Autor Thema: Dänemark-Urlaub mit Hund  (Gelesen 1673 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

breughel

  • Gast
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #15 am: Samstag, 20. April 2013 - 10:46:36 »
Ferienhausvermieter - an der Spitze NOVASOL - laufen Sturm gegen das Gesetz.
Man fürchtet Buchungseinbrüche bei Ferienhäusern.
Das Gesetz von 2010 stammt noch von der Mitte/Rechts-Regierung und könnte modifiziert oder einkassiert werden.
Die letzte große Aufregung waren die angekündigten Grenzkontrollen durch die Mitte-Rechts -Rechtsregierung.
Beides nun erledigt.
Allerdings ist Dänemark und SH Transitstrecke für Drogen und Menschenhandel - Waffen, Zwangsprostitution usw.
Das stört aber nicht beim Ferienhausurlaub - vielleicht gerade mal bei der Anreise.
Wer unbedingt spezielle Hunde haben will sollte auch in spezielle Gegenden reisen - wie wäre es mit einem Resort für Spezialhunde und ihre Fans?

Offline Sally

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 119
    • Hundesport in Itzehoe
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #16 am: Mittwoch, 24. April 2013 - 15:44:31 »
wir haben Dänemark dieses Jahr ebenfalls gekenzelt. Wie schon geschrieben, hat man Pech und ein anderer Hund greift den eigenen an und der besitzt dann auch noch die Frechheit und wehrt sich....na wer ist dann wohl Schuld mein DSH oder der kleine Pinscher?

Zum Thema der liebe Goldie.... Es mag ja sein, dass es nette Exemplare davon gibt, allerdings habe ich auch schon ganz andere von dieser Rasse kennengelernt. Und auch Goldies haben Zähne und wissen damit umzugehen!Erst vor ein paar Tagen flog so ein "netter" unangeleinter Goldie meiner angeleinten DSh bei einem Spaziergang ohne irgendeine Vorwarnung direkt ins Genick und Muddi stand 100m weiter entfernt und trötete vergeblich in ihre Hundepfeife.

Jeder Hund wird nett geboren. es kommt darauf an, was man daraus macht bzw was sein Umfeld aus ihm macht. ;)


Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #17 am: Samstag, 04. Mai 2013 - 21:17:56 »
Für mein Empfinden besser nicht!

Beitrag des WDR

Offenbar zeigt es Wirkung:

Zitat
"Wenn wir über Politik reden wollen, die uns einen schlechten Ruf beschert, ist es viel schlimmer mit der Hundegesetzgebung. Wir erhalten viele Protestschreiben, und viele Deutsche nennen Dänen Hundemörder."

Der Direktor des Branchenvereins der Ferienhausvermieter, Carlos Vilaro Larsen, meint: Die Mitgliederunternehmen des Branchenverbands hätten seit Anfang diesen Jahres so viel mit Beschwerden und Sorgen über die Hundegesetzgebung zu tun, dass der Aufwand dafür sieben Vollzeitstellen entspreche. "Und das, weil die Bestimmungen auf eine Art formuliert sind, dass sie Verunsicherung schaffen."

http://www.shz.de/nachrichten/top-thema/artikel/rechte-politik-hat-urlauber-vergrault.html
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein