Autor Thema: Neuer PC, welche Komponenten?  (Gelesen 3833 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Neuer PC, welche Komponenten?
« Antwort #30 am: Montag, 25. November 2013 - 20:59:43 »
...Das ist doch mehr als ich erwartet habe.  :o
Ich glaube, ich sollte mir mal bei Gelegenheit ein anderes Netzteil holen....
Wie findet man denn heraus, wie sparsam ein Netzteil sein darf, trial und error, also peng, Sicherung raus, Kabel dampft?
1. Pi Mal Daumen berechnen, was für eine Leistungsaufnahme die verwendeten Komponenten haben.
2. Netzteil mit passender Leistung aussuchen.

Mal sehen, wenn mir ein günstiges Netzteil mit einem hohen Wirkungsgrad bei niedriger Leistung über den Weg läuft, schlage ich vielleicht zu. Ich gehe davon aus, dass mein jetziges Netzteil wegen des schlechten Wirkungsgrades mehr als 20 Watt unnötig verbrät.
Anderseits: Der PC läuft höchstens 20 Stunden in der Woche, das wären 0,4 kwh pro Woche, also ca 21 kwh im Jahr. Bei 28 Cent/kwh wären das knappe 6 Euro pro Jahr Mehrverbrauch durch das ineffiziente Netzteil.
Da lohnt sich kein Neukauf. :)
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Offline muesli

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 792
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer PC, welche Komponenten?
« Antwort #31 am: Montag, 25. November 2013 - 21:07:55 »
Wozu braucht man denn eigentlich einen Desktop oder Tower-PC mit externem Monitor?
Mein Tower steht im Keller nebst Monitor, ich nutze nur noch einen Laptop.
Weil ein Laptop in gleicher Ausführung wie die schnellen Desktops, wesentlich teurer ist.
achso  ::)

Ben

  • Gast
Re: Neuer PC, welche Komponenten?
« Antwort #32 am: Montag, 25. November 2013 - 21:11:09 »
Also Netzteil ist nicht immer gleich Netzteil!

Viele von den Dingern sind ihr Geld nicht wert, vorallem wenn diese nicht von ihrem Effizienzwert zertifiziert sind.Es gibt Bronze-, Silber-, Gold- und Platin Zertifikate.
Diese Zertifikate beschreiben den Wirkungsgrad eines Netzteils, das bedeutet im groben das was es aufnimmt wird zu x Prozent auch leistet.
Es sollten aber immer um die 80% oder höher sein.

Der Verbrauch eines PCs hängt nicht nur alleine vom Netzteil ab sondern auch von den verbauten Komponenten ab, in dem System von Wutz oder Slartibartfass würde z.b. ein 200Watt Netzteil locker in die Knie gehen. Es geht zwar nicht sofort kaputt, aber der PC wird nicht mehr starten.

Wichtig ist die Summe der verbauten Geräte wie CPU,GPU,HDD,RAM etc. ist maßgeblich für die Wahl des Netzteil.

Ordentliche Netzteile gibt es mittlerweile mehr als schlechte. Zu Zeiten von "Green-IT" sollte man dennoch darauf achten das man einen ordentlichen Wirkungsgrad hat (80+) und nicht überdemensioniert. Also einige Servernetzteile jenseits der 800Watt brauch kein Otto-Normal-User.

Das ist jetzt ganz grob angerissen aber ein Deutschuß.

@ Muesli Bei Notebooks sieht es ähnlich aus. Allerdings empfehle ich immer zu Herstellerware zu greifen. Billige NB-Ladenetzteile dazu noch falsch gewählt können den Akku für immer zerschießen.Dein NB selber wird es zwar überleben, aber ein Laptop ohne Akku ist nutzlos.
« Letzte Änderung: Montag, 25. November 2013 - 21:12:57 von Ben »

Offline muesli

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 792
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer PC, welche Komponenten?
« Antwort #33 am: Montag, 25. November 2013 - 21:20:32 »
@Ben: Puh, das ist ja eine Wissenschaft für sich.

Offline wutz

  • Redaktion
  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8.099
  • Geschlecht: Männlich
    • Meine Fotos aus Itzehoe und Umgebung.
Re: Neuer PC, welche Komponenten?
« Antwort #34 am: Montag, 25. November 2013 - 21:21:10 »


@ Muesli Bei Notebooks sieht es ähnlich aus. Allerdings empfehle ich immer zu Herstellerware zu greifen. Billige NB-Ladenetzteile dazu noch falsch gewählt können den Akku für immer zerschießen.Dein NB selber wird es zwar überleben, aber ein Laptop ohne Akku ist nutzlos.

Bei vielen Usern nicht. Die wollen damit nicht verreisen, denen ist der Desktop einfach zu groß und unpraktisch.
Ich habe noch kein Foto gemacht, das mir wirklich gefällt, deshalb fotografiere
ich morgen wieder.
www.muellertischer.de

Offline muesli

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 792
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Neuer PC, welche Komponenten?
« Antwort #35 am: Montag, 25. November 2013 - 21:33:32 »


@ Muesli Bei Notebooks sieht es ähnlich aus. Allerdings empfehle ich immer zu Herstellerware zu greifen. Billige NB-Ladenetzteile dazu noch falsch gewählt können den Akku für immer zerschießen.Dein NB selber wird es zwar überleben, aber ein Laptop ohne Akku ist nutzlos.

Bei vielen Usern nicht. Die wollen damit nicht verreisen, denen ist der Desktop einfach zu groß und unpraktisch.
Stimmt genau, mein Akku ist schon längst hinüber, ich nutze mein NB nur mit Netzkabel...

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.536
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Neuer PC, welche Komponenten?
« Antwort #36 am: Montag, 25. November 2013 - 21:36:44 »


@ Muesli Bei Notebooks sieht es ähnlich aus. Allerdings empfehle ich immer zu Herstellerware zu greifen. Billige NB-Ladenetzteile dazu noch falsch gewählt können den Akku für immer zerschießen.Dein NB selber wird es zwar überleben, aber ein Laptop ohne Akku ist nutzlos.

Bei vielen Usern nicht. Die wollen damit nicht verreisen, denen ist der Desktop einfach zu groß und unpraktisch.
Stimmt genau, mein Akku ist schon längst hinüber, ich nutze mein NB nur mit Netzkabel...

Ich auch. Bildschirm ging neulich flöten. Nun hängt er an ner Dockingstation mit Monitor und leistet immer noch gute Dienste.

Gereist wird nur noch mit Tabletcomputer.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Ben

  • Gast
Re: Neuer PC, welche Komponenten?
« Antwort #37 am: Montag, 25. November 2013 - 22:19:53 »
Stimmt alles.Einige nutzen ihn als Desktop Ersatz. Allerdings nehme ich mir selber ungern die Fähigkeit mobil zu sein, wenn ich mir so ein Gerät zulege.Auch ein Akku will gepflegt werden. Tablets kommen zum arbeiten für mich nicht in Frage. Mal sehen was die Zukunft bringt...

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Neuer PC, welche Komponenten?
« Antwort #38 am: Montag, 25. November 2013 - 23:02:46 »

Der Verbrauch eines PCs hängt nicht nur alleine vom Netzteil ab sondern auch von den verbauten Komponenten ab, in dem System von Wutz oder Slartibartfass würde z.b. ein 200Watt Netzteil locker in die Knie gehen. Es geht zwar nicht sofort kaputt, aber der PC wird nicht mehr starten.
Na, das halte ich mal für übertrieben. Wenn der PC unter Volllast 90 Watt benötigt, sollten 200 Watt (auch wenn ich noch keine GPU-intensiven Sachen gemacht habe) locker reichen. :)

Leider werden keine energieeffizienten ATX-Netzteile mit 200 oder gar 150 Watt angeboten. Eben weil die Gefahr besteht, dass der PC mit 2 Monstergrafikkarten, USB-Herdplatten etc vollgeballert wird. Ein ATX-Netzteil mit einem Wirkungsgrad von 0,8 oder gar 0,9 und 150 Watt Nennleistung wäre schon prima. :)

Leider gibt es diese "80 PLUS Platinum Netzteile" erst ab 450 Watt. "80 PLUS Platinum" sagt aus, dass der Wirkungsgrad bei 20 Prozent der Nennleistung 0,9 beträgt. Super, das wären beim 450 Watt Netzteil ja 90 Watt! (M)Ein sparsamer PC benötigt aber nur 40, 30 oder gar 10 Watt, also lediglich 10 oder gar 2 Prozent. Und darüber, wie hoch der Wirkungsgrad des Netzteils in diesem Bereich ist, schweigt sich der 80+-Standard aus.

Von daher schei$$e ich auf die potentielle 20 Watt (bzw 6 Euro pro Jahr) Ersparnis und bleibe bei meinem bisherigen Netzteil.  8)
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Ben

  • Gast
Re: Neuer PC, welche Komponenten?
« Antwort #39 am: Dienstag, 26. November 2013 - 10:00:26 »
Um das ganze vielleicht etwas anschaulicher zu machen, einfach hier mal das System zusammenstellen.
Ist nicht mehr ganz aktuell, aber ein guter Richtwert.
http://www.meisterkuehler.de/content/energierechner-fuer-computer-79.html

Es geht ja nicht darum was der PC im Durchschnitt macht, sondern was passiert wenn er Volllast gibt. Da sollte man ihm ein bisschen Reserven lassen um das System stabil zu halten.
Respektive auch das man ja eventuell auch mal aufrüsten will/muss.
Man kann immer sparen, nur sollte man beim Netzteil nicht am falschem Ende sparen. Gibt andere Komponenten wo man richtig Strom und Anschaffungskosten spart. Vor allem bei GraKas und CPUs werden immer stromsparender mit der Zeit.


« Letzte Änderung: Dienstag, 26. November 2013 - 10:12:01 von Ben »

Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Neuer PC, welche Komponenten?
« Antwort #40 am: Dienstag, 26. November 2013 - 11:21:28 »
Dieser Vergleichsrechner ist nett,  aber auch schon 4 Jahre alt. Moderne Prozessoren, SSD oder Grakas sind da nicht vorhanden. Mainboards pauschal mit 10 Watt anzunehmen ist auch spaßig.
Naja, wie auch immer, ich habe mein System so genau wie möglich eingetragen und komme da auf max 137 Watt. Von daher würde ein Netzteil mit 150 oder 180 Watt dicke ausreichen. :)
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Ben

  • Gast
Re: Neuer PC, welche Komponenten?
« Antwort #41 am: Dienstag, 26. November 2013 - 11:57:16 »
Ich schrieb ja auch "nicht mehr ganz aktuell" aber manuell lässt sich ja alles eintragen...

Du hast eine  externe GPU,CPU,16Gb RAM,DVD Brenner?,SSD und vielleicht sogar noch noch eine HDD?
Und das ganze soll mit 180 Watt Netzteil laufen? (Das sind zumindest die Sachen die in diesem Thema ersichtlich sind.)

Naja, mach wie Du es denkst,will niemanden etwas aufreden. Habe nur meine Erfahrungen mit kleinen Netzteilen gemacht, weil man halt unbedingt sparen wollte.


Offline Slartibartfass

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.918
  • Geschlecht: Männlich
  • Slartibartfass sagt: "Sei fein, nie fies."
Re: Neuer PC, welche Komponenten?
« Antwort #42 am: Dienstag, 26. November 2013 - 12:19:46 »
Nein, ich habe keine externe GPU, ja, ein Netzteil mit 180 Watt würde dicke ausreichen, Nein, ich kaufe mir kein anderes Netzteil,  weil es sich preislich nicht lohnen würde.  :)
Es wird nie so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Ben

  • Gast
Re: Neuer PC, welche Komponenten?
« Antwort #43 am: Dienstag, 26. November 2013 - 12:41:18 »
Schön das wir drüber gesprochen haben.
http://www.bequiet.com/de <- aktuell, nur etwas Firmenlastig



Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.536
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Neuer PC, welche Komponenten?
« Antwort #44 am: Dienstag, 26. November 2013 - 12:50:34 »
Und so hat jeder seine Überzeugung und Meinung - schlussendlich miss jeder von Euch mit seiner Lösung glüklich werden.... ;)
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆