Autor Thema: Piratenpartei  (Gelesen 2592 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

ae8090

  • Gast
Piratenpartei
« am: Freitag, 25. November 2011 - 11:20:08 »
Erst ist sie gegen den Kampf gegen Päderasten, dann nimmt sie den aus der SPD gedrängten Kinderpornokucker Tams auf und nun das:

Kinderporno-Skandal auf Website der Piratenpartei

breughel

  • Gast
Re: Piratenpartei
« Antwort #1 am: Freitag, 25. November 2011 - 11:25:01 »
Erst ist sie gegen den Kampf gegen Päderasten, dann nimmt sie den aus der SPD gedrängten Kinderpornokucker Tams auf und nun das:

Kinderporno-Skandal auf Website der Piratenpartei
sind halt ein pubertierender Haufen............
Dazu fällt mir ein Witz ein:

Ein Schiff wird von Piraten überfallen.
Der Piratenanführer kommandiert:
Frauen links raus treten - werden ersäuft!
Männer rechts raus treten - werden vergewaltigt!
............ kurzes Zögern - ähhhh... umgekehrt meinte ich natürlich......
Stimme aus der Männergruppe: Versprochen ist versprochen.

Offline wutz

  • Redaktion
  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 8.002
  • Geschlecht: Männlich
    • Meine Fotos aus Itzehoe und Umgebung.
Re: Piratenpartei
« Antwort #2 am: Freitag, 25. November 2011 - 11:27:39 »
Na ja, das sind Links, die jeder dort setzen kann.
Ich habe noch kein Foto gemacht, das mir wirklich gefällt, deshalb fotografiere
ich morgen wieder.
www.muellertischer.de

herbymeinolf

  • Gast
Re: Piratenpartei
« Antwort #3 am: Freitag, 25. November 2011 - 23:21:32 »
Man sollte sich mal fragen, ob solche Aktionen nicht von den etablierten Parteien gesetzt werden um, die neuen aufsteigenden Parteien zu schwächen, sollte man zumindestens mal drüber nachdenken.

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Piratenpartei
« Antwort #4 am: Freitag, 25. November 2011 - 23:53:03 »
Man sollte sich mal fragen, ob solche Aktionen nicht von den etablierten Parteien gesetzt werden um, die neuen aufsteigenden Parteien zu schwächen, sollte man zumindestens mal drüber nachdenken.

Och nö, bitte keine Verschwörungstheorien...
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

breughel

  • Gast
Re: Piratenpartei
« Antwort #5 am: Samstag, 26. November 2011 - 09:27:09 »
Man sollte sich mal fragen, ob solche Aktionen nicht von den etablierten Parteien gesetzt werden um, die neuen aufsteigenden Parteien zu schwächen, sollte man zumindestens mal drüber nachdenken.
etablierte Parteien? Wenn der Eismann zweimal klingelt..................

Offline Koch Th

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 3.564
  • Geschlecht: Männlich
Re: Piratenpartei
« Antwort #6 am: Dienstag, 29. November 2011 - 09:09:41 »
Erinnert man sich an die Grünen :die kammen auch erst mit Fahrad und im Strikpulli zu den Sitzungen.Heute benutzen sie auch den Dienstwagen.


 
Mit Jungen Leuten bleibt mann jung

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Piratenpartei
« Antwort #7 am: Dienstag, 29. November 2011 - 09:37:47 »
Erinnert man sich an die Grünen :die kammen auch erst mit Fahrad und im Strikpulli zu den Sitzungen. Heute benutzen sie auch den Dienstwagen

Richtig. Aber die kamen auch aus einer anderen Bewegung.

Die Piraten erscheinen zunehmend als Sammelbecken von linken wie rechten Extremisten und anderer fragwürdigen Gruppen.
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Rizzi

  • Gast
Re: Piratenpartei
« Antwort #8 am: Dienstag, 29. November 2011 - 09:43:16 »
Erinnert man sich an die Grünen :die kammen auch erst mit Fahrad und im Strikpulli zu den Sitzungen. Heute benutzen sie auch den Dienstwagen

Die Piraten erscheinen zunehmend als Sammelbecken von linken wie rechten Extremisten und anderer fragwürdigen Gruppen.

Ach, da gibts ja noch ganz andere etablierte Parteien in Deutschland, die sich da in der Vergangenheit nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben ...

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Piratenpartei
« Antwort #9 am: Dienstag, 29. November 2011 - 09:47:13 »
Erinnert man sich an die Grünen :die kammen auch erst mit Fahrad und im Strikpulli zu den Sitzungen. Heute benutzen sie auch den Dienstwagen

Richtig. Aber die kamen auch aus einer anderen Bewegung.

Die Piraten erscheinen zunehmend als Sammelbecken von linken wie rechten Extremisten und anderer fragwürdigen Gruppen.

Deswegen ziehen sie auch so viele ehemalige FDP-Wähler an     ;D

(immerhin 6000 bei der Landtagswahl in Berlin)


edit: Das kam mir erst so wenig vor, aber die FDP selber hat nur 26.943 Stimmen erhalten - da sind 6000 eine ganze Menge.
« Letzte Änderung: Dienstag, 29. November 2011 - 09:56:05 von eilandhegel »
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein

Offline ToRü | ToРуз

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 9.407
  • Geschlecht: Männlich
  • ☆☆☆☆
Re: Piratenpartei
« Antwort #10 am: Dienstag, 29. November 2011 - 10:20:56 »
Erinnert man sich an die Grünen :die kammen auch erst mit Fahrad und im Strikpulli zu den Sitzungen. Heute benutzen sie auch den Dienstwagen

Richtig. Aber die kamen auch aus einer anderen Bewegung.

Die Piraten erscheinen zunehmend als Sammelbecken von linken wie rechten Extremisten und anderer fragwürdigen Gruppen.

Deswegen ziehen sie auch so viele ehemalige FDP-Wähler an     ;D

(immerhin 6000 bei der Landtagswahl in Berlin)


edit: Das kam mir erst so wenig vor, aber die FDP selber hat nur 26.943 Stimmen erhalten - da sind 6000 eine ganze Menge.

Sie ziehen aber noch mehr von SPD, Linke und Grünen: Von den Grünen 17.000, von der SPD 14.000, von der Linkspartei 13.000
Die Piratenpartei hat auch ein recht klares linkes Profil und wildern eher da.

Und die FDP hat in Berlin, historisch gesehen, sehr selten gute Ergebnisse gehabt.

Aber wer heutzutage eine Partei aufmacht, sollte ja um die Extremismus-Problematik wissen und entsprechend handeln.

Und es ist ja klar, das eilandhegel nur auf die FDP einschlagen kann; macht man gerne, wenn man keine Argumente hat.
« Letzte Änderung: Dienstag, 29. November 2011 - 10:36:48 von groundstar »
Respektiere jede Meinung. Gefallen muss sie mir ja nicht. Und das sag ich dann auch.
Toleranz ist immer die Toleranz der anderen.
☆☆☆☆

Rizzi

  • Gast
Re: Piratenpartei
« Antwort #11 am: Dienstag, 29. November 2011 - 10:27:28 »
Und es ist ja klar, das Ihr 2 nur auf die FDP einschlagen könnt; macht man gerne, wenn man keine Argumente hat.

Bin ich damit gemeint ?
Wenn ja, wo habe ich auf die FDP eingeschlagen ?

ae8090

  • Gast
Re: Piratenpartei
« Antwort #12 am: Dienstag, 29. November 2011 - 10:28:54 »
Erinnert man sich an die Grünen :die kammen auch erst mit Fahrad und im Strikpulli zu den Sitzungen. Heute benutzen sie auch den Dienstwagen

Richtig. Aber die kamen auch aus einer anderen Bewegung.

Die Piraten erscheinen zunehmend als Sammelbecken von linken wie rechten Extremisten und anderer fragwürdigen Gruppen.

Deswegen ziehen sie auch so viele ehemalige FDP-Wähler an     ;D

(immerhin 6000 bei der Landtagswahl in Berlin)


edit: Das kam mir erst so wenig vor, aber die FDP selber hat nur 26.943 Stimmen erhalten - da sind 6000 eine ganze Menge.

Sie ziehen aber noch mehr von SPD, Linke und Grünen: Von den Grünen 17.000, von der SPD 14.000, von der Linkspartei 13.000
Die Piratenpartei hat auch ein recht klares linkes Profil und wildern eher da.

Und die FDP hat in Berlin, historisch gesehen, sehr selten gute Ergebnisse gehabt.

Aber wer heutzutage eine Partei aufmacht, sollte ja um die Extremismus-Problematik wissen und entsprechend handeln.

Und es ist ja klar, das Ihr 2 nur auf die FDP einschlagen könnt; macht man gerne, wenn man keine Argumente hat.

und außerdem gilt noch immer: wo Linke sind, sind auch Rechte.

breughel

  • Gast
Re: Piratenpartei
« Antwort #13 am: Dienstag, 29. November 2011 - 10:29:13 »
Da hat er sich wohl einen Schuh angezogen. ;D

Offline eilandhegel

  • Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 1.499
  • Geschlecht: Männlich
Re: Piratenpartei
« Antwort #14 am: Dienstag, 29. November 2011 - 11:11:25 »
Erinnert man sich an die Grünen :die kammen auch erst mit Fahrad und im Strikpulli zu den Sitzungen. Heute benutzen sie auch den Dienstwagen

Richtig. Aber die kamen auch aus einer anderen Bewegung.

Die Piraten erscheinen zunehmend als Sammelbecken von linken wie rechten Extremisten und anderer fragwürdigen Gruppen.

Deswegen ziehen sie auch so viele ehemalige FDP-Wähler an     ;D

(immerhin 6000 bei der Landtagswahl in Berlin)


edit: Das kam mir erst so wenig vor, aber die FDP selber hat nur 26.943 Stimmen erhalten - da sind 6000 eine ganze Menge.

Sie ziehen aber noch mehr von SPD, Linke und Grünen: Von den Grünen 17.000, von der SPD 14.000, von der Linkspartei 13.000
Die Piratenpartei hat auch ein recht klares linkes Profil und wildern eher da.

Und die FDP hat in Berlin, historisch gesehen, sehr selten gute Ergebnisse gehabt.

Aber wer heutzutage eine Partei aufmacht, sollte ja um die Extremismus-Problematik wissen und entsprechend handeln.

Und es ist ja klar, das eilandhegel nur auf die FDP einschlagen kann; macht man gerne, wenn man keine Argumente hat.


Zunächst einmal war das nur ein humorvoller Hinweis darauf, dass Du schon wieder anfängst gegen alle Parteien zu stänkern, die nicht die FDP sind.

Des weiteren hat die Piratenpartei eben niemand "aufgemacht". Ihre basisdemokratische Struktur macht sie doch gerade so interessant und dass "Extremisten" hier mit ihren teilweise kruden Thesen auf dem freien Markt der Ideen bestehen müssen sollte einem FDP´ler doch sympathisch vorkommen.
"Everybody is a genius. But if you judge a fish by its ability to climb a tree, it will live its whole life believing that it is stupid."
A. Einstein