Autor Thema: Gebt den Punks ein Zuhause!  (Gelesen 11208 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Katja

  • Administrator
  • Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 4.484
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Gebt den Punks ein Zuhause!
« Antwort #45 am: Mittwoch, 29. August 2012 - 10:05:21 »
Außerdem sehe ich gelegentlich Grüppchen von 1-Euro-Jobbern durch die Gegend ziehen, die Jacken vom Ordnungsamt tragen. warum können die nicht den "Kümmerer" spielen?

Das ist ja mal interessant! Welche gemeinnützige Vereinigung steht dahinter, daß der Einsatz von 1-Euro-Jobbern erlaubt ist? Und welche Arbeiten verrichten sie?
For there is nothing either good or bad, but thinking makes it so.  - William Shakespeare-

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.412
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Gebt den Punks ein Zuhause!
« Antwort #46 am: Mittwoch, 29. August 2012 - 10:07:48 »

Hausrecht.

Die Security (ohne sozialüädagogische Ausbildung) erteilt Platzverbot, wenn die Punks dennoch kommen ist das Hausfriedensbruch, dann holt die Security die  :police: um das Hausrecht durchsetzen zu lassen.

Der Witz: Die Polizei sagt, sie hätte keine Kapazitäten um regelmäßig eine Streife vorbeizuschicken.

Also in der Brunnenstr. sitzen die Jungs immer auf der Mauer vom Netto-Parkplatz, befinden sich also auf dem Fußweg.

Und die Fußgängerzone ist auch öffentlich, bis auf den La Couronne Platz auf dem HEL&Co ihr Hausrecht ausüben könnten. (Wieso zahlen die eigentlich nicht die Security?)
Aber die Punks sitzen doch gerade deshalb nicht auf dem LC-Platz...
Wessen Hausrecht meinst Du denn?

Außerdem sehe ich gelegentlich Grüppchen von 1-Euro-Jobbern durch die Gegend ziehen, die Jacken vom Ordnungsamt tragen. warum können die nicht den "Kümmerer" spielen?

Das Hausrecht, dass die Stadt den Sondernutzungsrechteinhabern übertragen hat, das die Stadt aber auch selber wahrnehmen kann.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gebt den Punks ein Zuhause!
« Antwort #47 am: Sonntag, 02. September 2012 - 20:46:39 »
Außerdem sehe ich gelegentlich Grüppchen von 1-Euro-Jobbern durch die Gegend ziehen, die Jacken vom Ordnungsamt tragen. warum können die nicht den "Kümmerer" spielen?

Das ist ja mal interessant! Welche gemeinnützige Vereinigung steht dahinter, daß der Einsatz von 1-Euro-Jobbern erlaubt ist? Und welche Arbeiten verrichten sie?

Die hier meine ich:



(Ich hoffe, dass können jetzt alle sehen, Quelle ist Facebook)
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Sanni

  • Gast
Re: Gebt den Punks ein Zuhause!
« Antwort #48 am: Sonntag, 02. September 2012 - 21:17:31 »
Die hier meine ich:



(Ich hoffe, dass können jetzt alle sehen, Quelle ist Facebook)

Oha, wer hat denn das Gerücht in die Welt gesetzt  ???

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gebt den Punks ein Zuhause!
« Antwort #49 am: Sonntag, 02. September 2012 - 21:32:50 »
Welches Gerücht?
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Sanni

  • Gast
Re: Gebt den Punks ein Zuhause!
« Antwort #50 am: Sonntag, 02. September 2012 - 21:35:24 »
Welches Gerücht?

Das es sich bei den gezeigten Personen um
sogenannte 1€ - Jobber handelt.

breughel

  • Gast
Re: Gebt den Punks ein Zuhause!
« Antwort #51 am: Sonntag, 02. September 2012 - 21:59:11 »
Es sind ja nicht nur die Punks, die stiefmütterlich behandelt werden und denen man keine angemessene Förderung gibt.
Es gibt auch noch:
Rollatorenclub - Mitglieder kämpfen sich sehr schwer durch die Innenstadt. Eine Rollatorenpiste muss her! Und ein Rollatorentrainingscentrum am HC.
Falschparker - Falschparker benötigen dringend eine ausgewiesene Falschparkfläche im Zentrum.
Vandalen - die Breite Straße sollte in Vandalstreet umbenannt werden - es fehlen geeignete Objekt für Vandalen da diese immer wieder auf schon kaputte Häuser zugreifen müssen.

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gebt den Punks ein Zuhause!
« Antwort #52 am: Sonntag, 02. September 2012 - 22:05:00 »
Welches Gerücht?

Das es sich bei den gezeigten Personen um
sogenannte 1€ - Jobber handelt.


In diesem Fall ist es Facebook-User "Dennis Klinkforth", der auf die Frage von "Oliver Hartfeil":
Zitat
Die, die immer in der Horde auftreten und eigentlich so gar keine Befugnis haben. Was benötigt man eigentlich für eine Qualifikation um das zu machen, dann bewerb ich mich da auch mal :)

mit:
Zitat
du darfst nich mehr als ein euro die stunde verdienen !!! ^^ dann biste dabei !!!

geantwortet hat.

(Diskussion bei FB unter "Itzehoe aktuell)


Ich ging auch vorher schon davon aus. Ohne den Jungs und Mädels zu Nahe treten zu wollen, die sehen nicht danach aus, als würde es sich hier um hochbezahlte Fachkräfte handeln...
Sind sie es doch? Dann Asche über mein Haupt.
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

breughel

  • Gast
Re: Gebt den Punks ein Zuhause!
« Antwort #53 am: Sonntag, 02. September 2012 - 22:09:14 »
Man sieht den schlechten Einfluss von FB - Präpotentenforum   ;D


Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gebt den Punks ein Zuhause!
« Antwort #54 am: Sonntag, 02. September 2012 - 22:15:48 »
Man sieht den schlechten Einfluss von FB - Präpotentenforum   ;D


Eigentlich ist es doch auch egal, was die Jungs verdienen.

Der Punkt ist, das Ordnungsamt beschäftigt sie um für Ordnung zu sorgen, der Steuerzahler bezahlt sie.

Warum können sie sich nicht drei mal am Tag um die Punks "kümmern", wenn der nun für 13.200€ engagierte Sicherheitsdienst über keine Zusatzqualifkation im Sozialpädagogischen Bereich verfügt, also streng genommen nur nach dem Rechten sieht und gegebenenfalls die Polizei ruft?


Das könnten sie auch und Itzehoe würde 13.200€ sparen...
« Letzte Änderung: Sonntag, 02. September 2012 - 22:17:25 von eilandhegel »
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Deichlamm

  • Gast
Re: Gebt den Punks ein Zuhause!
« Antwort #55 am: Sonntag, 02. September 2012 - 22:35:35 »
Zitat
In diesem Fall ist es Facebook-User "Dennis Klinkforth", der auf die Frage von "Oliver Hartfeil":
Zitat

    Die, die immer in der Horde auftreten und eigentlich so gar keine Befugnis haben. Was benötigt man eigentlich für eine Qualifikation um das zu machen, dann bewerb ich mich da auch mal :)


mit:
Zitat

    du darfst nich mehr als ein euro die stunde verdienen !!! ^^ dann biste dabei !!!


geantwortet hat.

Jesses. Da habe ich gerade Günther Jauch ausgemacht, weil da jemand behauptet hat, das Internet mache ( Kinder) dumm. Und habe meiner Freundin einen Vortrag gehalten, das Lehrer Kindern eigentlich beibringen müssten, wie man recherchiert. Und dann gucke ich ins Forum und eine auf Facebook gepostete Einzelmeinung ist wird hier gerade zur Tatsache. Was ist bloß aus dem gesunden Misstrauen geworden? War schon, als ich noch als Journalist gearbeitet habe, mein Lieblingsspruch zum Thema: "Die würden es nicht schreiben, wenn es nicht wahr wäre..."

OK, etwas OT, aber es passte einfach so schön...

Stefan

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gebt den Punks ein Zuhause!
« Antwort #56 am: Sonntag, 02. September 2012 - 22:53:12 »
Zitat
In diesem Fall ist es Facebook-User "Dennis Klinkforth", der auf die Frage von "Oliver Hartfeil":
Zitat

    Die, die immer in der Horde auftreten und eigentlich so gar keine Befugnis haben. Was benötigt man eigentlich für eine Qualifikation um das zu machen, dann bewerb ich mich da auch mal :)


mit:
Zitat

    du darfst nich mehr als ein euro die stunde verdienen !!! ^^ dann biste dabei !!!


geantwortet hat.

Jesses. Da habe ich gerade Günther Jauch ausgemacht, weil da jemand behauptet hat, das Internet mache ( Kinder) dumm. Und habe meiner Freundin einen Vortrag gehalten, das Lehrer Kindern eigentlich beibringen müssten, wie man recherchiert. Und dann gucke ich ins Forum und eine auf Facebook gepostete Einzelmeinung ist wird hier gerade zur Tatsache. Was ist bloß aus dem gesunden Misstrauen geworden? War schon, als ich noch als Journalist gearbeitet habe, mein Lieblingsspruch zum Thema: "Die würden es nicht schreiben, wenn es nicht wahr wäre..."

OK, etwas OT, aber es passte einfach so schön...

Stefan



Eigentlich ist es doch auch egal, was die Jungs verdienen.

Der Punkt ist (Schon seit meinem ersten Posting zu diesem Thema), das Ordnungsamt beschäftigt sie um für Ordnung zu sorgen, der Steuerzahler bezahlt sie.

Warum können sie sich nicht drei mal am Tag um die Punks "kümmern", wenn der nun für 13.200€ engagierte Sicherheitsdienst über keine Zusatzqualifkation im Sozialpädagogischen Bereich verfügt, also streng genommen nur nach dem Rechten sieht und gegebenenfalls die Polizei ruft?


Das könnten sie auch und Itzehoe würde 13.200€ sparen...
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.412
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Gebt den Punks ein Zuhause!
« Antwort #57 am: Montag, 03. September 2012 - 09:51:00 »
...
Warum können sie sich nicht drei mal am Tag um die Punks "kümmern", wenn der nun für 13.200€ engagierte Sicherheitsdienst über keine Zusatzqualifkation im Sozialpädagogischen Bereich verfügt, also streng genommen nur nach dem Rechten sieht und gegebenenfalls die Polizei ruft?


Das könnten sie auch und Itzehoe würde 13.200€ sparen...

Da ist in der Tat etwas dran...
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

breughel

  • Gast
Re: Gebt den Punks ein Zuhause!
« Antwort #58 am: Donnerstag, 07. März 2013 - 08:24:08 »
Der Frühling naht und mit den Störchen kommen auch die Punks wieder und besetzen ihr Nest.
Das ist am Lacordingsda-Platz und schon wird wieder über Störungen und nicht fachgerechtes Urinieren in der Öffentlichkeit geklagt.
Und Frau Dr. Lutz von der DAF (Ex-SPD und bald nicht mehr in der Ratsversammlung) möchte keine Kriminalisierung sondern sozialpädagogische Betreuung - wie die aussehen könnte, bleibt unklar.
Es wird auch über Disziplinieerung und Umsiedlung gesprochen - aber es ist wie bei den Störchen - man ist standorttreu und möchte auch sein Publikum haben.
Immerhin stehen 50 000 Euro für dieses Jahr bereit, um die Gruppe irgendwie zu betreuen
Irfan Yesil heißt der Chef des Sicherheitsdienstes, der wegen seiner freundlichen Ansprache der Gruppe gelobt wird und dem man mit
seinem Sicherheitsdienst - Schwarzer Mann - zutraut, die Punks nett zu bearbeiten.
Frau Wittek-Sachs findet, alles sei nicht so dramatisch (wo wohnt die eigentlich?) und mahnt zur Gelassenheit.
Und so redet man sich schwungvoll ins Itzehoer Sommertheater hinein..
Die Bühne ist bereitet, die finanziellen Mittel für die Inszenierung sind da, die Komparsen und Darsteller stehen bereit und üben schon eifrig.
Das wird heiter bis bitter.
Itzehoer Innenstdt lebt auf und wenn das E-Tuk dann an dieser pittoresken Szene vorbei fährt, dann ist wirklich ein Flair zu spüren.
« Letzte Änderung: Donnerstag, 07. März 2013 - 08:25:57 von breughel »

Offline Koch Th

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.564
  • Geschlecht: Männlich
Re: Gebt den Punks ein Zuhause!
« Antwort #59 am: Donnerstag, 07. März 2013 - 08:36:33 »
50.000Euro für ein paar Punks  :tocktock:  . Das Geld in die Innsradt investiert würde mehr bringen.In jeder Fußgängerzoone gibt es solche Leute (Punks,Penner und Betler ) nicht beachtung ist eine (die) Lösung.
Mit Jungen Leuten bleibt mann jung