Autor Thema: Marcel Reich-Ranicki  (Gelesen 573 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.106
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Marcel Reich-Ranicki
« am: Mittwoch, 18. September 2013 - 17:42:04 »

...hat die deutsche Literaturkritik in einem Maße popularisiert, wie es zuvor unvorstellbar war.
Nun ist er im Alter von 93 Jahren gestorben, "der" Volkstribun der deutschen Literaturkritik.
R.I.P.
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 5.106
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Marcel Reich-Ranicki
« Antwort #1 am: Mittwoch, 18. September 2013 - 20:29:10 »

...kleiner Nachtrag - für die Freunde|innen des bewegten Bildes

Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Marcel Reich-Ranicki
« Antwort #2 am: Mittwoch, 18. September 2013 - 20:34:26 »
Wieder ein großartiger Mensch weniger! Auch wenn wir nicht immer einer Meinung waren, mochte ich ihn sehr!
Sehr, sehr schade - ich werde ihn vermissen!

"Dasssssss sssssoll Literrrratur ssein? Dasssss isssst Schrrrrott!"

Hoffentlich gibt es da, wo er jetzt ist, vernünftige Bücher!
For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-

Offline wattwurm

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 518
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles wird gut
Re: Marcel Reich-Ranicki
« Antwort #3 am: Mittwoch, 18. September 2013 - 23:23:09 »
MIt welchem recht kann er sagen -das buch ist gut oder schlecht- liegt nicht alles im auge des lesers.
er kann schreibstiel oder storry schlecht finden,ist doch aber immer eine persöhnliche sache was ich gut finde oder nicht.

Ben

  • Gast
Re: Marcel Reich-Ranicki
« Antwort #4 am: Donnerstag, 19. September 2013 - 00:51:00 »
MIt welchem recht kann er sagen -das buch ist gut oder schlecht- liegt nicht alles im auge des lesers.
er kann schreibstiel oder storry schlecht finden,ist doch aber immer eine persöhnliche sache was ich gut finde oder nicht.

Naja, man kann Schnulzenromane ganz toll und unterhaltend finden, aber diese werden nicht die Werke die, die Welt bewegen werden.
Qualität von Schriften kann man durchaus burteilen.

Offline Blubb

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 386
  • Geschlecht: Männlich
Re: Marcel Reich-Ranicki
« Antwort #5 am: Donnerstag, 19. September 2013 - 17:34:50 »
Das ist ein Tod, der mich wirklich traurig macht. Der wird fehlen.

Frank Schirrmacher hat einen geradezu fulminanten Nachruf auf Reich-Ranicki geschrieben:

Ein sehr großer Mann

MIt welchem recht kann er sagen -das buch ist gut oder schlecht- liegt nicht alles im auge des lesers.
er kann schreibstiel oder storry schlecht finden,ist doch aber immer eine persöhnliche sache was ich gut finde oder nicht.

Natürlich bleibt es am Ende immer eine subjektive Kritik an einem Buch, auch wenn es objektive oder verobjektivierte Kriterien gibt, die man einfließen kann. Aber man kann begründen, warum ein Buch gut oder schlecht ist und das hat Marcel Reich-Ranicki den Deutschen beigebracht.