Autor Thema: Formel 1 saison 2013  (Gelesen 921 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Formel 1 saison 2013
« am: Donnerstag, 24. Januar 2013 - 09:19:09 »
Das Fahrer-Karussell ist in dieser Saison, die übrigens in 51 Tagen und 22 Stunden mit dem Großen Preis von Australien beginnt, ist in diesem Jahr wirklich alles andere als aufregend.

Die ersten Teams haben sich wohl nach dem Motto 'never change a running system' verhalten - nix Neues:

Red Bull geht mit dem Weltmeister Sbastian Vettel und Mark Webber an den Start,
Ferrari mit Alonso und Massa.

Die erste Änderung finden wir dann im McLaren-Team: Jenson Button hat einen neuen Partner. Sergio Perez (früher bei Sauber) nimmt den Platz von Louis Hamilton ein.

Obwohl Gosjean in der letzten Saison nicht gerade brilliert hat, verlängerte Lotus seinen Vertrag - auch der Iceman Kimi Räikkönen behielt sein Cockpit (meiner Meinung nach war seine letzte Saison großartig!)

Mercedes Petronas mußte Michael Schumacher gehen lassen, dafür rutschte Louis Hamilton nun in sein Auto. Ob Niko Rosberg ihn in sene Schranken weist? Ich hoffe es...

Das Sauber-Team startet mit Niko Hülkenberg und Esteban Gutierez, der als Testfahrer bereits in diesem Team gefahren ist. Mal sehen, ob er sich besser in der Königsklasse schlägt, als letzte Saison in der GP2.

Force India, die 2012 oft wirklich wirklich überraschten, haben erst ein Cockpit besetzt: Paul diResta. Wer das andere Auto bekommt, ist bisher noch nicht klar.

Williams setzt wieder auf Pastor Maldonado und vergibt das zweite Auto an einen Rookie: der Finne Valterri Bottas, der schon 2012 Testfahrten absolviert hat, wird das Auto von 'Renn-Opa' Rubens Barricello übernehmen.

Bei Toro Rosso ist alles geblieben, wie es war: Vergne und Ricciardo sind als Fahrer gemeldet.

Caterham hat bisher nur Charles Pic genannt, wer das andere Auto übernimmt, ist noch nicht klar.

Marussia hat bisher nur den Rookie Max Chilton (ein wirklich lecker Kerlchen ;) ) als Piloten benannt - vielleicht bekommt das andere Timo Glock? Ich hätte auch nichts gegen Adrian Sutil
For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Formel 1 Saison 2013
« Antwort #1 am: Sonntag, 17. März 2013 - 08:40:18 »
Das erstes Rennen der Saison in Australien, Melbourne, Albert Park, Start 7:00 MEZ

Wer nun meint, daß 7 Uhr eine doch ganz annehmbare Uhrzeit ist, der irrt: das gestrige Qualifying mußte aufgrund des Wetters abgebrochen werden. Starke Regenfälle, die die Strecke teilweise so stark unter Wasser setzen, daß es den Verantwortlichen zu gefährlich schien. Deshalb qualifizierten sich die Fahrer am Morgen des Rennen, und das war bei uns 1 Uhr nachts.

Einen Pechvogel gab es schon vor dem Rennen: Nico Hülkenberg konnte wegen eines Defektes in der Benzinzufuhr gar nicht erst starten, dabei hatte er sich im  Qualifying einen beachtlichen 11. Platz eingefahren.
Wie erwartet dominierten die Red Bulls wieder das Feld, so startete Vettel von Platz 1, Webber reihte sich dahinter ein, Hamilton in seinem neuen Arbeitsplatz Mercedes stellte sein Auto auf Platz 3 in die Startaufstellung. Überraschend: Massa zeigte Alonso, wie schnell er im Ferrari ist und stellte sich vor den Spanier.

Nach einem unspektakulären Rennen, die eigentlich nur eine Überraschung bot, gibt es hier die Platzierungen:

1. Platz Kimi Raikkonen
2. Platz Fernando Alonso
3. Platz Sebastian Vettel

Die Überraschung war, daß der F1-Rückkehrer Adrian Sutil in einem Force India auf einen phantastischen 7 Platz gefahren ist.

Bereits in der nächsten Woche geht es mit dem Großen Preis von Malysia in Sepang.

Keep racing!

For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.728
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Formel 1 saison 2013
« Antwort #2 am: Sonntag, 24. März 2013 - 09:22:28 »


...heute nehmen wir es wortwörtlich sportlich - in der malaiischen Pannenshow bei Wolkenbruch und Reifen-Roulette ;)

Seit - ich kann mich gar nicht mehr erinnern - mind. 10 Jahren das erste Live-Rennen für mich...bei RTL

Keep on racing - nur Alonso nicht mehr...
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Formel 1 saison 2013
« Antwort #3 am: Sonntag, 24. März 2013 - 09:29:44 »
Könnte man bereits jetzt das Flügelkillerrennen nennen.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Formel 1 saison 2013
« Antwort #4 am: Sonntag, 24. März 2013 - 10:50:38 »
Und Vettel feiert seinen ersten Saisonsieg...
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.593
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal
Re: Formel 1 saison 2013
« Antwort #5 am: Donnerstag, 18. April 2013 - 19:00:13 »
Ist es für einen Reifenhersteller, in diesem Fall Pirelli, eigentlich förderlich, Pneus herzustellen, die nur 5 Runden halten?  :tocktock:
Für mich ist das eher Antiwerbung.

Ansonsten hoffe ich auf ein spannendes Rennwochenende

Offline NF

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.728
  • Geschlecht: Männlich
  • Am ENDE wird alles gut
    • NFsGalerie
Re: Formel 1 saison 2013
« Antwort #6 am: Donnerstag, 18. April 2013 - 19:15:21 »
Ist es für einen Reifenhersteller, in diesem Fall Pirelli, eigentlich förderlich, Pneus herzustellen, die nur 5 Runden halten?  :tocktock:
Für mich ist das eher Antiwerbung.

Ansonsten hoffe ich auf ein spannendes Rennwochenende

Wenn man sonst keine Überholmanöver im regulären Rennen mehr hinkriegt ist man halt auf Regeländerungen angewiesen-und mit Beschneidungen an den Füßen geht es am einfachsten.
Vielleicht fahren die Renner nächstes Jahr ja nur noch auf drei Rädern oder einer Achse  ;)
Mit einem Hammer in der Hand sieht
VIELES nach einem Nagel aus

Offline ThK

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 5.593
  • Geschlecht: Männlich
  • Sorry, hab's vergessen!
    • Besuch mich mal
Re: Formel 1 saison 2013
« Antwort #7 am: Donnerstag, 18. April 2013 - 19:23:12 »
Ist es für einen Reifenhersteller, in diesem Fall Pirelli, eigentlich förderlich, Pneus herzustellen, die nur 5 Runden halten?  :tocktock:
Für mich ist das eher Antiwerbung.

Ansonsten hoffe ich auf ein spannendes Rennwochenende

Wenn man sonst keine Überholmanöver im regulären Rennen mehr hinkriegt ist man halt auf Regeländerungen angewiesen-und mit Beschneidungen an den Füßen geht es am einfachsten.
Vielleicht fahren die Renner nächstes Jahr ja nur noch auf drei Rädern oder einer Achse  ;)

Das ist mir schon klar. Ich kann aber nicht nachvollziehen, dass ein Markenhersteller freiwillig "Schrott" produziert. Man will mit Werbung doch ein positives Image aufbauen. Für mich ist momentan Pirelli der Reifenhersteller, der keine haltbaren Reifen herstellen kann. Sowas würde ich für meinen PKW doch nicht kaufen.

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Formel 1 saison 2013
« Antwort #8 am: Donnerstag, 18. April 2013 - 20:14:19 »
Sehr interessant sind die Interviews nach den Rennen zum Thema Reifen ;D KEINER sagt geradeaus: Mit diesem Mist kann niemand fahren! - alle halten sich bedeckt, und WENN jemand etwas sagt, dann gegen das Auto, das einfach mit diesen Reifen nicht besonders gut ist.
Pirelli war mal eine der teuersten, aber hochwertigen Reifenhersteller - ich kann mich noch gut an meine aktive Motorsport-Zeit erinnern, in der nur die gut gesponsorten Fahrer/Autos sich diese Pneus leisten konnten. (ich fand die Pirellis immer schon zu weich und zu schnell abgenutzt und habe statt dessen auf Bridgestone zurückgegriffen - die kosteten nur 2/3! ;-) )

Allerdings sehe ich auch in Sachen Reifen die Formel 1 als Entwicklungsschmiede, von deren Ergebnissen der normale Verbraucher anschließend profitieren kann.

Für das kommende Wochenende in Bahrain hatte man von Pirelli zugesagt, eine härtere Mischung zu bringen - jetzt haben sie zurück gerudert und verlauten lassen, daß auch hier wieder die 'alte' Mischung gefahren würde. DAS hat für das Wüstenrennen m.M. nach  zur Folge, daß die reifen schnell schon anfangen werden zu schmieren. Zum Graining gesellt sich dann der Sand und schon wird es ein spannendes Rennen - für den, der Ausrutscher mag.
 

For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-