09:54:29 »
"Knigge" stammt auch aus einer Zeit, in der nicht die Hälfte der Bevölkerung übergewichtig war.
Vielleicht sollte man auch nicht immer satt werden müssen.
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Wer ist fit in der Knigge?
« Antwort #7 am: Donnerstag, 07. November 2013 - 10:08:56 »
"Knigge" stammt auch aus einer Zeit, in der nicht die Hälfte der Bevölkerung übergewichtig war.
Vielleicht sollte man auch nicht immer satt werden müssen.

Knigge wurde immer wieder aktualisiert, daher gibt es auch neue "Verhaltensanregungen"

Im Restaurant bezahlst Du ja für eine gewisse Portion. Nachschlag ist da gegen Entgelt sicher möglich.

Im übrigen gibt es da ja eine "Zeichensprache" des Bestecks, die jedoch kaum jemand kennt, weder Gast noch Gastgeber.
Kreuzt Du das Besteck auf dem Teller, bedeutet dies, dass Du noch nicht fertig bist oder Nachschlag möchtest. Ein aufgeklärter Gastgeber fragt dann höflich nach.
« Letzte Änderung: Donnerstag, 07. November 2013 - 10:15:15 von ToRü »
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer ist fit in der Knigge?
« Antwort #8 am: Donnerstag, 07. November 2013 - 10:14:13 »
"Knigge" stammt auch aus einer Zeit, in der nicht die Hälfte der Bevölkerung übergewichtig war.
Vielleicht sollte man auch nicht immer satt werden müssen.

Knigge wurde immer wieder aktualisiert, daher gibt es auch neue "Verhaltensanregungen"

Und? Was sagen die hierzu?
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Wer ist fit in der Knigge?
« Antwort #9 am: Donnerstag, 07. November 2013 - 10:16:03 »
...
Im übrigen gibt es da ja eine "Zeichensprache" des Bestecks, die jedoch kaum jemand kennt, weder Gast noch Gastgeber.
Kreuzt Du das Besteck auf dem Teller, bedeutet dies, dass Du noch nicht fertig bist oder Nachschlag möchtest. Ein aufgeklärter Gastgeber fragt dann höflich nach.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wer ist fit in der Knigge?
« Antwort #10 am: Donnerstag, 07. November 2013 - 10:21:15 »
...
Im übrigen gibt es da ja eine "Zeichensprache" des Bestecks, die jedoch kaum jemand kennt, weder Gast noch Gastgeber.
Kreuzt Du das Besteck auf dem Teller, bedeutet dies, dass Du noch nicht fertig bist oder Nachschlag möchtest. Ein aufgeklärter Gastgeber fragt dann höflich nach.

Kenne ich. Und parallel nach rechts auf dem Teller heißt: Bitte abräumen, bin fertig.

Ich hätte jetzt eher vermutet es könnte höflich sein, die schlanke Linie der Gäste im Auge zu behalten und sie nicht zu mästen.
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Wer ist fit in der Knigge?
« Antwort #11 am: Donnerstag, 07. November 2013 - 10:33:34 »
...
Im übrigen gibt es da ja eine "Zeichensprache" des Bestecks, die jedoch kaum jemand kennt, weder Gast noch Gastgeber.
Kreuzt Du das Besteck auf dem Teller, bedeutet dies, dass Du noch nicht fertig bist oder Nachschlag möchtest. Ein aufgeklärter Gastgeber fragt dann höflich nach.

Kenne ich. Und parallel nach rechts auf dem Teller heißt: Bitte abräumen, bin fertig.

Ich hätte jetzt eher vermutet es könnte höflich sein, die schlanke Linie der Gäste im Auge zu behalten und sie nicht zu mästen.

Da kümmert sich der Gast dann eigenverantwortlich drum. ;D

Der Gastgeber erkennt die Zeichen, bietet an, denn der Gast hat ja ein Zeichen gegeben. Wollte er das nicht, könnte er das Besteck ja anders legen ;)
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Paul Schrader

  • Gast
Re: Wer ist fit in der Knigge?
« Antwort #12 am: Donnerstag, 07. November 2013 - 12:18:57 »
Man ist zum Essen eingeladen und wird nicht satt, weil die Portionen 'sehr übersichtlich' sind.
Ist es unhöflich (als Gast), wenn man Nachschlag verlangt?
Oder ist es als Gastgeber unhöflich, keinen Nachschlag anzubieten?

Ich frage dann immer, was es denn als Hauptgericht gibt! ;D

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wer ist fit in der Knigge?
« Antwort #13 am: Donnerstag, 07. November 2013 - 13:04:59 »
Resumee:
wer einen Gastgeber hat, der die 'Besteck-Hinweise' nicht kennt, kann davon ausgehen, daß der selbst nicht weiß, was höflich ist und man kann sich benehmen, wie man will!  ;D

Okay, dann eine andere Frage des guten Benehmens:
Man hat einen Termin vereinbart, die Uhrzeit und das Datum festgelegt.  Gilt hier noch: Pünktlichkeit ist die Höflichkeit der Könige! - oder ist das 'akademische Viertelstündchen' noch zu vertreten, ohne daß es unhöflich ist?
For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.727
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Wer ist fit in der Knigge?
« Antwort #14 am: Donnerstag, 07. November 2013 - 13:48:17 »
....also ich lege -ganz für mich- großen Wert auf Pünktlichkeit - Opa sagte damals immer  "5 Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlichkeit"....(ich war nie Soldat).....verzeihe aber auch eine kleine Verspätung. Im Zeitalter des Handys kann man aber auch gern Bescheid sagen wenn es mal "etwas" später wird, gibt ja verzeihliche Gründe dafür.....