Autor Thema: Dänemark-Urlaub mit Hund  (Gelesen 1676 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sanni

  • Gast
Dänemark-Urlaub mit Hund
« am: Freitag, 19. April 2013 - 08:18:07 »
Für mein Empfinden besser nicht!

Beitrag des WDR

breughel

  • Gast
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #1 am: Freitag, 19. April 2013 - 08:38:58 »
Für mein Empfinden besser nicht!

Beitrag des WDR
auf die aufgelisteten Rassen samt Besitzer kann ich gut verzichten in Dänemark und auch hier.
Ich erlebe schon, wie ein Privatpanzer (SUV) an den autostrand rollt, dann öffnet sich die Tür und drei liebliche Großhunde rasen los.
Besitzer bleibt im Auto wegen des Komforts. Kennzeichen : Tysk

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #2 am: Freitag, 19. April 2013 - 08:49:42 »
Man weiss ja, nicht der (Kampf-)Hund sondern sein Besitzer ist meistens das Problem.

Leider suchen sich bestimmte Leute immer die gleichen Hunderassen aus, und da hat Breughel recht, auf diese Typen könnte man gut verzichten.

Ich bilde mir gerne ein, die Wahl des Hundes sagt einiges über den Charakter der Besitzer aus.

Die Welt wäre wohl ein besserer Platz würden wir alle Golden Retriever wählen...
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #3 am: Freitag, 19. April 2013 - 09:10:19 »
Man weiss ja, nicht der (Kampf-)Hund sondern sein Besitzer ist meistens das Problem.

Leider suchen sich bestimmte Leute immer die gleichen Hunderassen aus, und da hat Breughel recht, auf diese Typen könnte man gut verzichten.

Ich bilde mir gerne ein, die Wahl des Hundes sagt einiges über den Charakter der Besitzer aus.

Die Welt wäre wohl ein besserer Platz würden wir alle Golden Retriever wählen...

DAS glaube ich nicht! ;) KLICK

In Dänemark sind auch schon andere Hunde getötet worden (weil ein Polizist meint, einen Rassemix erkannt zu haben!). Tatsächlich war es ein Husky, ein Schäferhund oder was auch immer.

JEDER Hund - vom Chihuahua zum Irishen Wolfshund- kann gefährlich werden, wenn sein Besitzer ein Depp ist! Nur, weil niemand sich blamieren will, wenn er den Besitzer eines Chihuahuas wegen einer Beißattacke anzeigt, gibt es darüber keine Berichte.


For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-

Sanni

  • Gast
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #4 am: Freitag, 19. April 2013 - 10:04:08 »
Es lebe das Vorurteil!

Eine enorme Anzahl sog. "Kampfhunde" befinden sich (auch) im Tierschutz.
Natürlich AUCH, weil es immer noch genügend Idioten gibt, die diese Tiere züchten & abrichten.

Nun hat, aber das ist natürlich nur mein Empfinden, Dänemark absolut die Orientierung verloren was
die Durchführung ihrer Gesetze betrifft. Es werden NICHT nur Tiere getötet, die für den Menschen
gefährlich geworden sind.

@Breughel: Macht es für Dich einen Unterschied, ob einer mit 'nem Golf vorfährt und seine 3 Cocker-Spaniel zum
Scheißen an den Strand schickt oder wie in deinem Beispiel mit SUV & großen Hunden?

Offline Itzeflitze

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 2.275
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wieder Hamster- und Katzenfreak
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #5 am: Freitag, 19. April 2013 - 10:13:17 »
Also ich kann nur unerzogene Hunde nicht ausstehen. Solche, die einen respektlos anspringen, anbellen, übern Haufen rennen etc.
Da ist mir die Rasse sowas von egal.

Meiner Meinung nach ist die Hetze gegen "Kampfhunde" maßlos übertrieben, denn die häufigsten Beißunfälle passieren nicht mit bestimmten Rassen auf der Straße sondern mit dem eigenen Hund, der z.B. mal wieder den Fressnapf verteidigt hat. Nur zeigt das natürlich keiner an.

Schlimm finde ich, wenn mediengeile Hundetrainer wie Martin Rütter noch Öl ins Feuer gießen, denn er behauptete, dass sich "Kampfhunde" eh nur Depravierte halten würden. Selber hat er von den Hunden so viel Schiss, dass er sie nicht therapiert!

breughel

  • Gast
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #6 am: Freitag, 19. April 2013 - 11:09:58 »
Es lebe das Vorurteil!

Eine enorme Anzahl sog. "Kampfhunde" befinden sich (auch) im Tierschutz.
Natürlich AUCH, weil es immer noch genügend Idioten gibt, die diese Tiere züchten & abrichten.

Nun hat, aber das ist natürlich nur mein Empfinden, Dänemark absolut die Orientierung verloren was
die Durchführung ihrer Gesetze betrifft. Es werden NICHT nur Tiere getötet, die für den Menschen
gefährlich geworden sind.

@Breughel: Macht es für Dich einen Unterschied, ob einer mit 'nem Golf vorfährt und seine 3 Cocker-Spaniel zum
Scheißen an den Strand schickt oder wie in deinem Beispiel mit SUV & großen Hunden?

aus welchem Auto die kommen ist mir egal - ich sehe inzwischen zuviele Hunde am Strand - und dazu oft eben leider solche Hundehalter wie beschrieben.
Auch im Quellental darf ich mich öfter an unangeleinten Hunden erfreuen.
Dänemark wird gerne mal wegen nun schärferer Gesetze getadelt - dabei ist das Land immer noch sehr liebral und tolerant. Dort darf man ohne Gebühren mit dem Auto an viele Strände und auch Hunde haben ganze Strandbereiche, in den sie frei laufen dürfen.
Aber es muß ja immer ein Haken gefunden werden - und so meckern dann deutsche Hundehalter, die sich reichlich austoben in DK.
Ich hatte im Sommer das Vergnügen bei großer Hitze in Kopenhagen zu sein und dort im zentrum durch die großen Grünanlagen zu spazieren - sehr schön dort - kaum Dreck und disziplinierte Hundehalter und Hunde.
Hier an der Alster dann Invasion der selbstverleibten Hundeerzieher - mein Hund ist ja so lieb - und dann jede menge zugeschissene Wiesen, Beinahunfälle und heulende Kinder.
Wozu braucht man einen Hund der in DK nun verbotenen Spezies?
Als Hofhund zur Bewachung von Grundstücken ?
Für das Ego?
Um zu zeigen, dass man wer ist?
Für den Arsch!

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #7 am: Freitag, 19. April 2013 - 14:45:10 »
Auch bei uns sind diese Rassen (und deren Mixe) verboten! Man darf sie auch nicht vermehren (züchten) oder zu uns einführen - dieses Gesetz gilt nahezu bundesweit einheitlich seit 2001. Das heißt also, daß -wenn so ein Gesetz auch befolgt wird - es seit 12 Jahren keinen 'Nachschub' mehr geben dürfte. Demnach kann der jüngste Hund allerhöchstens 12 Jahre alt sein.
Ich bezweifel, daß ein Hund in diesem, doch schon fortgeschrittenen Alter, für einen Kurzschwanz-Lurch von Interesse ist, der seine Potenz mit einem Pittbull o.ä. zur Schau stellen will.


Aber es geht in Dänemark nicht um DIESE Rassen allein, denn es heißt in deren Verordnung:
Zitat
Sollte ein Hund (unabhängig der Rasse) einen Menschen oder anderen Hund anfallen und schwer verletzen, muss die Polizei den Hund nach § 6, Abs. 5 des Hundegesetzes einschläfern lassen. Diese Regelung gilt sowohl für Hunde, die sich permanent in Dänemark aufhalten, als auch für Hunde, die aus dem Ausland mit nach Dänemark in den Urlaub genommen werden.

Und nun schließt sich der Kreis wieder, warum ich niemals mit meinem Hund nach Dänemark fahren würde, denn mein Hund ist groß! Wenn dann so ein unerzogener Wadenbeißer sich größenwahnsinnig (und das ist bei kleinen Hunden und Menschen gleich ;) ) an meinen Hund ranmacht und mein Hund sich wehrt, ist die Frage nach der Schuld ganz schnell geklärt.

Auf mich wird Dänemark verzichten müssen - ist aber auch wurscht, die stört es wohl nicht! :-)
For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #8 am: Freitag, 19. April 2013 - 18:01:55 »
Wir haben unseren Hund in Dänemark gekauft...  :)
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

breughel

  • Gast
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #9 am: Freitag, 19. April 2013 - 18:55:08 »
Wir haben unseren Hund in Dänemark gekauft...  :)
er det en venlig danske hund?
« Letzte Änderung: Freitag, 19. April 2013 - 18:57:03 von breughel »

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #10 am: Freitag, 19. April 2013 - 19:06:57 »
Wir haben unseren Hund in Dänemark gekauft...  :)
er det en venlig danske hund?

Es war ein Goldie... eine Seele von einem Hund. :)
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.731
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #11 am: Freitag, 19. April 2013 - 21:04:21 »
...und steht vermutlich auf HOT-DOGS.... ;)

breughel

  • Gast
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #12 am: Freitag, 19. April 2013 - 22:22:57 »
...und steht vermutlich auf HOT-DOGS.... ;)
PÖLSER

Offline Hägar

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.731
  • Geschlecht: Männlich
  • ja ja....
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #13 am: Samstag, 20. April 2013 - 00:39:45 »
...röde Pölser....mann...wie geht das hier mit der Tastatur mit dem durchgestrichenen O...?

Offline DrKloebner

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.086
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dänemark-Urlaub mit Hund
« Antwort #14 am: Samstag, 20. April 2013 - 08:53:38 »
...röde Pölser....mann...wie geht das hier mit der Tastatur mit dem durchgestrichenen O...?
So: Rød pølse

Musst nur kopieren.  8)
Jo