Autor Thema: Die Causa Hoeneß  (Gelesen 3129 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline wattwurm

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 518
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles wird gut
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #30 am: Samstag, 11. Mai 2013 - 19:05:48 »
Ist Steurehinterziehung nicht genau so schlimm wie steuerverschwendung??
Gestern in der NDR Talkrunde gehöhrt. Frau schawan hat für einen flug der mit einer Linienmaschine flugzeit 2 stunden und geringe
kosten- sogar 1 klasse- verursacht hätte,die Flugbereitschaft benutzt (26 000 €) oder ulla schmitt hat ihren diestwagen nach spanien
nachkommen lassen um einen termin wahr zunehmen der  30 kilometer  war. (Taxi o.Leihwagen) Auf nachfrage -das steht mir zu-
sie machen es einem vor und der kleine mann möchte auch ein kleines stück vom kuchen. ulli Hoeneß ist kein kleiner mann und den meine
ich auch nicht.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.415
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #31 am: Samstag, 11. Mai 2013 - 20:59:32 »
Das Steuerrecht hat kaum etwas mit Recht zu tun, und schon gar nicht mit Gerechtigkeit.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.760
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #32 am: Samstag, 11. Mai 2013 - 21:05:07 »
Das Steuerrecht hat kaum etwas mit Recht zu tun, und schon gar nicht mit Gerechtigkeit.

...das trifft auf sehr viele "Rechte" zu.....

Offline Brilonius

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 647
  • Geschlecht: Männlich
  • Und? Muß!
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #33 am: Montag, 15. Juli 2013 - 18:13:22 »
Wenn es denn so käme, wie der Spiegel prophezeit, bliebe ein fahler Beigeschmack. Unbedingt Gründe finden, die sich strafmildernd auswirken, das war wohl hier der Auftrag der bayrischen Filz-Fraktion. Und siehe da, ein Schlupfloch tat sich auf, strafrechtlich relevant bleiben auf einmal nur noch 900.000 €. Eine Geldstrafe obendrein, man merkt die Absicht: Nur nicht ins Gefängnis.
Bitte nicht mißverstehen: Ich möchte Höneß nicht im Gefängnis sehen, mir fehlten seine originellen, manchmal oberlehrerhaften Statesments, ich mag solche Typen wie ihn, ich mag aber auch gefühlte Gerechtigkeit. 

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.415
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #34 am: Montag, 15. Juli 2013 - 20:07:29 »
Was der Spiegel berichtet sind erstmal Vermutungen. Und letztendlich muss da ein Gericht erstmal mitspielen. Einen Deal wird es nicht geben, denn dazu gab es in jüngster Zeit vom BGH auch ein sehr klares Urteil, da wird kaum ein Richter sich in Gefahr begeben wollen.Verjährung ist nun mal Gesetz. Das kann auch jeder andere in Anspruch nehmen. Und selbst wenn, er so verurteilt würde, wie angenommen, dann sind das nicht nur 2 Jahre auf Bewährung sondern noch dazu noch die vermuteten 720 Tagessätze als Geldstrafe. Das dürfte ihn dann noch einiges kosten, kommt auf sein Montasgehalt an. Und er ist natürlich vorbestraft. Eine "einfache" Steuerhinterziehung wird mit einer Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, so sieht es das Gesetz vor. (§ 370 Abs. 1 AO)Ab einem Hinterziehungsbetra g von 100.000 EUR ist regelmäßig eine Freiheitsstrafe (ggf. auf Bewährung) zu verhängen, ab 1.000.000 EUR ist die Aussetzung einer Freiheitsstrafe zur Bewährung regelmäßig nicht mehr möglich. so das damalige BGH-Urteil.Aber wie gesagt, kommt auf den Richter an. Ist der Bayernfan, dann hat der UH vielleicht Glück, ist er Dortmund, Schalke oder 60er Fan, dann halt nicht.

Recht und Gerechtigkeit sind 2 paar Schuhe. Und wer bestimmt schon, was gerecht ist?
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Blubb

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 356
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #35 am: Dienstag, 01. März 2016 - 09:55:55 »
Hoeneß' restliche Haftzeit wurde mittlerweile zur Bewährung ausgesetzt. Seit gestern ist er ein freier Mann.

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.752
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #36 am: Dienstag, 01. März 2016 - 10:45:36 »
Hoeneß' restliche Haftzeit wurde mittlerweile zur Bewährung ausgesetzt. Seit gestern ist er ein freier Mann.


...und Schnippchen schlagen kann er auch noch wie ein junger Hase  ;)

http://www.t-online.de/sport/fussball/bundesliga/id_77121560/uli-hoeness-frei-so-schlug-er-den-reportern-ein-schnippchen.html
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.415
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #37 am: Dienstag, 01. März 2016 - 11:08:39 »
Er hat seine Schuld verbüßt und damit sollte es jetzt auch gut sein.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Hyperaktiv

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.208
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #38 am: Dienstag, 01. März 2016 - 17:02:11 »
Hoeneß' restliche Haftzeit wurde mittlerweile zur Bewährung ausgesetzt. Seit gestern ist er ein freier Mann.

Ich finde es nicht gut ---------- aber egal die werden schon wissen was RICHTIG ist  ::)

Offline Blubb

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 356
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #39 am: Dienstag, 01. März 2016 - 17:07:26 »
Hoeneß' restliche Haftzeit wurde mittlerweile zur Bewährung ausgesetzt. Seit gestern ist er ein freier Mann.

Ich finde es nicht gut ---------- aber egal die werden schon wissen was RICHTIG ist  ::)

Ja, wissen Sie. Deswegen haben sie jahrelang studiert und zwei überdurchschnittliche Abschlüsse.  ;)

Und warum findest du das nicht gut?

Offline Koch Th

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.567
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #40 am: Dienstag, 01. März 2016 - 19:07:39 »
Er hatt doch niemanden Umgebracht



Mich würde vielmehr intersieren was mit den 43.000.000 EURO passiert ist.Die Herr Hoenes ans Finazamt überwiesen hatt.
 ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ???
Mit Jungen Leuten bleibt mann jung

Offline Hyperaktiv

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.208
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #41 am: Dienstag, 01. März 2016 - 19:12:07 »
Er hatt doch niemanden  Umgebracht

Ja nee ist klar  ;D ------aber mach du das mal wir sitzen die ganze zeit ab

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.752
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #42 am: Dienstag, 01. März 2016 - 19:55:00 »

...zurück zum Thema - auch Wurst-Ulle erfüllt durchaus seinen Zweck...hat er schon vielfach bewiesen.

Mit der Verurteilung ist das Thema für mich durch - da sollte man tatsächlich ein wenig Vertrauen in die Fachexpertise der Richter haben!

Man muss ihn ja nicht mögen, weder vorher noch nachher!
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline Hyperaktiv

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.208
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #43 am: Dienstag, 01. März 2016 - 20:25:57 »


Man muss ihn ja nicht mögen, weder vorher noch nachher!

Es hat da ja nichts mit zutun, es geht ja darum was er gemacht hat. ODER?

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.752
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #44 am: Dienstag, 01. März 2016 - 20:40:43 »


Man muss ihn ja nicht mögen, weder vorher noch nachher!

Es hat da ja nichts mit zutun, es geht ja darum was er gemacht hat. ODER?


...genau dafür hat er seine Strafe bekommen, also ist es doch erledigt!
Andere erhalten eine zweite, dritte und/oder x-te Chance...die wird er sicherlich nicht brauchen!
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus