Autor Thema: Die Grünen - Die Verbotspartei  (Gelesen 1938 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Die Grünen - Die Verbotspartei
« am: Freitag, 28. Juni 2013 - 11:44:53 »
Ein schöner Artikel der Rheinischen Post befasst sich mit dem missionarischen Eifer der Grünen und seinen Irrwegen.

Zitat
Wie keine zweite Partei, die in immerhin sechs Bundesländern mitregiert, überziehen die Grünen alles, was nicht den Lebensstil-Vorstellungen ihrer Wählerschaft entspricht, mit teils abstrusen Verbotsforderungen. Es reicht den Grünen nicht mehr, mit Überzeugung und dem Jutebeutel in der Hand voranzugehen, mit einer Plastiktüten-Steuer (22 Cent pro Beutel) sollen auch alle anderen dazu erzogen werden. Und falls das nichts nütze, müsse man Plastiktüten halt verbieten, forderte Cem Özdemir 2011. Wie auch verkaufsoffene Sonntage (NRW-Grüne 2012) oder generell das Einkaufen nach 20 Uhr.


Hier in Itzehoe erinnere ich mich noch an die Debatte um eine Renaturierung des Wochenmarktparkplatzes, da der Bürger nicht gezwungen werden konnte für sein parken dort plötzlich zu bezahlen.




http://www.rp-online.de/politik/deutschland/die-gruenen-was-nicht-ins-weltbild-passt-verbieten-1.3500071
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

breughel

  • Gast
Re: Die Grünen - Die Verbotspartei
« Antwort #1 am: Freitag, 28. Juni 2013 - 12:05:53 »
Verbote sind stets schwer durchzusetzen.
Ich wære auch fuer Plastiktuten zu saftigen Preisen - in DK schon etwas teurer als bei uns.
Energieverschwendung gehørt wie die unglaubliche Lebensmittelverschwendung yu unserem Szstem - also beibehalten.
Es ist Quatsch, Heizpilze zu verbieten und dann die sinnlosen Urlaunbsfluege nicht zu verbieten.
Auch ich kønnte den regen in SH genauso geniessen wie hier - bin also Klimaverbrecher.

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Grünen - Die Verbotspartei
« Antwort #2 am: Freitag, 28. Juni 2013 - 12:15:24 »
Verbote sind stets schwer durchzusetzen.

Es geht den Grünen vielleicht primär ums Prinzip, also Andersdenkende zu erziehen/ zu gängeln. Die Durchsetzung ist dann das Problem anderer...

Auch ich kønnte den regen in SH genauso geniessen wie hier - bin also Klimaverbrecher.

Dabei müssen die Grünen ja auch irgendwie in die Toskana kommen und der Chianti muss hierher transportiert werden...
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Offline Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.273
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Die Grünen - Die Verbotspartei
« Antwort #3 am: Freitag, 28. Juni 2013 - 12:47:35 »
Verbot von Rollern?
Verbot von COMPUTERSPIELEN und Paintball? wtf?

Die sollten sich mal lieber mehr für alternative Energien und dem Verbot industrieller Massentierhaltung einsetzen, statt dem Bürger auf diese Weise ans Bein zu pissen und sich selbst unglaubwürdig zu machen.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Die Grünen - Die Verbotspartei
« Antwort #4 am: Freitag, 28. Juni 2013 - 14:58:05 »
Wann kommt das Kohlensäureverbot in Getränken? Es werden täglich doch zig Millionen Getränkebhälter mit kohlensäurehaltigen Getränken geöffnet. Da entweichen doch erhebliche Mengen an CO²!

Oder das von Kühen erzeugte Methan. Methan ist 21-mal klimawirksamer als Kohlendioxid. Wann also der Luftdichte Kuhstall mit Methanauffanganlage (Kann man ja als Biogas nutzen).

;D
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Grünen - Die Verbotspartei
« Antwort #5 am: Freitag, 28. Juni 2013 - 16:27:17 »
Kühe werden gleich komplett verboten.
Dann pupsen sie auch nicht mehr - und vegane Ernährung ist eh viel gesünder...
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Grünen - Die Verbotspartei
« Antwort #6 am: Dienstag, 06. August 2013 - 09:26:30 »
... und vegane Ernährung ist eh viel gesünder...

Wir kommen dem näher:

http://www.stefan-niggemeier.de/blog/veggie-day-wie-man-aus-alten-fleischabfaellen-der-bild-zeitung-nachrichten-macht/


Letztens las ich den Begriff "Melonen-Partei". Aussen grün, innen rot mit braunen Kernen...  ;D


« Letzte Änderung: Dienstag, 06. August 2013 - 09:30:49 von eilandhegel »
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Offline Hanne Kirstein

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.094
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die Grünen - Die Verbotspartei
« Antwort #7 am: Dienstag, 06. August 2013 - 09:43:17 »


  Langeweile? oder Sommerloch?i

Offline Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.273
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Die Grünen - Die Verbotspartei
« Antwort #8 am: Dienstag, 06. August 2013 - 10:10:48 »
Mir bringt so ein Tag nichts. Bei mir ist jeden Tag Veggie-Day!

Aber vom Prinzip her ist deutlich weniger Fleischkonsum gesünder, da haben die Grünen schon Recht.
Es ist nicht nur aus Mitleid mit den Tieren aus Massentierhaltung (selbst in Musterbetrieben leiden Tiere und werden mit Antibiotika behandelt), sondern auch der ganze Rattenschwanz, der hinten dran hängt:
- Umweltverschmutzung durch Gülle (belastetes Grundwasser) und Methan
- Tierfutteranbau im Ausland gefährdet dort die Leben der Bevölkerung (Enteignete Bauern verhungern, damit die Viecher hier zu fressen haben!)
- Export von Fleischresten nach Afrika sorgen dafür, dass dort ansässige Bauern pleite gehen
- Für 1 Kilo Rindfleisch werden 16 Kilo Futter benötigt. Wieviele Menschen könnte man wohl mehr ernähren, wenn man die Anbaugebiete für Tierfutter für den Anbau von Menschennahrung nutzen würde?

Bevor ich hier weiter texte, lasse ich euch einen kritischen Film da: http://future.arte.tv/de/thema/gehts-auch-ohne-fleisch
« Letzte Änderung: Dienstag, 06. August 2013 - 10:20:55 von Itzeflitze »

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Die Grünen - Die Verbotspartei
« Antwort #9 am: Dienstag, 06. August 2013 - 11:30:44 »
Soll doch jeder essen, was er will.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Die Grünen - Die Verbotspartei
« Antwort #10 am: Dienstag, 06. August 2013 - 15:26:43 »


Q: https://fbcdn-sphotos-c-a.:-P.net/hphotos-ak-prn1/1012608_558057187591515_2081681377_n.jpg / FDP Liberté
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.273
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Die Grünen - Die Verbotspartei
« Antwort #11 am: Dienstag, 06. August 2013 - 19:05:20 »
Ob es euch gefällt oder nicht, es MUSS von Seiten der Politik etwas geschehen.
Ein großer Teil der Menschen ist zu egoistisch und kurzsichtig, um sich Gedanken um das Wohl anderer oder ihr eigenes zu machen.
Ein Veggie Day ist aber nicht der richtige Weg.

Warum nicht die Fleischproduktion um die Hälfte reduzieren? Es wird eh zu viel überproduziert und weggeworfen!
Warum nicht Gesetze erlassen, die Futtermittel nur aus eigenem Anbau erlauben? Dadurch würde sich die Massentierhaltung in Deutschland von allein reduzieren.
Warum nicht Importe von Fleisch aus dem Ausland verbieten, welches ebenfalls in Massentierhaltung erzeugt wurde? Die sollen ihren medikamentverseuchten Abfall behalten!
Warum nicht den Import von Gülle aus Nachbarländern verbieten? Unser Grundwasser würde es danken.

Warum? Weil unser Staat damit Geld macht.
Es geht um nichts anderes als schmutziges Geld.
Solange Politiker weiter so scheinheilig tun, als würden sie sich ernsthaft um das Volk kümmern, habe ich keinen Grund wählen zu gehen.

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Grünen - Die Verbotspartei
« Antwort #12 am: Mittwoch, 07. August 2013 - 09:40:09 »
Australien ist hier schon ein bisschen weiter:
http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2013-08/australien-gesundheitswesen-staat/komplettansicht

Vielleicht können die Grünen da noch was abkupfern.
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Die Grünen - Die Verbotspartei
« Antwort #13 am: Mittwoch, 07. August 2013 - 10:31:57 »
Ob es euch gefällt oder nicht, es MUSS von Seiten der Politik etwas geschehen.
Ein großer Teil der Menschen ist zu egoistisch und kurzsichtig, um sich Gedanken um das Wohl anderer oder ihr eigenes zu machen.
Ein Veggie Day ist aber nicht der richtige Weg.

Warum nicht die Fleischproduktion um die Hälfte reduzieren? Es wird eh zu viel überproduziert und weggeworfen!
Warum nicht Gesetze erlassen, die Futtermittel nur aus eigenem Anbau erlauben? Dadurch würde sich die Massentierhaltung in Deutschland von allein reduzieren.
Warum nicht Importe von Fleisch aus dem Ausland verbieten, welches ebenfalls in Massentierhaltung erzeugt wurde? Die sollen ihren medikamentverseuchten Abfall behalten!
Warum nicht den Import von Gülle aus Nachbarländern verbieten? Unser Grundwasser würde es danken.

Warum? Weil unser Staat damit Geld macht.
Es geht um nichts anderes als schmutziges Geld.
Solange Politiker weiter so scheinheilig tun, als würden sie sich ernsthaft um das Volk kümmern, habe ich keinen Grund wählen zu gehen.

Solange die Nachfrage der Verbraucher da ist, wird es das auch geben.
Solange Verbraucher Billigfleisch beim Discounter kaufen, wird nachfragegerecht produziert.

Einfuhren aus dem Ausland verbieten? Gut, dann kaufen die aber auch nicht unsere Maschinen, Autos und andere Waren - mit allen Konsequenzen..

Und das mit dem Veggieday ist ja nun echt nicht neu; der war auch Vegetarier...  >:D :



Quelle: https://fbcdn-sphotos-a-a.:-P.net/hphotos-ak-prn1/1016093_10153123789625055_1795856552_n.jpg
« Letzte Änderung: Mittwoch, 07. August 2013 - 10:35:28 von ToRü »
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.273
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Die Grünen - Die Verbotspartei
« Antwort #14 am: Mittwoch, 07. August 2013 - 11:06:51 »
Hitler als Beispiel für Vegetarismus zu nehmen ist mehr als geschmacklos (und ich glaube, dass diese Behauptung auch nur als Gag im Net existiert und nicht der Wahrheit entspricht).  :tocktock: