Autor Thema: Einfach mal "nicht-wählen"?  (Gelesen 553 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Einfach mal "nicht-wählen"?
« am: Samstag, 21. September 2013 - 22:03:05 »
Das hört sich doch gut an:

Zitat
Überhaupt sei es mit der Entkernung der Demokratie schon weit gekommen. Systematisch würden die wahren (Klassen-)Konflikte unter den Teppich gekehrt und die Politik entpolitisiert. Weil die Eliten alles unter sich ausmachten, sinke die Wahlbeteiligung. Zwar dürfe man eine Wahl "nicht verachten", aber sie spiegele dem Bürger eine Macht vor, die er, der demokratische "König", gar nicht mehr habe.

Gegen die feindliche Übernahme der Demokratie hilft für Žižek nur eins: Es hilft nur Bartleby-Politik, das Neinsagen und Nichtmitmachen. (...) "Es gibt Raum für eine magische passive Revolution, welche die Macht, anstatt ihr direkt entgegenzutreten, allmählich zersetzt, indem sie wie ein Maulwurf im Untergrund wühlt und sich den Alltagsritualen verweigert." Verweigerung als subversiver Akt – wie beim "Standing Man" auf dem Taksim-Platz in Istanbul, der einfach auf derselben Stelle stehen blieb.

http://www.zeit.de/2013/39/melville-bartleby-politik/komplettansicht
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Offline Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.274
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Einfach mal "nicht-wählen"?
« Antwort #1 am: Samstag, 21. September 2013 - 22:13:19 »
Ich habe 12 Jahre lang nicht gewählt. Und was hat es gebracht? Nichts.

breughel

  • Gast
Re: Einfach mal "nicht-wählen"?
« Antwort #2 am: Samstag, 21. September 2013 - 22:55:34 »
Nichtwähler stärken das Votum der Wähler - so einfach ist das.
Je mehr Nichtwähler desto stärker wiegt eine abgegebene Stimme.

Deichlamm

  • Gast
Re: Einfach mal "nicht-wählen"?
« Antwort #3 am: Samstag, 21. September 2013 - 23:08:06 »
Zitat
Nichtwähler stärken das Votum der Wähler - so einfach ist das.
Je mehr Nichtwähler desto stärker wiegt eine abgegebene Stimme.

Auf den Punkt!

Online ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.412
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Einfach mal "nicht-wählen"?
« Antwort #4 am: Sonntag, 22. September 2013 - 01:55:13 »
Nichtwähler stärken das Votum der Wähler - so einfach ist das.
Je mehr Nichtwähler desto stärker wiegt eine abgegebene Stimme.

So ist es. Danke Breughel.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Koch Th

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.564
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einfach mal "nicht-wählen"?
« Antwort #5 am: Sonntag, 22. September 2013 - 07:52:29 »
Nicht Wählern fehlt jeder anspruch auf Kritik
Mit Jungen Leuten bleibt mann jung

Offline Brilonius

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Männlich
  • Und? Muß!
Re: Einfach mal "nicht-wählen"?
« Antwort #6 am: Sonntag, 22. September 2013 - 12:26:26 »
Nichtwählen gilt als chic, aber ich kann meinen Vor-Schreibern nur zustimmen. Die Nichtwähler wollen ihren Frust und Protest an den etablierten Parteien ausdrücken, einen Denkzettel erteilen, es ist also auch eine politische Haltung. Gleichwohl bringt sie keinen Nutzen. Durch Nichtwählen wird nicht die vielleicht herbeigesehnte Neuerung beschleunigt, sondern die Parteien, die sie beklagen, werden scheinbar noch größer und festigen sich.

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.913
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Einfach mal "nicht-wählen"?
« Antwort #7 am: Sonntag, 22. September 2013 - 12:43:57 »
Ich stelle mir gerade die Gesichter einiger Politiker vor, wenn 5 Mio ehemalige Nichtwähler irgendwelche Klein- und Protestparteien wählen würden.
Selbst wenn diese es nicht in den Bundestag schaffen, so würde die 5-Prozent-Hürde für die 'Etablierten' doch etwas höher hängen.
Also auf zu den Urnen!
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Offline Hein Blöd

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Männlich
Re: Einfach mal "nicht-wählen"?
« Antwort #8 am: Sonntag, 22. September 2013 - 13:27:45 »
"Mit dem Wählen ist es wie mit dem Zähneputzen: Wenn man es nicht macht, wird's braun."
(Hagen Rether)