Autor Thema: Die Causa Hoeneß  (Gelesen 3086 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.413
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #15 am: Montag, 06. Mai 2013 - 12:09:15 »
Was bitte hat Steuerhinterziehung mit Moral zu tun  ??? ??? ???

Er hatt alle.Die gesamten Bürger der BRD besch...
und vorallem hatt er sich erwischen lassen.Soll er doch anständig Nachzahlen (ist eh nur ein Bruchteil von dem was er hinterzogen hatt)und der Staat kann seine Schulden verringern

Nein, er ist nicht erwischt worden, er hat sich selbst angezeigt.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #16 am: Montag, 06. Mai 2013 - 13:05:04 »
Was bitte hat Steuerhinterziehung mit Moral zu tun  ??? ??? ???

Er hatt alle.Die gesamten Bürger der BRD besch...
und vorallem hatt er sich erwischen lassen.Soll er doch anständig Nachzahlen (ist eh nur ein Bruchteil von dem was er hinterzogen hatt)und der Staat kann seine Schulden verringern

Nein, er ist nicht erwischt worden, er hat sich selbst angezeigt.

Vielleicht hat er sich auch erst angezeigt, nachdem er von den Recherchen des Stern erfahren hat. So klar ist das noch nicht.
Und dann hätte er sich erwischen lassen.
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Offline Blubb

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 356
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #17 am: Montag, 06. Mai 2013 - 13:53:21 »
Was bitte hat Steuerhinterziehung mit Moral zu tun  ??? ??? ???

Er hatt alle.Die gesamten Bürger der BRD besch...
und vorallem hatt er sich erwischen lassen.Soll er doch anständig Nachzahlen (ist eh nur ein Bruchteil von dem was er hinterzogen hatt)und der Staat kann seine Schulden verringern

Nein, er ist nicht erwischt worden, er hat sich selbst angezeigt.

Vielleicht hat er sich auch erst angezeigt, nachdem er von den Recherchen des Stern erfahren hat. So klar ist das noch nicht.
Und dann hätte er sich erwischen lassen.

Das hätte im Falle der Selbstanzeige aber auch keine rechtliche Relevanz, um es mal klarzustellen.

Rechtlich ist die Sache klar. Wenn er die Selbstanzeige nicht korrekt gestellt hat, dann muss er sich vor Gericht verantworten. Die aktuelle BGH-Rechtsprechung zugrunde gelegt, muss er dann auch ins Gefängnis. Ist die Selbstanzeige hingegen korrekt erfolgt, dann ist die Sache gegessen. Er hat hier Reue gezeigt und sieht ein, dass er zumindest im Falle der Steuerhinterziehung etwas falsch gemacht hat. Das Interview muss man ihm wohl, mangels Gegenbeweis, auch in Bezug auf Ehrlichkeit abkaufen.

Der moralische Punkt ist eine Sache, die ich auf allgemeiner Ebene für schwer diskutierbar halte, weil Moral als allgemeingültiges Prinzip für keine geeignete Argumentationsgrundlage halte. Moral definiert jeder für sich anders. Es ist kein objektiv messbarer Wert.

Was die Spekulationen betrifft, bin ich hingegen anderer Meinung als Hoeneß. Spekulationen auf manche Güter, wie Rohstoffe oder Währungen, halte ich für grundlegend falsch. In manchen Fäälen ist es schlichtweg ein Verbrechen, um es mal ein wenig plastisch darzustellen. Zwar kann ich nicht sagen, auf was er spekuliert hat, aber sofern es nicht bei Aktienspekulationen geblieben ist, dann muss ich Hoeneß widersprechen, der, so habe ich ihn in dem Interview verstanden, nur die Steuerhinterziehung für falsch hielt, die Spekulationen aber nicht.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.413
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #18 am: Montag, 06. Mai 2013 - 13:59:29 »
Vielleicht hat er sich auch erst angezeigt, nachdem er von den Recherchen des Stern erfahren hat. So klar ist das noch nicht.
Und dann hätte er sich erwischen lassen.

Mann O Mann, das sind doch alles Spekulationen. Fakt ist: Er hat sich selbst angezeigt.

Und wenn morgen der Himmel einstürzt, dann ist alles vorbei....
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

breughel

  • Gast
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #19 am: Montag, 06. Mai 2013 - 14:12:08 »
Vielleicht hat er sich auch erst angezeigt, nachdem er von den Recherchen des Stern erfahren hat. So klar ist das noch nicht.
Und dann hätte er sich erwischen lassen.

Mann O Mann, das sind doch alles Spekulationen. Fakt ist: Er hat sich selbst angezeigt.

Und wenn morgen der Himmel einstürzt, dann ist alles vorbei....
er hat sich selbst angezeigt - und das vermutlich zu spät, sonst hätte die Staatsanwaltschaft nicht entsprechend gehandelt.
Er bezeichnet sich als pathologischer Zocker - dann war der Adidas-Chef wohl Co-Zocker und so reiht sich Rätsel an Rätsel.
Es geht hier nicht um Moral sondern um Wirtschaftskriminalität - auch wenn diese nun schon weitgehend durch die Bankenhilfen legalisiert wurde.
Die Moral wird lediglich propagiert - undd a war Hoeness ganz vorne.
Aber das kennen wir doch schon von Paolo Pinkel, von Barschel, von Zumwinkel, von Möllemann, von der katholischen Kirche, von einem Itzehoer Sponsor usw - das Spiel endet nie
Realisten nehmen solche bekundungen nicht so ernst - sie kenen den Menschen als triebgesteuert und gleichzeitig gerne sich als heilig sehend.
Darauf basiert der Ablasshandel der Kirchen, die auch gerne die Moral propagieren und den Staat dafür zahlen lassen.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.413
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #20 am: Montag, 06. Mai 2013 - 14:40:29 »
Zu spät? Das ist ebenso Spekulation.

Fakt ist: Eine Selbstanzeige erfordert eine sehr genaue Darstellung der hinterzogenen Steuern. Bekannt ist, dass er diese Selbstanzeige nachgebessert hat - ein Zeichen dafür, dass sie wahrscheinlich nicht vollständig war bzw. nicht als vollständig angesehen wurde und daher die strafbefreiende Wirkung wohl ausgeblieben ist.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.732
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #21 am: Montag, 06. Mai 2013 - 18:05:28 »
...ich glaube dass hinter den Kulissen sehr viel mehr "läuft" als überhaupt bekannt wird. Die "hohen Herren" der Finanz(und Fußball-)welt machen ihre Spielchen unter sich und mit sicher ganz anderen Methoden als sie uns Normalos jemals nur ansatzweise bekannt werden. Manchmal fällt da halt einer aus dem Raster und diesmal hat's den Ulli getroffen, der ganz sicher seine Schäfchen absolut im Trockenen hat - so oder so...

breughel

  • Gast
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #22 am: Montag, 06. Mai 2013 - 19:04:30 »
...ich glaube dass hinter den Kulissen sehr viel mehr "läuft" als überhaupt bekannt wird. Die "hohen Herren" der Finanz(und Fußball-)welt machen ihre Spielchen unter sich und mit sicher ganz anderen Methoden als sie uns Normalos jemals nur ansatzweise bekannt werden. Manchmal fällt da halt einer aus dem Raster und diesmal hat's den Ulli getroffen, der ganz sicher seine Schäfchen absolut im Trockenen hat - so oder so...
ja, klingt etwas platt, würde ich aber auch so sehen.

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.732
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #23 am: Montag, 06. Mai 2013 - 19:08:38 »
...so schreibt ein Normalo....dass es auch andere Normalos verstehen... ;)

Offline Desinfector

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.071
  • Geschlecht: Männlich
  • ● Teleport failed ●
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #24 am: Montag, 06. Mai 2013 - 20:06:48 »
...ich glaube dass hinter den Kulissen sehr viel mehr "läuft" als überhaupt bekannt wird.

in Sachen Profisport sowieso...
gravity sux!

Offline wattwurm

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 518
  • Geschlecht: Weiblich
  • Alles wird gut
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #25 am: Mittwoch, 08. Mai 2013 - 22:57:52 »
Wo fängst steuerhinterziehung an und wo höhrt es auf.
omi mit ihrer kleinen rente könnte ihre wohnung nie mehr streichen und tapezieren lassen wenn es nicht unter
der hand möglich währe. eine ältere person hohlt sich ein bis zwei mal im monat hilfe im haushalt,Steuerhinterziehung??
Ich habe für selbiges verständnis.

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.913
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #26 am: Samstag, 11. Mai 2013 - 12:38:02 »
Mir kommen die Tränen, wenn ein mutmaßlicher Steuerverbrecher, der nur gegen eine dicke Kaution auf freiem Fuß ist, jetzt wild und öffentlichkeitswirksam in der Presse am Rumjammern ist.
Wenn wissentlich mehrere 1.000.000 Euro verschoben werden, dann hat das nichts mit "den Überblick verloren" oder so zu tun,
Leute und Lügner, die vor Gier und Hinterlist den Hals nicht vollkriegen, sollen doch an ihrem Geiz ersticken!
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Offline Blubb

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 356
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #27 am: Samstag, 11. Mai 2013 - 13:12:23 »
Wo fängst steuerhinterziehung an und wo höhrt es auf.
omi mit ihrer kleinen rente könnte ihre wohnung nie mehr streichen und tapezieren lassen wenn es nicht unter
der hand möglich währe. eine ältere person hohlt sich ein bis zwei mal im monat hilfe im haushalt,Steuerhinterziehung??
Ich habe für selbiges verständnis.

Ja, das wäre dann Steuerhinterziehung.

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.913
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #28 am: Samstag, 11. Mai 2013 - 13:21:58 »
Wo fängst steuerhinterziehung an und wo höhrt es auf.
omi mit ihrer kleinen rente könnte ihre wohnung nie mehr streichen und tapezieren lassen wenn es nicht unter
der hand möglich währe. eine ältere person hohlt sich ein bis zwei mal im monat hilfe im haushalt,Steuerhinterziehung??
Ich habe für selbiges verständnis.

Ja, das wäre dann Steuerhinterziehung.
Aber nur unter der Vorraussetzung, dass die Hilfe nicht nur aus reiner Mitmenschlichkeit geleistet wird. Und dass der Helfer keine Steuern abführt, oder?

Aber jeder(?) Richter wird hoffentlich die Tat eines Studenten, der für ein paar Taler Taschengeld einer unvermögenden Rentnerin neue Tapeten an die Wand klatscht anders beurteilen als die eines mehrfachen Millionärs, der mit Hilfe von professionellen "Steuerberatern" mehrere 1.000.000 Euro ins Ausland verschafft, um Steuern zu sparen. :)
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Offline Blubb

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 356
  • Geschlecht: Männlich
Re: Die Causa Hoeneß
« Antwort #29 am: Samstag, 11. Mai 2013 - 13:57:50 »
Wo fängst steuerhinterziehung an und wo höhrt es auf.
omi mit ihrer kleinen rente könnte ihre wohnung nie mehr streichen und tapezieren lassen wenn es nicht unter
der hand möglich währe. eine ältere person hohlt sich ein bis zwei mal im monat hilfe im haushalt,Steuerhinterziehung??
Ich habe für selbiges verständnis.

Ja, das wäre dann Steuerhinterziehung.
Aber nur unter der Vorraussetzung, dass die Hilfe nicht nur aus reiner Mitmenschlichkeit geleistet wird. Und dass der Helfer keine Steuern abführt, oder?

Aber jeder(?) Richter wird hoffentlich die Tat eines Studenten, der für ein paar Taler Taschengeld einer unvermögenden Rentnerin neue Tapeten an die Wand klatscht anders beurteilen als die eines mehrfachen Millionärs, der mit Hilfe von professionellen "Steuerberatern" mehrere 1.000.000 Euro ins Ausland verschafft, um Steuern zu sparen. :)

Ja, das würde er.  ;)

Zur anderen Frage: Die Details des Steuerstrafrechts kenne ich jetzt auch nicht. Aber unter gewissen Voraussetzungen wäre es Steuerhinterziehung, auch für den Arbeitgeber, der ja die Lohnsteuer abführt. Ganz davon ab werden dann da auch Sozialversicherungsbeiträge nicht abgeführt. Das ist, wenn ich es dunkel erinnere, auch eine Straftat.

Gefährliches Halbwissen Steuerrecht. :D